War Thunder background
P-51H Mustang: Geflügelte Perfektion
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

Wallpaper herunterladen: 1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440

Die H-Ausführung der berühmten P-51 Mustang war die technologisch modernste und leistungsstärkste, aber auch die letzte Variante der Mustang, die produziert wurde. Obwohl diese Variante des legendären amerikanischen Kolbenjagdlfugzeugs zu spät die Truppen erreichte, um an den Feindseligkeiten des Zweiten Weltkrieges noch teilzunehmen, können sich die Piloten darauf vorbereiten, diese zweifellos beste Variante der Mustang gegen ihre Gegner im kommenden War Thunder Update 1.71 “New E.R.A” einzusetzen!  ​

Geschichte

Anfang 1945 begannen amerikanische Ingenieure eine leichtere Variante der P-51 zu testen, die eine stark verbesserte Leistung als die Standardvariante P-51D versprach. Die neue P-51H erfuhr einige Änderungen am Flugzeugrahmen und dem Antrieb, wodurch sie der älteren D-Variante in fast jedem Aspekt überlegen war. Zuallererst wurde der alte 1315 PS starke Motor Packard V-1650-7 durch den neuen V-1650-9 mit 2220 PS Notleistung ersetzt. Dazu wurde noch der Rumpf verlängert und der Lufteinlass unter der Pilotenkanzel stromlinienförmig gestaltet. Ein neues Leitwerk wurde eingebaut und das Seitenleitwerk vergrößert, was die Flugstabilität des Luftfahrzeugs verbesserte. Nachdem alle Änderungen vorgenommen wurde, erfolgte der Erstflug der P-51H am 3. Februar 1945.

Die US-Army, die von der Leistung des Flugzeugs überzeigt war, bestellte umgehend 2000 P-51H. Die neuen Mustangs sollten die P-47N Thunderbolts bei der geplanten Invasion der japanischen Hauptinseln ergänzen. Das erste Baulos von rund 220 P-51H erreichte die Front Ende Juli 1945, weitere 330 im September. Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges durch die japanische Kapitulation 2. September 1945 endete auch die Nachfrage nach der P-51H. Mit der japanischen Kapitulation hatte die Army auch auf einen Schlag keinen Verwendungszweck für zusätzliche Kampfflugzeuge mehr, die Produktion der verbleibenden P-51H wurde eingestellt. Die bereits bei der USAF in Dienst gestellten 550 Maschinen verblieben bis in die frühen 50er Jahre im Einsatz, danach kamen sie in die Reserveeinheiten der Nationalgarde.



In War Thunder wird die lang erwartete P-51H mit dem kommenden Update 1.71 “New E.R.A” in Rang IV des amerikanischen Forschungsbaums landen. Dort wird sie für die erfahrenen Piloten von War Thunder, einfach gesagt, eine einzige Freude zum Fliegen sein und die Spieler auf die schnellen Kurvenkämpfe der Strahlflugzeuge vorbereiten! Der leichte Flugzeugrahmen, der mit einem starken Reihenmotor mit Kompressor angetrieben wurde, erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 760 km/h auf einer Höhe von 6500 m. Die Gewichtsreduzierung verbesserte die Steuerbarkeit der P-51H, was eine höhere Steigrate und engere Kurven ermöglichte. 



Die P-51H erreicht ihre besten Leistungen auf mittleren Höhen, wo sie das Beste aus dem fortschrittlichen Kompressor holen kann. Daher sollten Spieler etwas Zeit investieren um Höhe zu gewinnen, bevor sie ins Gefecht gehen. Obwohl mit einer besseren Steigrate als die älteren Modelle, gewinnen vergleichbare Jagdflugzeuge der Achsenmächte schneller an Höhe. Daher ist das Erreichen der nötigen Höhe, bevor man sich in den Kampf stürzt unglaublich wichtig. Wie bei den früheren Varianten ist die P-51H besonders für Boom and Zoom Taktiken geeignet, wo sie den Vorteil der hohen Geschwindigkeit und Beschleunigung ausnutzen kann, um ihre unvorsichtigen Gegner mit den tödlichen .50 Kaliber MGs zu überraschen. Freunde von Bodenangriffen werden sich auch freuen können, denn obwohl auf eine bessere Leistung getrimmt, hat die P-51H nichts von ihren Fähigkeiten der Bodennahunterstützung verloren. Daher können Spieler die gewöhnliche Auswahl an Bomben und Raketen in verschiedenen Formen und Größen für die P-51H erwarten.

bald können die Piloten von War Thunder eines der schnellsten je für die amerikanischen Luftstreitkräfte in Serie produzierten Jagdflugzeuge im kommenden Update 1.71 “New E.R.A” ausprobieren! Macht euch bereit!


Schaut euch unsere anderen Entwicklertagebücher an:


Euer Team von War Thunder

Mehr lesen:
MPK Pr.11451: Herrschaft in seichtem Wasser
  • 18 Juni 2024
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024
Vextra 105: Nahfeuerunterstützung!
  • 13 Juni 2024
CV9035DK: Der Nordische Revolverheld
  • 13 Juni 2024

Kommentare (33)

Kommentieren ist nicht mehr möglich