War Thunder background
Zara: Die Messlatte höher legen

Die italienischen schweren Kreuzer der Zara-Klasse, die ein nahezu ein perfektes Gleichgewicht von Mobilität, Panzerung und Feuerkraft aufweisen, galten zum Zeitpunkt ihres Baus als die besten Schiffe ihrer Art. Bald wird das Typschiff der Klasse - die Zara - den Topplatz der kürzlich eingeführten Regia Marina im kommenden Update von War Thunder verstärken!

Kurz gesagt: Als Nachfolger der Trento-Klasse bietet die Zara-Klasse italienischer schwerer Kreuzer eine stärkere Panzerung und ebenso eine gewaltige Feuerkraft auf Kosten der Mobilität.

Zara-Klasse, schwerer Kreuzer, Italien, Rang V.

Pro

  • schwere Panzerung
  • ausgezeichnete Feuerkraft

Contra

  • keine Torpedobewaffnung
Geschichte

Während die Kreuzer der Trento-Klasse auf Kiel gelegt wurden, äußerten immer mehr Stimmen in den Reihen der Regia Marina Bedenken hinsichtlich der zu leichten Panzerung der Trento-Klasse und stellten ihre Wirksamkeit im Kampf in Frage. Daraufhin erteilte das Flottenkommando den italienischen Schiffbauern den Befehl, ein ausgewogeneres Design zu entwickeln und gleichzeitig die durch den Washingtoner Flottenabkommen auferlegte Beschränkung von 10.000 Tonnen Verdrängung einzuhalten.

Es dauerte nicht lange, bis die Schiffsbauer zu dem Schluss kamen, dass es unmöglich war, die Anforderungen der Marine mit den vertraglichen Beschränkungen in Einklang zu bringen. Infolgedessen änderte die Regia Marina ihre Anforderungen geringfügig und gewährte ihren Schiffsbauern gleichzeitig die Erlaubnis, die Beschränkungen zu überschreiten, wenn dies den Bau eines leistungsfähigen Kriegsschiffes bedeutete. So entstanden die schweren Kreuzer der Zara-Klasse, die sich durch eine erheblich verbesserte Panzerung über dem Trento, die gleiche Feuerkraft auf Kosten einer nur leicht eingeschränkten Mobilität auszeichneten.

Das Typschiff der Klasse, die Zara, wurde im Juli 1929 auf Kiel gelegt. Alle vier Schiffe dieser Klasse wurden bis Ende 1932 fertiggestellt und anschließend bei der italienischen Marine in Dienst gestellt. In der Zwischenkriegszeit wurden die Kreuzer der Zara-Klasse bei Marine-Übungen und mehreren Flottenparaden eingesetzt, die für ausländische Staatschefs abgehalten wurden. Während des Spanischen Bürgerkriegs wurden sie auf Patrouillen und bei Evakuierungen italienischer Staatsangehöriger aus der Region ebenfalls eingesetzt.

Im Vorfeld des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs unterstützten die Zara, Gorizia und Pola die italienische Invasion in Albanien im April 1939. Bei späteren Aktionen nach Ausbruch des Krieges stießen die Kreuzer der Zara-Klasse im Mittelmeer häufig mit Streitkräften der Royal Navy zusammen und wurden in den großen Seeschlachten eingesetzt.

Doch ihr Kriegsglück reichte nur bis zur Schlacht von Tarent im November 1940, die sie unversehrt überstanden. Aber im Rahmen einer italienischen Operation zum Abfangen alliierter Schiffe wurden die Zara, Pola und Fiume zusammen mit einer Reihe anderer italienischer Kriegsschiffe Ende März 1941 gegen britischen Einheiten in der Schlacht von Kap Matapan eingesetzt, die sich als verhängnisvoll für die Klasse erweisen sollte.

Während der Schlacht wurden alle drei beteiligten Kreuzer der Zara-Klasse von der britischen Flotte in einem Nachtgefecht versenkt, so dass Gorizia als einzige verbliebene Einheit der Klasse das Ende des Krieges erleben musste, auch wenn sie im Hafen von La Spezia schwer beschädigt wurde.

image
image

In War Thunder kommt die italienische Zara-Klasse als Teil des kommenden Updates ins Spiel, um die Spitzenplätze im Forschungsbaum der Regia Marina zu verstärken, der mit dem letzten großen Update eingeführt wurde. Kapitäne werden die Gelegenheit bekommen, das Kommando über das Typschiff der Klasse zu übernehmen - die Zara selbst!

Die Ähnlichkeiten zwischen der Trento und Zara sind optisch sehr offensichtlich, wobei diese vor allem bei der Primärbewaffnung der letzteren auffällig sind. Die Zara verfügt nämlich über eine identische Bestückung mit acht 203-mm-Kanonen (8 Zoll), die in vier Doppeltürmen verteilt sind, was auf den ersten Blick zu einer identischen Feuerkraft führt. Ein deutlicher Unterschied zwischen den beiden Schiffen ist jedoch die Fähigkeit der Zara, ihre Geschütze viel schneller abzufeuern - bis zu 3,8 Schuss pro Minute unter idealen Bedingungen!

Download Wallpaper:

Auch die Sekundärbewaffnung der Zara bleibt identisch mit der der Trento - drei 100-mm-Zwillingsmehrzweckgeschütze in zu beiden Seiten des Schiffsaufbaus werden dazu beitragen, Flugzeuge und andere Schiffe auf größere Entfernungen zu bekämpfen. Die Zara ist jedoch nur mit vier 37-mm-Zwillingskanonen und weiteren vier 13,2 mm-Zwillings-MGs ausgestattet, die das Luftabwehrarsenal des Schiffes bilden. Darüber hinaus hat Zara keine Torpedowerfer, so dass angehende Kapitäne gut beraten sind, zu einigen ihrer Verbündeten engen Abstand zu halten, um diese beiden Defizite auszugleichen.

Ein Schlüsselaspekt, der die Zara nicht nur von ihrem direkten Vorgänger, sondern auch von allen anderen derzeit im Spiel befindlichen Schiffen unterscheidet, ist der hervorragende Panzerschutz des Schiffes. Sie wird durch eine 150-mm-Gürtelpanzerung und wichtige Komponenten wie die Barbetten und den Kommandostand sind ebenfalls so schwer geschützt. Die Zara wird bei der Veröffentlichung des nächsten großen Updates das am stärksten gepanzerte Kriegsschiff in den Seeschlachten von War Thunder sein. Infolgedessen kann dieses gewaltige Kriegsschiff erheblichen Schäden standhalten und ist gleichzeitig praktisch resistent gegen Feuer, selbst von anderen Kreuzern auf größere Kampfentfernungen!

Um einen solch ausgezeichnete Panzerung zu erreichen und das Schiff dennoch innerhalb einer angemessenen Verdrängung zu halten, mussten die italienischen Schiffbauer natürlich einige Abstriche bei der Mobilität machen. Daher ist die Zara im Gegensatz zu Trento mit wesentlich leichteren Maschinen ausgestattet, die im Vergleich zu Trento mit 95.000 PS etwa ein Drittel weniger Leistung haben. Infolgedessen kann Zara nur eine bescheidenere Höchstgeschwindigkeit von 32 Knoten (59,2 km/h) erreichen.

Die Zara hat Kurs auf die Seeschlachten von War Thunder genommen und wird voraussichtlich mit der Veröffentlichung des nächsten großen Updates in den Häfen der Spieler anlegen. Haltet in der Zwischenzeit euer Fernglas griffbereit zum Ausschau nach weiteren Neuigkeiten, in denen wir euch verraten, was das nächste Update für euch bereithält. Ahoi Kapitäne, eine ruhige See!


Euer War Thunder Team

Bisherige Entwicklertagebücher

 
Mehr lesen:
MPK Pr.11451: Herrschaft in seichtem Wasser
  • 18 Juni 2024
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024
Vextra 105: Nahfeuerunterstützung!
  • 13 Juni 2024
CV9035DK: Der Nordische Revolverheld
  • 13 Juni 2024

Kommentare (9)

Kommentieren ist nicht mehr möglich