War Thunder background
T26E1-1 Super Pershing: Hinter einer Panther-Maske
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

Wie macht man einen guten Panzer noch besser? Mit stärkerer Bewaffnung und Panzerung, natürlich! Lernt den T26E1-1 Super Pershing kennen, den Nachfolger des von vielen Spielern geliebten M26 Pershing!



Der US-amerikanische M26 Pershing ist ein ausgezeichneter Panzer, der durch hohe Mobilität, ein gutes Geschütz und angemessenen Panzerungsschutz verfügt. Besser geht allerdings immer, stimmts? Und genau so dachten auch die amerikanischen Ingenieure, die den Pershing mit einem neuen, schlagkräftigeren Geschütz, zusätzlichen Stahlplatten und Panzerung an der Kanonenblende - 'geborgt' von einem deutschen Panther! - versahen und damit den T26E1-1 Super Pershing erschufen. Mit Update 1.57 wird dieser Panzer endlich Einzug in War Thunder finden.



Dieser Panzer stellt sich als interessantes Fahrzeug heraus. Obwohl der 500-PS-Motor des M26 eindeutig nicht ausreicht, um den deutlich schwereren Super Pershing in ein schnelles Fahrzeug zu verwandeln, sind das verbesserte Geschütz und die zusätzliche Frontpanzerung ein definitiver Vorteil.

Das gewaltige 90mm T15E1 Geschütz mit einer Rohrlänge von über 71 Kaliberlängen kann zuverlässig jeden - auch schweren - Panzer auf gleichem Rang vernichten. Gleichzeitig ist das vertikale Richtfeld des Geschützes vorteilhaft weitläufig, was sich in einem Panzerduell in War Thunder als entscheidender Vorteil herausstellen kann. Um das massive Gewicht des neuen Geschützes zu kompensieren, musste am Heck des Turms ein Gegengewicht angeschweißt werden - doch selbst dieser Stahlklotz stellte sich als unzureichend heraus.

Zusätzliche Stoßfedern, die deutlich sichtbar auf dem Turm über dem Geschütz platziert liegen, waren notwendig, um den Super Pershing beim Schuss zu stabilisieren und einer verfrühten Materialermüdung zuvorzukommen. Vor und um die Kanonenblende an der Turmvorderseite wurde eine zusätzliche Panzerungsschürze als Feldmodifikation angebracht, die von einem deutschen Panzer stammt und zusätzliche 80 mm Schutz bietet.



Zwei dicke Stahlplatten, die von einem Heizkessel stammen, wurden - ebenfalls als Feldmodifikation - an der Front der Wanne angebracht. Dank des vorteilhaften Konstruktionswinkels werden sie den Schutz vor panzerbrechenden und explosiven Geschossen merkbar verbessern.



Der schwere T26E1-1 Super Pershing mit seinem gigantischen Geschütz, das mehr als vier Meter über die Fahrzeugfront hinausragt, wird wahrscheinlich in der Linie schwerer Panzer im US-Fahrzeugbaum auf Rang IV, direkt vor dem T32, platziert werden. Wir sind uns sicher, dass er für die Fans US-amerikanischer Fahrzeuge ein willkommener Neuzugang auf den Schlachtfeldern von War Thunder 1.57 wird. Wir sehen uns dort!



Stellt eure Fragen zum Entwicklertagebuch direkt an die Entwickler! Wir werden alle eingehenden Fragen begutachten und die interessantesten und passensten Fragen beantworten und hier zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Da die Fragen direkt an die Entwickler gehen, haltet sie bitte auf Englisch!


Weitere Entwicklertagebücher zu Update 1.57:

Mehr lesen:
Schaut euch Air Superiority 2024 an und erhaltet einzigartige Preise von Twitch Drops!
  • 10 Mai 2024
Samurairüstung: Japanische Kampfpanzer
  • 22 Mai 2024
Der Roadmap folgen: Separate Battle Ratings für verschiedene Modi + weitere Infos
  • 22 Mai 2024
Tag der Französischen Matrosen: Ein Abzeichen und die Duguay-Trouin kehrt zurück!
  • 21 Mai 2024