29 Oktober 2019

War Thunder 1.93 "Shark Attack" - Changelog

Download Wallpaper:

WAR THUNDER PRÄSENTIERT: Update 1.93 “Shark Attack”

Spiel herunterladen

Ikonische sowjetische Hubschrauber, die Einführung des schwedischen Forschungsbaums der Flugzeuge, ein Kriegsschiff auf Rang V, der erste italienische Hubschrauber, ein südafrikanischer Schauplatz für die Marine, sowie viele Fehlerbehebungen und Updates für bestehende Fahrzeuge und Spielmechaniken. Das und vieles mehr erwartet euch im Update 1.93 "Shark Attack"!

Die ikonischen Helikopter der Sowjetunion!

Die legendären "Havoc" und "Black Shark" kommen nun zu War Thunder!

Ka-50

Ka-50

Mi-28

Mi-28N

Neue Hubschrauber

Die ersten Flugzeuge für den schwedischen Baum

SAAB J29D und VL Pyörremyrsky sind die ersten verfügbaren Flugzeuge für den schwedischen Forschungsbaum.

J29D

J29D

VL Pyörremyrsky

VL Pyörremyrsky

Neue Flugzeuge

Schweden (Neue Nation im Spiel)

Großbritannien

  • Hunter  FGA.9 (Paket)
  • Phantom FGR.2

Frankreich

Italien

  • B.R.20M M1

China

  • A6M2 (Premium)
  • Ki-45 hei (Premium)
  • Ki-84 Ko (Premium)

Rang V Marinefahrzeug

Das erste Schiff auf Rang V - der schwere Kreuzer USS Pensacola

USS Pensacol

USS Pensacola

Neue Schiffe

USA

Deutschland

  • Type 1936B
  • Type 1934А

Großbritannienn

  • HMS Belfast (Premium)
  • HMS Hawkins

Neue Bodenfahrzeuge

M1A2 Abrams

M1A2 Abrams

Vickers Mk7

Vickers Mk7

AMX-30 ACRA

AMX-30 ACRA

USA

Deutschland

  • BMP-1 (DDR)

China

UdSSR

  • BMP-3
  • 2S6M Tunguska-M (als eine erforschbare Modifikation des 2S6)
  • 9P149M (als eine erforschbare Modifikation des 9P149)

Großbritannien

Frankreich

  • AMX-30 ACRA
  • AMD35 (neues Reservefahrzeug, ersetzt den AMC34)

Neuer Schauplatz

South Africa

Südafrika

Schauplatz- und Missionsupdates

  • Hubschrauber-Wiedereinstiegspunkte wurden weiter von der Schlachtfeldposition der Bodentruppen entfernt.
  • Die Größe des Schauplatzes "Nordhafen" wurde von 12x12km auf 16x16km geändert und der Wiedereinstiegspunkt für größere Schiffe wurde verlegt.

Beispiele für Fehlerbehebungen nach Spielermeldungen

Wie bereits erwähnt, möchten wir uns bei euch für die korrekt erstellten Fehlerberichte bedanken! Nachfolgend findet ihr einige der Bugfixes, die mit eurer Hilfe möglich waren. Ihr helft uns weiterhin, War Thunder besser zu machen!

  • Falsche Nachladegeschwindigkeit für die letzte Granate der Bereitschaftsmunition wurde behoben. (Quelle).
  • Das Gewicht des Panzers М1А1 Abrams wurde von 59 auf 57,15 Tonnen geändert. Nach “Tank Platoon: Headquarters Department of the Army (April 1996)” (Quelle).
  • Frühere fehlende Torpedo-Führungsanzeige wurde für IJN Kiyoshimo behoben. (Quelle).
  • Die Gurtzusammensetzung des Maschinengewehrs 7,92-mm-S-100 wurde festgelegt.(1944) (Quelle).
  • Die falsche Textur des FlaMGs vom Firefly Scorpion wurde korrigiert. (Quelle).
  • Die Verschiebung des Fadenkreuzes im Visier der Flugzeugcockpits wurde korrigiert.  (Quelle).
  • Fehler in der Wannendachpanzerung des M26E1, durch die Fahrer und Kanonier getroffen werden konnten, wurden behoben.  (Quelle).
  • Die falsche Panzerung der Geschützblende des Т-34-85 Gai (China) wurde behoben. Die Blende ist nun identisch mit dem Т-34-85. (UdSSR) (Quelle).
  • Die "Lücken" in der Panzerung für die folgenden Panzer wurden behoben: M22, M60, Magach 3, T32, T32E1, Schwerer Panzer Nr.6, ST-A1, ST-A2, Typ 61, Centurion (aus mehreren Fehlerberichten).
  • Die Ausführung des Entfernungsmessers an Hubschraubern mit fehlendem oder entferntem Bugturm wurde wiederhergestellt. (Quelle).
  • Falsches Verhalten in der festgelegten Wendung mit ausgefahrenen Klappen an den Flugzeugen der MiG-Serie und einige andere wurden behoben. (Quelle).
  • Die falsche Darstellung des Düsenstrahls, die vor dem Flugzeug angezeigt werden könnten, wurde korrigiert. (Quelle).
  • Viele Sound-Artefakte wurden behoben. Zum Beispiel Sound-Artefakte in Schlachten, die länger als 40 Minuten dauern (aus vielen Bug-Reports).

Anhaltende Konfrontation / Enduring Confrontation

  • Die Marinekonvois wurden um Frachtschiffe erweitert.
  • Ein Fehler am Schauplatz "La Manche", wo einige Flugplätze in feindlichem Gebiet auch nach dem Einnehmen eines Hafens oder dem Vorrücken an die vordere Linie weiter in Betrieb waren, wurde behoben.
  • Ein Fehler, bei dem nach der Eroberung des Hafens die feindliche Bombenzone in der Nähe des Hafens aktiv geblieben ist, wurde behoben. Jetzt werden solche Zonen als erobert betrachtet und verschwinden.
  • In der Mission "Saipan" wurde die Frontlinie (außer Bodenkämpfe) teilweise eingeschaltet, wie es die Hafen-Erfassungslogik erfordert.
  • Die Schiffe für die KI hängen nun vom Rang der Schlachten ab.
  • Wasserflugzeuge und Flugboote können nun in befreundeten Häfen repariert und wieder ausgerüstet werden.
  • Häfen haben jetzt Sicherungseinheiten. Der Hafen kann nicht erobert werden, ohne sie zu zerstören. Zerstörte Einheiten erscheinen nach einiger Zeit wieder und der Schaden wird behoben. Im Falle einer Hafeneinnahme werden die Sicherungseinheiten für die Seite, die den Hafen erobert hat, neu gespawnt, um die Verteidigung zu unterstützen.
  • An der Küste der Schauplätze La Manche und Saipan wurden KI-Küstenwacheinheiten eingesetzt, die nach dem Prinzip aller anderen "Hintergrundeinheiten" arbeiten (nur aktiv, wenn sich einige Spieler in der Nähe befinden und die Grenze der aktiven Einheiten nicht überschritten wird).

Bodenfahrzeugmodell-, Schadensmodell-, Charakteristik- und Waffenänderungen:

  • 2S6 - 2S6M Modifikation wurde hinzugefügt. Die Kampfeinstufung (BR) für alle Spielmodi wurde von 10 auf 10.3 geändert.
  • Swingfire - Die Penetrationswerte wurden von 500 auf 535 mm geändert.
  • MILAN - Die Penetrationswerte wurde wurde von 580 auf 530 mm geändert. 
  • HOT - Die Penetrationswerte wurde wurde von 800 auf 700 mm geändert.
  • Centurion Mk.3 / Centurion Mk.10 / Centurion Mk.1 / Sho't Kal Dalet / Strv 81 - Eine Schutzwand, die die Munitionsfächer vom Fahrer trennt, wurde hinzugefügt.
  • Das französische Reservefahrzeug wurde von AMC34 auf AMD35 geändert. 
  • M1A1 - Das Gewicht des Panzers wurde von 58.970 kg auf 57.150 kg geändert. Quelle: FM 17-15 Tank Platoon
  • M48A1 (China) - Die Kampfeinstufung (BR) für alle Spielmodi wurde von 7.7 auf 7.3 geändert.
  • Die Penetrationswerte für die folgenden HEAT-Granaten wurden verringert (die folgenden Werte sind in mm): 
    • OCC 120 G1: 600 → 480
    • OECC 120 F1: 600 → 480
    • DM12A1: 650 → 480
    • DM12: 650 → 480
    • M830: 650 → 480
      • Quelle: Data of Soviet and NATO anti-armour weapon systems // REPORT OF DGWs WORKING PARTY ON AMMUNITION NATURES FOR FUTURE AFVs HEAT Vs HESH FOR FMBT

Flugzeugmodell-, Schadensmodell-, Charakteristik- und Waffenänderungen:

  • Fehler bei der Lokalisierung der Informationen über die Stärke der Flugzeugpanzerung wurden behoben.
  • Hubschrauber - Die Reparatur von Hubschraubern, wenn sie noch fliegen können, wurde hinzugefügt.
  • Der Zoom für die Sicht der Hubschrauber-Schützenkamera in Abhängigkeit von der Visieroptik wurde korrigiert.
  • Flugzeuge - Das Kreiselvisier driftet nicht mehr zur Seite, da es nun alle verfügbaren Kanonen als Referenz verwendet.
  • Ein Fehler, bei dem das Icon für panzerbrechende Munition bei der Flare-Modifikation angezeigt wurde, wurde behoben.
  • F4C - Die Kanonengondel unter dem Rumpf kann jetzt auch benutzt werden, wenn das Fahrwerk abgebrochen ist.
  • F-89D - Das Kreiselvisier funktioniert jetzt mit Raketen.
  • Ki-100 II - Die fehlende Panzerung für Kraftstofftanks wurde behoben.
  • G4M1 - Der separater Bombenabwurf wurde hinzugefügt.
  • Tiger (alle Varianten) - Die Position der Third-Person-Ansicht im Zoom zum leichteren Abfeuern von ungelenkten Raketen wurde korrigiert. 
  • Swift F.7 - Fireflash Lenkflugkörper wurden hinzugefügt. Die Rakete wird mit "Beam Riding" gesteuert, d.h. die Rakete muss nach dem Start auf der Sichtlinie des Ziels durch Steuern des Flugzeugkörpers gehalten werden.

Flugmodelländerungen:

  • Die Steuerungseinstellungen für Hubschrauber im "Mausaim-Modus" wurden um die Schaltfläche "Rollwinkel halten" erweitert. Mit der neuen Funktion kann man den Rollhalt des Hubschraubers einschalten. Dies ermöglicht es dem Hubschrauber, Querbewegungen (Strafe) auszuführen, ohne ständig die Befehle in die Rollkanäle einzugeben, die Rollendrift während der Bewegung und Drift des Hubschraubers bei hohen und niedrigen Geschwindigkeiten zu kompensieren und den Radius und die Schärfe der Drehung bei hoher Geschwindigkeit einzustellen. Der Bereich der Rollwinkel, in denen der Halt funktioniert, ist auf +/-30 Grad begrenzt, kann aber bei einigen Hubschraubern individuell sein.
  • F.222.2, NC.223.32 - Flugmodell wurde aktualisiert. Ein Fehler mit sehr schneller Motorüberhitzung beim Start wurde behoben. Die Stabilität und Kontrollierbarkeit des Flugzeugs durch Manöver unter Verwendung des Vollsteuerungsmodells wurde verbessert.
  • H6K - Flugmodell wurde aktualisiert. Die Propellergruppe arbeitet nun in allen Flugmodi mit mehr Stabilität. Der Ausrichtbereich wurde festgelegt (das Flugzeug ist bei allen Steuerungstypen einfacher zu bedienen). Genauere Kraftstoffverteilung auf die Tanks und die Reihenfolge ihres Verbrauchs wurde angewandt (zuerst wird Kraftstoff aus den Tanks in der Nähe der Flügelkonsole verwendet).
  • VG.33 - Das Flugmodell wurde vollständig aktualisiert. Der Betrieb der Propellergruppe und des Triebwerks wurde korrigiert und verbessert. Die Flügel- und Seitenflossen-Aerodynamik wurde neu berechnet. Das Kühlsystem wurde aktualisiert (Überhitzung ist nun geringer).
  • Ме 264 - Flügelpolare mit freigegebener Mechanisierung wurden neu berechnet. Start und Landung auf allen Kontrolltypen ist nun einfacher durchzuführen.

Marinemodell-, Schadensmodell-, Charakteristik- und Waffenänderungen:

Marinearsenal:

  • Die Feuerrate für die Granaten erster Priorität wurde für alle Schiffe angepasst. Ein Fehler, bei dem die Kanone schneller "aus dem Magazin" (Fletcher, Summer) feuerte, wurde behoben.
  • Die Feuerrate der Kanonen des Hauptkalibers wurde für die folgenden Schiffe erhöht:
    • Nürnberg - 12 Schüsse pro Minute
    • Akizuki - 21 Schüsse pro Minute
    • Mutsuki - 6 Schüsse pro Minute
    • Kako - 4 Schüsse pro Minute
    • Furutaka - 5 Schüsse pro Minute
    • Agano - Schüsse pro Minute
  • Das Nachladen von Ersatztorpedos auf die japanischen Zerstörer wurde korrigiert.
  • Alle US-Schiffe, die mit der 127mm/38 universellen Mk.12 Kanone ausgestattet sind, haben die entsprechenden Halterungen für diese Kanonen korrigieren lassen. Gemäß dem Einbaumodell wurden auch die Feuerrate, die Munition und die Führungsgeschwindigkeit angepasst.
  • Battle (D14) - Die 114-mm-Heckkanone wurde der Hauptkalibergruppe hinzugefügt.
  • Battle (D14) - Die Munition für 114-mm-Heckkanone wurde korrigiert. Nicht relevante Modifikationen von Anti-Air-Rüstungszielen wurden gestrichen. RP und die für die Recherche ausgegebene Spielwährung werden an das Konto zurückgegeben. Die 40mm Bofors wurden in die Kategorie der Sekundärwaffen verschoben.
  • Der Zerlegungsabstand der AK-726 Granaten (Pr.159, Pr.35) wurde erhöht. 
  • IJN Mogami - Die Rotationswinkel der Hauptkanonen wurden erweitert. Das Torpedovisier, das auf der gegenüberliegenden Seite des Ziels erscheint, wurde repariert. 
  • PT-3 - Der Waffenaufbau mit Torpedos und Tiefenladungen, die in der Vergangenheit keine Torpedos enthielten, wurde korrigiert.
  • HMS Grafton
    • Der bisher fehlende Zielmarker für Torpedos wurde behoben.
    • Der Munitionseinsatz für Bombenmörser wurde korrigiert.
    • 12,7 mm Vickers wurden von der Flaggengruppe in die Hilfsgruppe verschoben. Die Modifikation des verbesserten Anti-Air Armament Targeting wurde durch das Auxiliary Armament Targeting ersetzt. In-Game-Währung und RP für die erforschte Änderung werden an das Konto zurückgegeben.
  • 165 ft PC-466 Carmi - Die Funktion der Bombenmörser wurde korrigiert.
  • IJN Kiyoshimo - Frühere fehlende Torpedovorsprunganzeige wurde korrigiert.
  • IJN Kuma, IJN Kako - Röntgenansicht und die Reihenfolge des Torpedostarts wurden festgelegt.

Schiffsmodifikationen und Fähigkeiten der Besatzung:

  • HMS Southampton - Die Position der Rauchschutzmodifikation im Modifikationsfenster wurde korrigiert.
  • Typ-K3/Nr.1 - Die Bombenmörsermodifikation, die nichts bewirkt hat, wurde entfernt. In-Game-Währung und FP für die erforschte Änderung werden an das Konto zurücküberwiesen.

Schiffsmodifikationen und Fähigkeiten der Besatzung:

  • Die Geschwindigkeitsstrafe für die Zerstörung der Schornsteine wurde von 0,6 auf 0,85 der maximalen Höhe geändert.
  • Die Panzerstärke der britischen 102 mm Мк. XIX wurde auf 3.175 mm geändert.
  • IJN Mogami, IJN Agano - Die Rollrate beim Turn wurde verringert.
  • Vosper Serie 2 - Maximale Geschwindigkeit wurde korrigiert.

Lokalisierung

  • Die englische Lokalisierung für Zünder wurde korrigiert: Die Sicherung wurde in Zünder geändert.

Interface

  • HMS Grafton - Die Geschwindigkeitsangabe in der Fahrzeugkarte wurde korrigiert.

Wirtschaft und Forschung

  • Chinas Bodentruppen und Luftstreitkräfte stehen nun jedem für die Forschung zur Verfügung.

Anpassung

  • Die fehlerhaften Anforderungen an den Erhalt der Symbole der "Japanischen Marine" des Spielers wurden korrigiert und von 750 Schadenspunkten auf 200.000 geändert. 
  • Neue Einschränkung für die Decals der Abschnitte "Roundels und Insignien". Sie können nun nur noch für das Fahrzeug der jeweiligen Nation bezogen und verwendet werden.

Spielmechanik

  • Neue Mechanik im Hangar - "Schutzanalyse für Schiffe". Die Schussanimation wird nun auf dem Fahrzeugmodell angezeigt.
  • Neue Option zum Verstecken/Einblenden von externen Panzerplatten für Schiffe.

Sound

  • Die Zusammensetzung vieler Schallereignisse wurde optimiert. Sekundäre Elemente von geringerer Bedeutung wurden entfernt, da sie überschüssige Ressourcen verbrauchten und das Klangmaterial verunreinigten. 
  • Die Regeln für die Verwaltung von Gruppen von Schallereignissen wurden geändert. Das Priorisierungssystem für den Start von Schallereignissen wurde optimiert.
  • Fehlerhafte Elemente im Sound-Design für eine Reihe von Fahrzeugen wurden behoben.
  • Die FMOD-Version wurde von 1.10.11 auf 1.10.17 aktualisiert.

Steuerung

  • Wenn ihr einen Hubschrauber im Mauszielmodus steuert, könnt ihr nun die Neutralstellung über die Tastatur einstellen. So könnt ihr beispielsweise mit der Maus auf den Hubschrauber zielen und gleichzeitig seitlich fliegen sowie die Drift durch den Propellerzug kompensieren. Dazu müsst ihr den Modus "Manuelle Rollsteuerung" aktivieren.

Sonstiges

  • Bäume sind nun nicht mehr transparent für optische Visiere und Lenkvorrichtungen, wie z.B. ADATS oder Stormer SPAAGs, Ka-50 oder AH-1Z.
  • Bäume sind nun für Radars halbtransparent. Der Radarabstand verkürzt sich für jeden Baum in seiner Scanrichtung.

Euer War Thunder Team

 

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!