War Thunder background
Rang V der Marine von War Thunder: Die USS Pensacola

Für die Fans von den Seeschlachten in War Thunder haben wir eine tolle Nachricht: Die Schiffe der ersten Schiffe auf Rang V werden im nächsten Update hinzugefügt!

Die neuen Top-Schiffe in den Seeschlachten werden schwere Kreuzer sein, aber auch noch größere Schiffe, die in der Zukunft kommen werden.

Die Schiffe werden schrittweise auf Rang V aufgenommen, und im Update 1.93 präsentieren wir die ersten beiden Top-Tier Kriegssschiffe. Heute möchten wir euch die USS Pensacola vorstellen, einem schweren Kreuzer und einem wahren Titanen ind den Seeschlachten von War Thunder!

USS Pensacola, schwerer Kreuzer, USA, Rang V.

Pro

  • Vernichtende 203-mm-Hauptgeschütze
  • Schwere Luftabwehrbatterie mit großer Reichweite

Contra

  • Verhältnismäßig schwache Panzerung
image
image
Geschichte

Die Pensacola war das erste US-Schiff einer Reihe von so genannten "Washington Kreuzern", die auf der Grundlage der Vorschriften und Einschränkungen des Washingtoners Flottenabkommen entwickelt wurden. Das Schiff begann seine Konstruktionsreise 1919, als die potenziellen Konkurrenten der Vereinigten Staaten unter anderem Großbritannien und Japan waren. Das Schiff musste den schweren Kreuzern der British Hawkins-Klasse gewachsen sein, und ein möglicher Krieg mit Japan im Pazifik bedeutete, dass das Schiff in der Lage sein musste, große Entfernungen zurückzulegen. Der Entwurf des neuen schweren Kreuzers war 1923 fertig, wurde aber erst 1925 angenommen. Die Hauptbewaffnung des 10.000 Tonnen schweren Kreuzers waren zehn 8-Zoll (203mm)-Geschütze, die errechnete Höchstgeschwindigkeit lag bei etwas über 31 Knoten (etwa 60 km/h), und es wurde erwartet, dass die Panzerung Beschuss durch 130 mm Granaten auf ihre Magazine aus mittlerer Entfernung standhalten würde. Der schnelle, schwer gepanzerte Washington Kreuzer war somit nicht in der Lage, dem Feuer eines anderen schweren Kreuzers mit 203-mm-Geschützen standzuhalten, aber in der Lage, leichte Kreuzer mit 152-mm-Geschützen auf jene Entfernungen effektiv zu bekämpfen, wo sie selbst nicht effektiv waren. Die ersten beiden Schiffe dieses Typs, die Pensacola und die Salt Lake City, wurden 1925 bestellt.

Vor dem Zweiten Weltkrieg wurde die Pensacola vor der Ostküste der USA eingesetzt, bevor sie 1935 als Teil einer Division in den Pazifischen Ozean überführt wurde. Die Pensacola fuhr kurz vor der Tragödie von Pearl Harbor nach Manila, und die Nachrichten über den Ausbruch des Krieges erreichten die Besatzung, während sie auf dem Weg zu ihrem Ziel war. Die Feuertaufe des Kreuzers war im Februar 1942, wo sie einen Überfall mit japanischen Flugzeugen in der Nähe der Salomon-Inseln-Gruppe abwehrte. Die Pensacola wurde bald danach in der epischen Schlacht von Midway eingesetzt und bot dann Schutz für Fallschirmjäger bei Guadalcanal. Die Kampfhandlungen gegen die japanische Marine und Luftwaffe wurden den ganzen Sommer und Herbst 1942 über fortgesetzt. Während eines Gefechts mit den Japanern am 30. November wurde die Pensacola von einem Torpedo getroffen, der zu einer Explosion und einem Feuer führte. 125 Mann der Besatzung wurden dabei getötet. Die Reparatur dauerte fast ein Jahr, aber die Pensacola wurde sofort wieder in Dienst gestellt. Der schwere Kreuzer wurde bei vielen berühmten amerikanischen Marineeinsätzen im Pazifik eingesetzt, darunter die Angriffe auf Iwo Jima und Okinawa. Gegen Ende des Sommers 1945 kehrte die Pensacola zur Reparatur nach Florida zurück. Der Kreuzer lag im Hafen von Adak in Alaska, als der Krieg endete. Nach dem Krieg wurde die Wirkung von nuklearen Explosionen an der Pensacola bei Tests im Bikini-Atoll getestet.  Der ausgemusterte schwere Kreuzer wurde bei Artillerieübungen in der Nähe des Staates Washington zerstört.

In War Thunder wird die Pensacola eines der ersten Schiffe auf Rang V sein und die neue Top-Position im amerikanischen Marineforschungsbaum einnehmen. Im Spiel überbrückt die Pensacola die Grenze zwischen den Rängen IV und V in Bezug auf ihre Statistiken, aber sie eröffnet auch einen Weg zur Erforschung größerer Schiffe der Ränge V.  Die Pensacola ist im Wesentlichen ein leichter Kreuzer "auf Steroiden", ein Zwischenglied zwischen den Klassen, das die Panzerung- und Mobilität eines leichten Kreuzers mit den mächtigen Waffen eines schweren Kreuzers kombiniert. Die Hauptbewaffnung des Schiffes besteht aus zehn 203-mm-Kanonen in vier Türmen, die sich vorne und hinten im Schiff befinden. Ihre Mehrzweckartillerie umfasst acht 127-mm-Geschütze in offenen Lafetten auf beiden Seiten. Zu ihrer Luftabwehr auf kurze Distanzen gehören zwei 28-mm-Vierlingsgeschütze ("Chicago Pianos") und vier Maschinengewehre im Kaliber .50.

Download Wallpaper:

Der Hauptgürtelpanzerung der Pensacola besteht aus 76 mm dicken Stahlplatten, die im Bereich der vorderen Magazine eine Stärke von 82,6 mm erreicht. Auch die Haupttürme des Schiffes sind gepanzert: 63,5 mm vorne und 38 mm oben. Mit anderen Worten wurde die Panzerung der Pensacola von den Schiffen der vorangegangenen Klasse übernommen. Dank des reduzierten Gewichts ihrer Panzerung ist ihre Geschwindigkeit immer noch anständig - der schwere Kreuzer kann eine Höchstgeschwindigkeit von 32,5 Knoten erreichen, was bei dieser Klasse Standard ist.

Alles in allem sind die Vor- und Nachteile des Schiffes ziemlich offensichtlich: eine moderate Panzerung, eine leistungsstarke Luftabwehr, eine hervorragende Geschwindigkeit und eine ausgezeichnete Hauptbewaffnung. Man wird diese Eigenschaften im Hinterkopf behalten müssen, wenn man sie befehligt. Einige Zerstörer und fast alle leichten Kreuzer können die Pensacola auf die eine oder andere Weise durchschlagen. Nutzt ihre Geschwindigkeit, um euch dem Feind zu nähern und mit diesen Hauptwaffen so viel Schaden wie möglich anzurichten.

Angriffe aus der Luft können Probleme verursachen, da die Schnellfeuergeschütze der Pensacola einfach nicht stark genug sind und ihre 127-mm-Geschütze unter KI-Kontrolle möglicherweise nicht schnell genug auf Flugzeuge zielen können, weshalb es sinnvoll ist, die direkte Kontrolle über die AA-Geschütze zu übernehmen und manuell auf Flugzeuge zu schießen. Übrigens, die 127-mm-Kanonen haben Granaten mit Entfernungszünder, was bei Flugzeugen wirklich helfen kann. Alles in allem ist die Pensacola ein großartiges Schiff für den aktiven Kampf, das bei jedem Treffer katastrophale Schäden verursacht.  Marinekommandanten werden mit dem Update 1.93 "Shark Attack" das Steuer der Pensacola übernehmen können. Wir können es kaum erwarten, dass ihr diese riesigen Schiffe bestaunen könnt!


Devblogs zum Update 1.93:

 

Mehr lesen:
XM800T: Mutiges Können
  • 24 Mai 2024
FOX-3: Aktive Radar-Suchraketen
  • 24 Mai 2024
Inferno Cannon: PLZ83-130
  • 24 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: Kungstiger
  • 19 April 2024

Kommentare (16)

Kommentieren ist nicht mehr möglich