1 Juni 2018

USS Cowell (DD-547): Geier-Jäger


 

Die USS Cowell (DD-547) ist ein Zerstörer der Fletcher-Klasse, die zunächst unter der Flagge der U.S. Navy in der zweiten Hälfte des Zweiten Weltkriegs und bis in die 1950er Jahre diente, um später an die argentinische Marine verkauft zu werden, wo sie einen neuen Namen erhielt und bis in die 1980er Jahre diente.

Aufstrebende Kapitäne von War Thunder werden die Chance haben, hinter das Steuerrad eines weiteren einzigartigen Zerstörers der Fletcher-Klasse zu kommen, der in Kürze in unserem Online-Shop erhältlich sein wird!

In War Thunder wird die USS Cowell ihren zukünftigen Kapitänen jede Chance geben, die Schlachten, an denen sie teilgenommen hat, noch einmal zu erleben und die Geschichte in gewissem Umfang neu zu schreiben.  Die wichtigsten Waffen auf diesem Zerstörer - fünf 5 Zoll (127mm) Geschütze, es gibt auch zwei 5-fach Torpedowerfer auf dem Deck.

Sie erhielt eine identische Nachrüstung ihrer Flugabwehrbewaffnung, die es ihren Kapitänen erlaubt, das schiere Volumen des Flakfeuers zu nutzen, um nicht nur ankommende Flugzeuge zu dezimieren, sondern praktisch auch alles, was ihren Weg kreuzt, das nicht viel - wenn überhaupt - gepanzert ist.

Vorbesteller - Marine-Paket USS Cowell DD-547
Pre-order - Naval Pack USS Cowell DD-547
Das Paket enthält:
  • Zerstörer der Fletcher-Klasse USS Cowell DD-547 (USA);
  • Premiumkontozeit für 15 Tage;
  • 2000 Golden Eagles;
  • Closed Beta Zugang zu den Marineschlachten;
  • Vorbestellerbonus - Abzeichen "Hammerhead Fish"
  • Vorbestellerbonus - Titel "Hammerhead".

 

Geschichte

Die USS Cowell wurde am 7. September 1942 auf Kiel gelegt, am 18. März fertig gestellt und am 23. August 1943 in Dienst gestellt. Sie war das zweite Schiff, genauer sogar der zweite Zerstörer in der U.S. Navy, der nach John G. Cowell benannt wurde. John G. Cowell war ein Offizier an Bord der U.S. Segelfregatte USS Essex, die während eines Kampfes gegen zwei britische Schiffe im Südatlantik während des Krieges von 1812 schwer verletzt wurde. Obwohl Cowell ein Bein verlor, weigerte er sich, zur medizinischen Behandlung auf die unteren Decks getragen zu werden, sondern beschloss, auf seinem Posten zu bleiben und seine Mitstreiter während der gesamten Schlacht zu motivieren. Einige Wochen nach der Schlacht starb Cowell an seinen Wunden und erhielt eine Ehrenbestattung für seinen Mut in der Hauptkirche von Valparaíso, eine seltene Ehre für einen Ausländer. Was den Zerstörer USS Cowell betrifft, so wurde er schon früh als Trägerbegleitschiff und Flugabwehrzerstörer und später als Radarposten eingesetzt. Die USS Cowell nahm an mehreren großen Operationen im Pazifik teil, vor allem vor Okinawa, wo sie sich dadurch auszeichnet, dass sie mehrere japanische Flugzeuge, darunter auch Kamikaze-Flugzeuge abschoss und beschädigte Schiffe unterstütze, indem sie Deckunsfeuer gab und bei der Schadenskontrolle half. Die USS Cowell kehrte am 17. November 1945 in ihren Heimathafen San Diego zurück und wurde am 22. Juli 1946 außer Dienst gestellt. Während der gesamten Nachkriegszeit bis 1951 war Cowell Teil der U.S. Navy Reserve. Sie wurde im September 1951 wieder in Dienst gestellt und nahm am Koreakrieg sowie an verschiedenen Übungen im Pazifik, Atlantik und Mittelmeer teil.

Im August 1971 wurde das Schiff schließlich aus dem US-Dienst ausgemustert und an die argentinische Marine verkauft, wo sie ihren neuen Namen erhielt - Almirante Storni. Sie diente unter argentinischer Flagge bis 1982, bis sie schließlich für immer außer Dienst gestellt wurde. Kurz darauf wurde sie verschrottet.

image
image

Wie bereits den gelegentlichen Piloten oder PT-Boot-Kapitänen während der geschlossenen Marinetests gezeigt wurde, ist die Kombination von amerikanischen 40-mm und 20-mm Kanonen auf den Zerstörern der Fletcher-Klasse äußerst tödlich, wenn man auf der falschen Seite steht. Dennoch wird die USS Cowell auch in War Thunder weiterhin das tun, was sie am besten kann: den Himmel von allen Bedrohungen von oben sauber halten und ihre Verbündeten unterstützen.

Es ist sicherlich auch erwähnenswert, dass die Cowell ein Premium-Schiff ist, was bedeutet, dass die Kapitäne der USS Cowell für jeden Treffer, den sie erzielt haben, zusätzliche Belohnungen erhalten, die einen langen Forschungsweg durch die Reihen der U.S. Navy zu gehen haben!

Wallpaper herunterladen:

More Devblogs

Kommentare (16)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!