22 Mai 2018

Centurion AVRE: Pionier im Krieg

Kurzum: ein perfekt geschütztes Premium-V-Panzerfahrzeug auf Basis des Centurion Mk 5 mit einem Räumschild und einer starken Kanone, wobei jede Granate etwa 5 (fünf!) mal stärker ist als herkömmliche HESH.

 

Der Centurion AVRE ist ein Pionierfahrzeug, das auf einem Panzer basiert und mit einer Bulldozer-Schaufel, einer reaktiven Panzerung und einer speziellen Kanone zur Zerstörung von Gebäuden und Befestigungen ausgestattet ist - mit fast 16 Kilogramm Sprengstoff in jedem Schuss!

In unserem Spiel wird der Centurion AVRE einer der ersten V-Premium-Panzer im War Thunder Update 1.79 sein. Das Fahrzeug kann bereits als Teil eines Pakets vorbestellt werden. Dieser Panzer ist nicht nur für den britischen Baum, sondern auch für die Top-Ränge im Allgemeinen sehr ungewöhnlich.

Vorbesteller - Centurion Mk 5 AVRE Paket
Pre-order - Centurion Mk 5 AVRE Pack
Das Paket beinhaltet:
  • Panzer Centurion Mk 5 AVRE (Rang V Großbritannien);
  • Premiumkontozeit für 15 Tage;
  • 2000 Golden Eagles;
  • Zweifarben Wüstentarnanstrich;
  • Vorbestellerbonus: Abzeichen - Abzeichen des Corps of Royal Engineers;
  • Vorbestellerbonus: Einzigartiger Titel "Royal Engineer".
Geschichte

In den 1960er Jahren hatte die britische Armee einen bedarf an modernen, multifunktionalen Pionierfahrzeugen. Sie wählten den Centurion Mk 5 als Ersatz für den veralteten Pionierpanzer, der auf dem Churchill basierte. Da die Aufgaben des Pionierfahrzeugs sehr spezifisch waren, erhielt das Centurion-Fahrgestell eine spezielle Ausstattung: Der Panzer erhielt ein Räumschild, eine Vorrichtung zum Verlegen von Faschinen wurde über den Schild montiert, die geänderte hintere Panzerplatte wurde mit einer Anhängerkupplung ausgestattet und neben dem Fahrersitz wurde ein Sitz für ein neues, fünftes Besatzungsmitglied - einen Navigator - installiert. Das Pionierfahrzeug, das den Namen Centurion AVRE (abgekürzt von Armoured Vehicle Royal Engineers) trug, wurde entwickelt, um eine spezielle technische Waffe zu tragen, die in der Lage war, Befestigungen, Bunker und andere befestigte Verteidigungspositionen zu zerstören. Diese Waffe war die L9, eine Kanone im Kaliber 165 mm mit geringem Rückstoß. Das Fahrzeug erhielt 53 Schuss mit Quetschkopfgeschossen (HESH) mit großer Zerstörungskraft - jede Ladung enthielt fast 16 Kilogramm Sprengstoff. Der Centurion AVRE wurde zum Standardfahrzeug der britischen Armee und wurde in mehreren bewaffneten Konflikten eingesetzt, darunter dem Golfkrieg von 1991. In den 80er Jahren wurden die Centurion AVRE modernisiert und erhielten eine zusätzliche Panzerung inklusive ROMOR-Reaktivpanzerung - diese Variante wurde in der Operation "Desert Storm" eingesetzt. DieFahrzeuge wurden 1993 außer Dienst gestellt.

image
image

Der Centurion AVRE ist in Sachen Mobilität anderen Top-Panzern etwas unterlegen - das gestiegene Gewicht des Panzers zeigt sich deutlich. Die Panzerung des Panzers übertrifft die anderer älterer Centurions: Erstens hat er eine vollwertige reaktive Panzerung, und zweitens ist die Vorderseite der Wanne durch zusätzliche Stahlpanzerplatten geschützt. Darüber hinaus kann der Stahl-Räumschild in manchen Fällen gegen HEAT-Granten schützen und erfüllt so die Rolle einer Art Schottpanzerung. Die Überlebensfähigkeit des Panzers auf dem Schlachtfeld wird auch durch das fünfte Besatzungsmitglied und die Verlagerung der Munition in die Vorderseite der Wanne deutlich verbessert.

image
Wallpaper herunterladen:

Das Hauptmerkmal des Panzers ist seine Kanone. Die 165-mm-Kanone des Centurion AVRE erinnert an den Kampf mit Sturmgeschützen in den niedrigeren Rängen, wenn der Gegner buchstäblich durch einen erfolgreichen Treffers aus der Waffe auseinanderbricht.

image
image

Die Sprengmasse in den HESH-Granaten des Pionier-Centurion beträgt 15,7 kg, das ist 5 mal mehr als in den 120 mm HESH-Granaten anderer Panzer. Während andere Panzer in höheren Rängen eine bessere Verteidigung gegen Treffer von ATGMs und HE-Geschossen haben, kann eine gute alte Sprengbombe viel Schaden anrichten. Ein Treffer mit anschließendem Durchschlag ist für jedes Ziel auf dem Schlachtfeld tödlich. Ein Treffer ohne Penetration kann die ketten, den Motor oder die Kanone des gegnerischen Panzers beschädigen. Mit ein wenig Finesse, kann die geringe Mündungsgeschwindigkeit der Granate euch ermöglichen, auch hinter einer Deckung aus zu feuern. Dies ist eine völlig neue und ungewöhnliche Herangehensweise in den Panzerschlachten der höheren Ränge!


Mehr Entwicklertagebücher:


Euer War Thunder Team

Kommentare (36)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!