17 Dezember 2019

War Thunder 1.95 - Changelog

Download Wallpaper:

SPIEL HERUNTERLADEN

WAR THUNDER PRÄSENTIERT das Update 1.95 “Nordwind”!

Ein brandneuer schwedischer Technikbaum, die ersten schwedischen Panzer, zehn neue Schiffe; Admiral Graf Spee und Prinz Eugen unter anderem, zwei neue Schauplätze und eine verbesserte Grafikengie mit atemberaubender Ray Traced Global Illumination, HDR-Unterstützung und einem physikalischen Funkensystem! Außerdem haben wir es geschafft, neue Spielverbesserungen hinzuzufügen und unzählige Fehler zu beheben, von denen viele von euch- unserer fantastischen Community - gemeldet wurden. All dies erwartet euch im neuen Major Update 1.95 "Nordwind"!

Wir sind stolz darauf, einen brandneuen Technologiebaum für Flugzeuge auf den Markt zu bringen - Schwedische Luftstreitkräfte 

Verpasst nicht die Details zur Teilnahme am CBT.

Schwedische Flugzeuge

Neue Flugzeuge

Schweden

  • J8A -Kann nun auch in Gefechten verwendet werden.
  • Jacobi J8A
  • J6B
  • J11
  • J22-A
  • J20
  • J22-B
  • J21A-1
  • J21A-2
  • J26
  • J21RA
  • J29A
  • J29F
  • B3C
  • B17B
  • B17A
  • A21A-3
  • A21RB
  • J28B
  • J/A29B
  •  
  • B18A
  • B18B
  • T18B-1
  • T18B-2
  • J32B -  ein ähnlich dimensioniertes Prototyp-Cockpit wird vorübergehend verwendet.
  • A32A - ein ähnlich dimensioniertes Prototyp-Cockpit wird vorübergehend verwendet.

Deutschland

  • MiG-21MF - Ein temporäres Cockpit, das einige Elemente aus dem MiG-21 F-13 Cockpit verwendet.

UdSSR

  • MiG-21SMT - Ein temporäres Cockpit, das einige Elemente aus dem MiG-21 F-13 Cockpit verwendet.

Frankreich

  • Étendard IVM

Bodenfahrzeuge

Deutschland

  • le KPz M41

GB

Japan

  • Type 90 B

Schweden

China

  • WZ305
  • M42 Duster

USA

  • M60A3 TTS

Frankreich

  • AML-90

Marine

USA

  • Porter (DD-356)

Deustchland

GB

Japan

Neue Schauplätze und Missionen

  • Marineschauplatz “Neuseeländisches Kap”.
  • Marineschauplatzn “South Kvarken”: Domination (Boote); Domination; Encounter; Conquest.
  • Wir haben probeweise entfernte Ziele bei ca. 9km für schwere Schiffe hinzugefügt.

Standort- und Missions-Updates

  • Japan - Der Standort des Flugplatzes für das südliche Team wurde verschoben.
  • Sichtbarkeit für Schiffe auf hoher See wurde erhöht.

Anhaltende Konfrontation

  • Neuer Schauplatz hinzugefügt - “Malta”.
  • Marinebomber verfügen nun über eine eigenes Flugzeuglineup (wenn möglich, werden Marinebomber eingesetzt, wo es ihnen an normalen Varianten mangelt).
  • Marinebomber werden versuchen Torpedos gegen Schiffe zu verwenden (Sofern sich Torpedos auf diesen Typen ausrüsten lassen).
  • KI-Flugzeuge in den Szenarien "Bomber", "Angreifer" und "Flugplatzabwehr" wurden zur Unterstützung von Kämpfen der Stufe VI hinzugefügt.
  • Dank neuer Skriptfunktionalität ist es gelungen, die Situation zu beheben, in der die Einstiegspunkte des Gegners die verbündeten Wiederbelebungspunkte mit einem aktiven Konvoi überlappen konnten.

Bodenfahrzeugmodell, Schadensmodell, Charakteristik- und Waffenänderungen

  • Die Blickwinkel (FOV) für Standard-Bodenvisier wurden erhöht.
  • Der Vignetteneffekt wurde dem Visier des Schützen einiger hochrangiger Fahrzeuge hinzugefügt.
  • Т-72А, ZTZ96, Challenger 2, Breda 501 - Die Kameraposition für den Kommandanten in SB wurde festgelegt.
  • BMP-3 - Die Modifikation des Wärmebild-Visieres "Sodema" wurde hinzugefügt. Die Modifikation des panzerbrechenden Bandes wurde auf standardmäßig verfügbar verschoben.
  • Challenger 2 - Eine Modifikation der zusätzlichen Außenbordpanzerung Dorchester 2F wurde hinzugefügt. 
  • M42 Duster - Alle - Die Masse wurde von 22.600 auf 22.450 kg geändert. Quelle FM 44-2 - Air Defense Artillery Employment (Automatic Weapons), June 1966
  • Die Beschreibung des Scope Moduls enthält nun die FOV-Werte (Betrachtungswinkel).
  • M3 Bradley, ADATS - TDie Rumpfpanzerung wurde angepasst. Das Rumpfpanzerungsmaterial wurde festgelegt und die Haltbarkeit der Aluminiumpanzer wurde korrigiert.
  • M163, SIDAM 25, SIDAM 25 Mistral, M113A1 TOW, M901 - Die auf dem Rumpfboot verwendete Panzerung wurde von 7039 auf 5083 geändert.
  • Niedrigkalibrige (20-35 mm) APDS-Granaten haben jetzt die Chance, sich beim Durchlaufen von beabstandeten Panzerungen zu lösen.
  • Die Haltbarkeit der folgenden Aluminiumpanzerungen wurde überarbeitet:
    • 7039: Alt 0.47, Neu 0.5
    • 5083: Alt 0.7, Neu 0.32
    • ABT-101: Alt 0.53, Neu 0.375
    • ABT-102: Alt 0.53, Neu 0.42
    • AA7017: Alt 0.8, Neu 0.5
  • M15/42, M42 Contraaereo, 75/34 M42, 75/34 M43, 75/46 M43, 105/25 M43, 105/25 M43 Leoncello - Die Modifikation der Rauchgranaten wurde hinzugefügt. 
  • SU-76M - Die Höchstgeschwindigkeit wurde von 40 auf 30 km/h geändert. Die Elevationswinkel wurden von -3/+25 auf -5/+15 geändert. Quelle: Общее описание самоходной установки СУ-76. 
  • Т-60 - Die Nomenklatur und die Merkmale der verwendeten Munition wurden korrigiert. Panzerbrechende Brandmunition wurde auf panzerbrechende Brandtracer (ohne Tracer) umgestellt, die Geschwindigkeit wurde von 800 auf 796 m/sec geändert. Die Verbundmantel wurde durch eine Mantel mit einer erhöhten Anfangsgeschwindigkeit von 892 m/sec ersetzt. Quelle ЦАМО РФ, фонд 38, опись 11355, дело №338, л.23 // 20-мм танковая пушка ТНШ (ШВАК), Руководство службы
  • SOMUA S35, SAu 40, B1 bis, B1 ter - Die Fähigkeit, in den Leerlauf zu schalten, wurde hinzugefügt.
  • T-64B, Т-80B, Т-80U - Die Beschränkung der Anzahl der beförderten ATGMs wurde aufgehoben..  
  • ADATS - Die Modifikation "Laser-Entfernungsmesser" wurde hinzugefügt. 
  • AB43, AS42 - Die Motorleistung wurde auf 110 PS erhöht. Quelle: Italienische Armee Vol.2 Kampffahrzeuge" Nicola Pingato und Filippo Cappellano
  • M4A4, M4A4 (1st PTG) - Die Höchstgeschwindigkeit wurde von 38 auf 40 km/h geändert. Quelle: Tank Data, US Army, US Army Ordnance School, Aberdeen Proving Ground, Maryland July 1958 // TM 9-754 Technical Manual Medium Tank M4A4 War Department Jan 21 1943
  • AUBL/74, AUBL/74 HVG - "NVD" Modifikation wurde hinzugefügt.
  • Vickers Mk.7 - Ein Fehler bei der Explosion von inerter Munition, die sich oberhalb des Turmringniveaus befindet, wurde behoben.
  • 120 mm OFL G1, 120mm OFL F1 - Die Eigenschaften der Granaten wurden überarbeitet und geklärt. Fehler in den Penetrationswerten in der Penetrationsrechnung wurden korrigiert. Sie können die Änderungen in diesem Datenblatt sehen.
  • 90mm M82 shell (T25, M36, M26, M26 T99, Super Hellcat) -Die Anfangsgeschwindigkeit wurde von 807 auf 813 m/sec geändert. Quelle: Handbook of Ballistic and Engineering Data for Ammunition, Volume II, dated July 1950, 90-mm Gun M3 Mounted in Combat Vehicles, dated September 11, 1944.
  • 12.8 cm Pzgr.43 (Jagdtiger, E100, Maus) - Die Anfangsgeschwindigkeit wurde von 930 auf 940 m/sec geändert. Quelle: RH/8v 2848, Bundesarchiv Freiburg / Abteilung Militärarchiv. 
  • Ein Fehler, bei dem einige HE-Granaten die Durchdringung über Entfernungen verlieren würden, wurde behoben.
  • Etwas präzisere Führung für Boden-Luft-Raketen auf Ziele mit hoher Tangentialgeschwindigkeit möglich.

Flugzeugmodell, Schadensmodell, Eigenschafts- und Waffenänderungen

  • Do 217 J-1, Do 217 J-2, Do 217 N-1,  Do 217 N-2 - Der Flugzeugtyp wurde auf "Fighter" umgestellt.
  • A2D, AM-1, Yak-2 KABB - Der Flugzeugtyp wurde auf "Angreifer" geändert.
  • F-86K (Italy), Pyorremyrsky, T2 - Das Pilotenmodell wurde geändert.
  • Yak-4 - Bombenvisier hinzugefügt.
  • S.O.8000 Narval - Die Wiedereinstiegsmöglichkeit auf einem Flugzeugträger im Kampf wurde entfernt.
  • AH-1Z - Die Auswirkungen von Siebabgassystemen auf die Führung der Infrarot-Luft-Luft-Raketenköpfe wurden geklärt.
  • F-86 (alle), MiG-15 (alle), Me 262 (alle) - Querruderschäden nach dem Abbrechen des beschädigten Leitwerks beim Aufprall auf den Boden wurden behoben.
  • Bf 110 (alle) - Die Anzeige des Einfahrens/Einfahrens der Fahrwerksmechanisierung bei Beschädigung der Haupt- und Heckstreben des Fahrwerks wurde korrigiert.
  • B-17 (alle) - Die Panzerung des unteren Ballabwehrturms wurde repariert.
  • MiG-15 bis ISH - Die Darstellung der Bombenmasten in der Version ohne aufgehängte Waffen wurde korrigiert.
  • EC-665 Tiger UHT, EC-665 Tiger HAD,  EC-665 Tiger HAP - In einigen Varianten von abgehängten Waffen wurde die Anzeige der Anwesenheit der Mistral-Raketen in den Startbehältern nach dem Start einer Rakete korrigiert.
  • F7F-3 , A2D, J-29D - G-Suit wurde hinzugefügt.
  • G5N1 / G8N1 - Die Anzahl der auf der Fahrzeugkarte angezeigten Besatzungsmitglieder wurde festgelegt.
  • BB-1, Su-2 (alle), A-20G, A-26B-10 - Die Variante der Waffenvoreinstellung ohne die aufgehängten Waffen wurde hinzugefügt.
  • AH-1Z - The displaying of the aero pylons for the versions without AIM-9L missiles has been fixed.
  • F-4C Phantom II, Phantom FGR.2, Mitsubishi T-2 - Die Parameter der für die Hauptbewaffnung verwendeten Munition wurden geklärt. Quelle: TM 43-0001-27 Army Ammunition Data Sheets, Small Caliber Ammunition, FSC 1305). Tracer wurden dort hinzugefügt, wo es notwendig war, und Bänder für versteckte Angriffe wurden ebenfalls hinzugefügt.
  • F-4C Phantom II, Phantom FGR.2 - Die Radarempfindlichkeit gegenüber Bodenstörungen wurde festgelegt.
  • Phantom FGR.2 —  Die Darstellung des zentralen Pylons bei Verwendung einer Kanonenhülse wurde korrigiert.
  • Spitfire F. 22 / 24 - Die Canon-Modifikation wurde auf die Modifikation aus der 43-Jahres-Version umgestellt.
  • Meteor F Mk.8 Reaper - Wrong modification of the use of the HVAR missiles has been removed.
  • P-51A - Maschinengewehr-Munitionsgürtel wurden durch Kriegsgürtel ersetzt. 
  • PV-2D - Die Notwendigkeit, eine Standardbewaffnung zu kaufen, wurde festgelegt.
  • Hs 123 (alles), BTD-1, Fw 189, Yak-4 - Die Voreinstellung ohne aufgehängte Waffen wurde gelöscht.
  • Hunter F-6 - Die Notwendigkeit, eine Modifikation des Einsatzes der SRAAM-Raketen für die Verwendung von Waffen, die mit SNEB-Raketen voreingestellt sind, zu untersuchen, wurde behoben.
  • H-34 - Die Auswahl der Riemen für die M3-Kanonen wurde hinzugefügt.
  • SB-2 (alle) - Die Korrelation zwischen der Erforschung der Modifikation und den Waffenvoreinstellungen wurde korrigiert.
  • G-Lynx, Lynx Mk.I - Die Auswahl der Riemen für den Oerlikon Kad B Kanon wurde hinzugefügt.
  • Мi-28Н - Die Möglichkeit der Penetration des Cockpits mit 12,7 mm panzerbrechender Munition für Frontglas und 7,62 mm für Seitenscheiben wurde festgelegt.
  • AH-1Z,  Mi-28Н, EC-665 Tiger UHT, EC-665 Tiger HAD,  EC-665 Tiger HAP - Der Indikator für den Raketenstart wurde hinzugefügt, ebenso wie das automatische Zünden der Wärmefallen (Flares), wenn der Raketenstart oder die Raketenannäherung erkannt wird.
  • Pyorremyrsky - Die Möglichkeit der Verwendung von 50 kg Bomben - 50 kg Modell 1938 und 100 kg Bombe 100 kg Modell 1938 wurde hinzugefügt.
  • МiG-15 - Die Rüstung wurde repariert. Es wurde eine zusätzliche Panzerplatte hinzugefügt, der gepanzerte Sitz wurde entfernt.
  • Potez 633 - Gepanzerte Nase wurde hinzugefügt.
  • Lincoln B Mk II - Munitionskisten in der Röntgenansicht wurden korrigiert.
  • PBY-5 (all modifications) - Die Panzerung wurde repariert.
  • MiG-19PT — R-13M-Raketen wurden aus den Waffenaufstellungen entfernt, erforschte Modifikationen werden kompensiert.
  • M3 cannon - Die Farbe der Leuchtspur für die Granaten wurde geändert.
  • M-4, M-10 Kanone - Die Dauer der Selbstzerstörungsverzögerung der М54 HE-Shell wurde auf 8 Sekunden geändert.
  • Н-37 Kanone - Der Durchdringungswert für AP- und HE-Geschosse wurde geklärt.
  • Mk-108 Kanone - Die Anfangsgeschwindigkeit der Granaten wurde festgelegt.
  • M/49A, M/51, M/49 Raketen - Die wichtigsten Parameter wurden geklärt.
  • GSh-23-2 - Die Anzeige der Anzahl der Kanonen in den aufgehängten UPK-23-250 Containern in den Waffenvoreinstellungen wurde korrigiert.
  • Die Genauigkeit der Führung der ATGMs des Hubschraubers auf bewegliche Ziele wurde deutlich verbessert. Jetzt wird es im automatischen Zielverfolgungsmodus einfacher sein, bewegliche Ziele mit halbautomatischen Sichtlinien-(SACLOS)-ATGMs zu treffen als mit manueller Zielverfolgung.
  • R-3S, AIM-9B Luft-Luft-Raketen —  Überlastgrenze wurde für reale Prototypen festgelegt und zu 10G statt 6G zusammengefasst.
  • Aktive Nachverbrennung an Triebwerken erhöht die Wärmesignatur eines Ziels erheblich, Wärmesuchraketen haben folglich den Verriegelungsabstand erhöht. Die Sperrdistanz kann die Startabstände in kleinen und mittleren Höhen deutlich überschreiten.

Flugmodelländerungen

  • Alle Hubschrauber - Der eingestellte Kurs bleibt nun im Hover-Modus präzise.
  • Alle Hubschrauber - Der Autopilot, der funktioniert, wenn der Spieler das Zielfernrohr einschaltet, kann nun so eingestellt werden, dass er die Winkelgeschwindigkeit und nicht die Winkelposition beibehält. D.h. Sie können nun Roll und Neigung mit kurzen Tastendrücken einstellen. Verwenden Sie dazu die neue Option "Hubschrauber-Autopilot im Visier".
  • Ki-43-3 otsu - der Nakajima Ha-112 Motor wurde auf den Nakajima Ha-115II umgestellt. Die vollständigen Flugeigenschaften können dem Datenblatt entnommen werden.
  • I-225 - ein Fehler mit unzureichender Motorleistung im WEP-Modus wurde behoben.
  • I-16 series - Die Flugzeugbalancierung wurde geschwindigkeitsabhängig angepasst (die Steuerung ist im Füllsteuerungsmodus klarer geworden). Die Trägheitsmomente wurden geklärt. Die erweiterte Ausrüstung sorgt für ein größeres Tauchmoment als zuvor (Landung und Start sind einfacher geworden).
  • I-301 - unbenutzte Flügeltreibstofftanks wurden aus dem Modell entfernt.
  • Fury Mk.1/2, Nimrod Mk1/2, ki-10 1/2 -das Gewicht aller Teile wurde geklärt, die Pitchstabilität verbessert. Die Lenkreaktion bei niedriger Geschwindigkeit wurde verbessert. Die Propellerdrehung des Luftstroms wurde angepasst, ebenso wie die Trägheit der Propellergruppe. Die umgekehrte Flugzeit wurde verbessert. Die Bremsen arbeiten nun effizienter.
  • I-180 - das FM wurde entsprechend den Ergebnissen der erweiterten Flugtests des dritten Gerätes angepasst. Geringfügige Änderungen der Geschwindigkeit und Steigrate wurden dem Datenblatt hinzugefügt. Die Querruderreaktion wurde für hohe Geschwindigkeiten verbessert, bei niedriger Geschwindigkeit verschlechtert. Die Kampfposition der Klappen wurde entfernt, pneumatische Klappen wurden hinzugefügt. Die maximale Tauchgeschwindigkeit wurde erhöht. Die Kabeldrähte zu den Querrudern und dem Höhenruder wurden auf Rohr verlegt, das Dämpfungsmoment der Steuerungen wurde reduziert. Reduzierter Druck auf den Stick bei hohen Geschwindigkeiten. Das TsAGI R2-Profil wurde in Übereinstimmung mit den Windkanaltests aktualisiert, die höhere Anstellwinkel ermöglichen. Der Geschwindigkeitsabfall im Gleitflug wurde reduziert. Das Gewicht aller Teile am Flugzeug, die gemäß den Prüfwerten hergestellt wurden. Die Trägheit der Propellergruppe wurde deutlich reduziert. Der Einfluss des Luftstroms beim Start ist nun genauer. Das Leergewicht des Flugzeugs mit Öl wurde entsprechend der Gewichtung vor der Prüfung erhöht.
  • P-51a, Mustang Mk.IA - Flugmodell wurde komplett überarbeitet. Siehe Details im Datenblatt des Flugzeugs.

Marinewaffen

  • Die panzerbrechenden Werte für alle panzerbrechenden, halbdurchdringenden und HE-Granaten mit einem Basiszünder wurden nun nach der Jacob De Marra Formel umgerechnet.
  • Suchradar, Begleitradar und Artilleriefeuerleiter wurden für die erste Gruppe von Marineschiffen hinzugefügt, einschließlich:
    • SKR Project 159 (Suchradar + Ortungsradar)
    • SKR Project 35 (Suchradar + Ortungsradar)
    • Pr.206 (Suchradar + Ortungsradar)
    • Pr.206М (Suchradar + Ortungsradar)
    • TS-Boot Proj. 206 (Suchradar + Ortungsradar)
    • Ashville (Suchradar + Feuerleitung)
    • Chikugo (Suchradar + Radarverfolgung)
    • PG02 (Suchradar + Radarverfolgung)
    • Isuzu ((Suchradar + Feuerleitung)
    • Albatros-Klasse (143) (Suchradar + Radarverfolgung)
  • Suchradar und Radar-Tracker funktionieren ähnlich wie Bodentruppenradar. Suchradargeräte haben einen Erfassungsradius von mehr als 50 km. Tracking-Radare geben die Zielbezeichnung in einer Entfernung von bis zu 30 km an.
  • Die Feuerleitung gibt in einer Entfernung von bis zu 5 km eine Zielbezeichnung an und kann ein Ziel nur mit einem Fernglas erfassen.
  • YSie können Radarkontrollen im Kontrollmenü, Abschnitt Waffen für Bodenfahrzeuge, einrichten.
  • Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine Testanwendung von Radaren in Seeschlachten handelt.  Basierend auf Statistiken und Erfahrungen mit dieser Anwendung können sich die Radarparameter in Zukunft ändern.
  • Die Typen der verfügbaren Granaten für die amerikanische 127-mm/38 Mk.12 Kanone wurden repariert, eine neue Granate wurde hinzugefügt. Jetzt hat die Kanone folgende Granaten:
    • Mk.34 AAC (HE);
    • Mk.32 gewöhnlich (SAP - Semi-Panzerbrechend);
    • Mk.46 Special Common (Semi-Panzerbrechend mit ballistischer Haube);
    • Mk.31 AA-VT (HE Zünder mit variabler Zeit).
  • Die Kanone wird auf folgenden Schiffen eingesetzt:
    • Farragut (DD-355)
    • Fletcher (DD445)
    • Cowell (DD-547)
    • Bennion (DD-662)
    • Sumner (DD-692)
    • Somers (DD-381)
    • USS Helena (CL-50)
    • USS Atlanta (CL-51)
  • Mk.16 Spezielle gewöhnliche Semi-Panzerbrechende Sgranate der amerikanischen 102-mm/50 Mk.9 Kanone wurde repariert. Mk.15 HE Hülse mit Basiszünder wurde hinzugefügt. Die Kanone wird auf folgenden Schiffen eingesetzt: Clemson (DD-336) und Clemson (DD-213).
  • 1934а and 1936b Zerstörer - Torpedos wurden von Modell G7e auf G7a umgestellt.
  • 37mm HE Patrone für AN M4 Kanone - die Anfangsgeschwindigkeit wurde korrigiert.
  • Bofors 40mm Kanone - die Clip-Kapazität wurde auf 4 Schuss geändert, die Schussrate bleibt unverändert.
  • 455mm Мк.XII Torpedo minimale Geschwindigkeit wurde auf 27 Knoten geändert.
  • Elco 80 ft PT-556 - eine von .50 Brownings an der Bug-Doppel-MG-Station wurde repariert. Zuvor feuerte es nur eine Patrone ab.
  • Jaguar Klasse (140) -  ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass 40mm Bofors-Granaten beim Wechsel des Granatentyps verschwinden.
  • Moskva leader - Die Verfahrwinkel am Heckkaliber des Hauptkalibers wurden auf +/-140 erhöht.
  • Die 20mm C/30 Kanonen wurden auf den folgenden Schiffen durch die C/38 Kanonen ersetzt:
    • Type 1936B
    • Type 1936A (Mob)
    • Type 1939 (T22)
  • Type K-8 (1944) - Der Zielpunkt des hinteren 13,2 mm Maschinengewehrs Typ 93 wurde geändert. 
  • Krasny Krym - der Name der hinteren 37 mm 70-K-Kanone wurde korrigiert.
  • Pr.206M - 57mm panzerbrechende BR281U Granate wurde zur Forschung hinzugefügt.
  • 88mm/76 SK C/32 (Koln, Nurnberg) Granaten - Die Anfangsgeschwindigkeit wurde von 820 auf 1060 m/sec. geändert.
  • Tribal (F75), Haida (G63), Battle (D14), Class N (G25), Тype 1924 Leopard - Die Sektoren, in denen sich die Hauptkaliber-Türme drehen und feuern können, wurden geändert.
  • IJN Mogami - Hub- und Verfahrführungswinkel für sekundäre 127-mm-Zangen wurden spezifiziert.
  • Ha-Go, Type 4 Model 2 — Die Art und die Anzahl der Wasserbomben wurden geändert.
  • A bug where the destroyed rotating torpedo launchers continued to rotate has been fixed.

Marinemodifikationen und Fähigkeiten der Besatzung

Clemson (DD-336), Clemson (DD-213) - neue 4 Zoll Granaten wurden hinzugefügt:

  • HE Mk.15 mit Basiszünder;
  • AP Mk.16 special common

Marinemerkmale, Physik und Schadensmodell

  • Die Parameter für den Rumpfbruch wurden für Boote geändert. Je nach Bootsgröße und gleichzeitiger Beschädigung durch HE-Granaten ab einem Kaliber von 100mm oder höher im Allgemeinen sind tödlich.
  • Admiral Hipper - Turmpanzerung des Hauptkalibers wurdegeändert, Panzerplatten zu den 20 mm Flak-Geschützen "Vierling" hinzugefügt, Anzahl und Größe der Treibstofftanks wurden festgelegt, Anti-Torpedoschott auf gepanzerte Traversen erweitert. Es wurden Conning-Türme hinzugefügt. Die Panzerung der Kontrolldistanzpfosten wurde festgelegt.
  • MBK 161 (1943), Type 1936B, Type 1934A (1944) - Zielgrenzen und Totzonen der Hauptkaliber-Türme wurden festgelegt.
  • Pr. 30 Ognevoy - Brücken- und Funkraumschadensmodelle wurden korrigiert.
  • Type 1936B, Type 1934А (1940), Z20 Karl Galster, Type 1936, Type 1936B, Type 1934А (1944) - Die fehlenden Munitionsaufzüge für die Hauptkaliber-Türme wurden hinzugefügt.
  • IJN Ayanami, IJN Mogami, IJN Kiyoshimo - Die Anzahl und Position der Kraftstofftanks an den Zerstörern wurde entsprechend den historischen Daten geändert.
  • T-51b - Die Motoren (920 SHP-Motor (Nr.71 mod.6/ 71号6型)) und ihre Anzahl wurden geändert.
  • Clemson (L45) - Die Panzerung der gepaarten 12,7 mm-Revolver wurde befestigt.
  • LCS (L) — Die Rolle im vollständig reparierten und funktionsfähigen Zustand wurde repariert.

Naval Visual Modelle und visuelle Teile

  • IJN Mogami - Der Hilfskaliber-Turm wurde von Modell A1 Twin auf Modell A1 Kai 1 Twin umgestellt.
  • Type 4 Model 4 - Die Höhe der Plattform und des Podests unter der gepaarten 20 mm Kanone wurde erhöht.
  • Nürnberg - Schilde für gepaarte 20 mm Maschinengewehre wurden hinzugefügt.
  • Krasny Kavkaz - Ein Fehler bei der falschen Darstellung des Schiffsrumpfes auf große Entfernung wurde behoben.
  • Type 1934А (1944) - Die Position der Torpedos in den Torpedowerfern wurde festgelegt.

Marine - GUI

  • 40mm japanische Autokanone wurde von 40mm/62 "HI" Typ 91 AA auf 40-mm/62 Vickers Autokanone geändert.

Marine - Sonstige

  • Sumner (DD-692) - Die Position im Forschungsbaum wurde geändert. Ein neuer Zerstörer wurde vorangestellt.

Wirtschaft und Forschung

  • Be-6 - BR im SB-Spielmodus wurde von 5.0 auf 5.3 geändert.
  • CL-13 Mk.4 - BR wurde geändert: in AB von 8.3 auf 8.0; in RB von 9.3 auf 8.7.
  • P-47D-28 (China) - BR in SB wurde von 5.0 auf 5.3 geändert.
  • Pyorremyrsky - Wurde auf Rang III verschoben.
  • XM-1 GM - BR in allen Spielmodi wurde von 9.0 auf 9.3 geändert.
  • Char 25t - Die Position im Forschungsbaum wurde geändert. Jetzt ist ervor dem Lorraine 40t platziert. 
  • AML-90 - Die Position im Forschungsbaum wurde geändert. Jetzt ist er auf dem Platz von Char 25t, vor AMX-13-90.

Anpassung

  • Sonderaufgabe "Meteor Shower" zählt nun nicht mehr für Hubschrauber.
  • Neue Spieler-Icons wurden für die Bodentruppen hinzugefügt, auch für die französischen, italienischen und chinesischen Luftstreitkräfte. Player-Symbole zum Erledigen von Aufgaben freischalten
  • Für die schwedischen Luftstreitkräfte wurden neue Herausforderungen geschaffen.

Auszeichnungen

  • Neue Aufträge und Medaillen für China wurden hinzugefügt.
  • Neue Titel für den Erhalt chinesischer Auszeichnungen (Orden und Medaillen) wurden hinzugefügt.

Benutzeroberfläche

  • Das Symbol zur Änderung der Nachtsicht wurde für Hubschrauber mit Wärmebildkamera geändert.  Es ist nun möglich, mit dem Mauszeiger (Mauszielmodus) oder auf dem Hubschrauberkurs (in anderen Steuerungsmodi) auf modernen Hubschraubern ein Ziel oder einen Punkt von Interesse aus der Sicht der dritten Person zu erfassen. Das bedeutet, dass es nicht mehr notwendig ist, auf die Visieransicht umzuschalten, um nahe Ziele zu erfassen. In der Ansicht der dritten Person erfasst die Schaltfläche "Visusstabilisierung" nun das Ziel oder den Punkt und es wurde ein neuer Befehl "Visusstabilisierung deaktivieren" hinzugefügt, der zum Entsperren implementiert wurde.
  • Wenn ein Hubschrauber von jedem Ansichtsmodus (3rd-Person-Ansicht, Kabinenansicht, Sichtverbindung) aus ein Ziel oder einen Punkt von Interesse erfasst, ist die entsprechende Anzeige nun in der 3rd-Person-Ansicht sichtbar. Die Aufnahme wird abgebrochen, wenn sich das Ziel außerhalb der Arbeitsecken des optischen Visiersystems befindet.
  • Für moderne Hubschrauber mit automatischer optischer Nachführung wurde der Zielpunktkorrekturmodus mit dem Auto-Tracking-Modus hinzugefügt. Dazu müssen Sie die Taste "Visierstabilisierung" erneut drücken und das Absehen an eine beliebige Stelle in Bezug auf das zu verfolgende Ziel bewegen. Mit dieser Funktion können Sie auf einzelne Teile des Ziels zielen oder eine präventive Position einnehmen.
  • Wenn das Radar die Position des verriegelten Ziels im optischen Visiermodus verfolgt, ist das verriegelte Ziel nun das vom Spieler ausgewählte Ziel und nicht dasjenige, das der Mitte am nächsten liegt. Dazu muss sich das ausgewählte Ziel im Sichtfeld des optischen Visiers befinden. ;

Spielmechaniken

  • Die Zielmechanik für KI-gesteuerte AA-Geschütze mittleren Kalibers wurde für Luftkämpfe geändert, um direkte Treffer zu spielergesteuerten Flugzeugen zu verhindern.
  • Die neue Option "Kanonenrichtung in der Mausansicht festlegen" wurde hinzugefügt. Mit dieser Option können Sie Türme und Geschützdrehungen für Bodenfahrzeuge und Marineschiffe in der Mausansicht blockieren (Steuerung - Allgemein - Kamerasteuerung).
  • Im RB- und SB-Modus folgt ATGM nun dem Fadenkreuz und nicht der Cursorposition.
  • Im SB-Modus passen Fahrzeuge mit Laser-Entfernungsmesser und Kanonenstabilisator ihr Visier automatisch an die gemessene Reichweite an.
  • Für ATGMs mit halbautomatischem Lenksystem (2. Generation) sowie für SAMs mit Befehlsführungssystem (2С6, ADATS, Roland, Stormer HVM) wurde eine Sichtlinienprüfung zwischen Trägerrakete und Rakete hinzugefügt. Um die Rakete auf ihrer vorgesehenen Flugbahn zu halten, muss der Träger die Sichtbarkeit der Rakete aufrechterhalten. In Fällen, in denen die Sichtbarkeit der Rakete verloren geht, werden Steuerbefehle nicht mehr an die Rakete übertragen und sie fliegt weiterhin mit dem Geschwindigkeitsvektor, den sie bei Sichtverlust hatte. Wenn eine Rakete, die die Kontrolle verloren hat, zur Sichtlinie des Trägers zurückkehrt, wird die Raketenkontrolle wiederhergestellt. Hindernisse für die Sichtlinie können beliebige Landschaftsobjekte oder Objekte auf der Karte wie Bäume sein, einschließlich Hindernisse auf dem Flugzeugteil der Karte.
  • Die Anforderungen für einige Kampfaufgaben wurden angepasst:
    • “Set to Work”: AB: 4 → 2 (light), 10 → 7 (medium), 25 → 15 (special); RB: 8 → 6 (medium), 20 → 12 (special);
    • “Scout”: AB: 5 → 3 (light), 12 → 8 (medium), 30 → 20 (special); RB: 4 → 2 (light), 10 → 7 (medium), 25 → 15 (special);
    • “One Step Ahead”: AB: 6 → 3 (light), 14 → 8 (medium), 40 → 20 (special); RB: 5 → 2 (light), 12 → 7 (medium), 30 → 15 (special).

Beispiele für Fehler, die durch Spielerberichte behoben wurden.

Wir möchten uns bei Ihnen für die korrekt erstellten Fehlerberichte bedanken! Nachfolgend finden Sie einige der Bugfixes, die mit Ihrer Hilfe möglich waren. Du wie immer, hilf uns weiterhin, War Thunder besser zu machen!

 

  • Ein Fehler bei der Explosion von inerter Munition (wenn sie keine explosive Masse enthält) wurde behoben.
  • LCS (L) Mark.3 Rolle im vollständig reparierten und funktionsfähigen Zustand wurde repariert.
  • Fehlende Panzerplatten an Ho-Ni 1 und Typ 60 SPRG wurden hinzugefügt.
  • Die Möglichkeit der 360-Grad-Rotation des Hauptkalibers bei der Leopardenkanone Typ 1924 wurde hinzugefügt.
  • Falsche 80 ft  Munition in der Waffenvoreinstellung ohne 20 mm Mörser wurde repariert.
  • Abweichungen in den Eigenschaften der 130 mm OF-46-Granate in verschiedenen Fahrzeugen mit B-13 (Su-100Y, Pr. 7U Stroyny und andere).
  • Der Schutz des oberen Kraftstofftanks der Spitfire LF Mk IXc (UdSSR, USA) wurde nach ähnlichen Modellen im britischen Forschungsbaum entfernt.
  • Viele Möglichkeiten, die Spielzone auf dem Gelände "Vorstoß an den Rhein" zu verlassen, wo ein Spieler einen Vorteil für eine der Mannschaften erlangen könnte, wurden korrigiert.
  • Die falsche Darstellung des Fluges einer Granate in Marineschlachten wurde korrigiert (Treffer wurden in der Realität korrekt berechnet).
  • Eine leichte Verschiebung der Bodenfahrzeugvisierung, die beim Verlassen des Modus "gezielt im Zoom" auftrat, wurde korrigiert.

Grafische Darstellung

  • Technologien hinzugefügt: 
    • Skalierbare globale Beleuchtung (GI) .
    • HDR .
  • Die Auswirkungen von Funken von Treffern, Explosionen, Bränden und Schüssen wurden mit einem physikalischen Modell zur genaueren Visualisierung versehen.
  • Für Xbox-Konsolen wurde eine skalierbare globale Beleuchtung hinzugefügt.

Sound

  • Das Soundsystem des Spiels wurde grundlegend überarbeitet. Die CPU-Last wurde reduziert durch:
    • Klangverarbeitungsblockoptimierung;
    • new RAM compression methods for a part of sound assets;  
    • Kompositionsänderung einer großen Anzahl von Klangereignissen, um die Anzahl der gleichzeitig abspielenden Tonanlagen zu reduzieren.

Euer War Thunder Team

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!