18 September 2017

War Thunder Update 1.71 "New E.R.A"

Wallpaper herunterladen: 1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


War Thunder präsentiert


Update 1.71 "A New Era"


Neue Panzer

  Japan

   Deutschland

  USA

   Großbritannien

  UdSSR


KPz-70 Deutschland M60A1 RIse (P)  USA Chieftain Mk.10 Großbritannien T-64A UdSSR

Neue Flugzeuge

  Japan

   Italien

  • SM-81

  USA

   Großbritannien

  UdSSR


Ki-109  Japan XA-38 Grizzly  USA Hornet  Großbritannien Be-6 UdSSR

Neue Karten

"Die Fulda Gap" "Kaiserlicher Garten"

Aktualisierte Kampfaufträge

  • Kriegsanleihen verfallen nicht mehr. 
  • Aktualisierter Kriegsanleihen-Shop: Durch die Erfüllung von Kampfaufträgen kann der Spieler neue Artikel freischalten.
  • Schwierige Aufträge wurden durch eine neue Art von Aufträgen ersetzt. Mit diesen Spezialaufträgen können Medaillen verdient werden. Diese erlauben dann den Zugang zu Premium-Items. Die Spezialaufträge sind im Kriegsanleihen-Shop verfügbar.
  • Neue Kampfaufträge hinzugefügt.
  • Neues Item im Shop für Kriegsanleihen - Universelles Ersatzfahrzeug

Revenue Share

  • Neues, detailliertes Cockpit für die Po-2

Eigene Schlachten

  • Es wird eine neue Möglichkeit getestet: Die Erstellung von Spielen in den Eigenen Schlachten mit 64 Teilnehmern.

Spielmechanik

  • Die Möglichkeit für Züge aus 8 Spielern wurde hinzugefügt. Mit einem Zug dieser Größe ist ein Gefecht nur in den Kampfgruppen-Gefechten möglich. Die Teilnahme in einem Zug ist in den Kampfgruppeneinstellungen verfügbar.
  • Flugzeuge mit nur einem Geschützstand haben eine neue Zusätzliche Bordschützenansicht. Die neue Ansicht wurde so nah an das Geschütz verlegt, wie möglich. In den Einstellungen kann wieder zur klassischen Ansicht gewechselt werden.
  • Trefferansicht bei Raketen und Bomben wurde für für Flugzeuge hinzugefügt.

Neue Schauplätze und Missionen

  • Neuer Schauplatz für Flugzeuge: Hürtgenwald.
  • Neue Mission “Domination” Hürtgenwald
  • Neue Mission “Operation” Hürtgenwald
  • Neue Mission “Operation” Husky.
  • Neue Schauplatz für Bodenfahrzeuge und verschiedene Missionen “Fulda Gap”.
  • Neue Schauplatz für Bodenfahrzeuge und verschiedene Missionen “Kaiserlicher Garten”.

Geänderte Schauplätze und Missionen:

  • Mechaniken zur Basisverteidigung (Respawn) auf folgenden Schauplätzen testweise eingebaut: Polen, Vorstoß zum Rhein, Tunesien und Finnland.
  • Balancemaßnahmen für “Battle Royale”für folgende Schauplätze: Verlassene Fabrik, Finnland, Vorstoß zum Rhein.
  • Balancemaßnahmen für folgende Schauplätze: Aschefluss, Volokolamsk, Stalingrad, Dschungel, Sinai.
  • Neuer Schauplatz für “Battle Royale”: Stalingrad.

Bodenfahrzeuge: Modell, Schadensmodell, Eigenschaften und Bewaffnung: 

  • Die Ziele für die Testfahrt wurden wie folgt geändert:
    • BMP-1, Object-120, Т-55, Т-64А, Т-62, IT-1, ZSU-23-4, T10, FlakPz I Gepard, T114, M551, M163, M60, M60A1 (AOS), M60A1 Rise, M60A2, T95E1, MBT-70, KPz-70, Leopard I, Leopard A1A1, Jpz 4-5, RakJPz 2, RakJPz 2 HOT, Swingfire, FV102, Falcon, Chieftain Mk.3, Chieftain Mk.5, Chieftain Mk.10; ST B1; Typ 60ATM; Typ 74; Typ 87.
  • Neue Nebelschirmanlagen hinzugefügt: Motorabgas-Nebelsystem. Nebelanlage kann in Bewegung aktiviert werden, Zeit und Anzahl ist limitiert. Die Modifikation ist für folgende Fahrzeuge verfügbar.
    • IT-1, T-62, T-55A, T-64A, T-10M.
  • Der Ausbildungsstand des Ladeschützen beeinflusst nicht die Geschwindigkeit des Autoladers. Dies gilt für folgende Fahrzeuge:<
    • MBT-70/KPz-70/T-64 1971/ Object 120/Object 906,BMP-1
  • Fehler behoben, durch den der Entfernungsmesser in RB/SB auf 2000 m begrenzt wurde. Abhängig vom Typ kann der Entfernungsmesser nun auf 2500 - 5000 Meter operieren. Fahrzeuge auf Rang 6 haben eine Entfernungsmessung von 5000 m, wenn sie Laser-, oder Stereoentfernungsmesser haben.
  • Die Durschschlagswerte für Panzerbrechende Hochexplosivmunition(HESH) für 106mm Glattrohrkanonen (Type 60 SPRR, M50 Ontos) wurde von 127 auf 152 mm gesteigert. Quelle: Bulletin of Armored Vehicles - Influence of 106 mm high-explosive shells of recoilless gun on monolithic steel armor.
  • Schadensmodelländerung für ATGM Fahrzeuge : Ist der Werfer oder eine Rakete ernsthaft beschädigt, ist der Raketenabschuss in allen Modi nicht mehr möglich. Ein solcher Schaden kann auch durch Gewehrmunition hervorgerufen werden.
  • Die Wirkung nach dem Durchschlag für HESH Granaten wurde geändert. Sekundfragmente werden in Bezug auf Auftritt und Richtung des Treffers berechnet.
  • A bug which would allow the formation of secondary fragments from a shaped charge jet possible, even without any actual penetration of a module, has been fixed. While a shaped charge jet may not have broken through the module, secondary fragments could previously form and damage other modules and crew.
  • Der Effekt beim Anwinkeln gegen HESH auf 10 bis 30 Grad wurde geändert. Durchschlagswirkung für diese Winkel wurde reduziert. Quelle: Вестник бронетанковой техники — “Воздействие 106-мм бронебойно-фугасных снарядов безоткатного орудия на монолитную стальную броню” - (Effekt von 106 mm HESH Granaten aus Glattrohrkanonen auf Stahlpanzerung.)
  • Ballistik der 115 mm 3BM3 und 3BM4 APDS Granaten gefixt. Flugbahn leicht begradigt.
  • Durchschlagswirkung von 122 mm 3BM11 APDS Granaten für die M62 Kanone wurde gesteigert. Maximale Panzerungsdurchdringung von 336 auf 361 mm gesteigert.
  • Durchschlagsmechanik für APDS Granaten auf Schrägen wurden aktualisiert. Die Konstruktionseigenschaften und ihr Einfluss auf den Durchschlag bei größeren Winkeln wird nun mit einbezogen.
  • 100mm Nebelgranaten für folgende Fahrzeuge hizugefügt:
    • T-54(1947), Т-54(1949), Т-54(1951), Т-55А, SU-100, SU-100P, Т-44-100, Т-34-100.
  • Flak-MGs für folgende Fahrzeuge hinzugefügt:
    • Ka-Mi, Chi-He, Chi-Nu, Chi-To, Chi-Nu II, Ho-I
  • Die Munitionsbeschreibung für folgende Fahrzeuge hat nun mehr Informationen:
    • T-34-85 (D5T), T-34 1942, T-34 1941, T-34E STZ, T-34 1941 (L11), KV-1С, KV-1 (ZiS 5), IS-1, Pz IV F2, Tiger H1, Tiger E, Pz IV G, Panther D, M18 GMC, M10 GMC, M4A3E2 Jumbo, M24, Iron Duke IV, Sherman Firefly, Chi-To Late.
  • Chi-Nu
    • Vertikaler Richtwinkel geändert von -10/+15 auf -10/+20. Quelle: Hara.T (1961) “Japanese tanks and Armoured Vehicles” Japan, Tokyo
  • Chi-To / Chi-To Late
    • Vertikaler Richtwinkel geändert von -11/+17 auf -10/+20. Quelle: Hara.T (1961) “Japanese tanks and Armoured Vehicles” Japan, Tokyo.
  • Type 61
    • Vertikaler Richtwinkel geändert von -10/+20 auf -10/+13. Quelle: Kunimoto,Y. GROUND POWER Type61 MBT and Prototypes, Japan. GALILEO Publishing
  • Ho-Ro
    • Vertikaler Richtwinkel geändert von -5/+30 auf -10/+20. Quelle: Hara.T (1961) “Japanese tanks and Armoured Vehicles” Japan, Tokyo.
  • Type 74
    • Vertikaler Richtwinkel geändert von -5/+15 auf -6/+9. Quelle: “Post-War Japanese Tank Development History” Iwa Hayashi.
  • STB-1
    • Vertikaler Richtwinkel geändert von -9/+9 auf -6/+9. Quelle: “Post-War Japanese Tank Development History” Iwa Hayashi.
  • Chi-Nu II
    • Turmdrehgeschwindigkeit geändert von 10.4 auf 16.5 Grad/Sek. Quelle: 主要兵器体系 (Main Weapon System Controls), Ministry of Army.
  • Chi-He
    • Turmdrehgeschwindigkeit geändert von 6 auf 14 Grad/Sek.
    • Geschwindigkeit der Kanonenabsenkung geändert von 4 auf 8 Grad/Sek. Quelle: 1st Army Technology Study Group Reference File A03032065000 Weapons Subcommittee Lecture Records Volume2.
  • Ha-Go/Ha-Go Commander
    • Turmdrehgeschwindigkeit geändert von 14 auf 15.7 Grad/Sek.
    • Geschwindigkeit der Kanonenabsenkung geändert von 4 auf 8 Grad/Sek. Quelle: 1st Army Technology Study Group Reference File A03032065000 Weapons Subcommittee Lecture Records Volume2.
  • I-Go Ko
    • Turmdrehgeschwindigkeit geändert von 6 to 15.2 Grad/Sek.
    • Geschwindigkeit der Kanonenabsenkung geändert von 4 auf 8 Grad/Sek. Quelle: 1st Army Technology Study Group Reference File A03032065000 Weapons Subcommittee Lecture Records Volume2.
  • Ke-Ni
    • Turmdrehgeschwindigkeit geändert von 6 to 17 degrees per second.
    • Geschwindigkeit der Kanonenabsenkung geändert von 4 auf 8 Grad/Sek. Quelle 1st Army Technology Study Group Reference File A03032065000 Weapons Subcommittee Lecture Records Volume2.
  • Ka-Mi
    • Turmdrehgeschwindigkeit geändert von 6 auf 12.1 Grad/Sek.
    • Geschwindigkeit der Kanonenabsenkung geändert von 4 auf 8 Grad/Sek. Quelle 1st Army Technology Study Group Reference File A03032065000 Weapons Subcommittee Lecture Records Volume2.
  • Chi-Ha
    • Turmdrehgeschwindigkeit geändert von 6 auf 15.2 Grad/Sek.
    • Geschwindigkeit der Kanonenabsenkung geändert von 4 auf 8 Grad/Sek. Quelle 1st Army Technology Study Group Reference File A03032065000 Weapons Subcommittee Lecture Records Volume2.
  • Chi-Ha Kai
    • Turmdrehgeschwindigkeit geändert von 6 auf 15 Grad/Sek.
    • Geschwindigkeit der Kanonenabsenkung geändert von 4 auf 8 Grad/Sek. Quelle 1st Army Technology Study Group Reference File A03032065000 Weapons Subcommittee Lecture Records Volume2.
  • Ho-I
    • Turmdrehgeschwindigkeit geändert von 6 auf 14 Grad/Sek Quelle: 1st Army Technology Study Group Reference File A03032065000 Weapons Subcommittee Lecture Records Volume2.
  • Ho-Ni III
    • Anzeige auf der Karte korrigiert von “Mittlerer Panzer” zu “SPG”.
  • FV4005
    • Anzeige auf der Karte korrigiert von “Mittlerer Panzer” zu “SPG”.
  • Pz.III Ausf. E/Ausf F
    • Fehler beim Getriebe behoben.
    • Getriebeübersetzungen geändert und drei zusätzliche Rückwärtsgänge hinzugefügt.
    • Geschwindigkeitsangabe wird für 3000 U/Min angezeigt.
    • Höchstgeschwindigkeit von 67 auf 71 km/h geändert, Höchstgeschwindigkeit in der Rückwärtsfahrt beträgt 12 km/h.
    • Quelle: Maybach - Variorex gearbox as fitted to Pz.Kpfw III, 1945. Panzer Tracts 3-2 - Panzerkampfwagen III Ausf E-F-G-H 1938-41. Table of speeds with kinematic calculations: almanac Diamond №2. Article: “Transmission for a motorway tank".
  • SU-152
    • Fehler behoben, durch den es nicht möglich war, in den zweiten Rückwärtsgang zu schalten.
  • Panzerwerfer 42
    • Möglichkeit hinzugefügt, die mitgeführte Munition nachzuladen. Munitionsvorrat beträgt nun 20 statt 10 Raketen.
  • Sd.Kfz.234/4
    • Die Anzahl der Besatzungsmitglieder beträgt nun vier.
  • M41 (USA) / M41 (Japan) -
    • Rückwärtsgeschwindigkeit von 9.6 km/h auf 18.5 km/h geändert. Quelle: TM 9-2350-201-12 "Operation and Organizational Maintenance, 76-mm Gun, Full Track Combat Tanks, M41(T41E1) and M41A1(T41E2)"
  • Churchill Mk.I
    • Rauchgranate für die 75mm Haubitze hinzugefügt.
  • Crusader AA Mk.II
    • Nachladegeschwindigkeit geändert von 1.3 sec auf 6 sec.
  • Tiger II (H) / 10.5 cm Tiger II / Tiger II (H) Sla.16 -
    • Der Panzerungstyp der Frontpanzerung und des Turms wurde geändert. Reduzierter Panzerungsmodifikator wurde entfernt.
  • Chieftain Mk.5
    • Motorleistung von 750 PS auf 720PS gesenkt. Quelle: Chieftain Mk.5 Technical Handbook, 1973.
  • T25
    • Vertikaler Stabilisator hinzugefügt. Quelle: R.A.C Technical Situation, Report №37, 1945.
  • M3 Lee/Grant
    • Vertikaler Stabilisator für die 75 mm und die 37 mm Kanone hinzugefügt.
  • M56
    • Masse reduziert von 7150 auf 7030 kg. Quelle: TM 9-2350-213-10 Operation 90mm Full Tracked Self Propelled Gun M56.
  • M4A3 (105)
    • Masse reduziert von 32800 auf 31700 kg. Quelle: TM 9-759 "Tank Medium, M4A3" Sept 1944.
  • M46/ M46 Tiger
    • Turmdrehgeschwindigkeit geändert 24 von 25.5 Grad/Sek. Quelle: TM 9-718 "Medium Tanks M46 and M46A1" April 1951.
  • 20mm Oerlikon Mk.II
    • Geschossgeschwindigkeit der AP Munition von 730 auf 830 km/h gesteigert. Quelle: ORDNANCE PAMPHLET NO. 945 RANGE TABLE FOR 20-MM. A.A. GUN
  • M551
    • Feuergeschwindigkeit von 3.6 auf 4 Schuss/Min geändert. Quelle: R.P. Hunnicutt's "Sheridan, A History of the American Light tank, Volume 2"
  • M60A2
    • Feuergeschwindigkeit von 3.6 auf 4 Schuss/Min geändert. Quelle: "Comparative characteristics of main battle tanks " Fort Knox 1973. DARCOM P-706-253 "Engineering Design Handbook - Breech mechanism design."
  • A30 Challenger
    • Munitionsvorrat geändert von 42 auf 48 Schuss. Quelle: WO 291 1439 Vol 1 British tanks
  • M103
    • Turmdrehgeschwindigkeit von 18 auf 24 Grad/Sek geändert. Quelle: NN 8852.1-13 Standard Military Vehicle Characteristics Data sheets, 25 Sep 1963

Flugzeuge: Modell, Schadensmodell, Eigenschaften und Bewaffnung:

  • B-24D-25-CO
    • Munitionsvorrat der seitlichen Türme beträgt nun 250 Schuss/Turm.
  • Il-2 and Su-6 series
    • АО-25М-1 Bomben hinzugefügt.
  • MiG-15bis and MiG-17
    • S5K, S5M und S21 Raketen hinzugefügt.
  • Do 335 (alle Varianten)
    • Fehler behoben, der es erlaubte Bomben auch mit geschlossenen Bombenluken abzuwerfern.
  • Do 17 E-1
    • Preset without bomb load has been removed.
  • Do 17 Z-2
    • Preset without bomb load has been removed.
  • The test-flight location for the Italian aircraft tree has been returned to "Sicily".
  • Der Schaden durch Flugzeugraketen wurde aktualisiert. Dieser ist nun genauer definiert und es wurden die Masse des Sprengstoffs als Parameter hinzugefügt. Dadurch wird der Schaden gegen gepanzerte Fahrzeuge reduziert. 127-137 mm Raketen haben nun eine ähnliche Schadenswirkung wie 122-152 mm HE Granaten. Um einen mittleren oder schweren Panzer zu zerstören, müssen die Spieler einen direkten Treffer anbringen.
  • Die Schadenswirkung und die Durchschlagskraft von AP-Luft-Raketen (RP-3 Mk1, RBS-82/132) wurde geändert. Die Raketen durchschlagen Panzerung nun kinetisch korrekt und verursachen einen Splitterkegel.
  • Der Wirkungsbereich der Verteidigungstürme folgender Flugzeuge wurde geändert:
    • OS2U-1, OS2U-3, P-61A-1, P-61C-1, Po-2 ,SB2C-1c, SB2C-4, SBD-3, Su-6, BB-1, Su-2 (all variants), Swordfish Mk I, TBD-1, Tu-14Т, Wellington (all variants), Wirraway, He 111 (all variants), Il-2 (all variants), Il-10 (all variants), Ki-45 (all variants), Ki-102, A-26 (all variants), B24D-25-CO, B-25 (all variants), B5N2, B7N2, B-17 (all variants), Beaufighter (all variants), Breda 88 (P.XI), D3A1, F1M2.

Änderungen des Flugmodells:

  • P-40E
    • Neue Parameter für die Thermodynamik, welche die Effektivität der Kühler in Abhängigkeit zur Fluggeschwindigkeit betreffen, wurden hinzugefügt.
    • Je niedriger die Geschwindigkeit, desto schlechter die Kühlwirkung. Wenn der optimale Geschwindigkeitsbereich verlassen wird, wird der Motor schneller überhitzen. (In Abhängigkeit vom Spielmodus)
    • Der optimale Geschwindigkeitsbereich wird im Datenblatt angegenen.
    • Die maximale Zeit für invertierten Flug wurde erhöht.
  • MiG-3 (alle Varianten)
    • Die maximale Fluggeschwindigkeit wurde entsprechend dem Datenblatt gesteigert.
    • Geschwindigkeitsverlust durch Zusatzbewaffnung wurde verringert.
    • Neue Parameter für die Thermodynamik, welche die Effektivität der Kühler in Abhängigkeit zur Fluggeschwindigkeit betreffen, wurden hinzugefügt.
    • Je niedriger die Geschwindigkeit, desto schlechter die Kühlwirkung. Wenn der optimale Geschwindigkeitsbereich verlassen wird, wird der Motor schneller überhitzen. (In Abhängigkeit vom Spielmodus)
    • Der optimale Geschwindigkeitsbereich wird im Datenblatt angegeben.
    • Die Trägheit um alle Achsen wurde entsprechend der technischen Dokumentationen neu berechnet.
    • Die Flugzeugbalance bei verschiedenen Treibstoffladungen wurde leicht korrigiert.
  • F4U-Corsair (alle Varianten)
    • Die folgenden Eigenschaften wurden aktualisiert: Geschwindigkeit, Steigrate, Rollrate, geometrische Dimensionen, Gewicht, Motoreigenschaften, Treibstoffverbrauch.
    • Neue Parameter für die Thermodynamik, welche die Effektivität der Kühler in Abhängigkeit zur Fluggeschwindigkeit betreffen, wurden hinzugefügt.
    • Je niedriger die Geschwindigkeit, desto schlechter die Kühlwirkung. Wenn der optimale Geschwindigkeitsbereich verlassen wird, wird der Motor schneller überhitzen. (In Abhängigkeit vom Spielmodus)
    • Der optimale Geschwindigkeitsbereich wird im Datenblatt angegeben.
    • Die Trägheit um alle Achsen wurde entsprechend der technischen Dokumentationen neu berechnet.
    • Das Verhalten des Flugzeugs wurde in Abstimmung zum Flughandbuch und der offiziellen NACA Datensammlung geändert.
    • Kampf-, und Landeklappen sind jetzt effektiver.
    • Bremsen ist mit Hilfe der Rad-, und Luftbremsen effektiver.
    • Der maximale Flug in Rückenlage beträgt 10 Sekunden.
  • Il-10 (alle Varianten)
    • Treibstoffverbrauch ist jetzt erhöht (maximale Flugzeit verringert).
  • BTD-1 Destroyer
    • Die geometrischen Daten des Flugzeugs, der Tragflächenprofile, der Flugzeugoberfläche und des Hecks wurden spezifiziert.
    • Separate Treibstofftanks eingebaut. Der Treibstoffstand und die Nutzlast (Bomben, Munition) wirken sich nun korrekt auf die Flugeigenschaften aus.
    • Die Geschwindigkeitsbegrenzugen für das Flugzeug, die Struktur der Steuerflächen (Klappen, etc), das Fahrwerk, die Luftbremsen entsprechen nun dem Datenblatt.
    • Flügel, Oberflächen und Heck sind stark überarbeitet.
    • Die Härte und Belastbarkeit der Stoßdämpfer des Fahrwerks sind neu eingestellt.
    • Die notwendige Belastung für einen Radbruch wurde gesteigert.
    • Bei Notlandungen auf dem Wasser wurde die Schwimmfähigkeit des Flugzeugs deutlich gesteigert.
    • Thermodynamik wurde überarbeitet.
  • AD-2 Skyraider
    • Kriegsnotleistung (WEP) mit 3,200 PS, dies erlaubt die Einspritzung von Wasser-Methanol (MIschungsvorrat für 12 Minuten), hinzugefügt.
    • Start-, und Kampfmodus bei 100% Schub mit 2,700 PS.
    • Thermodynamik wurde überarbeitet.
    • Flugeigenschaften entsprechen nun dem Dadenblatt.
  • G8N1 Renzan
    • Die geometrischen Daten des Flugzeugs, der Tragflächenprofile, der Flugzeugoberfläche und des Hecks wurden spezifiziert.
    • Separate Treibstofftanks eingebaut.
    • Thermodynamik wurde überarbeitet.
    • Flugeigenschaften entsprechen nun dem Dadenblatt.
  • XP-50 / XF5F-1
    • Die geometrischen Daten des Flugzeugs, der Tragflächenprofile, der Flugzeugoberfläche und des Hecks wurden spezifiziert.
    • Separate Treibstofftanks eingebaut.
    • Thermodynamik wurde überarbeitet.
    • Flugeigenschaften entsprechen nun dem Dadenblatt.
  • P-47M/N
    • Die Polarität des Propellers und des Hecks wurde korrigiert.
    • Verringerter Treibstoffverbrauch bei 100% WEP.
  • P-47D-25/28
    • Verringerter Treibstoffverbrauch bei 100% WEP.
  • Yak-1, Yak-3, Yak-3P, Yak-3t, Yak-7b, Yak-9, Yak-9b, Yak-9k, Yak-9m, Yak-9t -
    • Thermodynamik aktualisiert.
    • Der Einfluss der Fluggeschwindigkeit auf die Kühlleistung wurde eingebaut.
  • Yak-3 (VК-107), Yak-9U, Yak-9UT, Yak-9P -
    • Thermodynamik aktualisiert.
    • Der Einfluss der Fluggeschwindigkeit auf die Kühlleistung wurde von 100%, auf maximalen ständigen Betrieb von 96% geändert.
    • Startmodus mit 1650 PS eingebaut.
  • Bf 109F, G, K
    • Der Einfluss der Treibstofftanks auf die Balance des Flugzeugs wurde eingebaut. Das Limit für die Überlastung ist nun auf +13G gesteigert.
  • Bf 109G-14 (Germany)
    • Der Motor wurde durch die Variante für niedrigere Flughöhen, den DB-605AM, ersetzt. Die Eigenschaften bei niedrigen Höhen ist nun verbessert.
  • Beaufighter Mk.VI, X, 21
    • Flugmodell aktualisiert.
    • Die Priorität der Treibstoffnutzung in den Tanks wurde korrigiert.
    • Mk.21 - Kampfmodus eingebaut.
  • Il-2 1941/1942
    • Die Funktion der Klappen wurde geändert. Entsprechend dem technischen Handbuch sind nur noch Landeklappen verfügbar.
  • Ju 87-B2/R2
    • Seperate Kontrollen für Oil-, und Wasserkühler implementiert.
    • Die Thermodynamik wurde überarbeitet.
    • Die Effektivität der Kühler im Zusammenhang mit der Fluggeschwindigkeit wurde ins Flugmodell eingebaut.
    • Die Polarität des Propellers und des Hecks wurde korrigiert.
  • B-24
    • Flugmodell aktualisiert.
    • Die geometrischen Daten des Flugzeugs, die Flügelprofile, die Klappen und die Heckoberflächen werden nun korrekt spezifiziert.
  • M.C. 202 (alle Varianten) -
    • Die Kontrolle mit der Maus im AB-Modus wurde verbessert.
  • Su-6 (AM-42) zur Einführung entsprechend dem Datenblatt eingestellt.
  • Be-6 zur Einführung entsprechend dem Datenblatt eingestellt.
  • A-26B-10 zur Einführung entsprechend dem Datenblatt eingestellt.
  • P-51H-5 zur Einführung entsprechend dem Datenblatt eingestellt.
  • F4U-4 zur Einführung entsprechend dem Datenblatt eingestellt.
  • F4U4b zur Einführung entsprechend dem Datenblatt eingestellt.
  • XA-38 zur Einführung entsprechend dem Datenblatt eingestellt.
  • Hornet Mk.III zur Einführung entsprechend dem Datenblatt eingestellt.
  • Ki-109 zur Einführung entsprechend dem Datenblatt eingestellt.
  • D4Y2 zur Einführung entsprechend dem Datenblatt eingestellt.
  • D4Y3 zur Einführung entsprechend dem Datenblatt eingestellt.
  • S.81 zur Einführung entsprechend dem Datenblatt eingestellt.

Grafik

  • Türme, die von einem Panzer abgeworfen wurden, interagieren jetzt mit der Umwelt versinken nicht im "Gelände". In diesem Fall handelt es sich nicht um Serverobjekte (sie werden nur auf dem Client berechnet) und bieten daher keinen Schutz vor Granaten.
  • Nebelschirme wurden verbessert.
  • Die Größe und Dichte der Rauchspur von Leuchtspurmunition für alle MGs mit Gewehrkaliber auf Bodenfahrzeugen wurde reduziert.
  • Der Effekt von Gewehrkalibermunition bei Bodentreffern wurde geändert.
  • Die Rauchspur von drahtgelenkten Raketen wurde deutlich reduziert.

Wirtschaft und Forschung

  • Rang 6 für die Bodenfahrzeuge hinzugefügt.
  • SB2C-1c auf Rang 3 verschoben.
  • I-153 M-62. Die Kampfeinstufung wurde für AB von 2.7 auf 1.7 geändert.
  • С-202 (Deutschland). Kampfeinstufung für AB auf 2.3 geändert.
  • A-26 (alle Varianten). Die Anzahl der Schützen wurde gefixt.
  • M56. Wiedereinstiegsbedingungen korrigiert. Zuvor war er als "Mittlerer Panzer" eingestuft, anstatt als "Jagdpanzer".
  • Т-54 (alle Varianten). Panzer wurden in eine Forschungsgruppe zusammengefasst.
  • М46 und М47. Panzer wurden in eine Forschungsgruppe zusammengefasst.
  • М48А1 und М60. Panzer wurden in eine Forschungsgruppe zusammengefasst.
  • Tarnastriche für folgende Rad-Flaks hinzugefügt:
    • 4-M- GaZ AAA, 72-K GAZ MM, 94-KM ZIS-12, 29-K, Type 94.  
  • Tarnanstrichbedingungen für strategische Bomber geändert - Nun wird Basisschaden gezählt anstatt wie vorher nur die zerstörten Bodenziele. (Diese werden am 25. September noch zusätzlich hinzugefügt). Der Bombenschaden wird nun in einem TNT-Äquivalent dargestellt.

Interface

  • Das Erscheinungsbild der Spieloberfläche wurde aktualisiert, die Schriftarten wurden geändert.
  • 3d Dekorationen von Waffen wurden in den Abschnitt "Waffen" verschoben.
  • Folgende Kategorien für Abzeichen "Italien", "England", "England (Panzer)", "Japan (Panzer)" hinzugefügt. Die Abzeichen wurden entsprechend der Kategorien neu verteilt.
  • Die Abzeichen der Kategorien "Achse" and "Achse (Embleme)" wurden unter "Achse" zusammengefasst.
  • Namensduplikate von U.S. Panzeranstrichen wurden korrigiert. Die Namen entsprechen nun ihren Beschreibungen.

Sounds

  • Geräusche für Servomotoren moderner Panzer wurden hinzugefügt.
  • Die Abstandserkennung des Klangs von 100 mm und größerer Kanonen wurde erhöht.
  • Die Logik hinter dem Abspielen feindlicher Kanonengeräusche wurde verbessert.
  • Die Logik hinter Sprachnachrichten bei der Eroberung wurde überarbeitet. Sprachnachrichten in Englisch und Russisch bei der Eroberung von Zonen wurde hinzugefügt.
  • Die Logik des Klangs von Bodenfahrzeugen die herabfallen wurde verbessert.
  • Geräusche für die Rotation von MGs wurde für 93 Bodenfahrzeuge hinzugefügt.

Anderes

  • Die folgenden Sprachen wurden in den Client eingefügt: Serbisch, Ungarisch; Ukrainisch, Weissrussisch.

Auf .ru gemeldete Fehler, die behoben wurden:

  • Das unrealistische Verhalten der PBY-5a bei Wasserkontakt durch die Tragflächen wurde behoben.

Auf .com gemeldete Fehler, die behoben wurden:

  • Fehler behoben bei dem das Gelände falsch dargestellt wurde (Quelle).

Euer War Thunder Team

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!