23 November 2018

Semovente 105/25 M43: Kleines Profil, große Feuerkraft

Der Semovente 105/25 M43 ist einer der fortschrittlichsten Panzerjäger, die von Italien in der späteren Kriegsphase gebaut wurden.

Bald haben die Panzerfahrer von War Thunder die Möglichkeit, den Semovente 105/25 M43 zu befehligen, während sie die Ränge des mit Spannung erwarteten italienischen Forschungsbaum der Panzer erklimmen, der mit dem Update 1.85 zum Spiel kommt!

Eine Serienvariante des Semovente 105/25 M43 wird für alle Tester der italienischen Panzerfahrzeuge auf Rang III verfügbar sein. Die Premium-Version des Semovente 105/25 M43 mit dem Abzeichen "Leoncello" ist bereits in unserem Shop als Teil eines Vorbestellpakets erhältlich.

Vorbestellerpaket - Semovente 105/25 Pack
Semovente 105/25 M43 G.C.
Das Paket beinhaltet:
  • Semovente 105/25 M43 G.C. "Leoncello" (Rang III, Italien);
  • 1000 Golden Eagles;
  • 7 Tage Premiumkontozeit;
  • Vorbestellerbonus: einzigartiges Abzeichen “Dachshund”;
  • Vorbestellerbonus: einzigartiger Titel “Triarius”.
Geschichte

Mitte 1942 stellte die italienische Armee eine Reihe von Anforderungen an ein neues Fahrzeug, das je nach Situation sowohl als Infanterieunterstützungsfahrzeug als auch als Panzerjäger eingesetzt werden konnte. Daraufhin begannen Fiat-Ansaldo und OTO parallel dazu mit der Entwicklung von Prototypen rund um diese Anforderungen.

Die beiden konkurrierenden Konstruktionen unterschieden sich vor allem in der Chassiswahl. OTO entschied sich für das neuere Chassis des schweren Panzers P40, während Fiat-Ansaldo sich für eine neuere und größere Version des Chassis entschied, die bereits für den Semovente M42 in Produktion war.

Diese Entscheidung ermöglichte es Fiat-Ansaldo, den Prototyp viel früher fertigzustellen. Im Februar 1943 wurde die Semovente 105/25 M43 den Militärs vorgestellt und kurz darauf nach erfolgreichen Versuchen in die Produktion genommen.

Die Produktion begann im April 1943, geplant wurden über 800 Fahrzeuge. Da die italienische Industrie in dieser späten Phase des Krieges jedoch schwer beschädigt war, verlief die Produktion langsam und das Erreichen solch hoher Produktionsziele war mehr als unwahrscheinlich.

Kurz vor der Unterzeichnung des Waffenstillstands im September lief das 30. Fahrzeug vom Band. Der Semovente 105/25 M43 bewies sich im Kampf während der Verteidigung Roms, wo die Selbstfahrlafetten erfolgreich gegen die deutschen Streitkräfte eingesetzt wurden, welche die Stadt zurückzuerobern wollten.

Nach der Besetzung Norditaliens durch deutsche Truppen nahm die Firma Fiat-Ansaldo die Produktion des Semovente 105/25 wieder auf, diesmal jedoch für die Deutschen. In Deutschland wurde nur eine begrenzte Anzahl dieser Fahrzeuge unter der Bezeichnung Sturmgeschütz M43 mit 105/25 853(i) eingesetzt, von denen die meisten Ende 1944 nicht mehr im Einsatz waren.

Bis 1944 wurden etwa 120 Semovente 105/25 M43 gebaut, die hauptsächlich von italienischen oder deutschen Streitkräften eingesetzt wurden. In der letzten Phase des Krieges war nur noch eine begrenzte Anzahl von Fahrzeugen im Einsatz und nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden die Fahrzeuge außer Dienst gestellt.

image
image

In War Thunder erwartet der Semovente 105/25 M43 eifrige Panzerfahrer auf Rang III des kommenden italienischen Forschungsbaums in Update 1.85. Der Semovente 105/25 erinnert an die bekannte deutsche StuH und vereint große Feuerkraft in einem kompakten Paket, was ihn zu einem effektiven Jagdpanzer in den unteren Rängen macht.

Ausgestattet mit einer großkalibrigen 105-mm-Kanone stellt der Semovente 105/25 eine ernsthafte Bedrohung für eure Feinde auf Rang III dar. Wie jede Kanone mit niedriger Mündungsgeschwindigkeit wird die 105 mm auf dem Semovente jedoch auf kurze Distanz, wie sie beispielsweise in städtischen Gebieten, am besten funktionieren.

Download Wallpaper:

Obwohl die Munitionswahl in Bezug auf die Durchschlagskraft zu wünschen übrig lässt, wird sie dies dank ihrer großen Mengen an Sprengstoff mit Sicherheit ausgleichen. Für stärker gepanzerte Ziele verfügt der Semovente 105/25 auch über eine Hohlladungsgranate, die in der Lage ist, selbst die am stärksten gepanzerten Ziele zu bekämpfen, auf die man treffen kann.

Funfact: Aufgrund der niedrigen Silhouette und des ausgedehnten Aussehens des Fahrzeugs nannten die Italiener den Semovente 105/25 "Bassotto", zu deutsch Dackel.

Eine clevere Positionierung mit dem Semovente 105/25 wird für künftige Kommandanten von größter Bedeutung sein. Da der 170-PS-Motor die Maschine nur auf eine Höchstgeschwindigkeit von 38 km/h beschleunigen kann, sollten die Spieler auf häufiges Verlegen verzichten und sich stattdessen die Zeit nehmen, die Maschine in eine vorteilhafte Position zu bringen, in der sie über einen längeren Zeitraum das Beste leisten kann.

Eine clevere Positionierung ist jedoch nicht nur wichtig, um die geringe Mobilität des Fahrzeugs auszugleichen, sondern auch, um das Beste aus dem Panzerschutz herauszuholen. Als Jagdpanzer in Kasemattbauweise ist der Löwenanteil der Panzerung im Bereich der Fahrzeugfront konzentriert. Der Semovente mit einer 75 mm starken Frontpanzerung ist sicherlich in der Lage, ein paar Treffern standzuhalten, aber es ist eine viel klügere Wahl, die niedrige Silhouette des Fahrzeugs auszunutzen, um es hinter einer Deckung einzusetzen, um Treffer zu vermeiden.

Der Semovente 105/25 M43 wird allen Testern auf Rang III des italienischen Forschungsbaums zur Verfügung stehen, welcher mit dem kommenden Update 1.85 zu War Thunder kommt. Wir empfehlen euch dringend, ihn auszuprobieren, denn es gibt selten etwas Befriedigenderes, als mit einem einzigen Schuss aus der der schweren Kanone einen Gegner zu zerstören, und der Semovente 105/25 wird mit Sicherheit den Fans der italienischen Panzer genau das bieten! Bis dahin & Weidmannsheil, Panzerjagdkommandanten!

Kommentare (6)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!