30 November 2018

Sho’t Kal Dalet: Die Wüste erobern!

Der Sho't repräsentiert die israelische Version des britischen Panzers Centurion, der Ende der 1950er Jahre bei der IDF in Dienst gestellt wurde. Bald haben die Fans der britischen Panzer die Möglichkeit, eine exotische Variante des israelischen Centurions zu kommandieren, die mit einem stärkeren Motor und zusätzlichem Panzerschutz ausgestattet ist. Trefft den neuen König der Wüste in War Thunder Update 1.85!

 

Kurz gesagt: Eine späte Version des israelischen Centurions, ausgestattet mit einer Reaktivpanzerung, einem stärkeren Motor und der israelischen Version der bewährten L7-Kanone mit einer weiteren Munition, die den Namen Sharir trägt.

Pre-order - Sho’t Kal Dalet Pack
Das Paket beinhaltet:
  • Sho’t Kal Dalet (Rang V Großbritannien) - verfügbar nach Update 1.85;
  • Premiumkontozeit für 15 Tage;
  • 2000 Golden Eagles;
  • Vorbestellerbonus: einzigartiges Abzeichen Ga'ash Formation;
  • Vorbestellerbonus: einzigartiger Titel “Geißel”.
Geschichte

In den späten 50er Jahren schloss Israel einen Vertrag mit Großbritannien über den Kauf einer Reihe von Centurion Mk.5 als Reaktion auf die damaligen eigenen Aufrüstungsbemühungen Ägyptens. Die Lieferungen gingen bis in die 60er Jahre hinein weiter, wobei in Israel vor dem Sechstagekrieg 1967 sich mehr als 300 Centurions im Einsatz befanden.

Obwohl der Centurion, oder Sho't, wie er von den Israelis genannt wurde, der damals modernste Panzer im Dienst der IDF war, war er bei den israelischen Panzerbesatzungen wegen seiner geringen Zuverlässigkeit unter Wüstenbedingungen nicht sehr beliebt. Daher wurde im Mai 1967 beschlossen, die Fahrzeuge zu modernisieren, indem der Benzinmotor durch einen leistungsfähigeren und zuverlässigeren Continental-Dieselmotor ersetzt wurde. Weitere Upgrades umfassten den Einbau eines neuen Getriebes, größere Kraftstofftanks und andere kleinere Verbesserungen.

In den folgenden Nahostkonflikten der späten 60er und frühen 70er Jahre hatte der Sho't seine Wirksamkeit im Kampf bewiesen. Nach den verheerenden Panzerverlusten des Jom-Kippur-Krieges erkannten die israelischen Ingenieure jedoch die Bedeutung des Schutzes der Besatzung und die Arbeit an einem einheimischen Panzerkonzept, das zum Merkava werden sollte, begann.

Inzwischen mussten die bereits im Einsatz befindlichen Fahrzeuge modernisiert werden, um eine Wiederholung der hohen Verluste des Jom-Kippur-Krieges in möglichen zukünftigen Konflikten zu vermeiden. Diese Modernisierungsbemühungen konzentrierten sich in erster Linie auf die Erweiterung der Panzer Sho't Kal- und Magach um das Blazer Reaktivpanzerungs-Paket, das die Wirksamkeit der auf die Fahrzeuge abgefeuerten chemischen Munition verringern würde.

Der verbesserte Sho't Kal Dalet, wie er nun hieß, bewies die Wirksamkeit des Upgrades während der israelischen Invasion im Libanon 1982, wo er sich gegen ATGMs und RPGs gut bewährte.

Der Sho't Kal Dalet war die letzte serienmäßige Modifikation des israelischen Centurions, bevor er durch die moderneren Panzermodelle des Merkava ersetzt wurde. Insgesamt kaufte Israel über 1.100 Centurions und im Einsatz, von denen einige heute noch als gepanzerte Truppentransporter, Panzerberge- oder Pionierfahrzeuge in begrenztem Umfang im Einsatz sind.

image
image

In War Thunder wird der Sho't Kal Dalet auf Rang V des britischen Forschungsbaums als neues Premium-Fahrzeug zu finden sein, das dem bekannten Centurion einen einzigartigen orientalischen Charakter verleiht. Im Gegensatz zu seinen Standardpendants bietet der Sho't Kal Dalet Verbesserungen in zahlreichen Aspekten, die von der Mobilität und dem verbesserten Schutz vor HEAT-Munition reichen, wodurch das Fahrzeug nicht nur vielseitiger insgesamt, sondern auch besser für den schnellen Kampf in Schlachten der hohen Ränge geeignet ist.

Der sofort erkennbare Unterschied zwischen einem Sho't Kal Dalet und einem normalen Centurion ist das zusätzliche Blazer Reaktivpanzerungs-Paket, das an der Vorderseite und den Seiten des Fahrzeugs montiert ist. Ähnlich wie beim Magach 3 bietet das Blazer-Paket Schutz vor verschiedenen Hohlladungsgeschossen, die häufig in den höheren Rängen eingesetzt werden. Als solches wird es wahrscheinlich das Fahrzeug mehr als einmal vor einem vorzeitigen Untergang bewahren.

Download Wallpaper:

Darüber hinaus wurde der serienmäßige 650 PS starke Rolls-Royce Meteor Benzinmotor durch einen stärkeren 750 PS starken Continental-Dieselmotor ersetzt. Der leistungsstärkere Motor in Kombination mit einem neuen Getriebe machte den Sho't Kal Dalet wesentlich schneller als die regulären britischen Modelle. Tatsächlich wird der Sho't der schnellste aller Centurion-Modelle in War Thunder mit einer respektablen Höchstgeschwindigkeit von bis zu 48 km/h sein!

Trotz dieser Unterschiede ist das Einzige, was den Sho't Kal Dalet wirklich von allen anderen Fahrzeugen im britischen Baum unterscheidet, eng mit der Feuerkraft des Fahrzeugs verbunden. Obwohl es die israelische Version der bekannten Royal Ordnance L7 Kanone verwendet, bietet der Sho't Kal Dalet ein sehr gutes APFSDS-Geschoss, sowie HESH und sogar eine HEAT-FS Granate und ist damit das erste Fahrzeug im britischen Forschungsbaum, der solch eine hat! Darüber hinaus werden Panzerkommandanten mit einem Faible für Maschinengewehre die große Auswahl der Sho't sicherlich zu schätzen wissen. Dazu gehören das bekannte M2 .50 cal sowie ein 7,62mm koaxiales MG und zwei 7,62mm MGs, die auf dem Turmdach montiert sind.

  •  ​​​​​​

Die deutlich verbesserte Leistung des Sho't Kal Dalet und seine einzigartige Optik machen das Fahrzeug an sich sehr interessant. Es ist jedoch auch erwähnenswert, dass der Sho't mit all seinen Premium-Vorteilen höhere Belohnungen für jede ausgeführte Aktion im Kampf erhält und somit euren Fortschritt durch die höheren Ränge der britischen Streitkräfte erheblich beschleunigt.

Der Sho't Kal Dalet kann durch den Kauf eines speziellen Pakets in unserem Online-Shop erworben werden und wird mit der Veröffentlichung des kommenden Updates 1.85 für alle zukünftigen Besitzer verfügbar sein. Bis dahin bleibt auf dem Laufenden, um weitere Informationen über das nächste große War Thunder-Update zu erhalten. Weidmannsheil, Kommandanten!


Mehr Entwicklertagebücher:

Kommentare (12)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!