12 Mai 2020

Trento: Nach den Regeln spielen

Die Trento ist das Typschiff der ersten italienischen Klasse der so genannten "Vertragskreuzer", die Mitte der 1920er Jahre für die Regia Marina gebaut wurden. Die Trento legt bald in den Spielerhäfen durch den mit Spannung erwarteten Forschungsbaum der Regia Marina im nächsten War Thunder Update als das wichtigste italienische Kriegsschiff an!

Kurz gesagt: Ein italienisches schwerer Kreuzer der frühen 1920er Jahre mit hervorragender Feuerkraft und Mobilität auf Kosten von Panzerung und Überlebensfähigkeit.

Trento, schwerer Kreuzer, Italien, Rang V.

Pro

  • durchschlagskräftige 203-mm-Hauptartillerie
  • gute Manövrierfähigkeit

Contra

  • leicht gepanzert
  • durchschnittliche Besatungsstärke
Geschichte

Anfang der 1920er Jahre, mit der Unterzeichnung des Washingtoner Flottenabkommens, begannen die italienischen Werften mit der Untersuchung der Möglichkeiten zur Entwicklung eines neuen Kreuzers, der den durch das Abkommen auferlegten Beschränkungen entsprach. Von Anfang an war klar, dass in einigen Aspekten Opfer gebracht werden mussten, um innerhalb der vertraglich festgelegten Verdrängungsgrenze von 10.000 Tonnen zu bleiben.

Infolgedessen beschlossen die italienischen Werften, sich auf Geschwindigkeit und Feuerkraft zu konzentrieren und gleichzeitig die Panzerung leicht zu halten, um Gewicht einzusparen. Am Ende wurde ein Entwurf vorgelegt, der eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 35 Knoten versprach, mit vier 8''-Zwillingstürmen bewaffnet war und die vertraglichen Beschränkungen nur geringfügig überschritt. Trotz ihrer Vorbehalte gegen den Entwurf gab die Regia Marina Mitte der 1920er Jahre den Bau von zwei Schiffen in Auftrag - die Trento und die Trieste - welche die schweren Kreuzer der Trento-Klasse bildeten. Die Regia Marina war jedoch immer noch nicht völlig überzeugt, dass sie in der Folge Aufträge für ein ausgewogeneres Design schwerer Kreuzer erteilte, aus denen später die Kreuzer der Zara-Klasse hervorgingen, aber das ist vielleicht eine Geschichte für einen anderen Devblog.

Die Trento selbst, benannt nach einer Stadt in den nördlichen Regionen Italiens, wurde im Februar 1925 auf Kiel gelegt, im Oktober 1927 vom Stapel gelassen und schließlich im April 1929 bei der Regia Marina in Dienst gestellt. In der Vorkriegszeit wurde die Trento auf Rundreise durch südamerikanische Länder geschickt, schützte italienische Staatsangehörige während des chinesischen Bürgerkriegs und beförderte 1938 italienische Freiwillige aus dem spanischen Bürgerkrieg zurück nach Italien.

Während des Zweiten Weltkriegs wurden die Trento und Trieste in zahlreichen Einsätzen im Mittelmeerraum eingesetzt, bei denen es häufig zu Zusammenstößen mit Einheiten der Royal Navy kam. Die Trento wurde von 1940 bis 1941 vor allem in den Schlachten von Kalabrien, Kap Spartivento und Kap Matapan eingesetzt. Im Jahr 1942 jedoch erhielt die Trento bei einem italienischen Gegenangriff im Rahmen der alliierten Operation Harpune Torpedotreffer sowohl von einem britischen Torpedobomber als auch von einem U-Boot. Die durch den zweiten Torpedotreffer ausgelöste Detonation des Magazins führte dazu, dass das Kriegsschiff innerhalb weniger Minuten sank. Die Trento wurde in der unmittelbaren Nachkriegszeit 1946 formell aus dem italienischen Marineregister gestrichen.

image

 

image

 

In War Thunder wird die Trento das Top-Schiff sein, das mit dem brandneuen italienischen Marinebaum im nächsten Update ins Spiel kommt. Leicht gepanzert, aber mit einer ausgezeichneter Mobilität und verheerender Feuerkraft ausgestattet, bringt die Trento ein unverwechselbares italienisches Flair in die Seeschlachten der obersten Ränge!

Die Primärbewaffnung der Trento besteht aus acht 203-mm-Kanonen, die auf vier Zwillingsgeschütztürme verteilt sind, wobei sich jeweils zwei Bug und am Heck des Schiffes befinden. Die schlagkräftige Primärbewaffnung weist solide ballistische Eigenschaften und eine vergleichbare Feuerrate wie andere schwere Kreuzer im Spiel auf. Darüber hinaus verfügt das weitere Arsenal des Schiffes über sechs 100-mm-OTO-Zwillings-mehrzweckgeschütze, vier 37-mm-Zwillingskanonen und vier 40-mm-Einzelkanonen sowie vier 13,2-mm-Doppel-Breda-MGs. Kapitäne der Trento haben außerdem Zugang zu zwei festen 533-mm-Zwillingstorpedowerfern auf beiden Seiten des Schiffsrumpfs, die das Waffenarsenal des Kriegsschiffs vervollständigen.

Download Wallpaper:

 

Während die Trento über eine respektable Feuerkraft verfügt, schlägt der Panzerschutz einen anderen Ton an. Da es sich um einen so genannten "Vertragskreuzer" handelt, mussten die italienischen Schiffbauer die Verdrängung des Schiffes so gering wie möglich halten, um die Feuerkraft und Mobilität zu maximieren. Infolgedessen erhielt die Trento bei der Konstruktion des Panzergürtels nur eine bescheidene Panzerung von 70 mm, während die Kommandantenbrücke mit 100 mm Stahlpanzerung ummantelt ist. Der vergleichsweise leichte Schutz des Schiffes und die nur 723 Mann starke Besatzung machen die Trento ungeeignet, ihre Verbündeten in die Schlacht zu führen. Stattdessen sind die Kapitäne besser in der Lage, die ausgezeichnete Feuerkraft und Beweglichkeit des Schiffes zu nutzen, um zu versuchen ihre Gegner zu überflügeln.

Nachdem wir das Thema Mobilität angesprochen haben - dies ist ein Bereich, in die Trento, wie viele italienische Schiffe, wirklich herausragend ist. Mit einer Maschinenanlage mit 150.000-PS-Leistung erreicht die Trento eine Höchstgeschwindigkeit von 35 Knoten (64,8 km/h), während der lange und schlanke Rumpf dem Schiff eine gute Wendigkeit bei Manövern verleiht. Tatsächlich müssen sich die Kapitäne der Trento auf die Mobilität des Schiffes verlassen können, um feindlichem Feuer auszuweichen.

 

Die Trento wird in den Seeschlachten von War Thunder als Teil des italienischen Marinebaums mit dem Update sehr bald erscheinen. In der Zwischenzeit solltet ihr den Horizont im Auge behalten, während wir weitere Nachrichten und Informationen über das nächste größere Update veröffentlichen. Bis dahin, Mast und Schotbruch, Kapitäne!


Euer War Thunder Team

Bisherige Entwicklertagebücher

Kommentare (9)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!