11 Mai 2020

Ungelenkte Briten!

Wir freuen uns, neue coole Zusatzwaffen für britische Flugzeuge vorzustellen. Mächtige Raketen, die sowohl zum Versenken von Schiffen als auch zum Hochjagen von Panzern geeignet sind!

Neue klasse Ausrüstung für britische Piloten - drei neue extrem leistungsstarke Raketen, die an britische Flugzeuge montiert werden können. Diese Raketen werden für RAF-Flugzeuge wie die Hawker Sea Fury, die Mosquito FB Mk.6, die Avenger, die Firebrand und die Wyvern erhältlich sein.

Triplex R.P.

Triplex R.P.

Die britischen RP-3-Raketen sind den War-Thunder-Piloten wohlbekannt und gehörten zu den ersten Flugzeugraketen im Spiel. Aber sie können immer noch überraschen! "Triplex" ist ein ausgefallener Entwurf von drei RP-3-Raketentriebwerken mit einem einzigen Gefechtskopf. Ein Treffer einer solchen Rakete entspricht ungefähr dem Treffer von drei RP-3-Raketen auf einmal. Triplex R.P. verzeiht einige Zielfehler und eignet sich perfekt für die Zerstörung von Panzern, die den Treffer einer regulären RP-3 überleben können.

Uncle Tom

Uncle Tom

"Drei Raketen in einer? Warum nur drei?" - Britische Ingenieure dachten das wahrscheinlich, als sie Uncle Tom, eine experimentelle Antischiffsrakete, entwickelten, die Fortsetzung der Idee des Triplex-Projekts. Das nominelle Gewicht der Rakete beträgt 1.000 Pfund, aber in Wirklichkeit ist es etwas mehr. Es gibt bis zu 6 RP-3-Raketentriebwerke. Nun sind sie nicht nur mit Zwingen verbunden, sondern werden von einem zylindrischen Metallgehäuse umschlossen. Jedes Triebwerk hat eine externe kegelförmige Düse. Der Sprengkopf der "Uncle Tom" ist ein panzerbrechender, hochexplosiver Sprengstoff, der nachdem er den Panzergürtel eines Schiffes - eines Zerstörers oder Kreuzers - durchdrungen hat zünden soll. In den verbundenen Schlachten gegen Panzer kann eine solche Rakete natürlich auch sehr nützlich sein!

Red Angel

Red Angel

Die fortschrittlichste Konstruktion in der Versuchsreihe mit den RP-3-Raketentriebwerken. Der 1.000 lbs Red Angel - sie hat Flügel, die sich nach dem Start entfalten. Der Gefechtskopf ähnelt der Uncle Tom-Rakete: Das Geschoss sollte schwer gepanzerte Marineziele, insbesondere die Kreuzer der Sverdlov-Klasse, bekämpfen (dafür wären jedoch mindestens 6 Treffer erforderlich). Die Red Angel wurde mit dem Wyvern-Turboprop-Jäger unter den Tragflächen getestet. Für den Seekrieg wurden die Raketen wegen der geringen Reichweite als ineffektiv befunden. Darüber hinaus tauchten zu diesem Zeitpunkt bereits Lenkraketen auf. Das Projekt wurde aufgegeben, und die "Red Angel" versenkte kein einziges Schiff. Aber in War Thunder kann man nun die "Red Angel" nicht nur leicht gegen Kreuzer, sondern auch gegen Panzer ausprobieren.

Alle drei neuen Raketen werden mit dem kommenden Update von War Thunder im britischen Forschungsbaum der Flugzeuge verfügbar sein. Bis bald!


Euer War Thunder Team

Bisherige Entwicklertagebücher

Kommentare (5)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!