War Thunder background
Trophäen und Belohnungen in den Seeschlachten
image

 

Der Marineforschungsbaum in War Thunder unterscheidet sich von den Luft- und Bodentruppen, trotz visueller Ähnlichkeiten.

Flugzeuge und Bodenfahrzeuge werden nach (in der Regel) Produktionsjahren eingeteilt: Je später das Produktionsjahr - je besser die Kampfeffizienz, desto höher der Rang des Fahrzeugs. Die Schlagkraft eines Schiffes hängt jedoch nicht nur von der Produktionszeit, sondern auch von der Schiffsklasse selbst ab. Frühe Tests zeigten, dass die Spieler verschiedene Klassen von Schiffen bevorzugen - einige mögen Zerstörer, andere bevorzugen das flinke Torpedoboot oder die Beherrschung aller Arten von Schiffen. Jede Schiffsklasse hat natürlich ein einzigartiges Gameplay.

Als wir in den Closed-Beta-Test eintraten, wählten wir diese Grundlinie, um einen anderen Ansatz für die Erforschung von War Thunder-Schiffen zu entwickeln. Vertikal oder Rangweise erforscht ihr verschiedene Schiffsklassen - vom Boot bis zum leichten Kreuzer. Horizontal oder nach Klasse meistert ihr mächtigere, modernere und leistungsfähigere Einheiten der jeweiligen Klasse. Ihr könnt frei wählen, welches Gameplay ihr mehr mögt: Überspringt Boote, macht relativ schnelle Fortschritte zu schwerere Klassen, wie Zerstörer oder Kreuzer; oder konzentriert euch auf die leichten Klassen, um die mächtigsten leichten Schiffe und Boote im Spiel freizuschalten. Die Anforderungen und Preise für die Freischaltung neuer Schiffe wachsen sowohl vertikal als auch horizontal stetig. Die Forschungszeit zum Entsperren aller Schiffe einer Nation ist ähnlich wie bei Flugzeugen oder Panzern.

Derzeit haben wir 4 Ränge von Schiffen. Wir planen, weitere Schiffe höherer Ränge während der Closed Beta und Open Beta hinzuzufügen. Auch neue schwere Schiffsklassen sind möglich.

Trophäen und Belohnungen in den Seeschlachten

Im Gegensatz zu Luft- und Bodenschlachten erfordert die Zerstörung einer Marineeinheit mehr Aufwand und Zeit. Oftmals greifen viele Spieler gleichzeitig ein einzelnes Ziel an. Wenn wir die Trophäenformel aus Luft- oder Bodenschlachten anwenden, geht der Großteil der Belohnung an den Spieler, der den Feind zerstört, und es kann in der Höhe des zugefügten Schadens alles andere als fair sein.

Diese Eigenschaft der Seeschlachten veranlasste uns, das bestehende Trophäensystem zu überarbeiten. Je mehr Schaden ihr eurem Feind zufügt, desto besser ist die Belohnung. Das sind die Grundlagen:

Jede Marineeinheit hat ihren eigenen Belohnungswert in Silver Lions (SL) und Forschungspunkten (FP).

Der Belohnungswert wird zwischen den Spielern aufgeteilt, indem der Wert des Gegners nach Höhe und Intensität des von ihnen zugefügten Schadens gesenkt wird. Ein Treffer, eine Abschusshilfe und ein Kill zählen getrennt.

Der letzte (tödliche) Treffer hat neben dem Belohnungswert der Einheit einen kleinen Bonus.

So werden die Belohnungen kalkuliert (SL & FP sind vergleichbar)

1. Beispiel

Der Belohnungswert eines Schiffes beträgt 1000 Silver Lions (SL).

  • Spieler 1 verursacht 20% Schaden an der Besatzung. Er bekommt 200 SL für den Treffer.
  • Spieler 2 verursacht 40% Schaden an der Besatzung und bekommt 400 SL für die Treffer.
  • Spieler 3 verursacht 10% Schaden an der Besatzung, und das gegnerische Schiff gilt als zerstört, da es nicht genügend Besatzung hat, um den Kampf fortzusetzen. Spieler 3 erhält 100 SL für den Treffer und 100 SL als letzten Trefferbonus (der nicht im ursprünglichen Belohnungswert enthalten ist). Insgesamt 200 SL.

30% der Besatzung verbleiben auf dem beschädigten feindlichen Schiff, und 300 SL, die vom Belohnungswert übrig bleiben, werden auf alle drei Spieler aufgeteilt:

  • Spieler 1 bekommt 85 SL für die Abschusshilfe.
  • Spieler 2 bekommt 170 SL für die Abschusshilfe.
  • Spieler 3 erhält 45 SL als Bonus für die Zerstörung eines Schiffes.

Insgesamt wird dies kalkuliert:

  • Spieler 1 erhält 285 SL für 20% des Schadens, den er dem gegnerischen Schiff zugefügt hat.
  • Spieler 2 bekommt 570 SL für 40% des Schadens.
  • Spieler 3 erhält 245 SL für 10% des Schadens und den letzten Trefferbonus.

2. Beispiel

  • Der Belohnungswert des gegnerischen Schiffes ist 2000 SL.
  • Spieler 1 fügt der Besatzung 20% Schaden zu und erhält 400 SL für den Treffer.
  • Spieler 2 startet einen Torpedo und zerstört den Gegner. Das Schiff ist versenkt, also zählt der Rest der Besatzung für Spieler 2. Spieler 2 erhält eine Belohnung für 80% der Crew - 1600 SL und den letzten Treffer - 100 SL.
  • Der verbleibende Belohnungswert ist 0, und Spieler 1 erhält keine Abschusshilfe.

Insgesamt:

  • Spieler 1 erhält 400 SL für 20% des Schadens am Gegner.
  • Spieler 2 erhält 1700(1600+100) SL für 80% des Schadens und den letzten Treffer.
  • Der Belohnungswert und der letzte Trefferbonus hängen von der Klasse des gegnerischen Schiffes ab.

Was sich noch geändert hat:

  • Kritische Treffer werden für Seeschlachten abgeschaltet.
  • KI-gesteuerte Flugabwehrkanonen verdienen keine Trefferprämien an Flugzeugen. Abschusshilfen und Kills zählen jedoch.
  • In Seeschlachten zählen Flugzeugkills nach den gleichen Regeln wie in Luftschlachten.
  • Wenn in einer Seeschlacht ein Flugzeug ein Schiff angreift, erhält das Flugzeug die Belohnung nach den Regeln der Seeschlacht.

Marine Closed Beta


Weitere Neuigkeiten zur Marine:


Euer War Thunder Team

Mehr lesen:
VTT DCA: Französischer Fleischhacker!
  • 27 Februar 2024
Wessex HU.5: Der Hubschrauber Ihrer Majestät
  • 27 Februar 2024
Vorbesteller: Centauro RGO und Strv 121B Christian II
  • 22 Februar 2024
Sword of Justice: Jaguar IS
  • 22 Februar 2024

Kommentare (11)

Kommentieren ist nicht mehr möglich