Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.
5 September 2016

Su-6: An zweiter Stelle


Das fortschrittliche Schlachtflugzeug Su-6 schaffte es nie, aus dem Schatten der berühmten IL-2 hervorzutreten. Nichtsdestoweniger war es ein großartiges Flugzeug, über dessen Einführung
wir uns mit Update 1.63 "Desert Hunters" freuen.


Gegen Ende der 1930er Jahre begann in den Designbüros der Sowjetunion ein wahrer Wettkampf um die Entwicklung eines neuen Schlachtflugzeugs für die Rote Armee, denn die Anführer, Entwickler und Ingenieure des Landes wussten, dass ein Angriff Hitlerdeutschlands mit jedem Tag wahrscheinlicher wurde. Das neue Schlachtflugzeug durfte daher nicht einfach nur gut sein, es musste ausgezeichnet werden! Der Wettbewerb unter den Designbüros war dramatisch, voller Emotionen, Niederlagen und Siegen. Letztlich konnte die IL-2 des Ilyushin-Designbüros das Rennen für sich entscheiden - doch es war gewiss kein einfacher Sieg.



Die besten Köpfe der sowjetischen Luftfahrtindustrie standen im Wettkampf um die Entwicklung eines Schlachtfliegers für den drohenden Krieg, unter ihnen auch Pavel Osipovich Sukhoi. In den Testläufen übertraf seine Maschine, die Su-6, die IL-2 im Bereich der Flugeigenschaften um ein Vielfaches, ebenso im Panzerungsschutz. Großer Nachteil hingegen war die Bewaffnung, denn Sukhoi plante weder die Nutzung von Raketen, noch Bomben schwerer als 120 kg ein - auch Maschinenkanonen fand man an der Su-6 nicht.



Nach Kritik des Expertenkomitees wurde das Flugzeug schließlich mit 23mm VYa-Maschinenkanonen aufgerüstet, die Bombenzuladung erhöht und Aufhängungen für zehn RS-82 oder RS-132-Raketen angebracht. Der Test unter neuer Konfiguration konnte allerdings nicht abgeschlossen werden, denn der einzige zur Verfügung stehende M-71-Motor fiel aus. Doch Sukhoi blieb entschlossen, auch nachdem sein Land in das Chaos des Zweiten Weltkriegs gestürzt wurde.


Herunterladen: 1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


Um das Flugzeug kampfbereit zu machen wurde die Su-6 mit dem leistungsschwächeren, aber einfacher zu beschaffenen AM-42-Motor ausgestattet - doch auch diese Motoren gingen während der Testläufe kaputt. Als das Designbüro hinter Ilyushin schließlich 1944 mit der IL-10 eine neuere Version des eigenen Flugzeugs vostellte, wurde die Entwicklung der von Fehlschlägen geplanten Su-6, die dem neuen Konkurrenten hoffnungslos unterlegen war, schlußendlich eingestellt.



In War Thunder präsentieren wir nun einen späten Prototyp der Su-6 mit dem M-71F-Motor und einem zusätzlichen Sitz für den Heckschützen/Funker. Die Su-6 wird sich in vielen Belangen wie die IL-2 anfühlen, verfügt aber über bessere Höchstgeschwindigkeit und Mobilität, besseren Panzerungsschutz sowie eine schlagkräftigere Raketenzuladung. Auf niedrigen Höhen kann das Flugzeug bis zu 480 km/h erreichen, während es auf großen Höhen bis zu 510 km/h schafft. Im Vergleich zur eher schwerfälligen IL-2 ist die Su-6 ein wahres Rennflugzeug!

Die Offensivbewaffnung dieser Version besteht aus zwei ShKAS-MGs und zwei Maschinenkanonen vom Typ NS-37. Wichtig ist hier, dass die 37-mm-Maschinenkanonen in den Flügeln nahe am Rumpf angebracht sind, was sich merkbar auf die Präzision auf dem Schlachtfeld auswirkt. Der Heckschütze, der gleichzeitig Funker ist, kann verfolgende Fluzeuge mit einem 12,7mm UBT-Maschinengewehr bekämpfen. Der Panzerungsschutz der Su-6 ist exzellent: eine gepanzerte Zelle umgibt Pilot und Heckschütze, sowie Motorraum, Treibstoff- und Öltanks. Die Panzerungsstärke reicht von 4 bis 13,5mm, während das Panzerglas für Pilot und Heckschütze 65mm stark ist.


Der neue sowjetische Schlachtflieger Su-6 erreicht War Thunder mit Update 1.63!
Schauen wir, wie es sich im Kampf beweist!


Euer War Thunder Team!


Weitere Entwicklertagebücher zu Update 1.63 "Desert Hunters":

 

Kommentare (35)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!