FlaRakRad: Schutzkuppel
Download Wallpaper:

Eines der ungewöhnlicheren Fahrzeuge im Spiel wird das Luftverteidigungssystem Roland 3 auf dem Fahrgestell des MAN-Lastwagens sein! Ein mächtiger Newcomer fährt im nächsten großen Update von War Thunder in die Schlacht!

FlaRakRad, Flugabwehrsystem, Deutschland, Rang VII

Pro

  • Roland 3 Flugabwehrraketen
  • VT1 Raketen mit einer Reichweite von 12 km

Contra

  • Riesige Silhouette
  • Schwache Panzerung
  • Mittelmäßige Mobilität
Geschichte

Das Flugabwehrraketensystem FlaRakRad mit dem Boden-Luft-Raketensystem Roland 3 wurde zur fortschrittlichsten Variante der deutsch-französischen Flugabwehrrakete Roland. Während die Heeresversion des Flugabwehrsystems FlaRakPz 1 mit einem Raupenfahrwerk ausgestattet war, setzten die Luftverteidigungsdienste und die deutsche Bundesmarine zum Flugfeldschutz auf Radfahrgestelle für Luftabwehrsysteme. Ende der 90er Jahre wurde ein MAN 6x6-Lastkraftwagen als Fahrgestell für das System Roland 2 gewählt, doch schon bald wurde ein einheitliches Führungsfahrzeug auf dem Fahrgestell des MAN 15t mil gl KAT I A1 (8×8) genommen, das als Grundlage für die Weiterentwicklung der Roland-Familie diente.

Eines der jüngsten Modernisierungsprogramme des Systems, um die Bedürfnisse der Bundeswehr zu befriedigen, sah die Möglichkeit vor, nicht nur Raketen des Typs Roland 2 und Roland 3, sondern auch die vielversprechende VT1 mit großer Reichweite zu nutzen, aber das Programm wurde nicht abgeschlossen, und bis 2003 weigerte sich Deutschland, das System Roland zugunsten modernerer Systeme weiter zu modernisieren.

image
image

Im War Thunder wird der FlaRakRad das neue Luftabwehrfahrzeug im deutschen Toptier sein, das mit der Veröffentlichung des nächstenUpdates auf Rang VII verfügbar sein wird. Es handelt sich um eine sehr ungewöhnliche Maschine mit einem in unserem Spiel einzigartigen Fahrgestell und hervorragenden Lenkraketen. Das Roland 3-Luftverteidigungssystem ist so vereinheitlicht, dass es nicht nur mit Roland-Raketen, sondern auch mit weiterentwickelten VT1-Raketen funktioniert, die ebenfalls zum ersten Mal im Spiel auf diesem Fahrzeug vorgestellt werden.

Die Basis des FlaRakRad ist ein MAN 8x8-Lastwagen des Heeres. Er verfügt über ein Radarkontrollsystem und einen Zweifachwerfer für Lenkraketen. Der Aufbau selbst besitzt daher sowohl in der Länge als auch in der Höhe gewaltige Ausmaße, ist aber nicht gepanzert. Einen solchen Giganten auf dem Schlachtfeld tarnen, ist eine ziemliche Herausforderung. Seine Geschwindigkeit ist nicht hoch, und im offenen Terrain ist der FlaRakRad weithin sichtbar und eine leichte Beute für Gegner.

Wenn es jedoch gut getarnt, bietet der FlaRakRad dem Team nahezu perfekten Schutz vor Luftzielen - unmittelbar nach dem Kauf verfügt das Fahrzeug über Roland 3-Raketen, und nach einer weiteren Forschung ist es in der Lage, VT1-Raketen im Kampf einzusetzen, die einen Radius von bis zu 12 km, eine Geschwindigkeit von etwa Mach 3,5 und eine hohe verfügbare Überlastbarkeit aufweisen. Dieses Luftverteidigungssystem hat gleiche oder größere Chancen in der Bekämpfung von beliebigen Luftzielen, einschließlich Hubschraubern. Übrigens hat der FlaRakRad im Gegensatz zu anderen Luftverteidigungssystemen eine ziemlich gute Munitionskapazität - insgesamt 10 Raketen, einschließlich der in den Munitionsfächern, aber es sind keine anderen Waffen auf dem Fahrzeug verfügbar, jedoch verfügt es über einen Nebelgranatenwerfer. Als großes Plus ist das Fahrzeug ist mit einer Wärmebildkamera und einem Laserentfernungsmesser ausgestattet, was das Zielen auf große Entfernungen und bei allen Lichtverhältnissen erleichtert.

Die FlaRakRad mit 4 Achsen ist eines der interessantesten Fahrzeuge im nächsten Update! Verfolgt unsere News, wir haben eine Menge zu berichten!


Euer War Thunder Team

Bisherige Entwicklertagebücher:

 

Mehr lesen:
Сrafting Event: XM8 AGS
  • 15
  • 30 März 2021
Сrafting Event: JDS Yūgure (DD-184)
  • 29 März 2021
Сrafting Event: Die frühe F-4F Phantom II
  • 41
  • 26 März 2021

Kommentare (43)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!