Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.
22 September 2016

Hudson Mk V


Dieses zweimotorige Passagierflugzeug stellte im Krieg seinen Wert als leichter Bomber unter Beweis.

Die Hudson Mk V!


In der Luftfahrtsgeschichte gab es viele Fälle in denen Militärmaschinen nach dem Ende des Konflikts für den zivilen Einsatz umgerüstet wurden. Die zweimotorige Lockheed Super Electra ist aber ein gutes Beispiel für den umgekehrten Weg. Dieses bekannte Passagierflugzeug wurde durch den 2. Weltkrieg zu einem nicht weniger bekannten leichten Bomber und war hier als "Hudson" bekannt.

Die ersten bestellten Maschinen wurden aus den USA zu Beginn des Jahres 1939 ausgeliefert. Nach dem Ausbruch des Krieges wurden diese dann von der RAF verwendet, um die Nordsee zu patrouillieren. Die Hudson ist auch das erste alliierte Flugzeug, welches von den britischen Inseln aus operierte, dem während der Eröffnungsphase des Krieges, der Abschuss eines deutschen Flugzeugs angerechnet wurde. (8. Oktober 1939 über Jütland)



Der zweimotorige Bomber wurde von Pratt & Whitney Triebwerken mit jeweils 1.200 PS angetrieben und war mit zwei  7.7 mm Browning-Maschinengewehren im Bug, zwei weiteren zusätzlichen 7,7 mm Brownings in einem drehbaren Turm an der Oberseite und einem Vickers Maschinengewehr unterhalb des Rumpfs bewaffnet. Außerdem konnte dieses Flugzeug bis zu etwa 800 Kilo Bombenladung und gleichzeitig 8 ungelenkte Raketen mit sich führen. Im Gegensatz zu seinem Erscheinungsbild war es eine recht agile Maschine, die in den Händen von fähigen Piloten ein sehr unangenehmer Gegner sein konnte. Das bekannte japanische Fliegerass Saburo Sakaiwar sehr überrascht, als ein einsamer Hudson die Angriffe von nicht weniger als neun A6M Zeros für mehr als 10 Minuten widerstehen konnte. 


Download Wallpaper: 1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


In War Thunder werden leichte Bomber von den Spielern in der Regel dazu verwendet um Panzerkolonnen und Bunkerstellungen anzugreifen. Für solche Angriffe eignet sich die Hudson perfekt. Wegen ihrer guten Wendigkeit, hat diese militärische Version der Super Electra gute Chancen, angreifenden Jägern auszuweichen.

Diese neue Maschine ist auch ein ideales Flugzeug für die Piloten bei ihrenAbenteuern in War Thunder erst ganz am Anfang stehen. Die hohe Manrövierbarkeit dieses Flugzeugs verzeiht einige Fehler bei der Steuerung und die umfangreiche Bewaffnung ermöglicht verschiedene Arten des spielens. Die Hudson sollte sich auch als Flugzeug in kombinierten Schlachten als nützlich erweisen, wenn es darum geht die Panzer des Gegners aus dem Spiel zu nehmen. 



Die Hudson wurde wie viele andere Flugzeuge die in den USA hergestellt wurden, schnell dem Leih-, und Pachtprogramm hinzugefügt, und diese Version des Flugzeugs wird als Premiumflugzeug im britischen Forschungsbaum von War Thunder für die Spieler verfügbar sein. Ein leichter und agiler Bomber, der sich als sehr nützlich erweisen wird, um Silver Lions und Forschungspunkte einzufahren - und dabei auch noch Spaß am fliegen mit dieser Maschine zu haben! 


Euer War Thunder Team

Vorherige Devblogs:

Kommentare (13)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!