9 März 2019

Zerstörer 1936A (Mob): Kämpft in einer anderen Liga

Der Zerstörer 1936A (Mob) ist eine weiterentwickelte Klasse des Zerstörer 1936, die vielen Spielern bereits bekannt ist. Diese verbesserte und aufgewertete Variante wird bald auf neue Kapitäne im kommenden Update 1.87 von War Thunder warten!

Kurz gesagt: Eine modifizierte Version des Zerstörer 1936 mit einer größeren Feuerkraft durch Geschützkaliber, die auf leichten Kreuzern üblich sind.

Geschichte

Schon vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs war das Oberkommando der Marine besorgt über die Feuerkraft seiner modernsten Zerstörer. Aus Angst, dass sie von vergleichbaren Schiffen anderer Nationen deklassiert werden könnten, wurde 1936 eine Studie über mögliche, besser bewaffnete Zerstörer 1934 und 1936 mit 15 cm Geschützen eingeleitet.

Die Studie zeigte schnell, dass dieses Kampfwertsteigerung zwar theoretisch machbar war, in der Praxis aber zu schwerwiegenden Stabilitätsproblemen der betroffenen Schiffen führte und deren Seetüchtigkeit mehr beeinträchtigte als deren Kampfwertsteigerung.

Während die Zerstörer 1934 und 1936 ihre ursprünglichen 12,8 cm Hauptgeschütze als Ergebnis der durchgeführten Studie beibehielten, wollte das Oberkommando der Marine die Idee nicht ganz aufgeben und befahl, Änderungen am bestehenden Design des Zerstörer 1936 vorzunehmen, um der gewünschten Verbesserung der Feuerkraft Rechnung zu tragen.

Daraus entstand der Zerstörer 1936A, der 1938 in Produktion ging und aus insgesamt 8 Schiffen bestand. Obwohl diese Klasse entworfen wurde, um die Realisierung der gewünschten Erhöhung der Feuerkraft zu ermöglichen, litt sie immer noch unter den gleichen Problemen, die in der ersten Studie hervorgehoben wurden, und es war bekannt, dass es Zuverlässigkeitsprobleme mit den Dampfturbinen gab.

Im Jahr 1940 wurden die ersten von insgesamt 7 Zerstörer 1936 (Mob) auf Kiel gelegt. Diese wurden in dem Bestreben entwickelt, einige der bekannten Probleme des verbesserten Zerstörer 1936 zu lösen und das Design zu vereinfachen, um kürzere Bauzeiten zu ermöglichen.

Nur eine Handvoll des verbesserten Zerstörer 1936A und 1936A (Mob) gingen im Zweiten Weltkrieg im Kampf verloren. Tatsächlich überstanden mehr als die Hälfte der Schiffe den Krieg und wurden von mehreren Alliierten Nationen nach dem Krieg eingesetzt, darunter die USA, Großbritannien, die UdSSR und Frankreich. Die letzten verbliebenen Schiffe dieser Klasse wurden Ende der 1950er Jahre aus dem aktiven Dienst genommen.

image
image

Im kommenden Update 1.87 haben War Thunder-Kapitäne und Fans der deutschen Seestreitkräfte die Möglichkeit, den Zerstörer 1936A (Mob) zu kommandieren, vertreten durch die Z32 - einen Zerstörer, der während seiner relativ kurzen Dienstzeit an umfangreiche Einsätzen teilnahm und bei seinem letzten Einsatz 1944 sogar mit der HMCS Haida zusammenstieß.

Der Zerstörer 1936A (Mob) teilt viele Ähnlichkeiten mit dem Zerstörer 1936 als Basis, wie z.B. die allgemeine Erscheinung, obwohl es auch einige bemerkenswerte Unterschiede gibt, die es zu beachten gilt. Die gleichbleibende Turbinenleistung und die größere Länge und Verdrängung führt dazu, dass der Zerstörer 1936A (Mob) mit 36 Knoten (66,7 km/h) eine etwas schlechtere Höchstgeschwindigkeit aufweist als der normale Zerstörer 1936 mit 38,5 Knoten (71 km/h).

Download Wallpaper:

 

Allerdings werden scharfsichtige Kapitäne zweifellos bereits den größten und wichtigsten Unterschied bemerkt haben - die Hauptgeschütze. Während die regulären Zerstörer 1936 12,8-cm-Geschütze besitzen, sind die Zerstörer 1936A (Mob) in dieser Hinsicht dank ihren fünf 15-cm-Kanonen näher an der Feuerkraft der leichten Kreuzern dran!

Diese fünf monströsen Geschütze sind aufgeteilt in drei einzelne Geschütztürme, die sich am Heck des Schiffes befinden, und einem Zwillingsgeschützturm, der sich am Bug direkt unter der Brücke befindet. Kapitäne, die bereits leichte Kreuzer genutzt oder beobachtet haben, wissen genau, wie verheerend diese großkalibrigen Geschütze sein können, denn oft reichen nur wenige Salven aus, um kleinere Ziele wie Zerstörer komplett auszuschalten.

Allerdings sind leichte Kreuzer groß und schwerfällig im Vergleich zu den leichten und wendigen Zerstörern. Hier setzt der Zerstörer 1936A (Mob) an und kombiniert die besten Aspekte beider Schiffstypen - unter Verwendung der großen Feuerkraft von leichten Kreuzern und kombiniert sie mit der hervorragenden Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit des Designs des Zerstörer 1936. Die angehenden Kommandanten dieses Schiffes sollten jedoch einen wichtigen Vorbehalt beachten - die längere Nachladezeit im Vergleich zu seinem Vorgängern mit den kleineren Geschützen.

Was die Flugabwehr betrifft, so ist sie auf Augenhöhe mit ihren Klassenkameraden und wird durch zwei 37-mm-Zwillingsgeschützeund 20-mm-Maschinenkanonen gebildet: zwei Vierlingsflakgeschütze und vier einzelne FlaK 38.

 

Insgesamt wird diese kampfwertgesteigerte Modifikation des bewährten Zerstörer 1936 mit Sicherheit einen furchterregenden Gegner in den Seeschlachten darstellen und sollte unter keinen Umständen unterschätzt werden, auch nicht von leichten Kreuzern!

Probiert auf jeden Fall den neuen Zerstörer 1936A (Mob) aus, bis dahin Kapitäne, und ruhige See!


Unsere bisherigen Entwicklertagebücher:

Kommentare (12)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!