USS North Dakota: Dreadnought der neuen Welt

Die USS North Dakota war das zweite von zwei Schlachtschiffen der amerikanischen Delaware-Klasse, die in den letzten Jahren des ersten Jahrzehnts des 20. Jhr. von der US-Navy als Reaktion auf die Dreadnought-Schlachtschiffe gebaut wurden. Mit dem kommenden Update "New Power" wird die USS North Dakota zu einem der ersten amerikanischen Schlachtschiffe, die den Kapitänen in War Thunder zur Verfügung stehen werden!

Kurz gesagt: Schwer bewaffnet und gut gepanzert ist die USS North Dakota ein typisches Schlachtschiff ihrer Zeit und das erste Schiff seiner Klasse, das den amerikanischen Kapitänen im Spiel zur Verfügung steht.

USS North Dakota, Schlachtschiff, Rang V, USA

Pro

  • Große Feuerkraft
  • Guter Panzerschutz
  • Große Besatzung

Contra

  • Niedrige Mobilität
  • Schwache Luftabwehr
Geschichte

Als die britische Dreadnought gebaut wurde, hatten die Vereinigten Staaten ihr eigenes "all-big-guns"-Schlachtschiff, die South-Carolina-Klasse, bereits fertiggestellt. Obwohl die neuen Schiffe dem britischen Konkurrenten allgemein nicht wirklich unterlegen waren, wurden sie wegen ihrer geringen Rumpfgröße und der schwachen Mittelartiellerie kritisiert.

Infolgedessen wurden die Schlachtschiffe der Delaware-Klasse ab Mitte des ersten Jahrzehnts des 20. Jhr. entwickelt. Da die Schlachtschiffe der Delaware-Klasse größer, stärker bewaffnet und besser gepanzert waren als die vorherigen Schlachtschiffe der South Carolina-Klasse, wurden sie 1907 bestellt und auf Kiel gelegt. Die beiden Schiffe dieser Klasse, die USS Delaware und die USS North Dakota, wurden beide im April 1910 bei der USN in Dienst gestellt. Obwohl Schwesterschiffe, verfügte die USS North Dakota über ein andere Maschinenanlage als die USS Delaware - nämlich eine Dampfturbine anstelle einer traditionellen Dampfmaschine.

Beide Schiffe wurden trotzdem im Ersten Weltkrieg nur begrenzt eingesetzt. Während die USS Delaware in europäischen Gewässern in Übersee operierte, wurde die USS North Dakota aufgrund von Bedenken hinsichtlich ihres neuartigen Antriebssystems in der Nähe der amerikanischen Küste gehalten. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wurden beide Schiffe in Friedenszeiten bis zur Washingtoner Flottenkonferenz im Jahr 1922 weitgehend im Einsatz gehalten.

Nach der Unterzeichnung des Vertrags war die Stärke der Marine begrenzt, insbesondere bei Schlachtschiffen. Infolgedessen wurden beide Schlachtschiffe der Delaware-Klasse in den 1920er Jahren nach und nach außer Dienst gestellt, während neuere Schlachtschiffe gebaut wurden, um sie zu ersetzen. Die USS Delaware wurde 1924 zur Verschrottung ausgemustert, während die USS North Dakota 1931 schließlich das gleiche Schicksal ereilte, nachdem sie mehrere Jahre lang als Zielschiff gedient hatte.

image
image

In War Thunder wird die USS North Dakota das erste Schlachtschiff sein, das sich in die Reihen der US-Navy einreiht, und auch generell zu den ersten Schlachtschiffen gehören, die ihren Weg ins Spiel finden. Die USS North Dakota verkörpert alle Aspekte, für die diese mit Spannung erwarteten Giganten aus Stahl bekannt sind, und wird sicherlich einige mächtige Schockwellen verursachen, wenn sie in naher Zukunft in den Seeschlachten von War Thunder auftaucht!

Eines der weiteren charakteristischen Merkmale, die ein Schlachtschiff auszeichnen, ist natürlich seine großkalibrige Hauptbatterie, und oh Boy, es gelingt der USS North Dakota, in dieser Hinsicht wirklich zu beeindrucken! Die USS North Dakota verfügt über insgesamt 10 x 12'' (305 mm) Hauptgeschütze, die in fünf Zwillingstürmen verteilt sind, und verspricht, eine der schwersten Breitseiten der Schlachtschiffen der ersten Welle austeilen zu können, die im kommenden Update eintrifft.

Download Wallpaper:

Neben der Hauptartillerie ist die USS North Dakota auch mit vierzehn 127 mm (5'') Sekundärgeschützen ausgestattet, die in Kasematten auf beiden Seiten des Schiffsrumpfes installiert sind. Darüber hinaus bilden zwei 3'' (76 mm)-Kanonen die Luftabwehr des Kriegsschiffes, während das Schiff noch ein kleines Ass im Ärmel hat: in Form eines Paares fester Torpedorohre im Bug des Schiffes. Aufgrund des Mangels an Maschinenkanonen kleinerer Kaliber ist die USS North Dakota jedoch ein mehr als einladendes Ziel für Piloten, die fette Beute machen wollen!

Bei regelmäßigen Feuergefechten mit anderen Kriegsschiffen verspricht die USS North Dakota jedoch eine gute Überlebensfähigkeit, vor allem dank ihres starken Panzerschutzes sowie der großen Besatzung. Konkret bemannen 1384 Besatzungsmitglieder das Kriegsschiff, dessen lebenswichtige Komponenten durch eine 279 mm starke Gürtelpanzerung geschützt sind. Darüber hinaus sind der Leitstand und die Türme mit 292 bzw. bis zu 305 mm Panzerung ummantelt.

Die Kehrseite der Medaille ist, dass die starke Feuerkraft und Panzerung zu Lasten der Mobilität geht, und die USS North Dakota bildet in dieser Hinsicht keine Ausnahme. Obwohl sie von einer Dampfturbine mit 33.875 PS angetrieben wird, kann sie nur eine eher unwürdige Höchstgeschwindigkeit von 21,8 Knoten (40,4 km/h) erreichen. Daher sind die Kapitäne am besten beraten, sich von engen Kampfzonen fernzuhalten und sich stattdessen darauf zu konzentrieren, ihren Verbündeten aus den offeneren Gewässern eine tödliche Feuerunterstützung zu bieten.

Die USS North Dakota kommt mit dem großen Update "New Power" in War Thunder an und wird allen Kapitänen als eines der ersten Schlachtschiffe im Forschungsbaum der US-Navy zur Verfügung stehen. In der Zwischenzeit solltet ihr den Nachrichtenhorizont genau beobachten, während wir weiterhin enthüllen, was das große Update der "New Power" für euch bereithält. Bis dahin: Ahoi & eine ruhige See, Kapitäne!


Euer War Thunder Team

Bisherige Entwicklertagebücher

 

 

Mehr lesen:
Ratel 90: Der Busch-Bezwinger
  • 2
  • 26 Februar 2021
Battle Pass Fahrzeuge: Zerstörer 1936А (Z25)
  • 25 Februar 2021
Battle Pass Fahrzeuge: ITP (M-1)
  • 1
  • 24 Februar 2021

Kommentare (1)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!