War Thunder background
Neue Varianten des T-72: Hier kommen die Toptier-Russen!

Mit dem kommenden War Thunder-Update werden drei neue Varianten des legendären russischen Panzers in das Spiel aufgenommen - der T-72B von 1989, der T-72B3 von 2011 und der neueste T-72B3 von 2016!

Die Panzerkommandanten von War Thunder-Panzers inzwischen gut mit dem sowjetischen T-72 vertraut sein, der meistgebaute Panzer der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die gegenwärtigen Varianten; der T-72A und der T-72B schneiden in Schlachten auf Rang VI recht gut ab, haben aber gegen die westlichen Toptier-Panzer ziemlich anzukämpfen. Dies lässt sich aus einer Reihe von Gründen erklären: ihre durchschnittliche Mobilität, das Fehlen moderner Raktivpanzerung und Feuerleitsysteme und die unzureichende Zerstörungskraft der Granaten. Fans des sowjetisch-russischen Forschungsbaums für gepanzerte Fahrzeuge hatten viel zu bedenken, vor allem wegen der unglaublich großen Auswahl an verfügbaren T-72-Varianten, die sowohl im In- als auch im Ausland entwickelt wurden.

In der bevorstehenden großen Update wird War Thunder um drei neue Varianten des Panzers erweitert, wodurch der T-72 von seinen Aufgaben in der sekundären Offensivrolle zu einer Speersptize der Toptier-Panzer befördert wird. Sagt hallo zum den T-72B, den T-72B3 und den T-72B3, der durch die erforschbare Modifikationen auf das nächstmögliche Niveau moderner Kampfpanzer gebracht wird!

T-72B (1989)

Was die Variante des T-72B von 1989 in erster Linie vom Rest unterscheidet, ist die Kontakt-5, ein Reaktivpanzerung der zweiten Generation. Die an der Front angebrachten Reaktivpanzerkacheln bilden mit der Wanne eine einzige Ebene, anders als bei der Kontakt-1, die den Spielern bereits gut bekannt ist. Die Turmkörbe sind in einem Winkel zueinander positioniert und bilden so die erkennbare Silhouette der Konstruktion, die bei russischen Militärparaden und in russischen Nachrichtensendungen häufig zu sehen war. Kontakt-5 verstärkt die Frontpanzerung des Kampffahrzeugs sowohl gegen HEAT als auch gegen kinetische Geschosse erheblich. Die frische Panzerung ermöglicht es, frontal dem Feind zu begegnen, aber man sollte an die verwundbaren Stellen an der Vorderseite des Turms denken - man täte gut daran, die Waffe beim Nachladen leicht vom Gegner wegzudrehen.

T-72B3 und Modifikation T-72B3 UBH

T-72B3, main battle tank, USSR/Russia, VII rank

Pro

  • Moderne Optik mit Wärmebildkamera
  • Rundumpanzerung gegen HEAT-Geschosse
  • Gute Mobilität

Contra

  • Langsame Rückwärtsgeschwindigkeit
  • Geringer negativer Richtwinkel
image
image

Eine grundlegende Kampfwertsteigerung des Panzers T-72B, die zu Beginn des Jahres 2010 durchgeführt wurde. Der Hauptunterschied besteht in einer neuen Optik mit Wärmebildkamera, die Nachtgefechte wesentlich komfortabler macht; allerdings ohne Vorteile für Mobilität und Panzerung.

Download Wallpaper:

In der zweiten Hälfte der 2010er Jahre wurde ein neues Modernisierungsprogramm initiiert, der T-72B3 (2016), oft als T-72B3 UBH (Abkürzung im Russischen für "verbesserte Gefechtseigenschaften") bezeichnet. Diese Modifikation ist für den T-72B3 im Spiel erforschbar und verbessert den Gefechtswert des Fahrzeugs erheblich.

Zunächst einmal verfügt er über einen neuen, leistungsstarken 1130-PS-Motor, einen neuen Geschützstabilisator sowie einen fortschrittliche "Relikt"-Panzerung mit Reaktivpanzerelementen. Die Wannen- und Turmseiten sind zusätzlich mit Anti-HEAT-Schirmen verkleidet. Diese Verbesserungen bringen den alten guten T-72 auf ein Niveau mit den fortschrittlichsten Kampfpanzern im War Thunder.


Euer War Thunder Team

Bisherige Entwicklertagebücher

 
Mehr lesen:
XM800T: Mutiges Können
  • 24 Mai 2024
FOX-3: Aktive Radar-Suchraketen
  • 24 Mai 2024
Inferno Cannon: PLZ83-130
  • 24 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: Kungstiger
  • 19 April 2024

Kommentare (42)

Kommentieren ist nicht mehr möglich