29 Mai 2019

War Thunder Update 1.89 "Kaiserliche Marine" - Changelog

Download Wallpaper:

WAR THUNDER PRÄSENTIERT das Update 1.89 “Kaiserliche Marine”

Spiel Herunterladen

Die Kaiserliche Japanische Marine, neue Marineschiffe, Bodenfahrzeuge, Flugzeuge und Hubschrauber, zwei neue Schauplätze, aktualisierte Wolken sowie zahlreiche Fixes und Updates für bestehende Maschinen und Spielmechaniken. Das und vieles mehr erwartet Sie mit dem Update 1.89 "Kaiserliche Marine"!

Japanische Marine & Marine weiterer Nationen

Japan

  • AB-Tei Pionier
  • AB-Tei Serie
  • CH-2
  • CH-8
  • T-51b
  • No.13 Typ, 1944

UdSSR

  • Groza

Großbritannien

  • HMS Southampton

Neuer Hubschrauber!

image

Japanischer AH-1S

Bodentruppen

USA

Japan

Deutschland

  • FlaRakPz 1

Italien

UdSSR

Frankreich

Großbritannien

Flugzeuge und Hubschrauber

USA

Deutschland

Großbritannien

Italien

  • Re.2002 Early

Frankreich

UdSSR

  • Yak-3U
Japan
  • J5N1
  • AH-1S (Paket)

Neue Schauplätze und Missionen

  • Der neue Schauplatz "Smolensk" mit entsprechenden Flugzeugmissionen wurde hinzugefügt.
  • Flugzeuge und Hubschrauber "Dauerhafte Konfrontation" am Schauplatz "Afghanistan" wurden hinzugefügt.
  • Der Marineschauplatzplatz "Vulkaninsel" wurde hinzugefügt.
  • Neue Marinemissionen an den Schauplätzen "Green mountains gulf" (Boote), "Black Sea Port" (Boote) und "Fuego islands" (Boote) wurden hinzugefügt.

Schauplatz-, und Missionsupdates

  • Die Gebäudemodelle in Sizilien und Malta wurden aktualisiert.
  • Die Balance der Eroberungszonen in Alaska wurde korrigiert.
  • Der Schauplatz "Afghanistan" wurde um Straßen und Brücken erweitert.
  • Rampen, Furten und Gleise ins Wasser am Schauplatz "Port Novorossiysk" wurden geändert.
  • Die Anlagen auf den Flugplätzen in Berlin und Sizilien wurden optisch verbessert.
  • Die Modelle der Festungsgebäude auf Malta wurden optisch verbessert.
  • Neue Modelle für die Bombardierung von Basen werden in der Mission "Operation" Smolensk eingesetzt.

Anhaltende Konfrontation

  • Die Anzahl der aktiven Flugplätze wurde für jedes Team auf 6 erhöht.
  • Auf dem EG-Schauplatz "Afghanistan" werden Bodenfahrzeuge mit einem detaillierten DM unter der Kontrolle sowjetischer und US-amerikanischer KI je nach Rang der Schlacht eingesetzt. Zum Beispiel müssen Spieler in den Schlachten von Rang I T-26 und M2 Stuart Fahrzeuge zerstören und in den Schlachten von Rang V T-54 und Patton III Fahrzeuge.

Bodenfahrzeugmodell, Schadensmodell, Charakteristik- und Waffenänderungen

  • Die Mechanik Hullbreak wurde für folgende Fahrzeuge geändert:
    • AUBL/74
    • R3 T106 FA
    • Type 60 ATM
    • Falcon
    • Striker
    • Swingfire
    • Warrior
    • M3 Bradley
    • M50 Ontos
    • M551
    • BMP-1
    • SU-100P
    • ZSU-57-2
      • Ein Hullbreak kann durch folgendes verursacht werden:
        • Treffer durch HE- oder chemischen Granaten im Kaliber 105 mm oder größer;
        • Treffer durch kinetische (AP) Geschosse im Kaliber 120 mm oder größer.
           
  • Die Panzertürme Т-80B und Т-72A wurden mit der "volumetrischen Panzerung" neu erstellt.
  • Die Panzerung des Leopard 2A5 Turms wurde repariert. Die Größe der Hohlräume für den Füllstoff, den Füllstoff selbst und die Panzerplatten wurde präzisiert. Die vorhandenen Mikrolücken in der Turmpanzerung wurden behoben.
  • Der Effekt der Rauchentwicklung aus dem Abgassystem wurde durch die Aktivierung von ESS (Engine Smoke System) verstärkt.
  • OTOMATIC - Der Typ der SAPOM-Granate wurde von APHE auf SAP-HEI geändert.
  • Challenger Mk.3 - Die Art der zusätzlichen Panzerungselemente an den Rumpfseiten wurde von einer dynamischen Schutzpanzerung auf eineVerbundpanzerung umgestellt. 
  • AMX-10RC:
    • Die Panzerung des Geschützmantels wurde geklärt. Sie ist nun in der Röntgenansicht detaillierter.
    • Die Masse des Fahrzeugs wurde von 15,5 auf 16 Tonnen geändert. Quelle:  Presentation de materiels de l’armee de terre
  • T95E1, Leopard 2A4, Leopard 2A5, M1A1 - Fehler bei der Steuerungssensivität wurde behoben. 
  • 152 mm OF-530 - Die Sprengmasse im Mantel wurde von 6,86 kg auf 5,83 kg geändert. Quelle:Таблицы стрельбы 152-мм гаубицы обр. 1943 г. ТС/ГРАУ №155 // Справочник артиллерийских боеприпасов,подлежащих утилизации и уничтожению.
  • 120 mm T14E3 - Die Anfangsgeschwindigkeit der Hülle wurde von 944 auf 960 m/sec mit entsprechender Änderung der Panzerung geändert. Quelle: "Guns for Heavy Tanks" No.501-04-079 // Document AD0 802 080
  • M1, IPM1 - Die Anzahl der Munitionsgestelle erster Ordnung wurde von 44 auf 22 Schuss geändert. Quelle: AD-A201 907, SIMNET M1 Abrams Main Battle Tank Simulation - Software Description and Documentation, BBN Laboratories Incorporated, February 1987    
  • M247:
    • Der Name der Kanonen wurde von Bofors L/70 in M266 geändert. Quelle: Source: TM 43-0001-28, Army Ammunition Data Sheets, Department of The Army, April 1994
    • Die Anzahl der Respawns im SB-Modus wurde auf 2 geändert.
  • 152 mm APFSDS Granate M-69 Kanone - Die Masse wurde von 11,5 auf 8 kg geändert. Quelle: Отечественные бронированные машины. XX век. Том 3. 1946-1965, Солянкин А.Г, Желтов И.Г., Кудряшов К.Н. // Т ехника и вооружени е // Отечественные бронированные машины 1945-1965, N°8/ 2015
  • Die Bezeichnung für die R.35 (SA38) wurde festgelegt. Zuvor wurde das Fahrzeug als R.39 bezeichnet.
  • KV-II 754(r) - Die Dicke des Waffenmantels wurde von 70 auf 75 mm geändert. Jetzt ist es ähnlich wie die Dicke des Waffenmantels des KV-2 (1940).
  • M13/40 (II)/(III) - Die Reihenfolge der Munitionsverwendung wurde verfeinert.
  • 8.8 cm Flak 37 Sfl. - Der zweite hintere Gang wurde hinzugefügt. Quelle: Sturmgeschutze. Entwicklung und Fertigung der sPak //
  • Der TNT-Multiplikator wurde für die folgenden explosiven Stoffe von 1,7 auf 1,25 geändert: A-IX-1, A-IX-2. Quelle:  GICHD (Feb 2017), Explosive weapon effects – final report, GICHD, Geneva //  
  • M47 (105/55) - Es wurde eine Modifikation "Entfernungsmesser" hinzugefügt.
  • Т-60 - Die Schussrate der 20 mm TNSh Kanone wurde von 800 auf 750 Schüsse pro Minute geändert. Quelle: 20-мм танковая пушка ТНШ (ШВАК), Руководство службы

Flugzeugmodell, Schadensmodell, Eigenschafts- und Waffenänderungen

  • Tandem HEAT Gefechtskopf für das 9М120 "Ataka" ATGMS wurde hinzugefügt.
    AGM 114B Hellfire - Die maximale Fluggeschwindigkeit der Raketen wurde geklärt.
    Der maximale Kontrollbereich für die folgenden Raketen wurde festgelegt:
    • 9M114
    • 9М17M
    • 9М17P
    • 9М120
    • TOW-2
  • Type 92 und Type 89 Maschinengewehre — Die Munitionsbezeichnung für das IAI (Sofort wirkende Brandgeschoss) wurde festgelegt (Quelle).
  • НС-45 — Die Sprengmasse für die Granate HEFI-T (High Explosive Fragmentation incendiary tracer shell) wurde festgelegt (Quelle).
  • Hispano 404 — Die Zusammensetzung der verschiedenen panzerbrechenden Gurten im Vergleich zu ähnlichen Verbundgurten wurde festgelegt (Quelle).
  • AP-T, HE-I Geschosse wurden für die Ho-103 / 104 Maschinengewehre hinzugefügt.(Quelle).
  • 200 kg №1 Bombe — Die Masse und Art des explosiven Stoffes ist geändert (Quelle).
  • 50 kg G.A. MNN Bombe — Name der Bombe, Masse und Gewicht des Explosivstoffs wurden geändert (Quelle).
  • 500 kg №2 Bombe — Gewicht, Masse und Art des explosiven Stoffes wurden geändert (Quelle)
  • FAB-5000 — Die Art des explosiven Stoffes wurde geändert. (Quelle).
  • 750 Pfund M117 Bombe — Die Art des explosiven Stoffes wurde geändert.
  • AH-1F, AH-1Z — Die Informationen, die für die Modifikation "Neue 20 mm Kanonen" angezeigt werden, die zuvor einen negativen Bonus auf die Ausfallrate ergab, wurden korrigiert (Quelle).
  • AH-1G — Die Munition für die Waffengondelmodifikation XM-35 wurde geändert.
  • AH-1F/G/Z, UH-1B/C/C XM-30 — Der Name der Modifikation der Kanonengondel XM-18 wurde geändert auf M18A1 (Quelle)
  • UH-1C XM-30 — Die folgenden Waffenanordnungen wurden hinzugefügt: XM159, XM21, XM5.
  • AH-1Z  — Die Informationen, die für die Raketenmodifikation Sidewinders zusammen mit der Modifikation Flares angezeigt werden, wurden korrigiert.
  • Mi-24P/V (alle Varianten) — Die Möglichkeit, einige Waffenvoreinstellungen zusammen mit R-60M Raketen zu verwenden, ohne die erforderlichen Modifikationen für ihren Einsatz zu erforschen und freizuschalten, wurde korrigiert  (Quelle).
  • Mi-35M — Die IRCM-Modifikation, die angezeigt wurde, während sie nicht erforscht und entsperrt wurde, wurde korrigiert.
  • Mi-4AV —  Die auf der Fahrzeugkarte angegebene Anzahl der Besatzungsmitglieder wurde geändert.
  • SA.313B — Der verzögerte Schussbeginn für die Offensivwaffen wurde korrigiert. (Quelle).
  • Mi-24V — Die Anzeige des YakB-Maschinengewehrs in der GUI wurde von Kanone zu Maschinengewehr geändert.
  • P-51H-5 NA — Information über den Schutz der Treibstofftanks wurde hinzugefügt (Quelle)
  • Be-6 — Die Bestreichungswinkel der Verteidigungstürme wurden geändert (Quelle)
  • Die Masse, der Name und die Modifikation der Waffensysteme R1,R6,R4 für die Bf 109 wurden geändert.
  • Fw 190 A-8 — Die angezeigten Informationen über die Dicke des Panzerglases im Cockpit wurden geändert (Quelle)
  • N.C. 900 — Die Panzerung des Kühlerschutzes wurde geändert (Quelle)
  • FJ-4B (alle Varianten) —  Die Gurtzusammensetzung der Mk 12 mod 3 Kanonen wurde geändert (Quelle)
  • AD-4 — Die Möglichkeit, ohne Waffenlast zu fliegen, wurde hinzugefügt (Quelle)
  • Ki-109 — Die Möglichkeit, an "Assault, Air Arcade" teilzunehmen, wurde hinzugefügt (Quelle).
  • Ki-200 — Die montierten Kanonen Type-5 wurden geändert zu Ho-155-II (Quelle)
  • P-400 — TDie Munitionsmenge der flügelgelagerten Maschinengewehre wurde von insgesamt 3.000 Schuss auf insgesamt 4.000 Schuss geändert (Quelle).
  • UH-1D — Die Anzeige der AGM-22 Raketen wurde auf SS11 geändert. (Quelle).
  • Ki-49 (alle Versionen) — Die Dicke der Panzerplatte hinter den 20 mm Kanonen (Turm) wurde  geändert (Quelle).
  • P1Y1 — Die Dicke der hinteren Panzerplatte wurde geändert (Quelle).
  • Potez 633 — Separater Bombenabwurf für die 100 und 200 kg Bomben wurde hinzugefügt (Quelle).
  • Il-28 (alle Varianten) — Die Information über die Dicke der Panzerscheibe des Heckturms wurde geändert (Quelle).
  • Potez 633 — Die Modifikation "Wings repair" wurde auf die Stufe 3 verschoben.(Quelle).
  • Sunderland (alle Varianten) — Die Bestreichungswinkel der Verteidigungstürme wurden geändert
  • PBY-5 (alle Varianten) — Die Menge der Munition der Türme an den Seiten wurde von 400 auf 478 Schuss pro Maschinengewehr geändert. (Quelle).
  • PBY-5 (alle Varianten — Der defensive Waffentyp des unteren Turms wurde von 12.7 Browning auf 7.62 Browning geändert. (Quelle).
  • H8K2 / H8K3 — Die Bestreichungswinkel der Verteidigungstürme wurden geändert(Quelle).
  • SB-2 (alle Versionen) — Die Munitionsmenge im Nasenturm wurde von 950 auf 960 Schuss pro MG geändert.  (Quelle)
  • Ki-67 (alle Versionen) — Die Munitionsmenge im Nasenturm wurde von 500 auf 550 Schuss, die Munitionsmenge im oberen Turm von 400 auf 500 Schuss und im Heckturm von 500 auf 700 Schuss pro Kanone geändert. (Quelle)
  • PBM-3 — Die Bestreichungswinkel der Verteidigungstürme wurden geändert
  • SM.79 1942 — Die Forschungsbeziehung und Position der Modifikationen an Maschinengewehren des Kalibers 12.7 wurde geändert.
  • Il-28 / Il-28Sh — Die Bestreichungswinkel der Verteidigungstürme wurden geändert. (Quelle).
  • FJ-4B (alle Versionen) — Die Farbe der Markierungen für die Angriffswaffen wurde geändert (Quelle)
  • He 111 H-16 —  Die Bestreichungswinkel der Verteidigungstürme wurden geändert. (Quelle)
  • Pe-2 83 — Die Bestreichungswinkel und Sektoren der Verteidigungswaffen und des oberen Turms wurden festgelegt (Quelle)
  • F-100D — Die negativen Informationsindikatoren für die Modifikationen der Offensivwaffen wurden korrigiert (Quelle).
  • TBF-1c — Die Dicke und Art des Panzerungselements des unteren Turms wurdegeändert (Quelle).
  • Sea Hawk (alle Varianten) — Zuladungen mit 30 25 lb AP MkII Raketen wurden hinzugefügt.
  • F6F-5N — Radarsystem hinzugefügt.

Änderungen an den Flugmodellen

 

  • Der Einfluss von Offensiv- und Abwehrwaffen der Kaliber 7,62 - 20 mm für sowjetische und britische Flugzeuge auf das Verhalten des Flugzeugs beim Schießen wurde behoben (reduziert).
  • Der Einfluss der Hubschrauberrotation auf den Heckrotorschub wurde geklärt. Die natürliche Dämpfung von Einkreiselhubschraubern entlang des Rotationsverlaufs wurde verbessert.
  • Die Auswirkung der Motorlast auf die angegebenen Winkelgeschwindigkeiten für den Hubschrauber-Autopiloten bei Verwendung des Mausziels wurde hinzugefügt. Der Autopilot berücksichtigt nun, wie belastet der Motor und die Propellergruppe sind und steuert den Hubschrauber genauer durch Gieren bei hoher Gesamtpropellersteigung.
  • Potez 630 - Die Bedienung der Propellergruppe und des Triebwerks wurde geändert. Festpropeller wurden durch hydraulisch verstellbare Propeller ersetzt. Für die Motoren wurde der WEP-Modus hinzugefügt. Die Modifikation "Motoreinspritzung" wurde hinzugefügt.
  • Potez 631 - Ein Fehler, der dazu führte, dass der Motor im Kriegsnotrufmodus (WEP) untermotorisiert wurde, wurde behoben.
  • Ki-21 (alle Varianten) - Flugmodell wurde aktualisiert. Propellerleistung aktualisiert. Die Flossen- und Flügelpolaren wurden neu berechnet und aktualisiert. Der Schwerpunkt wurde in Abhängigkeit von der Last und der Menge des verbleibenden Kraftstoffs neu berechnet. Ein Fehler, der zu ungenauen
  • Querruderoperationen führte, wurde behoben.
  • Il-2-M Typ 3 / Avenger / Ns-37 - Flugmodell wurde aktualisiert. Propellerleistung aktualisiert. Die Flossen- und Flügelpolaren wurden neu berechnet und aktualisiert. Der Schwerpunkt wurde in Abhängigkeit von der Last und der Menge des verbleibenden Kraftstoffs neu berechnet.
  • D3A1 - Flugmodell wurde aktualisiert. Propellerleistung aktualisiert. Die Flossen- und Flügelpolaren wurden neu berechnet und aktualisiert. Der Schwerpunkt wurde in Abhängigkeit von der Last und der Menge des verbleibenden Kraftstoffs neu berechnet. Das Gleichgewicht und die Steuerbarkeit beim Auslösen der Druckluftbremse wurde festgelegt. Die Funktion des automatischen Kühlsystems wurde korrigiert.
  • M.B.175T - Druckluftbremse wurde hinzugefügt. Die Ausbalancierung beim Auslösen der Druckluftbremse wurde korrigiert.
  • P-51H-5NA - Die Einstellungen der Verdichterstufe wurden entsprechend der technischen Beschreibung des Flugzeugs auf ein vollautomatisches System umgestellt.
  • Ki-27 - Das Kraftstoffgewicht wurde durch das Entfernen von aufgehängten Kraftstofftanks reduziert.
  • Il-4, DB-3 - Flugmodell wurde aktualisiert. Propellerleistung aktualisiert. Die Flossen- und Flügelpolaren wurden neu berechnet und aktualisiert. Der Schwerpunkt wurde in Abhängigkeit von der Last und der Menge des verbleibenden Kraftstoffs neu berechnet. Das Gleichgewicht und die Kontrollierbarkeit wurden verbessert (bei allen Arten von Kontrollen).
  • Mi-4 - Die Richtung der Drehung des Hauptrotors wurde festgelegt.

Marinemodell, Schadensmodell, Charakteristik- und Waffenänderungen

  • Den großen Artillerieschiffen wurden Munitionsgestelle erster Ordnung in einer Menge von 10-20 Schüssen pro Kanone hinzugefügt. Die Feuerrate unter Verwendung von Munitionsgestellen erster Ordnung wurde so weit wie möglich theoretisch möglich ausgelegt. Die Schussgeschwindigkeit bei Verwendung von Granaten aus dem Munitionslager blieb gleich. So kann das Schiff, das Munitionsgestelle erster Ordnung verwendet, mehrmals 7-10% schneller schießen als seine übliche Feuerrate. Der Brand und die Explosion des Munitionsgestells erster Ordnung wird für das Schiff nicht tödlich sein und kann nur an den umgebenden Modulen Schäden verursachen und der darin befindlichen Besatzung Schaden zufügen.
  • Für die Schiffe mit separater Verladung wurde das Munitionslager in ein Lager für Granaten und einen Lager für die Verladung unterteilt. Ein Brand der Ladekammern ist für das Schiff nicht tödlich und kann zum Verlust einiger oder aller Munition im Keller und auch zu Schäden an den umgebenden Modulen führen.
  • Die Mechanik der Aufzüge der Munitionsversorgung wurde hinzugefügt. Beschädigte Aufzüge können dazu führen, dass die Nachladegeschwindigkeit der mit ihnen verbundenen Kanonen um 8-10% reduziert wird. Zerstörte Aufzüge können zur Reduzierung der Nachladegeschwindigkeit der mit ihnen verbundenen Kanonen um 20% führen. Eine Kanone oder ein Turm kann von mehreren Aufzügen bedient werden - in diesem Fall darf die maximale Schadens- oder Zerstörungswirkung für alle Aufzüge dieser Kanone 10% bzw. 20% nicht überschreiten.
  • Die Auswirkungen von Schornsteinschäden auf den Geschwindigkeitsverlust des Schiffes wurden halbiert.
  • Die Reparaturgeschwindigkeit der in Torpedorohren eingesetzten Torpedos wurde erhöht.

Taktische technische Eigenschaften, Physik und Schadensmodell

  • Alle Schiffe - Der Feuerbereich der KI wurde korrigiert. Die Informationen über die Scharfschaltung und den Startradius wurden der Statistikkarte für Granaten mit Funkzünderhinzugefügt.
  • Battle (D14), Vosper 2. Serie, Haida (G63) - Der Panzerschutz der bordeigenen Anlagen wurde repariert.
  • Pr.159 - Magazine, Brücken und Hörfunkräume wurden geändert.
  • Pr.1124 (1945), MBK-161 (1944), Pr. 1204 Spät - Panzerschutz der Hauptkalibertürme wurde geändert.
  • MBK pr. 186 - Die Panzerung der Kanonenmäntel wurde korrigiert. Die Panzerung der T-34 Panzertürme wurde repariert.
  • Higgins 78 ft PT-200 - "Anti-Air Armament Targeting" Modifikation wurde hinzugefügt.
  • Pr.191, Pr.191М - Die Panzerung des Hauptkaliber-Kanonenmantels wurde korrigiert.
  • Battle (D14) - Das Torpedovisier am hinteren Torpedostarter wurde repariert.
  • HMNZS Leander - Die Granatverteilung der Hauptkaliber-Kanonen wurde korrigiert.
  • Isles Klasse (T-285) - Die Klasse des Schiffes wurde auf "Minenleger" geändert.
  • Typ М 1943 - Die Klasse des Schiffes wurde auf "Kanonenboot" geändert.
  • SGB (S304) - Die Bordmannschaft wurde von 16 auf 34 geändert. Die Beschreibung der Maschinengewehre wurde korrigiert.
  • Pr. 206М - Taktische technische Eigenschaften des Torpedos wurden festgelegt.
  • Vosper 1. Serie / Vosper 2. Serie - Die Munitionsladung wurde in die Anzahl der Magazine aufgeteilt.  
  • Fairmile D (617) - Die Schiffspanzerung wurde geändert.
  • Elco 80 ft PT-565 - Der aktive Führungsbereich für die Heckkanone wurde vergrößert.
  • Pr.1124 (alle Modifikationen) - Der Panzerschutz der Hauptkaliber-Türme und des Kommandoraums wurde repariert.
  • MBK-161 (alle Modifikationen) - Der Panzerschutz der Hauptkaliber-Türme wurde korrigiert.
  • Köln - Die langen Kraftstofftanks an jeder Seite sind in kürzere unterteilt. . 
  • Type 1939 (T22) — Der minimal zulässige vertikale Führungswinkel (Höhe) für 20 mm Maschinenkanonen auf der oberen Ebene des Bugrumpfes wurde erhöht.

Visuelle Änderungen und Schiffsmodelle

  • Haida (G63) - Unterschiede in der Röntgenansicht und im visuellen Modell der 20 mm Kanonen wurden behoben.
  • Nürnberg - Die korrekte Darstellung des Schiffes über große Entfernungen wurde korrigiert.
  • Klasse N (G25) - Die angezeigte Röntgenansicht wurde korrigiert.
  • MBK pr. 186 (MK 85) - Ein Fehler mit dem Fehlen des Hauptkaliberturms in der Röntgenansicht wurde behoben.
  • Nürnberg - Der Blackout hinter dem Glasfenster wurde hinzugefügt.
  • PGH-2 - Maschinengewehr-Setup wurde hinzugefügt.
  • Fairmile D (617) - Die Anzeige der Wasserbomben in der Röntgenansicht wurde korrigiert.
  • Klasse 1924 Jaguar - Die visuellen Fehler in den Hauptkaliber-Türmen wurden behoben.
  • Klasse 1939 (T22) - Die Führungswinkel der Kanonen sind festgelegt.

Wirtschaft und Forschung

 

  • M60A1 Ariete - Der Stabilisator wurde entfernt. BR für alle Spielmodi wurde von 8.3 auf 7.7 geändert.
  • Die Kosten für Granaten mit einem Kaliber von 57 mm oder höher wurden geändert (meist reduziert). Für Kreuzerkaliber wurden die Munitionskosten gesenkt. So kostet beispielsweise die panzerbrechende Granate der Kirowsky jetzt 10 SL statt 70 SL früher. Die halb panzerbrechende Granate der Leader kostet nun 9 SL statt 50 SL früher. Die panzerbrechende Granate der Brooklyn kostet nun 10 SL statt 20 SL früher.
  • Die Kampfeinstufung (BR) der folgenden Zerstörer wurde geändert:
    • Sumner (DD-692) von 4.3 auf 4.7.
    • Somers (DD-381) von 4.3 auf 4.7.
    • Tashkent (leader) von 4.3 auf 4.7.

Individualisierung

  • Die Möglichkeit, benutzerdefinierte Tarnanstriche für Schiffe zu erstellen, wurde hinzugefügt.

Benutzeroberfläche

  • Die Sichtbarkeit im Forschungsbaum für die auf dem Markt verfügbaren Eventfahrzeuge wurde für die PC Version des Spiels hinzugefügt. (Nicht für Konsolen verfügbar)
  • Die angezeigte Warnung vor der Unmöglichkeit des Einfahrens des Fahrwerks bei Verwendung von angehängten Boostern wurde behoben.

Spielmechaniken

  • Der neue Spielmodus "World War" wurde als OBT gestartet. In diesem Spielmodus können die Spieler an der Rekonstruktion berühmter historischer Schlachten teilnehmen. In der ersten Saison "Recon under Fire", die bis zum 10. Juni dauert, können Sie an der "Schlacht von Vitebsk", der Operation "Nordwind", der "Schlacht um Caen" und der "Zweiten Schlacht von El Alamein" teilnehmen.
  • Die Fähigkeit, ATGMs im Flug zu treffen sowie Torpedos, Bomben und ungelenkte Flugkörper mit einem direkten Treffer von Waffen, Granaten sowie mit den Auswirkungen von Explosionen (Stoßwelle und Fragmente in Luft und Wasser) zu bewegen, wurde hinzugefügt. Bomben mit aktiviertem verzögertem Zündmodus, die bereits auf Oberflächen (Boden) fallen gelassen wurden, unterliegen ebenfalls all diesen Faktoren.
  • Der Algorithmus für die die Steuerung der Luftabwehrraketen wurde überarbeitet. Wenn die Rakete nun auf ein Ziel gerichtet ist, hält das Steuersystem die Rakete selbst in der Sichtlinie. Die Zielerfassungsgenauigkeit hängt von der Winkelgeschwindigkeit des Ziels, dem Abstand zu ihm (Kursparameter) und der Manövrierfähigkeit des Flugkörpers ab. Es ist nicht erforderlich, manuell vorzuhalten, indem die Sichtlinie vor ein Ziel mit niedriger Winkelgeschwindigkeit verschoben wird.
  • Neue Arten von Sensoren - passive optische Systeme - wurden hinzugefügt. Solche Sensoren werden nicht durch Radarwarnsystemanzeigen erkannt und können Ziele verdeckt erkennen und verfolgen. Diese Systeme wurden auf dem Stormer HVM - ADAD (Air Defence Alerting Devices) und Bradley ADATS (Air Defense Anti-Tank System) implementiert. Passive Detektionssysteme können nur die Richtung für das erkannte Ziel vorgeben. Der gemessene Bereich zum Ziel muss berücksichtigt werden.
  • Die Möglichkeit, die AGM-114B-Rakete im LOAL-Modus (Lock-on After Launch) zu starten, wurde hinzugefügt. Um in diesem Modus zu arbeiten, muss der Spieler den Zielzeiger einschalten und ihn auf das Ziel richten und die Rakete starten. Der Anfangspunkt auf der Oberfläche, auf die die Visiere gerichtet sind, wird als Koordinaten für das Trägheitsleitsystem des Flugkörpers ausgewählt. Nach dem Start kann die Zielbezeichnung für die Dauer des Fluges der Rakete abgeschaltet und kurz vor dem Auftreffen auf das Ziel eingeschaltet werden.
  • Die Mechanik von Luft- und Bodenradaren wurde überarbeitet. Die folgenden Funktionen wurden hinzugefügt:
    • Zielverfolgungsfehler wurden hinzugefügt. Zum Beispiel: Boden-Luft-Raketen von Tunguska haben eine maximale Reichweite von 8 km. Im wirklichen Leben in dieser Entfernung hat sein Tracking-Radar einen Tracking-Fehler, der mehr als doppelt so groß ist wie der Radius der Raketen-Näherungszünder und auch der Tötungsradius. Die einzige Möglichkeit, die Trefferwahrscheinlichkeit zu erhöhen, ist die Verwendung des optischen Visiers.
    • Der Effekt "Multipath" wurde hinzugefügt. Radarsignale, die vom Ziel reflektiert und von der Oberfläche wieder reflektiert werden und aus dem Untergrund zu kommen scheinen, sind vom Signal des Ziels nicht zu unterscheiden. Der Effekt tritt auf, wenn ein Ziel in Höhen von weniger als 100 m fliegt (und mit abnehmender Flughöhe zunimmt), was zu Fehlern bei der Messung von Höhenwinkeln führt - das Tracking-Radar schaut unter das Ziel. In diesem Fall wird auch empfohlen, auf die optische Zielverfolgung umzuschalten.
    • Bodenunordnung wurde hinzugefügt. Frühe Jagdflugzeug-Radaranlagen waren aufgrund starker Bodenreflexionen nicht in der Lage, Ziele zu erkennen. Dieser Effekt hängt stark von der Höhe des Kampfflugzeugs und der Höhe des Radarstrahls ab. In niedrigen Höhen waren die Radare blind. Die Ziele unter dem Jäger wurden schlecht oder gar nicht erkannt.
    • Die Wiedereinstiegskosten (Spawn-Punkte) für Bodenfahrzeuge ab BR 8.0 wurden geändert:
    • Hubschrauber ohne ATGMs wurden um 15-20% reduziert.
    • Hubschrauber mit ATGMs wurden um 15-20% reduziert.
    • Für Flugzeuge über BR 8.0 wurden die Spawn-Kosten auf die gleichen Werte reduziert wie für Flugzeuge unter BR 8.0.
    • Für alle Flugzeuge und Hubschrauber sind die Kosten des Spawnens nun an den BR des Fahrzeugs gebunden (wie bei onBRs unter 8,0).
  • Die Wiedereinstiegskosten in RB Bodenschlachten für die folgenden Fahrzeuge wurden geändert:
    • Flakpanzer I: um das doppelte reduziert
    • OTOMATIC: um das doppelte erhöht.
    • M3 Bradley: um 25% reduziert.
  • Die Möglichkeit, den Einstiegspunkt für Hubschrauber zu wählen, wurde im Boden RB abgeschaltet.
  • Die Fähigkeit eines Schiffes, in Seeschlachten aus einer Untiefe zu entkommen, wurde verbessert.

Grafik 

  • Das Erscheinungsbild der Wolken für die Grafikeinstellungen "max" und "Film" wurde verbessert.

Sound

  • Vorbereitungsarbeiten für den Übergang zur neuen Sound-Engine (Projekt, das bereits über Sound-Events verfügt, die gemacht und vorbereitet wurden; Sound-Datenbanken, die Sound-Ressourcen für das Spiel enthalten, wurden erstellt; Unterstützung der neuen API für die neue Sound-Engine wurde hinzugefügt; Ressourcen für alle Fahrzeuge und Waffen wurden zur Unterstützung der neuen Sound-Engine überarbeitet).
  • Es wurde eine Mechanik der gleichzeitigen Unterstützung der alten und neuen Sound-Engine geschaffen. Die neue Sound-Engine wird kurz nach der Veröffentlichung des Updates 1.89 und zu unterschiedlichen Zeiten für verschiedene Plattformen eingeschaltet.

Steuerung

  • .Die Vibration des Gamepads wurde verbessert (für PC und Konsolen). Jetzt funktioniert Vibration auf allen Fahrzeugsteuerungsarten (bisher nur auf Flugzeugen) und es gibt zusätzliche Vibrationseinstellungen auf der Registerkarte Gamepad in den Spieleinstellungen (Optionen → Hauptparameter → Gamepad-Einstellungen).

Sonstiges

  • Rumänische Sprache hinzugefügt

Euer War Thunder Team

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!