11 Dezember 2019

Isuzu: Hart schlagende Fregatte

Die Isuzu-Klasse war eine Gruppe von vier Fregatten, die Anfang der 1960er Jahre für das JMSDF als Ersatz für ältere Schiffe gebaut wurden, die damals im Einsatz waren. Bald werden die Kapitäne die Möglichkeit haben, das Kommando über dieses japanische Schiff aus der Zeit des Kalten Krieges zu übernehmen, das im Rahmen des kommenden Updates 1.95 "Nordwind" bei War Thunder einläuft!

Kurz gesagt: Der Vorgänger der bekannten Fregatte Chikugo, mit einem mächtigeren Waffenarsenal und einer größeren Besatzung.

Isuzu, Fregatte, Japan, rRang II.

Pro

  • Schnell feuernde Hauptbatterie
  • Große Besatzung
  • Gute Überlebensfähigkeit

Kontra

  • Mangelhafte Panzerung
image
image
Geschichte

In den späten 1950er Jahren plante die Japanische Maritime Self-Defence Force (JMSDF), ihre Zerstörerflotte um eine Reihe neuer Schiffe zu erweitern, die die kürzlich modernisierten Zerstörer ergänzen sollen, die von der US Navy gemietet waren. Diese Pläne wurden jedoch kurz darauf überarbeitet, da die JMSDF erkannte, dass ihre damals im Dienst befindlichen Fregatten, ebenso wie ältere geleaste US-Schiffe, ihr Alter zu spüren begannen und ihrem für Anfang der 1960er Jahre geplanten Ruhestand immer näher kamen.

Infolgedessen begann die Entwicklung einer neuen Fregatte in den späten 1950er Jahren, was schließlich zur Isuzu-Klasse führte. Die ersten beiden Schiffe der Klasse, Isuzu und Mogami, wurden im April bzw. August 1960 auf Reede gelegt, während die restlichen beiden Schiffe, Kitakami und Ōi, beide im Juni 1962 auf Rede gelegt wurden.

Die erste Charge von Schiffen wurde 1961 bei der JMSDF in Dienst gestellt, die andere Hälfte wurde 1964 in Dienst gestellt. Schiffe der Isuzu-Klasse dienten bis zur Stilllegung Anfang der 90er Jahre den JMSDF treu und dienten auch als Grundlage für die Entwicklung des Nachfolgemodells - der Chikugo-Klasse.

In War Thunder wird die Fregatte Isuzu im zweiten Rang der japanischen Seestreitkräfte erscheinen, wenn das nächste große Update ins Spiel kommt. Im Gegensatz zu seinem direkten Nachfolger - der Chikugo, einem vertrauten Schiff, ist die Isuzu ein älteres Design, das aber eine verbesserte Feuerkraft und Überlebensfähigkeit bietet - Eigenschaften, die von vielen Kapitänen mit Sicherheit begrüßt werden!

Auf seiner Feuerkraft - die Isuzu verfügt über ein ähnliches Arsenal an Primärwaffen wie die Chikugo, wobei die Anzahl verdoppelt wurde. Infolgedessen bietet die Isuzu ihren aufstrebenden Kapitänen Zugang zu vier 76 mm (3'') Schnellfeuer-Kanonen, die auf zwei Zwillingstürme verteilt sind - einen an beiden Enden der Schiffshülle. Darüber hinaus verfügen die Kapitäne auch über einen einzigen, zentral montierten 324 mm Torpedowerfer mit vier Rohren.

Wallpaper herunterladen:

Im Gegensatz zur Chikugo bietet die Isuzu jedoch kein sekundäres Waffensystem zur Unterstützung der Hauptwaffen an, natürlich ohne Berücksichtigung der Torpedobewaffnung. Das bedeutet, dass zukünftige Kapitäne dieses Schiffes äußerst vorsichtig bei der Art der Aufgaben sein müssen, an denen sie teilnehmen, und ein hohes Maß an Situationsbewusstsein aufrechterhalten müssen, da sie verpflichtet sind, die Ziele sowohl an der Oberfläche als auch in der Luft im Auge zu behalten und manuell zu verfolgen. Glücklicherweise bieten die Primärkanonen jedoch eine große Auswahl an Munitionsmöglichkeiten, was Ihnen die nötige Flexibilität im Kampf gibt.

Eine weitere wichtige Verbesserung, die die Isuzu gegenüber seinem moderneren Gegenstück bietet, betrifft die Überlebensfähigkeit. Dank ihrer etwas größeren Größe, die die Unterbringung von 18 weiteren Seeleuten an Bord im Vergleich zur Chikugo ermöglicht, steigt die Gesamtzahl der Besatzung der Isuzu auf 183, was sie von Natur aus in die Lage versetzt, Kampfschäden zu absorbieren und dadurch insgesamt mehr Widerstandsfähigkeit bietet.

Trotz dieser Unterschiede teilen die Isuzu und die Chikugo die gleichen Leistungsdaten, wenn es um die Mobilität geht, wobei beide Schiffe eine Höchstgeschwindigkeit von 26kts (48km/h) erreichen können. Daher werden sich Kapitäne, die den Neuling Isuzu befehligen wollen, mit dem neuen Schiff wahrscheinlich wie zu Hause fühlen, wenn sie bereits einige Erfahrungen am Steuer der Chikugo gesammelt haben.

Die Isuzu kommt bald auf Rang II des japanischen Marinebaums mit der Veröffentlichung des kommenden War Thunder Updates 1.95 "Nordwind" und wird für alle Kapitäne verfügbar sein. In der Zwischenzeit solltet ihr immer auf dem Laufenden bleiben, um alle aktuellen Informationen rund um das nächste große Update, das in naher Zukunft ins Spiel kommt, zu erhalten. Bis dahin, ruhige See und eine gute Jagd, Kapitäne!


Bisherige Entwicklertagebücher

Kommentare (4)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!