War Thunder background
Caudron CR.714: Renn-Erbe
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

War Thunder enthüllt die neue, siebte Flugzeug-Nation Frankreich mit dem kommenden Update 1.73.

Bestellt die französischen Premium-Flugzeugpakete vor


Die Caudron CR. 714 ist ein leichtes Jagdflugzeug, das vor dem Krieg entwickelt wurde, um schnell und kostengünstig in Serie produziert zu werden, in der Hoffnung, die Stärke der französischen Luftwaffe zu erhöhen. Bald können sich die Piloten von War Thunder und Fans der französischen Luftfahrt auf die Aufnahme der CR. 714 in die Reihen des neu gegründeten französischen Forschungsbaums freuen, der in Update 1.73 zu War Thunder kommt!


Geschichte

Die CR.174 gehört zur Flugzeugreihe der C.710, die von der französischen Firma Caudron Mitte der 1930er Jahre entwickelt wurde. Die Flugzeuge wurden ursprünglich als schnelle Lösung für den Mangel an modernen Kampfflugzeugen innerhalb der französischen Luftwaffe vorgeschlagen. Die Flugzeugreihe der C.710 bestand aus einer leichten Flugzeugzelle aus Holz. Diese Konstruktion ermöglichte eine schnelle und kostengünstige Montage der Flugzeugzellen und verhinderte so eine Beeinträchtigung der Produktion anderer französischer Militärflugzeuge. Zunächst war das Flugzeug mit einem 450 PS starken Renault 12R-01 12-Zylinder-Reihenmotor ausgerüstet. Aufgrund der Form des Motorblocks (schmal, aber lange) erhielt das Flugzeug eine lange Bugsektion und das Cockpit wurde im Rumpf weiter zurückgesetzt. Der erste Prototyp mit der Bezeichnung C.710 flog am 18. Juli 1936 und zeigte vielversprechende Ergebnisse und Entwicklungspotential.

Die Weiterentwicklung des Flugzeugs ging mit einem schrittweise stärkeren Motor einher und brachte einige moderne Besonderheiten wie z.B. ein einziehbares Fahrwerk. Das Reihe gipfelte schließlich in der CR.714 Cyclone. Die CR.714 brachte einige Änderungen mit sich, die die Gesamtleistung und Zuverlässigkeit des Flugzeugs erhöhte. Zu den Neuerungen zählten unter anderem ein neues Tragflächenprofils, ein verstärkter Rumpf und der Austausch der Kanonenbewaffnung durch die Standard-7,5-mm-MAC-Maschinengewehre. Zusätzlich wurde ein neue Variante des Motors von Renault eingebaut, der einen neuen Vergaser beinhaltete, mit dem das Flugzeug auch im negativen g-Bereich fliegen kann. Die ersten Aufträge für den neuen CR.714 wurden Anfang November 1938 vergeben, die Produktion begann im Sommer des Folgejahres. Nach der Indienststellung der ersten Flugzeuge zeigte sich jedoch schnell, dass die CR.714 aufgrund der begrenzten Leistung ihres Triebwerks kein geeignetes Flugzeug war. Dies führte zu einer raschen Reduzierung der Bestellungen, was schließlich dazu führte, dass die Produktion vollständig eingestellt und der aktive Betrieb kurz darauf eingestellt werden musste. Dies hielt die polnische Warschauer Staffel jedoch nicht davon ab, im Exil mit der französischen Luftwaffe zwölf deutsche Maschinen im Frühsommer 1940 abzuschießen. Eine kleine Anzahl von CR.714 wurden auch nach Finnland exportiert, doch konnte das Flugzeug die Finnen wegen seiner schwachen Leistung und seiner Anfälligkeit für das raue Winterklima nicht beeindrucken. Trotz der Vorstellung von einem Flugzeug, das in Massenproduktion hergestellt werden sollte, überholten die rasanten Fortschritte in der Luftfahrttechnik die einst fortschrittliche und führten dazu, dass bis 1940 weniger als 100 CR.714 hergestellt wurden.



Glücklicherweise sieht die Zukunft für die CR.714 in War Thunder besser aus als seine historische Vergangenheit. Obwohl das Flugzeug anderen zeitgenössischen Konstruktionen unterlegen war, was zu wohl "unfairen" Luftschlachten während der 1940er Jahre führte, besitzt die CR.714 hoffentlich nicht dieses Problem in War Thunder. Als eines der ersten Flugzeuge, das Piloten des französischen Flugzeugbaums erwerben können, wird es sich meist gegen Flugzeuge anderer Nationen mit ähnlicher Leistung durchsetzen können, so dass die Piloten ihre individuellen Fähigkeiten und fliegerischen Fähigkeiten zeigen können, nicht nur die reine Leistung der Maschine allein. Apropos Leistung der CR.714: wusstet ihr, dass die CR.714 auf einem älteren Rennflugzeug basiert? Dank diesem können die Piloten die leichten Jagdflugzeugs reinfach handhaben, und reaktionsschnelle Bewegungen und hohe Spitzengeschwindigkeiten erwarten. Mit dem 500 PS starken V-12-Motor erreicht der CR.714 eine beachtliche Höchstgeschwindigkeit von 460 km/h in mittleren Höhenlagen.

Leider müssen Spieler, die eine starke Kanonenbewaffnung der CR.714 erwartet haben, mit leeren Händen nach Hause gehen. Obwohl einige Prototypen der CR.714 mit 20-mm-Kanonen bewaffnet waren, wurden diese später gegen vier 7,5mm-MAC-Maschinengewehre ausgetauscht, die unter den Flügeln montiert wurden. Insgesamt wird die CR.714 Cyclone durch ihre Konstruktion den Spielern einen ordentlichen Alleskänner in den Startlöchern des neuen französischen Flugzeugbaums bieten. Vor allem erfahrene Piloten finden den Cyclone vielleicht sehr interessant, denn sie glänzt erst richtig, wenn sie sein volles Potential ausgeschöpft hat, und das liegt nicht nur daran, dass die Sonneneinstrahlung von den Flügeloberflächen reflektiert!


Wallpaper herunterladen:  1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


Der C. 714 Cyclone ist nur eines von vielen französischen Flugzeugen, die in Update 1.73 zu War Thunder kommen. Bleibt auf dem Laufenden und erfahret mehr über einige der Fahrzeuge, die im nächsten großen Update für War Thunder erscheinen! Bis dann!


Verfolgt unsere Entwicklungstagebücher, um mehr über das kommende Update 1.73 zu erfahren:


Euer War Thunder Team

Mehr lesen:
Rang VIII Bodenfahrzeuge und die ersten Rang VII Premiums: Einführung des Challenger 2 (OES) & M1A1 HC!
  • 1 Dezember 2023
Träume werden wahr - TOG II: Der Landkreuzer der alten Bande
  • 8 November 2023
Neue Funktionen und Mechaniken in Kings of Battle!
  • 31 Oktober 2023
RN Conte di Cavour: Eine Herausforderung für die Tapfersten
  • 30 Oktober 2023

Kommentare (22)

Kommentieren ist nicht mehr möglich