27 November 2018

Breda 501 - Wenn das Aussehen täuscht

Der Breda 501 ist ein italienischer Prototyp eines Radjagdpanzers, der auf den Erfahrungen in Nordafrika basierte. die Panzerfahrer von War Thunder werden bald die Möglichkeit haben, den Breda 501 im kommenden Update 1.85 mit tödlicher Wirkung zu nutzen!

Kurz gesagt: Ein wendiges LKW-Fahrwerk, das zu einem leicht gepanzerten, aber effektiven Panzerjäger modifiziert wurde, der mit einer leistungsstarken 90 mm Panzerabwehrgeschütz ausgestattet ist.

Geschichte

Während des Feldzugs in Nordafrika erkannte das italienische Militär schnell die Wirksamkeit ihrer 90 mm schweren Flugabwehrgeschütze, die üblicherweise auf Versorgungsfahrzeugen montiert wurden. Die Kanone erwies sich als ebenso gut im Einsatz gegen feindliche Panzen wie im Kampf gegen Flugzeuge und konnte die Panzerung praktisch jedes alliierten Panzers auf dem afrikanischen Kriegsschauplatz durchschlagen. Während die Montage auf einem LKW-Chassis es ermöglichte, die Geschütze relativ einfach zu bewegen, setzten die große Silhouette und der fehlende Panzerschutz diese Fahrzeuge und ihre Besatzungen jedoch selbst dem tödlichen Feuer eines Gewehrkalibers aus, oder auch allein durch die Schrapnelle von Granatexplosionen ind er Nähe. 1942 stellte das militärische Oberkommando eine Reihe von Anforderungen an ein neues Fahrzeug, das auf dem bewährten Selbstfahrlafettenkonzept in Nordafrika aufbaut, indem es Schutz und Mobilität erhöht. Das neue Fahrzeug würde als spezielle Selbstfahrlafette konzipiert sein, das ausschließlich dazu bestimmt ist, Panzer-Regimenter bei der Bekämpfung feindlicher Panzer zu unterstützen. Kurz darauf begann die Firma Breda mit der Arbeit an einem Fahrzeug, das diese Spezifikationen erfüllte. Bei Breda basierte die neue Konstruktion auf einem Chassis eines bestehenden Nutzfahrzeugs und fügte eine Panzerung an der Vorderseite und den Seiten des Fahrzeugs hinzu. Die 90 mm Kanone wurde in einem offenen Kampfraum im Heck des Fahrzeugs installiert. 1943 wurde der Prototyp fertiggestellt und als Breda 501 in die Erprobung genommen. Obwohl sich der Breda 501 bei der Erprobung erfolgreich bewährt hatte, wurde die weitere Entwicklung und mögliche Massenproduktion durch die Kapitulation Italiens Ende 1943 verhindert. Das Projekt wurde schließlich mit der Unterzeichnung des Waffenstillstands Ende 1943 abgebrochen, vor dem nur wenige Prototypen der Breda 501 gebaut wurden, von denen keiner zum Kampfeinsatz kam.

In War Thunder wird der Breda 501 ein Jagdpanzer auf Rädern im Rang III des kommenden Forschunsgbaum der italienischen Panzer im Update 1.85 sein. Für Fans von schnell fahrenden und hochagilen Fahrzeugen wird der Breda 501 ein weiteres Must-Have sein, da dieser besondere Italiener nicht nur schnell, sondern auch sehr tödlich ist.

image
image

Dominierend für das relativ agile Fahrzeug ist zweifellos die 90 mm Panzerabwehrkanone, die aus dem offenen Kampfraum ragt. Obwohl oft im Schatten der berüchtigten "88", ist die italienische 90mm Kanone in vielerlei Hinsicht ihrem deutschen Gegenstück sehr ähnlich.

Die Kanone selbst bietet gute ballistische Eigenschaften und sollte sich auch für weniger erfahrene Panzerfahrer als relativ einfach in der Anwendung auf mittlere bis lange Distanzen erweisen. Zusätzlich haben die Kommandanten dieser Maschine eine Auswahl aus zwei Arten von panzerbrechender Munition, deren zerstörerische und panzerbrechende Kraft variiert.

Die hervorragende Feuerkraft des Fahrzeugs wird durch eine ebenso gute Mobilität ergänzt. Der Breda 501 kann auf der Straße eine respektable Höchstgeschwindigkeit von 53 km/h erreichen. Im Gegensatz zu den meisten Radfahrzeugen hat der Breda 501 auch keine Probleme in unwegsamem Gelände.

Download Wallpaper:

Die große Feuerkraft und Mobilität gehen jedoch zu Lasten von Schutz und Überlebensfähigkeit. Dies ist sicherlich der Fall beim Breda 501, der mit seiner 30 mm starken Frontpanzerung mit allem zu kämpfen hat, was größer ist als ein schweres Maschinengewehr, während die Seitenpanzerung nur Kugeln im Gewehrkaliber effektiv stoppen kann. Darüber hinaus setzt das offene Kampfabteil die meisten der fünf Besatzungsmitglieder des Breda Luftangriffen und Artilleriebeschuss aus. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, unbemerkt und in guter Deckung zu bleiben, wenn man den Breda 501 im Kampf befehligt.

Der Breda 501 wird sich den War Thunder Bodenkämpfen anschließen, als Teil des mit Spannung erwarteten italienischen Forschungsbaum der Panzer, der mit dem Update 1.85 ins Spiel kommt. Achtet darauf, dass ihr Italiens eigenen Pakwagen ausprobiert, während ihr euch durch die Reihen der italienischen Bodentruppen durchforscht, die sehr bald ins Spiel kommen. Bis dann, Panzerfahrer!


Mehr Entwicklertagebücher:

 

Kommentare (5)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!