16 März 2017

War Thunder Update 1.67 "Sturm" - changelog


War Thunder präsentiert

Update 1.67 "Sturm"


Bodenfahrzeuge

 Ru 251   T34  Typ 87  FV4005 


 UdSSR

  • IS-6 (Premium)
  • 29-К
  • SU-5-1

 USA

  • T34
  • Т14 (Premium)
  • M8 Scott

 Deutschland

  • Sturmpanzer II
  • Ru 251 (Premium)

 Japan

  • Typ 87
  • Typ 95 Ro-Go (Premium)
  • Typ 60 ATM

  Großbritannien

  • Centurion Mk I
  • FV4005

Flugzeuge

Ju 87 Stuka   A-26B-50  Ki-67 Hiryu  Spitfire Mk.IIb 


 UdSSR

  • DB-3B (M-87)/3T (М-87)
  • IL-4/4T (Grafikmodell erneuert)

 USA

  • А-26B-50
  • B-10B (Premium)

 Deutschland

  • Ju-87B-2 (Grafikmodell erneuert)
  • Ju-87D-3 (Grafikmodell erneuert)
  • Ju-87D-5 (Grafikmodell erneuert)
  • Ju-87G-1 (Grafikmodell erneuert)
  • Ju-87G-2 (Grafikmodell erneuert)
  • Ju-87R-2 (Grafikmodell erneuert)

 Japan

  • Ki-67-I Ko
  • Ki-67-I otsu

  Britain

  • Lincoln B Mk II
  • Spitfire Mk IIb (Grafikmodell erneuert)

New locations

"Die Ardennen"
(kombinierte Schlachten)
"Hochland von Guayana"
(Flugzeuge - Arcadeschlachten)

Schauplätze (Aktualisierungen):

  • Osteuropa - Für Amphibienfahrzeuge wurden Landungsmöglichkeiten am Hauptkanal hinzugefügt.
  • Osteuropa - Der Hügel mit der Windmühle wurde entsprechend der gegenüberliegenden Seite, deutlich niedriger gemacht.
  • Berlin - Für Amphibienfahrzeuge wurden Landungsmöglichkeiten am Kanal hinzugefügt.

Spielemechaniken:

  • Spielmechanik “Rooms” (Lobby), - betrifft Flugzeuge im SB
  • Der PvE-Modus “Sturm” ist im Moment nur für Flugzeuge verfügbar.

Missionen:

  • Für japanische Bodenfahrzeuge wurde die Testfahrt hinzugefügt. 
  • Bei der Testfahrt gegen sowjetische Bodenfahrzeuge wurden folgende Panzer ausgetauscht: IS-4 durch T-10 und T-95 durch IS-4.
  • In Flugzeugmissionen bei einem BR von 3.7-4.7 erfordert die Zerstörung einer Basis nun eine 1.000 Kg Bombe weniger.

Interface:

  • Der Inventar-Button wurde ins Shop-Menu verschoben
  • Der “Ereignisse & Turniere” Button wurde aus dem Hauptmenü entfernt. An seiner Stelle treten "Turniere" und "Streams & Aufnahmen".

Änderungen an den Flugmodellen:

  • Ho 229 - reduzierter stabiler Bereich, reduzierte  Rückkehr in stabile Fluglage und geringere Steuerbarkeit bei hohen Geschwindigkeiten. 
  • J7W1 -  Überarbeitete Gewichtsverteilung und Stabilisierung. Diese sind nun deutlich ausgeprägter. Reduzierte Wahrscheinlichkeit für Trudeln in AB. 
  • Yak (gesamte Reihe) - Propellerbetrieb bei niedrigen Geschwindigkeiten eingestellt (M-105 Triebwerke), Berechnung des Auftriebs bei voll ausgestellten Klappen überarbeitet. 
  • Supermarine Spitfire (gesamte Reihe) - Berechnung des Auftriebs überarbeitet.
  • Bf 109  (gesamte Reihe) - reduzierte Geschwindigkeit beim Ausfahren der Klappen in Entsprechung zum realen Flugzeug (Eine volle Umdrehung des Rades beträgt nun 5 Grad
  • F9F-8 - Fehler behoben der bei starker Benutzung des Querruders bei bestimmten Geschwindigkeiten auftrat. 
  • Gloster Meteor Mk 4, Mk 8 - Ein Fehler bei der Beschreibung der Motoren wurde behoben.
  • P-38 (gesamte Reihe) - die Klappengeschwindigkeit beim Ausfahren wurde entsprechenden dem Flughandbuch gesteigert. 
  • MiG-3-15, MiG-3-34 - dynamischer Druck des Motors auf Höhe korrigiert. Verbesserte Stabilisation des Flugzeugrumpfes.
  • P-40E, G-50, MC.200, MC.202, Ki-10-II - das Flugmodell wurde nach dem Datenblatt konfiguriert. Die detaillierten Spezifikationen können in der Sektion für Datenblätter gefunden werden.
  • Do 335 (gesamte Reihe) - reduziertes Wackeln des Zielfernrohrs, verfeinerte Thermodynamik und Kühlersteuerung.
  • Typhoon (gesamte Reihe) - Genauere geometrische Daten des Flugzeugs. Verfeinerte Flugeigenschaften des Flugzeugs. Einschließlich separater Treibstofftanks, hauptsächlich die Haupttanks, die in die Flügel reichen. Die Menge an geladenem Treibstoff und geladenen Waffen beeinflussen das Gleichgewicht des Flugzeugs, einschließlich der Wahl der Mischung. Detaillierter Treibstoffverbrauch bei verschiedenen Motoreinstellungen. Aktualisierte Thermodynamik des Flugzeugs. Kann nun eine kurze Zeit schwimmen nach dem Notwassern.
  • Typhoon Mk Ia - Einige erweiterte Einstellungen hinzugefügt, wie eine funktionierende Cockpitabdeckung.
  • Tempest Mk V - Genauere geometrische Daten des Flugzeugs. Verfeinerte Flugeigenschaften des Flugzeugs. Einschließlich separater Treibstofftanks, hauptsächlich die Haupttanks, die in die Flügel reichen. Die Menge an geladenem Treibstoff und geladenen Waffen beeinflussen das Gleichgewicht des Flugzeugs, einschließlich der Wahl der Mischung. Detaillierter Treibstoffverbrauch bei verschiedenen Motoreinstellungen. Aktualisierte Thermodynamik des Flugzeugs. Kann nun eine kurze Zeit schwimmen nach dem Notwassern.
  • Tempest Mk II - Genauere geometrische Daten des Flugzeugs. Verfeinerte Flugeigenschaften des Flugzeugs. Einschließlich separater Treibstofftanks, hauptsächlich die Haupttanks, die in die Flügel reichen. Die Menge an geladenem Treibstoff und geladenen Waffen beeinflussen das Gleichgewicht des Flugzeugs, einschließlich der Wahl der Mischung. Detaillierter Treibstoffverbrauch bei verschiedenen Motoreinstellungen. Aktualisierte Thermodynamik des Flugzeugs. Kann nun eine kurze Zeit schwimmen nach dem Notwassern.
  • Sea Fury - Genauere geometrische Daten des Flugzeugs. Verfeinerte Flugeigenschaften des Flugzeugs. Einschließlich separater Treibstofftanks, hauptsächlich die Haupttanks, die in die Flügel reichen. Die Menge an geladenem Treibstoff und geladenen Waffen beeinflussen das Gleichgewicht des Flugzeugs, einschließlich der Wahl der Mischung. Detaillierter Treibstoffverbrauch bei verschiedenen Motoreinstellungen. Aktualisierte Thermodynamik des Flugzeugs. Kann nun eine kurze Zeit schwimmen nach dem Notwassern.
  • P-400, P-39 (gesamte Reihe) - Die Menge an Treibstoff und Munition hat nun mehr Auswirkungen auf das Gleichgewicht des Flugzeugs. Beschleunigung verbessert (besonders im Sturzflug). Kontrollierbarkeit bei hohen Geschwindigkeiten verbessert. Resistenz bei niedrigen Geschwindigkeiten reduziert. Fehler behoben, bei dem sich das Flugzeug beim Schießen am Boden überschlug. Korrigierte Thermodynamik. Gesamte Kontrolle des Flugzeugs in allen Spielmodi verbessert.
  • Ki-84 (gesamte Reihe) - das Flugmodell wurde nach dem Datenblatt konfiguriert. Die detaillierten Spezifikationen können in der Sektion für Datenblätter gefunden werden.
  • P-47 (gesamte Reihe), Ki-83 - Fehler behoben, der zu einem Ausfall des Motors bei Höhen von 6500 m oder mehr führte. Flugdaten wurden nicht geändert.
  • Lincoln B Mk II - Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • B-10B - Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • Ki-67-1 - Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.

Wirtschaft und Forschung:

  • Die Möglichkeit für den Kauf der Wintertarnung gegen GE wurde bei folgenden Fahrzeugen entfernt: Leopard A1A1, Pz.III B, RakJPz 2, RakJPz 2 HOT, 8,8 cm Flak 37 Sfl., LVT(A)(4) ZIS-2, M163, T20, M551, T29, M56, ASU-57, ASU-85, IT-1, КВ-122, Object 906, ZIS-43, Type-62, Т-62, ZSU-23-4. Von nun an kann diese Tarnung nur normal freigeschaltet werden.
  • Der britische A-30 Challenger wurde von Rang 4 auf Rang 3 verschoben.

Sounds:

  • Sprachaufnahmen für die japanischen Besatzungen wurden hinzugefügt.
  • Ton für den Turbolader des KV-220 Motors wurde hinzugefügt. 
  • Neuer Ton für das MG C30 L Autokanone hinzugefügt.
  • Neuer Ton für das Typ 3 MG und das M2 wurde hinzugefügt. 
  • Neuer Ton für das Typ 92 MG (und Lewis) wurde hinzugefügt. 

.com gemeldete Fehler (Behebungen):

  • Clientabstürze in manchen Kartenbereichen (Quelle).
  • Fehler bei der Animation der Instrumente des Cockpits der  F6F-5 (Quelle).

.ru gemeldete Fehler (Behebungen):

  • Nicht zerstörbarer Schwimmer der N1K1-Ja (Quelle).
  • Ansicht der Seiten der Schwimmer bei Beschädigung der Tragflächen der N1K1-Ja (Quelle).
  • Tonwiedergabe bei Kanonenschwenk beim M26 T99  (Quelle).
  • Fehler bei der Tonausgabe der Besatzung verschiedener Nationen (Quelle).
  • Animation der Klappenbewegungen (unsymetrisch) (Quelle).
  • Fehlen der zusätzlichen Bewaffnung (erforschbar) der  Nakajima Kikka in der Röntgenansicht (Quelle).
  • Texturfehler bei manchen Flugzeugen und Bodenfahrzeugen (Quelle).

Anderes:

  • Flammeneffekte bei den Auspuffrohren der Flugzeuge hinzugefügt.
  • Fehler behoben der sich auf verschieden Penetrationswerte von HESH-Projektilen bezieht. Die Werte für die Penetration dieser Geschosse wurden überarbeitet. 
  • Cromwell Mk I - Detaillierte Kommandantenluke und im Bereich des MGs.
  • Comet I / Comet Iron Duke IV -  Detaillierte Kommandantenluke und im Bereich des MGs.
  • T92 - verwendetes 7.62-mm MG von M73 zu M37 geändert.
  • FV4004 - MG von BESA zu Browning geändert. 
  • M551 - Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h auf 69 km/h geändert.
  • Munitionslager für Panzer auf Rang 5 sind nun detaillierter (sie wurden in eine größere Zahl von Modulen unterteilt)
  • Die Modifikation “Zusätzliche Panzerung” steigert nun auch die Fahrzeugmasse, abhängig von den verwendeten Elementen.
  • Zusätzliche Belohnungen (Abzeichen) für einen regelmäßigen Login wurde hinzugefügt.

Änderungen an den Grafik-, und Schadensmodellen, der Eigenschaften und Waffen der Flugzeuge:

  • Die visuelle Trennung der Tragflächen entspricht nun der Darstellung im Röntgenmodus.
  • Bei der Zerstörung von Flugzeugkomponenten (Flügel, Heck, etc) entspricht das Schadensmodell nun dem visuellen Modell. 
  • Aktualisierte Schadensmodelle der Schwimmer von Wasserflugzeugen.
  • Zusätzliche Rumpfzerstörung bei Flugzeugen mit feststehendem Fahrwerk. 
  • Behobene Lücke bei der Aufhängung für Waffen in Flügelpylonen.
  • Auswirkung des Querruders auf den Luftwiderstand des Flugzeugs behoben. 
  • Bombenausleger hinzugefügt (Ju-87, SBD-3).
  • Geänderter Schaden bei Flugzeugkollisionen. Nun werden Teile des Flugzeugs bei schwachen bzw leichten Kollisionen nicht mehr beschädigt. 
  • Verbessertes Verhalten von Flugzeugen auf dem Boden (auf dem Flugdeck). (Fehler behoben der zur Schädigung des Propellers führte)
  • Geklärter Luftwiderstand bei offenen Bombenschächten. 
  • Behobene Rumpflücke für Wasser beim PBY-5A.
  • Aktualisierte Flugmodelle für Flugzeuge mit aerodynamischer Asymmetrie in AB. Sie sind nun nicht mehr kopflastig. 
  • Aktualisierte Mechanik für das Schadensmodell der Steuerflächen. Der Ausfall findet nun in einem bestimmten Geschwindigkeitsbereich statt.
  • Generelle Fehlerbehebungen für verschiedene Teile des Schadensmodells, wie die Beschädigung der Flügel und des Hecks. 
  • P-39 (alle Varianten) - Aktualisierte Cockpitpanzerung.
  • J2M4 kai - Die Waffen wurden geändert. Type 92 mod 1 - Die Flügelkanonen wurden durch Type 92 mod 2 Kanonen ersetzt.
  • Pokryshkin’s P-39N-0 - Panzerung geändert
  • Das Problem, dass bei einigen Flugzeugen keine benutzerdefinierte Tarnung möglich war, wurde behoben.
  • Der falsche Name der Pe-2-31 in der deutschen Übersetzung wurde behoben
  • Wellington - Fehler behoben, durch den es nötig war, den Bombenschacht vor dem Abwurf von Torpedos zu öffnen. Es wurde ein seperates Abwerfen der Torpedos hinzugefügt.
  • Hudson Mk V - Dier Nutzungswinkel der Defensivbewaffnung wurde geändert.
  • Schadensmodelle der Klappen, Flügel und Ruder wurden aktualisiert.
  • G5N1 - Der Nutzungsbereich der oberen Geschützkanzel wurde geändert.
  • Ein Fehler beim "kugelsicheren" Glas bei den betroffenden Flugzeugen wurde behoben.
  • Typhoon Mk.Ib - Raketenbewaffnung hinzugefügt
  • Typ 91 mod2 und mod3 tTopedos wurden nach  USNTMTJ - Japanese Torpedoes and Tubes - Article 2 Aircraft Torpedoes. (Quelle)
  • Wirraway -  Informationen zur Defensivbewaffnung geändert
  • Tu-2 - Zusätzliches Bombensetup.
  • Do 17Z-2 - Defensivebewaffnung geändert.
  • Hampden TB Mk I, Hampden TB Mk.I UTK-1 - Bombenlasten mit Bomben und Torpedos entfernt. Bombenlasten mit  4x1000lb + 2x250lb and 6x250lb Bomben wurden hinzugefügt.
  • Spitfires (alle Varianten) - Fehler bei der Panzerung behoben.
  • Pe-2-31 - Übersetzung der deutschen Lokalisation geändert.
  • Ki-21-I hei -  Der Nutzungsbereich der oberen Geschützkanzel wurde geändert.
  • A-20G-25 -  Der Nutzungsbereich der oberen Geschützkanzel wurde geändert.
  • Ki-49-I - Informationen zur Defensivbewaffnung hinzugefügt.
  • DM für Flugzeuge mit Motorgondeln bei der Landung geändert.
  • He 111H-6 - Defensivbewaffnung geändert.
  • H8K2, H8K3 -  Der Nutzungsbereich der oberen Geschützkanzel wurde geändert. 800kg HE Bomben hinzugefügt.
  • Pe-8 -  Feher behoben bei dem man durch den ausgefallenen Heckschützen beschossen werden konnte.
  • SB-2M - (alle Varianten) - Buggeschützkanzel geändert.
  • Do 217E-4 - Informationen zur Defensivbewaffnung hinzugefügt.
  • Ju 88C-6 - Munitionsauswahl der Defensivbewaffnung geändert
  • Ki-45 otsu - 37mm Kanonenmodifikation hinzugefügt.
  • Fehler behoben bei denen bei Bombenabwurf von Pylonen eine Meldung erschien, dass die Bombenluke geschlossen ist.
  • Ju 88 (all models) -  Informationen zur Defensivbewaffnung geändert.
  • Ar 234B-2 - Fehler bei der Panzerung behoben.
  • Neue Raketen hinzugefügt:
  • UdSSR - RBS 82, RBS 132
  • Japan - Typ 3 No.1 Mod.28 Mk.1, Typ 5 No.1 Mod.9, Typ 3 No.6 Mod.27 Mk.1, Typ 5 No.6 Mod.9

Änderungen an den Grafik-, und Schadensmodellen, der Fahrzeugeigenschaften und den Waffeneigenschaften:

Waffenstabilisierung für folgende Panzer hinzugefügt:

  • Deutschland:
    • Leopard A1A1 (Zweiachsig)
    • FlakPz Gepard (Zweiachsig)
  • UdSSR:
    • PT-76B (Zweiachsig)
    • Object 906. (Zweiachsig)
    • T-10M (Zweiachsig)
    • T-62 (Zweiachsig)
    • ZSU-23-4 (Zweiachsig)
  • USA:
    • M551 (Zweiachsig)
    • M60A1 (Zweiachsig)
    • M3 / M3A1 (Einachsig, Vertikal)
    • M5A1 (Einachsig, Vertikal)
    • M4 / M4A1 / M4A2 (Einachsig, Vertikal)
    • M4A1 (76) W (Einachsig, Vertikal)
    • M4A2 (76) W (Einachsig, Vertikal)
    • M4A3 (76) W (Einachsig, Vertikal)
    • M4A3E2 (Einachsig, Vertikal)
    • M4A3E2 Cobra King (Einachsig, Vertikal)
    • M4A3E2 (76) W (Einachsig, Vertikal)
    • M24 (Einachsig, Vertikal)
  • Großbritannien:
    • Centurion Mk 3 (Zweiachsig)
    • Centurion Mk 10 (Zweiachsig)
    • Chieftain Mk 3 (Zweiachsig)
    • Conqueror (Zweiachsig)
    • Falcon (Zweiachsig)
  • Japan:
    • STB-1 (Zweiachsig)
    • Typ 74 (Zweiachsig)
    • M24 (Einachsig, Vertikal)
    • M4A3 (76) W (Einachsig, Vertikal)

Emulation einer vertikalen Waffenstabilisation für Panzer mit Kanonen, deren vertikale Führung mit Hilfe einer Schulterstütze umgesetzt war, wurde für folgende Panzer hinzugefügt.  

  • Deutschland:
    • Pz.35 (t)
    • Pz.38 (t) Ausf. A
    • Pz.38 (t) Ausf. F
  • Großbritannien:
    • A13 alle Varianten
    • Tetrarch Mk I
    • Valentine Mk I
    • Matilda Mk II
    • Crusader Mk II
  • Japan:
    • Ha-Go
    • Ha-Go Commander
    • Chi-Ha
    • Ch-Ha Kai
    • Chi-He
    • Ka-Mi
    • Ke-Ni

Die gezeigten Update-Informationen listen die Hauptänderungen des entsprechenden Updates auf. Kleinere Aktualisierungen und Korrekturen sind möglicherweise nicht aufgeführt. War Thunder wird kontinuierlich weiterentwickelt und einige Korrekturen können ohne Aktualisierung des Clients aufgespielt werden.


Wir sehen uns in der Schlacht!