War Thunder background
Die Fritz-X: Bombe genau aufs Ziel gelenkt!
Aufmerksamkeit! Veraltetes Nachrichtenformat. Der Inhalt wird möglicherweise nicht richtig angezeigt.
image

Kurzum: eine Fliegerbombe, deren Flug leicht korrigiert werden kann, um Ziele genauer zu treffen. Eine grundlegend neue Waffe in War Thunder!

Die PC-1400X (Fritz-X) ist nicht nur die erste gelenkte Bombe in unserem Spiel, sondern die erste gelenkte Bombe, die im Kampf eingesetzt wurde, um ein Oberflächenziel zu zerstören. Der deutsche Wissenschaftler und Erfinder Max Kramer begann bereits 1938 mit der Entwicklung eines Mittels zur Erhöhung der Genauigkeit von Fliegerbomben. Der Ingenieur bestand darauf, dass die Bombe, um eine hohe Genauigkeit zu erreichen, mit einer Fernbedienung ausgestattet sein muss. Nach der Ankunft von Dr. Kramer in den wissenschaftlichen Labors der Firma Ruhrstahl wurde der Sprengkopf der PC-1400 Fritz-Bombe als Basis für die neue Bombe ausgewählt. Anfang 1942 wurden die ersten Prototypen der Versuchsbombe Fritz-X an den Übungsplatz Peenemünde geliefert und wenige Wochen später in Italien getestet. Die Tests zeigten, dass die Varianz der Bombe unter 28 Metern lag, und 1943 wurde die Wunderwaffe in Dienst genommen.

Insgesamt wurden 1386 PC-1400X Fritz-X Bomben produziert und 108 Bomben unter Kampfbedingungen abgeworfen. Die erste war die sehr berühmte Episode der deutschen Bomber, die die Fritz-X benutzten, um die italienische Marine anzugreifen, während sie auf dem Weg nach Malta waren, um sich den Alliierten zu ergeben. Als Ergebnis des Angriffs aus einer Höhe von 4000-5000 Metern hat das Schlachtschiff Italia einen Treffer und eine Explosion in der Nähe erlitten, aber überlebt. Das Schlachtschiff Roma hatte weniger Glück: Die erste Bombe durchbrach das Deck des Schlachtschiffs an Steuerbord (rechts) ihrer Haupttürme, durchdrang ihren Rumpf und explodierte unter dem Kiel. Die zweite Bombe traf den zentralen Geschützturm und explodierte unter dem Bugturbinenraum. Infolgedessen explodierten die Waffenmagazine und die Roma wurde zerstört.

image

Die Fritz-X ist eine geführte panzerbrechende Bombe mit einem Gewicht von 1570 kg und einem Sprengstoffgehalt von 320 kg. Die Bombe war mit Duraluminiumflossen und einem Stabilisator ausgestattet, sie hatte auch eine Funkausrüstung. Die Bombe wurde per Funksignal von einem Flugzeug mit einem speziellen Joystick gesteuert. Der Flug der Bombe konnte durch das Bombenzielgerät verfolgt und der Kurs korrigiert werden. Im hinteren Teil der Bombe leuchteten nach dem Start helle Suchscheinwerfer auf.

In unserem Spiel wird die Fritz-X-Bombe mit dem Update 1.79 Project-X ankommen, und vorerst wird sie auf zwei Bombern - der He 177 und der He 111H-6 - zugänglich sein. Das Führungssystem erlaubt es, den Flugkurs der Bombe leicht zu korrigieren. Es ist für die Zerstörung größerer Schiffe geeignet. Besonders erfahrene Piloten können sogar versuchen, Panzer mit der Bombe zu zerstören - selbst ein indirekter Treffer wird eine unangenehme Überraschung sein.

Ihr könnt diesen neuen Waffentyp sehr bald ausprobieren - sobald das War Thunder Update 1.79 Project X verfügbar ist!


Weitere Entwicklertagebücher:


Euer War Thunder Team

Mehr lesen:
Fahrzeuge im Battle Pass: Sholef V.1
  • 19 Juli 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: PBM-5A Mariner
MPK Pr.11451: Herrschaft in seichtem Wasser
  • 18 Juni 2024
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024

Kommentare (33)

Kommentieren ist nicht mehr möglich