War Thunder background
HMS Arethusa: Herrin der See

Die HMS Arethusa ist das Typschiff ihrer Klasse von vier leichten Kreuzern, die zwischen 1933 und 1937 für die Royal Navy gebaut wurden. Diese Klasse britischer leichter Kreuzer wurde während des Zweiten Weltkriegs umfangreiche eingesetzt, hauptsächlich im Mittelmeer, und jetzt wird die HMS Arethusa selbst mit Update 1.91 "Night Vision" zu War Thunder kommen, um wieder in die Reihen der Royal Navy aufgenommen zu werden!

Kurz gesagt: Ein leicht geschützter, aber kampferprobter britischer leichter Kreuzerentwurf aus der Zeit zwischen den Weltkriegen, mit zuverlässigen 6-Zoll-Hauptgeschützen und einem riesigen Arsenal an Sekundärwaffen, einschließlich Torpedowerfern!

HMS Arethusa, leichter Kreuzer, Großbritannien, Rang IV.

Pro

  • Vielseitige Hilfsbewaffnung
  • Gute Mobilität

Contra

  • Leichte Panzerung
Historischer Hintergrund

Die Entwicklung der leichten Kreuzer der Arethusa-Klasse begann, weil ihre Vorgänger - die Leander-Klasse - weder für die Flottenoperationen auf See noch als Flaggschiffe für Zerstörerflottillen sehr geeignet waren. Die Kreuzer der Leander-Klasse hatten nicht die Manövrierfähigkeit, um mithalten zu können, noch erfüllten sie die Mindestanforderungen für Nachteinsätze. Britische Ingenieure mussten ein neues, leichteres und wendigeres Schiff auf Basis der Leander entwickeln.

Das Ergebnis dieser Bemühungen war die Entwicklung der Arethusa-Klasse in den frühen 1930er Jahren - ein leichter Kreuzer, der auf der Leander-Klasse basierte und durch eine Reduzierung der Feuerkraft, der Panzerung und anderer Elemente Gewichtseinsparungen ermöglichte. Der Entwurf wurde bald für den Bau freigegeben, wobei zunächst sechs Schiffe bestellt wurden, obwohl am Ende fünf Schiffe tatsächlich gebaut wurden.

Die HMS Arethusa, das Typschiff der Klasse, wurde im Januar 1933 auf Kiel gelegt und im Mai 1935 in Dienst gestellt. Nach ihrer Fertigstellung wurde die HMS Arethusa sofort ins Mittelmeer verlegt, wo sie auch den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs im September 1939 miterleben sollte. Zu Beginn des Krieges operierte die HMS Arethusa vor der Küste Norwegens, half 1940 bei der Evakuierung der Truppen aus Frankreich und beschützte zahlreiche alliierte Konvois im Atlantik und Mittelmeer.

Später im Krieg, 1942, erlitt die HMS Arethusa schwere Schäden durch einen Torpedoangriff aus der Luft durch die Achsenmächte, wobei das Schiff fast 2 Jahre lang außer Gefecht gesetzt wurde, bevor es schließlich in den USA repariert wurde. Die letzte große Operation der Arethusa im Zweiten Weltkriegs ware die alliierte Landung in der Normandie 1944. Die HMS Arethusa wurde in den Nachkriegsjahren der Reserve zugeteilt und später im Mai 1950 verschrottet.

image
image

In War Thunder wird die HMS Arethusa ein neuer leichter Kreuzer, der mit Update 1.91 auf Rang IV des britischen Marineforschungsbaums kommt. Mit ihrer leichten Panzerung, der guten Mobilität und der typischen Feuerkraft des frühen leichten Kreuzer wird die HMS Arethusa dazu beitragen, die Lücke zwischen älteren und neueren, leistungsfähigeren britischen Kreuzkonstruktionen zu schließen, indem sie bestimmte Aspekte, die auf beiden zu finden sind, in einem einzigen Schiff vereint.

Die Hauptbewaffnung der HMS Arethusa besteht aus sechs BL 6-Zoll (152mm) Mk.XXIII Kanonen, die sich auf drei Zwillingstürmen verteilen. Während dies für erfahrene Kapitäne ein wenig bescheiden erscheinen mag, gut vertraut mit den mächtigeren Kreuzern, wird sich diese Hauptbewaffnung als völlig ausreichend erweisen für einen leichten Kreuzer mit diesem niedrigen Rang erweisen, um mit den meisten Bedrohungen umzugehen, denen dieses Schiff wahrscheinlich im Kampf ausgesetzt sein wird.

Download Wallpaper:

Im Spiel wird die HMS Arethusa in der Version von 1943 erscheinen, zu der sie in ihrer Zeit in den USA umgebaut wurde. So wird die HMS Arethusa im Vergleich zu ihrer ursprünglichen Konfiguration über ein wesentlich verstärktes Arsenal an Sekundärwaffen verfügen. Kapitäne können daher mit dem Zugriff auf vier 4-Zoll (102mm) Zwillings-Mehrzweckgeschütze, zwei 40-mm-Bofors Vierlings-Kanonen und insgesamt 13 20-mm-Oerlikon-Maschinenkanonen rechnen. Darüber hinaus ist die HMS Arethusa mit zwei 3x 21-Zoll-Torpedowerfern (533 mm) ausgestattet, falls Sie einen Konflikt wie echte Gentlemen beilegen möchten, ohne sich mit Kanonen auf ein unangenehmes Artillerieduell einzulassen.

Funfact: Die HMS Arethusa wurde nach einer Meeresnymphe aus der altgriechischen Mythologie benannt.

Der wohl größte Nachteil, den angehende Kapitäne der HMS Arethusa zu bewältigen haben werden, ist ihre sehr leichte Panzerung. Tatsächlich beträgt die Gürtelpanzerung des Schiffes nur bis zu 57 mm, wobei die Magazine durch eine 76-mm-starke Panzerung geschützt sind. In Kombination mit einer Besatzung von nur 623 Seeleuten - die kleinste aller derzeit im Spiel befindlichen britischen Kreuzer - verleiht dies der HMS Arethusa nur eine geringe Kampfkraft und sie sollte daher keinesfalls als Teil einer Vorhut eingesetzt werden.

Obwohl der Schutz der HMS Arethusa sicherlich als mangelhaft angesehen werden kann, wird ihre Mobilität, auch wenn sie keineswegs herausragend ist, die Arbeit sicher erledigen. Angetrieben von vier Dampfturbinen mit einer Gesamtleistung von 64.000 PS ist die HMS Arethusa in der Lage, Geschwindigkeiten von bis zu 32,6 Knoten (60 km/h) zu erreichen, womit sie etwa im Mittelfeld der Kreuzer dampft.


Bisherige Entwicklertagebücher

Lynx AH Mk.1
Lynx AH Mk.1
Westland Scout & Wasp
Westland Scout & Wasp
Filter für Kartenrotation
Filter für Kartenrotation
Änderungen im Deutschen Forschungsbaum
Änderungen im Deutschen Forschungsbaum
USS Atlanta
USS Atlanta
Objekt 685
Objekt 685
Nachtsichtgeräte und Wärmebildkameras
Nachtsichtgeräte und Wärmebildkameras
Eurocopter Tiger
Eurocopter Tiger
Reggiane Re.2005
Reggiane Re.2005
Supermarine Swift
Supermarine Swift
SIDAM 25 Mistral
SIDAM 25 Mistral
Admiral Hipper
Admiral Hipper
Neue Schauplätze
Neue Schauplätze
MiG-21F-13
MiG-21F-13
F-4C Phantom II
F-4C Phantom II
Neue Nation in War Thunder - China!
Neue Nation in War Thunder - China!

 

 

J-7II
Chengdu J-7II
Mogami
Mogami

 

Mehr lesen:
Vorbesteller: Centauro RGO und Strv 121B Christian II
  • 22 Februar 2024
Sword of Justice: Jaguar IS
  • 22 Februar 2024
Tests der neuen "Schwerer Schaden"-Mechanik
  • 20 Februar 2024
Die War Thunder Roadmap für Frühjahr bis Sommer 2024
  • 30 Januar 2024

Kommentare (7)

Kommentieren ist nicht mehr möglich