Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.
29 September 2016

Update 1.63 'Desert Hunters' veröffentlicht! (Umfrage hinzugefügt)


Wallpaper herunterladen: 1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


War Thunder präsentiert

Update 1.63 "Desert Hunters"


Insgesamt 23 neue und überarbeitete Fahrzeuge, zwei neue Schauplätze und viele weitere Änderungen unter der Haube - War Thunder Update 1.63 'Desert Hunters' ist da und bietet neuen Spielspaß und neue technologische Raffinessen! Vorhang auf für Update 1.63 'Desert Hunters'!


Schauplätze

Piloten erwartet mit Update 1.63 der neue, von mediterranen Landschaften inspirierte Schauplatz 'Griechenland', der mit seiner umwerfenden Szenerie und den einzigartigen, griechischen Felsformationen neue Abwechslung ins Spiel bringen wird. Für Spieler der Landschlachten und verbundenen Gefechte wartet der Wüstenschauplatz Siani, der an die gleichnamige ägyptische Halbinsel am Roten Meer angelehnt ist. Was gibt es angenehmeres als einen Kampf in einer Umgebung, bei der stets 40° im Schatten herrscht!


Schauplatz Griechenland Schauplatz Sinai

Landfahrzeuge

Vor allem Deutschland erwartet mit Update 1.63 prominente Verstärkung, die mit Sicherheit alle deutschen Panzerfahrer auf Rang V erfreuen wird. Die Bundeswehr-Fahrzeuge Leopard A1A1, RakJPz 2 HOT und Flakpanzer Gepard bringen gewaltige Kampfkraft mit und warten nur darauf, ins Gefecht geführt zu werden. Doch auch auf den niedrigeren Rängen sieht es gut aus für Deutschland: Mit der Flak 37 auf schwerem Zugkraftwagen 18t steht nun bereits auf Rang II das berüchtigte 8,8cm-Geschütz zur Verfügung. Obacht, T-34!

Doch auch die anderen Nationen gehen nicht leer aus. Großbritannien erhält mit dem FV4202 einen neuen, mittelschweren Kampfpanzer sowie das Land-Schlachtschiff der 1920er Jahre, den A1E1 Independent. Auch der erste reguläre Raketenjagdpanzer hält für die Briten Einzug, die FV438 Swingfire. Für die UdSSR gibt es den berüchtigten Flugabwehrpanzer Shilka, den schweren Panzer KV-122 und mit dem GAZ DShK einen weiteres, leichtes Flugabwehrfahrzeug. Ebenso wurden zwei bekannte Maschinen überarbeitet: der BT-7 hat ein neues Modell erhalten, während beim IS-3 die Texturen generalüberholt wurden. Abschluss im Bereich der Landfahrzeuge machen die USA, die ebenfalls eine moderne Flugabwehr-Selbstfahrlafette erhalten - die M163 Vulcan - und künftig auf neue Feuerkraft in Form des mittelschweren T20 und M56 Scorpion setzen können.


Leopard A1A1      M163 Vulcan     A1E1 Independent    ZSU-23-4 Shilka   

Flugzeuge

Auch für die Luftwaffen gibt es neues Gerät, das auf fähige Piloten wartet! Deutschland erhält hier das gigantische Flugboot BV 238 der Firma Blohm & Voss, dass mit einer gewaltigen Flügelspannweite von 60 Metern das größte Flugboot der Achsenmächte war und das größte Flugzeug in War Thunder sein wird. Piloten der britischen Krone erhalten ein aktualisiertes Modell der Spitfire Mk IX sowie zwei neue, zweimotorige Flugzeuge: die Brigand B1 und Hudson Mk V. Die Sowjets können nun mit der Su-6 auf die kleine Schwester der IL-2 zurückgreifen, die trotz größter Mühe ihrer Ingenieure nie den Ruhm des berühmten Schlachtflugzeugs von Ilyushin erreichen konnte. Größten Arsenalzuwachs erhalten mit gleich drei neuen Maschinen die Japaner, darunter die zweimotorigen Maschinen P1Y1 Mod. 11 und J1N1 sowie der einmotorigen Höhenjäger Ki-87.


F9F-8 Cougar      BV-238     Ki-87     Su-6

Hier klicken, um das Changelog mit allen Änderungen anzuzeigen!

Wir sehen euch auf dem Schlachtfeld!

Freunde! Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn ihr an dieser Umfrage über eure Eindrücke von diesem Update teilnehmen würdet!


Folgt War Thunder auf den sozialen Netzwerken:

Facebook

Google+

YouTube

Twitter

 

Kommentare (39)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!