War Thunder background
Korvette Peacock: Küsten-Show
Download Wallpaper:

Die Peacock-Class war eine Klasse von fünf Korvetten, die Mitte der 1980er Jahre für die Royal Navy gebaut wurde, speziell für den Einsatz in der Region Hongkong. Bald werden britische Kapitäne von War Thunder die Gelegenheit haben, am Ruder dieses einzigartigen Kriegsschiffes zu stehen, das mit dem großen Update "Feuerregen" kommt!

Kurz gesagt: Eine speziell entworfene britische Korvette aus den 1980er Jahren, die für Einsätze in den tropischen Gewässern Hongkongs bestimmt war.

Peacock, Korvette, Großbritannien, Rang II.

Pro

  • Potente 76-mm-Maschinenkanone
  • Hohe Feuerrate

Contra

  • Mangel an Sekundärbewaffnung
Geschichte

Zwischen 1983 und 1985 stellten britische Werften fünf Schiffe der Peacock-Class her, die speziell für den Einsatz in den Gewässern von Hongkong konzipiert waren. Um einen effektiven Einsatz im tropischen Klima zu ermöglichen, wurden die Korvetten mit technischen Merkmalen wie Klimaanlagen und der Fähigkeit, auch bei Taifunen auf See zu bleiben, ausgestattet.

Nach der Fertigstellung wurden alle fünf Schiffe der 6th Patrol Craft Squadron zugeteilt, die von Hongkong aus operierte. Während ihrer Einsatzzeit sollten die Peacock-Korvetten nicht nur eine militärische Präsenz in dem Gebiet zeigen, sondern auch die Hongkonger Polizei bei der Bekämpfung der illegalen Einwanderung und des Schmuggels erfolgreich unterstützen.

Nachdem Hongkong jedoch im Juli 1997 an China zurückgegeben wurde, wurden drei der Peacock-Korvetten anschließend an die philippinische Marine verkauft, wo sie nach mehreren Modernisierungen bis heute im Einsatz sind.

In ähnlicher Weise wurden zwei der Peacock-Korvetten 1988 an die Irische Marine verkauft, wo beide noch immer im aktiven Einsatz sind.

image
image

In War Thunder wird die Peacock-Class ein neues Schiff sein, das im kommenden Update alle Kapitäne im Rang II des britischen Marinebaums erwartet. Dem britischen Motto getreu "slow and steady", bietet die Peacock ihren angehenden Kapitänen eine ganz andere Erfahrung als die meisten anderen Schiffe, die auf Rang II des britischen Marinebaums zu finden sind.

Angefangen bei der Feuerkraft der Peacock; im Gegensatz zu den meisten anderen Schiffen der unteren Ränge, mit denen die Kapitäne vielleicht schon vertraut sind, ist die Peacock nur mit einer einzigen 76-mm-OTO-Kanone am Bug des Schiffes bewaffnet. Das bedeutet, dass Kapitäne sich verschiedene Möglichkeiten ausdenken müssen, wie sie gegen unterschiedliche Gegner vorgehen können, da ein direkter Angriff für dieses Schiff sicherlich nicht immer eine gute Option sein wird. Auf der anderen Seite hat sich die bekannte schnellfeuernde 76-mm-OTO-Kanone bereits in den Seeschlachten von War Thunder als zuverlässige und effektivste Waffe bewährt, sowohl beim Einsatz gegen Oberflächenziele als auch gegen Flugzeuge.

Die Peacock-Korvette wird von zwei Dieselmotoren angetrieben, die zusammen eine Leistung von 14.188 PS erbringen, wodurch das Schiff eine eher bescheidene Höchstgeschwindigkeit von 25 Knoten (46 km/h) erreichen kann. Obwohl sie keine Geschwindigkeitsrekorde aufstellt, ist die Mobilität der Peacock ausreichend, um andere kleinere Schiffe in beengteren Marineschlachtfeldern zu bekämpfen. Da sie zudem relativ leicht bewaffnet ist und im Vergleich zu anderen Schiffen ihres Ranges Gefechte über größere Entfernungen bevorzugt, sind angehende Kapitäne dieses Schiffes am besten beraten, ihre Feinde auf Distanz zu halten. In diesem Fall wird die eher bescheidene Mobilität des Schiffes keinen so großen Einfluss auf seine Kampfleistung haben.

Und schließlich verfügt die Peacock auch über eine etwas größere Besatzung als die meisten anderen britischen Schiffe, die in den unteren Rängen mit wenigen Ausnahmen zu finden sind. Da 39 Besatzungsmitglieder an Bord des Schiffes eingesetzt werden, verfügt die Peacock über eine etwas höhere Kampfausdauer als andere Schiffe ihres Ranges und ist in der Lage, mehr Schaden zu erleiden.

Die Peacock-Korvette erreicht im Rahmen des bevorstehenden großen Updates Rang II des britischen Forschungsbaums der Marine und wird allen Kapitänen zur Forschung zur Verfügung stehen. In der Zwischenzeit solltet ihr auf jeden Fall auf dem Laufenden bleiben, während wir eich weiterhin berichten werden, welche weiteren aufregenden Neuerungen das War Thunder Update "Feuerregen" für euch bereithält. Bis dahin, Mast- und Schotbruch, Kapitäne!


Euer War Thunder Team

Bisherige Entwicklertagebücher

 

Mehr lesen:
MPK Pr.11451: Herrschaft in seichtem Wasser
  • 18 Juni 2024
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024
Vextra 105: Nahfeuerunterstützung!
  • 13 Juni 2024
CV9035DK: Der Nordische Revolverheld
  • 13 Juni 2024

Kommentare (0)

Kommentieren ist nicht mehr möglich