20 Februar 2018

Dagor Engine 5.0 Neue Landschaftsdarstellungsmechaniken

Heute werden wir über globale Veränderungen bei der Schaffung von Landschaftsflächen sprechen und die Verbesserungen demonstrieren, die Spieler an allen bekannten Orten am Boden sehen können.

Wir haben kürzlich unseren neuen Algorithmus für Landschaftsreliefdetails (Displacement-Mapping) erläutert, den wir nach der Veröffentlichung von War Thunder Update 1.77 in das Spiel einführen wollen. Die größte Änderung, die die Dagor Engine 5.0 in das Spiel einbringen wird, ist jedoch eine neue Technologie zur Erzeugung von Oberflächen an Orten für Bodenkämpfe. Wir haben die Technologie zur Erstellung von Landschaften in War Thunder überarbeitet, um den Detaillierungsgrad und die Realitätsnähe ihrer Komponentenmaterialien zu verbessern. Zusätzlich zu den bisher existierenden normalen Texturen, Transluzenz und albedo-farbenen Texturen, führen wir eine detaillierte Rauheitskarte, Ambient Occlusion Maps und eine Bodenkarte (wie Gras, Sand, Schmutz, etc.) ein, die es uns ermöglicht, die Schattierungsqualität zu verbessern und gleichzeitig eine völlig neue Stufe der Bodendetalisierung zu erzeugen..

Dies erforderte, dass wir die Landschaft aller aktuellen Standorte des Spiels im aktuellen Update verbessern mussten. Es war ein enormer Arbeitsaufwand, und wir glauben, dass sich die Mühe gelohnt hat: Bekannte Landschaften sehen dank des neuen realistischen Geländes völlig anders aus. Werft einen Blick auf den Grad der Landschaftsdetails, den wir erreicht haben:

 
Hochauflösende Screenshots:
 
Hochauflösende Screenshots:
 
Hochauflösende Screenshoots:

Und für die neuen Standorte werden wir durch technologische Veränderungen noch detailliertere und vielfältigere Oberflächen erzielen können.

Wir sollten auch darauf hinweisen, dass die neue Technologie zur Schaffung von Landschaftsflächen zusammen mit der Verdrängungskartierung die Arbeit der Panzerfederungen mit einem neuen Detaillierungsgrad darstellt. Früher funktionierte die Federung nur bei relativ großen Objekten: Felsbrocken, Bordsteine und Unebenheiten. Nach der Veröffentlichung von War Thunder 1.77 werden wir sehen können, wie die Federung auf weniger unebenem Untergrund wie zum Beispiel bei Spurrinnen, auf unbefestigten Straßen und unebenem Gelände funktioniert. Es wird so aussehen:

Die Änderungen an der Technologie zur Erstellung von Landschaften sind globaler Natur und funktionieren auf allen Grafikeinstellungen im Spiel. Jetzt werden sogar Leute, die auf langsameren PCs mit extrem niedrigen Grafikeinstellungen spielen, einen großen Unterschied bei den Landschaftsdetails bemerken:

 

 

Unsere bereits erschienenen Entwicklertagebücher:


Euer War Thunder Team

Kommentare (12)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!