Saab Sk 60B: Angewiesen zu vernichten

Die Saab Sk 60 wurde in den frühen 1960er Jahren als Teil eines Joint Ventures entwickelt und war ein vielseitiges Kampfjet-Trainingsflugzeug, das derzeit von den schwedischen und österreichischen Luftstreitkräften eingesetzt wird. Bald werden Piloten im War Thunder die Möglichkeit haben, die flinke Saab Sk 60 zu fliegen, sobald sie im kommenden Update "new Power" in den höheren Rängen des schwedischen Forschungsbaums der Flugzeugegelandet ist!

Kurz gesagt: Ein schwedischer Jet-Trainer aus den 1960er Jahren, der so modifiziert wurde, dass er ein umfangreiches Arsenal zusätzlicher Bewaffnung für Jagdbombereinsätze mit sich führen kann.

Saab Sk 60B, Strahl-Jagdbomber, Schweden, Rang V.

Pro

  • Gute Steuerbarkeit
  • Tödliche Bewaffnung
  • Kleine Silhouette

Contra

  • Durchschnittliche Höchstgeschwindigkeit
Geschichte

1959 begann Saab mit der Entwicklung eines neuen zweistrahligen Düsenflugzeugs, das eine Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben sowohl im zivilen als auch im militärischen Bereich erfüllen sollte. Dies führte dazu, dass Fragen bezüglich der Wahl des Triebwerks für das neue Flugzeug aufkamen, was zu Verzögerungen in der Entwicklung führte. Als jedoch die Entscheidung getroffen wurde, das neue Flugzeug ausschließlich für militärische Zwecke zu entwickeln, gewann das Projekt erheblich an Schwung.

1961 wurden die Bemühungen von Saab von der schwedischen Luftwaffe unterstützt, die die Entwicklung des Flugzeugs, damals unter dem Namen Saab 105 bekannt, förderte und die Herstellung eines Prototyps in einer Trainer-Konfiguration eine Erprobung in Auftrag gab. Der Prototyp hob zu seinem Jungfernflug im Juni 1963 ab und zeigte schnell hervorragende Flugeigenschaften. 1964 erteilte die schwedische Luftwaffe einen Erstauftrag von über 130 Saab 105, der bald darauf auf 150 Maschinen erhöht wurde. Die Maschine erhielt im schwedischen Dienst die Bezeichnung Sk 60.

Während der Produktion zog die schwedische Luftwaffe Schlussfolgerungen aus den Erfahrungen der US-Streitkräfte während des Vietnamkriegs und beschloss, den Trainer Saab 105 zu einem leichten Jagdbomber- und Aufklärungsflugzeug umzurüsten. Dieses Unterfangen erwies sich als erfolgreich: 60 Maschinen der Trainer-Version wurden zur Jagdbombervariante umgebaut.

Neben der schwedischen Luftwaffe bestellte auch Österreich eine modifizierte Mehrzweckversion der Saab 105 für ihre Luftstreitkräfte. Schweden und Österreich setzen den Saab 105 bis heute ein, insgesamt wurden rund 190 Einheiten dieses Typs gebaut.

image
image

In War Thunder wird die Sk 60B ein neuer Jet-Jagdbomber, der mit dem bevorstehenden Update "New Power" auf Rang V des schwedischen Forschungsbaums der Flugzeuge kommt. Mit ihm werden schwedische Piloten Zugang zu einem dedizierten leichten Jagdbomber erhalten, der sich ideal zur Unterstützung von Verbündeten am Boden in den Verbundenen Schlachten eignet!

Bevor wir in das tödliche Waffenarsenal der Sk 60B eintauchen, wollen wir uns das Flugzeug selbst einmal näher ansehen. Angetrieben von zwei Svenska Flygmotor AB RM9 Turbofan-Motoren - einer Lizenzversion der Turbomeca Aubisque - kann die Sk 60B eine Höchstgeschwindigkeit von 765 km/h erreichen.

Download Wallpaper:

Obwohl die Höchstgeschwindigkeit für ein Strahlflugzeug ziemlich niedrig ist, ist es auch erwähnenswert, dass die Sk 60B eine unglaublich niedrige Geschwindigkeit vor einem Ströhmungsabriss von nur 170 km/h erreichen kann! Dies, zusammen mit den insgesamt guten Flugeigenschaften des Flugzeugs, macht es ideal für Präzisionsluftangriffe gegen feindliche Bodenziele und damit zur Unterstützung seiner Verbündeten am Boden.

Apropos Bodenunterstützung: angehende Piloten der Sk 60B werden eine Reihe verschiedener Waffenoptionen haben, mit denen sie diese ausführen können! Zuallererst ist es jedoch bemerkenswert, dass die Sk 60B keine internen Waffen an Bord hat. Stattdessen werden alle Waffen des Flugzeugs an Pylonen udn Stationen unter den Tragflächen mitgeführt.

Mit insgesamt sechs Pylonen unter den Tragflächen kann die Sk 60B mit einer Vielzahl verschiedener Waffen beladen werden. Diese reichen von 30-mm-Kanonengondeln über Raketen verschiedener Kaliber bis hin zu einem Paar gelenkter Luft-Boden-Raketen.

Insgesamt ist die Sk 60B das ideale Flugzeug für Luftnahunterstützungsmissionen. Vergleichsweise klein und wendig, aber in der Lage, eine tödliche Nutzlast zu transportieren, wird sich die Sk 60B in den Händen eines erfahrenen Piloten als hochwirksames Kampfflugzeug und als mehr als willkommener Anblick am Himmel für alliierte Kräfte am Boden erweisen!

Die Sk 60B wird mit dem bevorstehenden großen Update "New Power" bald auf Rang V des schwedischen Forschungsbaums der Flugzeuge aufsteigen und allen Piloten zur Forschung zu Verfügung stehen. In der Zwischenzeit solltet ihr auf jeden Fall auf dem Laufenden bleiben, denn wir informieren euch laufend darüber, welche weiteren aufregenden Neuerungen das Update "New Power" für euch bereithält. Bis dahin: klare Sicht & Horrido, Piloten!


Euer War Thunder Team

Bisherige Entwicklertagebücher

Mehr lesen:
Сrafting Event: XM8 AGS
  • 15
  • 30 März 2021
Сrafting Event: JDS Yūgure (DD-184)
  • 29 März 2021
Сrafting Event: Die frühe F-4F Phantom II
  • 41
  • 26 März 2021

Kommentare (10)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!