15 Februar 2019

Challenger 2 und Panzerfahrzeuge auf Rang VII

Der Challenger 2 und gepanzerte Fahrzeuge auf Rang VII

Das mit Spannung erwartete Update 1.87, das War Thunder noch näher an die moderne Kriegsführung heranführen wird, steht vor der Tür. Ihr werdet neue gepanzerte Fahrzeuge auf Rang VII und viele andere Neuheiten für Flugzeuge und Flotten sehen. Achtet darauf, die Nachrichten zu verfolgen!

Panzerfahrzeuge auf Rang VII

Mit dem Update 1.87 werden noch mehr gepanzerte Fahrzeuge vorgestellt, die in den 80er und 90er Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelt und in Dienst gestellt wurden und für ihre Teilnahme an bewaffneten Konflikten dieser Zeit bekannt sind. Bald werden wir in unseren Entwicklertagebüchern einen detaillierten Bericht über diese Technologie geben, also bleibt dran!

Da viele der Panzer in unserem Spiel auch in Bezug auf ihre technischen Spezifikationen und Kampfeffektivität zu MBTs der dritten Generation gehören, werden wir einige Änderungen an den Kampfwerten und der Rangpositionierung einiger Panzer in den V- und VI-Rängen vornehmen, um das Gleichgewicht zwischen Land und kombinierten Kämpfen in War Thunder zu verbessern.

Der Challenger 2, der Mitte der 80er Jahre als Nachfolger des Challenger 1 entwickelt wurde, trat Anfang der 90er Jahre in Dienst und ist bis heute bei der britischen Armee im Einsatz. Im kommenden Update 1.87 können sich War Thunder Tanker auf die Gelegenheit freuen, den modernsten MBT der britischen Armee zu kommandieren!

Kurz gesagt: Der Nachfolger des Challenger 1 und der modernste MBT, der derzeit bei den britischen Streitkräften im Einsatz ist.

 

Geschichte

Die Arbeiten zur Entwicklung eines Nachfolgers für den Challenger 1 begannen nur kurze Zeit nach der Indienststellung des Fahrzeugs bei der britischen Armee. Bereits Mitte der 80er Jahre hatte die Firma Vickers im Rahmen eines privaten Unternehmens einen neuen MBT entwickelt. Nachdem die Anforderungen für einen MBT der nächsten Generation vorliegen, hat Vickers seinen Entwurf für den neuen Challenger 2 sofort beim Verteidigungsministerium eingereicht. Nachdem das Ministerium kurz über die Einführung des M1 Abrams nachgedacht hatte, beschloss es, mit dem Vickers-Design fortzufahren und den Bau eines Prototyps Challenger 2 für Tests und Bewertungen anzuordnen. Der Challenger 2 bestand die Bewertung und erfüllte die Erwartungen auch im Vergleich mit zeitgenössischen MBTs anderer Nationen, wie dem American M1 Abrams und German Leopard 2. Zufrieden mit den Testergebnissen nahm das Verteidigungsministerium den Challenger 2 an und erteilte 1993 den ersten Produktionsauftrag, wobei die erste Charge aus 127 Tanks zusätzlich zu 13 Trainerfahrzeugen bestand. Die ersten Challenger 2 Tanks wurden bis 1994 an die Tankregimenter geliefert. Die Challenger 2 nahm in den 90er und 2000er Jahren an mehreren Operationen teil, die von Friedensmissionen auf dem Balkan bis hin zu militärischen Interventionen im Irak reichten. Eine Reihe von Challenger 2 MBTs wurden auch nach Oman exportiert, wobei diese Nation neben Großbritannien der einzige Betreiber der Challenger 2 ist. Die Produktion der Challenger 2-Tanks wurde 2002 beschlagnahmt, nachdem alle noch offenen Produktionsaufträge erfüllt wurden und fast 440 Fahrzeuge produziert wurden. Seit 2008 werden die Challenger 2-Tanks ständig modernisiert und eine Reihe von Upgrade-Paketen entwickelt. Dank dieser Upgrades wird erwartet, dass der Challenger 2 MBT auch in Zukunft bei der britischen Armee eingesetzt wird. 

image
image

In War Thunder wird der Challenger 2 ein Neuzugang auf dem Spitzenplatz des britischen Bodentruppenbaums sein und zu den ersten Fahrzeugen gehören, die dem Spiel als Teil des neuen Ranges VII für Bodentruppen hinzugefügt wurden, der mit dem Update 1.87 eingeführt wird Der Challenger 2, der auf der Basis des Challenger 1 gebaut wurde, weist viele Ähnlichkeiten mit seinem Vorgänger auf, bringt aber auch gleich mehrere Verbesserungen mit sich, die es britischen Panzerkommandanten ermöglichen, fast nahtlos von einem Fahrzeug zum anderen zu wechseln!

image
Download Wallpaper:

Obwohl der Challenger 2 mit einer neuen L30A1 Kanone ausgestattet ist, ist die Kanone im Vergleich zu der L11, die auf früheren Maschinen zu finden ist, immer noch eine gezogene Kanone, da die britische Doktrin weiterhin die Bedeutung der Fähigkeit, HESH-Geschosse abzufeuern, betont hat. Infolgedessen teilt die L30-Kanone einen Großteil ihrer ballistischen Eigenschaften mit ihrem L11-Vorgänger, mit der Ausnahme, dass sie in der Lage ist, neuere und leistungsfähigere Unterkalibergeschosse zu feuern.

Die Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Challengern enden jedoch nicht bei der Feuerkraft, da die Mobilität auch zwischen den beiden Fahrzeugen sehr vergleichbar ist. Der Challenger 2 verfügt über einen 1.200 PS starken V12-Dieselmotor, obwohl sich das genaue Modell vom Challenger 1 unterscheidet. Da beide Fahrzeuge ein eng abgestimmtes Gewicht haben, ist es nicht verwunderlich, dass der Challenger 2 in Sachen Mobilität seinem Vorgänger entspricht und unter idealen Bedingungen auch eine Höchstgeschwindigkeit von 56 km/h erreichen kann.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Fahrzeugen besteht jedoch im Panzerschutz. Obwohl das allgemeine Layout nach wie vor ähnlich ist, wobei der Schwerpunkt immer noch auf einer extrem dicken Frontturmpanzerung liegt, ist der Challenger 2 nicht nur mit mehr, sondern auch mit einer neueren Art von Chobham-Panzerung ausgestattet, die das Fahrzeug mehr als 500 mm gegen kinetische und über 900 mm gegen HEAT-Granaten schützt. Der Rumpf des Challenger 2 behält jedoch nicht nur ein ähnliches Schutzniveau wie der der Challenger 1, sondern erbt auch einige der größten Schwachstellen, wie z.B. die dünn gepanzerte untere Wannenplatte.

Insgesamt wird der Challenger 2 britischen Panzerkommandanten einen neuen, aber vertrauten MBT bieten, der einige entscheidende Verbesserungen insbesondere bei der Feuerkraft und dem Schutz bietet. Da das Fahrzeug jedoch die identische Mobilität wie sein Vorgänger beibehält und seine allgemeine Panzeranordnung und Designphilosophie übernimmt, bleibt der Challenger 2 ein Support-Panzer aus der zweiten Reihe und kein Frontlinienfahrzeug.

Der Challenger 2 wird mit der bevorstehenden Veröffentlichung des Updates 1.87 in die War Thunder Bodenschlachten aufbrechen. In der Zwischenzeit solltest du auf dem Laufenden bleiben, um über die neuesten Entwicklungen des nächsten großen Updates informiert zu werden. Bis dahin, und gute Jagd!

Kommentare (78)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!