20 Dezember 2016

War Thunder Update 1.65 "Weg der Samurai" - changelog


Lade das Wallpaper hier herunter: 1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


War Thunder präsentiert

Update 1.65 "Weg der Samurai"


Bodenfahrzeuge - Japanische Panzer

Typ 74     Typ 61     ST-A1      Typ 3 Chi-Nu 
 

Japan

 

  Großbritannien

  • Sherman II

UdSSR

  • Object 906
  • ZIS-43
  • IS-4 (Modell aktualisiert)
  • ISU-122, 122S - (Modell aktualisiert)
  • ISU-152 (Modell aktualisiert)
  • Т-54 1947, 1949, 1951 (Modelle aktualisiert)

Flugzeuge

B-34      Ta 154A-1 (premium)     Tu-14Т     La-11

UdSSR

USA

  • B-34
  • F6F-5N
  • F6F-5 (Diese Variante wird die alte F6F-3 ersetzen, welche fälschlicherweise vorher Bomben tragen konnte. Die Bewaffnung und Flugeigenschaften gleichen denen der alten F6F-3)

Deutschland

  • He.100D-1
  • Ta 154A-1 (Premium)
  • Ju 88C-6a
  • Ju 88A-4 (Modell aktualisiert)
  • He 111 H-3, H-16 (Modell aktualisiert)
  • Fw.190A-5/U12

Japan

  • Ki-100-II (Premium)
  • N1K1 mod11 früh
  • Bf 109E-7 (ersetzt die japanische Bf 109E-3)

  Großbritannien

  • Sunderland Mk V
  • Hellcat F Mk II (Diese Variante wird die Hellcat F Mk I ersetzen, resultierend aus dem Ersatz der US F6F-3 durch die F6F-5. Die Bewaffnung und Flugeigenschaften bleiben unverändert)
  • Hampden Mk I Late
  • Hampden TB Mk I
  • Spitfire Mk Ia (Modell aktualisiert)
  • Spitfire Mk IIa (Modell aktualisiert)

Neue Schauplätze für die Bodentruppen, Schauplätze aktualisiert

"38. Breitengrad" "Verlassene Fabrik"

  • Berlin (Änderungen der Balance, das Schießen von einem Spawn zum anderen ist nicht mehr möglich)
  • Weiße Festung (der Nordosten wurde verändert, eine weitere Untiefe wurde hinzugefügt, einige Pässe vom Wasser zur Festung wurden hinzugefügt)
  • Aschefluss (Balance geändert)
  • Karelien (ein weiterer Pass vom östlichen Spawn wurde hinzugefügt)

Mechaniken


  • Neue angepasste Cockpitmodelle für alle Flugzeuge, die bisher keines besaßen, wurden hinzugefügt.
  • Neue Funktionen in der Röntgenansicht für Flugzeuge im Hangar wurden hinzugefügt.
  • Die Möglichkeit Bombenschächte manuell zu kontrollieren wurde hinzugefügt.
  • Die Möglichkeit Bomben in Serie abzuwerfen wurde hinzugefügt.
  • Das Arcade Zielkreuz der Bomber wurde für Realistische und Gemischte Schlachten abgestellt.
  • Schadensmodell. Die Mechanik der Granatzünder wurden verbessert. Für eine erfolgreiche Detonation wird die strukturelle Stärke eines Hindernis mit berechnet. Dies verhindert die Möglichkeit der Detonation von Granaten mit hochempfindlichen Zündern (im Parameter der angetroffenen Panzerstärke) an kleinen Komponenten und Gegenständen mit geringer Stärke (Kettenelemente, Fahrgestellteile und dünne Bleche).
  • Die Sichtweiten der Bodenfahrzeuge wurden geändert..


Andere Anpassungen

Interface

  • Neue Benutzeroberfläche für das Importieren und Exportieren von Steuerungsprofilen für Windows, Linux und MacOSX hinzugefügt.

Wirtschaft und Forschung

  • Die allgemeine Besatzungsfähigkeiten für Luft und Boden werden nun separat angezeigt - Bodenpersonal.

Anderes

  • Separate Darstellung der Einschlagslöcher und der Ergebnisse von Treffern mit panzerbrechenden und hochexplosiv Granaten wurden hinzugefügt.
  • Der Anteil des Rauches von Leuchtspurmunition wurde verändert.

Flugzeugmodell, Schadensmodell, Eigenschaften und Änderungen der Bewaffnung

48 Punkte im Changelog enthalten Fehlermeldungen und Vorschläge, die von Spielern im Forum gemacht wurden

  • Die Fähigkeit, mittlere und leichte Panzer in Flugzeugkämpfen zu zerstören, indem 30 mm HE Granaten und höher verwendet wurden, wurde behoben.
  • Schadensmodell für gebeugte Flugzeugoberflächen wurde behoben.
  • Das Schadens- und Loslösungsmodell für mehrere Flugzeuge wurde überarbeitet.
  • Die Anzeige des Schadens auf dem Schadensmodell für Flugzeuge wurde behoben.
  • Schadensmodell der internen Module von Flugzeugen wurde behoben.
  • Me 410 (all modifications) - Rüstungsbeschichtung wurde behoben.
  • Me-410 A-1 - Die Munition für die 20-mm-Kanonen wurde von 250 Schuß für jede Kanone auf 350 Schuß erhöht, in Übereinstimmung mit dem "Me-410A-1 Flugzeug Handbuch Teil8A"
  • P-39,P-63,P-400 (all modifications) - Panzerung wurde behoben.
  • Yak-9B - Das Verhalten des Chassis beim Auftreffen auf Wasser wurde behoben.
  • Hudson Mk V - Überflüssiger Bordschütze wurde im Schadensmodel entfernt.
  • Ki-49 (all modifications) - Die Möglichkeit des Schießens aus der Kanzel mit einem inaktiven Bordschützen wurde behoben. Name des 20mm Typ-97 wurde zu Ho-1 geändert.
  • MBR-2 - Zielwinkel für Verteidigungswaffen wurden angepasst.
  • Do 17Z-2 - In dem Besatzungsmenü die Menge der Bordschützen wurde angepasst.
  • Tu-4, B-29 - Die Zielwinkel für die Verteidigungswaffe wurden angepasst.
  • B-17G-60-VE - In dem Besatzungsmenü wurde die richtige Menge an Bordschützen verdeutlicht.
  • Wellington Mk X - Die Panzerung wurde behoben.
  • TBF-1c - Die Panzerung wurde behoben.
  • H8K2, H8K3 - In dem Besatzungsmenü die Menge der Bordschützen wurde angepasst.
  • H8K3 - Die Panzerung wurde behoben.
  • H8K2 - Fehlende Bordschützen im Schadensmodell wurden hinzugefügt.
  • H8K2 - Defensive Waffen wurden verdeutlicht.
  • Canberra, B-57 (all modifications) - Die Position der Spielerkamera wurde verfeinert.
  • P-51A - Die Möglichkeit der Erstellung der benutzerdefinierten Anstrichen (User Skins) wurde hinzugefügt.
  • A-36 - Die Möglichkeit der Erstellung der benutzerdefinierten Anstrichen wurde hinzugefügt. Die Wiederaufladezeit der Bomben in den Arcade-Schlachten wurde geändert, jetzt entspricht sie dem Schlachtflugzeug-Typ.
  • Ki-87 - Die Fähigkeit des separaten Feuerns für verschiedene Kaliber wurde hinzugefügt .
  • BV-238 - Die Zielwinkel für die Verteidigungswaffe wurden angepasst.
  • P-51D (all modifications) - Die Anzeige des Moduls für den Anti-G-Anzug wurde behoben.
  • P-51-D5 - Anforderung für die Montage von zusätzlichen Waffen (2x100 Pfund und 6 HVAR-Raketen) von der Bomben-Modifikation wurde behoben (https://forum.warthunder.ru/index.php?/topic/151026- Подвесы-мустанга /).
  • Ki-45 (all modifications) - Die Möglichkeit des Schießens aus der Kanzel mit einem inaktiven Bordschützen wurde behoben.
  • Ki-45 Otsu - Flugzeugwaffen wurden behoben.  Anstelle des ventralen 37 mm Ho-203 Kanone wurde eine 37 mm  Typ-94 Anti-Panzer Kanone installiert (Ho-203 wurde immer nur in der Nase des Ki-45 montiert) mit der Fähigkeit, Panzerbrechende Granaten zu verschießen. Die 20 mm Nasen-Kanone wurde durch 2x 12,7 mm Maschinengewehre ersetzt. Rückerstattung für Forschung RP und GE wird automatisch durchgeführt (https://forum.warthunder.com/index.php?/topic/257261-id0032186-310715-ki-45-otsu-type-94-37mm-shell/).
    Die Anfangsgeschwindigkeit der HE-Granaten der 37 mm Ho-204 Kanone wurde von 576 m / s auf 710 m / s gemäß "OP 1667 Japanese Explosive Ordnance 1953 60A-26-1-2 Japanese Explosive Ordnance 1946" korrigiert. Topic hier.
  • Kikka - Schub und Höhenruder wurde im Schadensmodell hinzugefügt.
  • Ju 88A-4 - Die Panzerung wurde behoben.
  • A7M2 - Sekundärwaffenmodul wurde hinzugefügt.
  • Sunderland Mk IIIa - Die Typenklassifikation wurde angepasst.
  • PBJ-1H , PBJ-1J - Die Möglichkeit, von der hinteren Kanzel zu schießen, indem das Heck abgenommen wird, wurde behoben. Die Fähigkeit, 250 Pfund Bomben zu montieren, wurde hinzugefügt.
  • Po-2 - Schub und Höhenruder wurde im Schadensmodell hinzugefügt.
  • IL-28 - Schadensmodel der Bordschützen wurde korrigiert.
  • Beaufighter (all modifications) - Die Möglichkeit des Schießens aus der Kanzel mit einem inaktiven Bordschützen wurde behoben.
  • G8N1 - Die Möglichkeit des Schießens aus der Kanzel mit einem inaktiven Bordschützen wurde behoben.  Die Zusammensetzung der Waffen und Munition wurde behoben. Topic hier.
  • G8N1 - Typ 99 Mk I Kanonen auf spätere Mk II Modelle korrigiert. Topic hier.
  • G8N1 - 13.2mm Typ 2 korrigiert auf 13mm Typ 2. Topic hier.
  • Name des 13 mm japanischen Typ-2-Maschinengewehrs wurde korrigiert. Topic hier.
  • 20 mm Japanese Type-99 mod 1 turret cannon - Fehlen der Panzerbrechenden Granaten im Gürtel für Luftziele wurde behoben. Topic hier.
  • P-26A-33, P-26A-34, P-26B-35 - Motoreinspritzung wurde entfernt.
  • Spitfire F Mk.24 - 150 Octankraftstoff-Modifikation wurde hinzugefügt.
  • Spitfire F Mk.22 - Die Munition für zusätzliche externe Kanonen wurde in Übereinstimmung mit "Spitfire 22 Flugzeugdatenkarte" von 140 auf 150 Granaten für jede Kanone geändert.
  • Spitfire LF. Mk.IX - Das alte Modell IXc wurde durch die Variante LF IXe ersetzt. Waffen wurden auf 2x20 mm Hispano Mk II Kanonen und 2x12,7 mm M2 Browning Maschinengewehren geändert.
  • Tuck’s Gladiator Mk.II - Einspritzung wurde hinzugefügt.
  • TB-3 - Einspritzung wurde hinzugefügt.
  • Sea Gladiator Mk.I - Einspritzung wurde hinzugefügt.
  • B-34 - Einspritzung wurde hinzugefügt.
  • Hurricane Mk.IV - Neue Varianten der zusätzlichen Waffen: 2 х 250lb und 2 x 500lb. Ein Fehler, bei dem zusätzliche Waffen als Bestandteil des Flugzeugs gezählt wurden, die zu den Bombenpylonen zählten und die sich auf die Aerodynamik des Flugzeugs auswirken, wurden behoben. Topic hier.
  • Panzer Durchdringung für AP-I Munition für SchWAK, WJA-23 und NS-23 Kanonen wurde korrigiert. Topic hier.
  • Der Verlust der kinetischen Energie für AP Mnutionen der NS-23 Kanone wurde behoben. Topic hier.
  • Su-6 - Falsche Beschreibung der Bombenpylonen, die zeigte, dass es möglich war, eine FAB-500 Bombe zu installieren, wurde behoben
  • Il-2М type 3 -  Falscher Name der Bombenanbringungen wurde behoben.
  • Il-2М “Avenger” - 4 х FAB-100 als unmöglich zu installieren, wurde behoben.
  • Do-335 B2 -  Munition für die 30-mm-MK 103 wurde nach Baubeschreibung Do 335 B-0 Zerstörer angepasst.
  • Do-335 A0 & A1 - Bewaffnung wurde geändert. A-0 erhielt eine Option 20mm MG-151/20 zu 15 mm MGs MG-151 zu ändern / 15. A-1-Version - 20mm Kanonen mit 15mm MGs ersetzt, da die zur Verfügung stehenden Quellen nur für diese Bewaffnungasvariante Beweise  bieten. RP und GE für entfernte Module werden ausgeglichen. Topic hier.
  • Hudson Mk.V - Munitionsbeladung für die obere Verteidigungskanzel wurde korrigiert. nach Boulton Paul Type C, British Airplane Armament Volume 1 RAF Gun Turrets von 1914 bis zum heutigen Tag von R Wallace Clarke (Pgs 71 & 72).  Topic hier.
  • Fw 190F-8 - Neue Variante der sekundären Waffen wurde hinzugefügt: zwei Trägerraketen mit je 7 R4 / M HL Panzerblitz Pb2.
  • F-86F-2 - Die Munitionsarten in den 20mm-T-160-Kanonen wurden korrigiert. Pyrotechnische Tracer für AP- und Übungsrunden wurden nach “Final Letter on Project No. APG/ADA/43-F-1, 17 Dec 1953 (Screenshot 6)- Project No. APG/ADA/43-F-1, COMBAT SUITABILITY TEST OF F-86F-2 AIRCRAFT WITH T-160 GUNS, 3 August 1953 (Screenshots 1-5)” korrigiert. Topic hier.
  • A-26-45 - In dem Besatzungsmenü die Menge der Bordschützen wurde angepasst.
  • Hs-123 A1 - Der Name der Bombenzuladung ETC 50 / VIIIb wurde geändert, die Nachladezeit für die Bomben in den Arcade-Schlachten wurde korrigiert.
  • MiG-17 - Anti-G-Anzug-Modifikation wurde hinzugefügt.
  • P-47N-15 - Die Menge der Munition für Maschinengewehre wurde auf bis zu 4000 erhöht. Topic hier.
  • P-61C - Fehler im Schadensmodel durch Zerstörung oder Ausfall der Klappen wurde behoben. Topic hier.
  • Bf 109 F4(F4 trop) - 500 kg Bombe und Pylonmodifikation für dieses Flugzeug wurde aus der Auswahl entfernt. Alle Spieler erhalten eine Rückerstattung (RP oder GE für den Kauf dieser Änderung) automatisch.
  • Bf 109K-4 - Die Option des Austausches von 30 mm MK-108 Kanon mit 20 mm MG-151 Kanon wurde hinzugefügt.
  • Ki-21 Ko - Ausrüstung wurde behoben. Topic hier.
  • SBD-3 - Die Menge der Munition für М2 Maschinengewehre wurde von 1200 Runden auf 360 Runden in Übereinstimmung mit "SBD-3 und SBD-4 Dauntless PD - 6 August 1942" geändert.
  • 12,7 mm М20 Munition (Panzerbrechende Brandmunition mit Leuchtspur), М8 (Panzerbrechende Brandmunition ) für die Serie Browning M2 Maschinengewehre wurden aus der verfügbaren Munitionsauswahl der amerikanischen Flugzeuge der ersten Kriegszeit entfernt. Topic hier und hier. Zusammen mit diesem wurde die Wirkung der M1-Runden und Brandgeschossen großer Kaliber für andere Maschinengewehre im Spiel überarbeitet. Das Geschoss kann nun durch ungeschützte Panzer/Behälter durch das Gehäuse dringen. (Bisher verbrannte das Geschoss auf dem Gehäuse).
  • Panzerbrechende Werte der 30 mm panzerbrechenden Brandmunition für МК-103 Kanonen wurden behoben. Entspricht nun den Parametern der gleichen Granaten wie für die Kugelblitz-Kanonen.
  • Ju 87 R2 - Die Heckabwehrbeaffnung wurde von MG-15 auf MG-81 geändert.
  • Firefly Mk. I/Mk.V - Munition der Flügelkanonen für Мк.I wurde von 60 Granaten für jede Kanone auf 175 Granaten für die interne, und von 60 auf 145 Granaten der Externen geändert. Für die Мк.V von 145 zu 175 für externe und von 175 zu 145 für interne Kanonen geändert.
  • AD-2 - Die Bombe Nachladezeit in den Arcade-Kämpfe wurde behoben und entspricht nun dem Schlachtflugzeug-Typ. Topic hier.
  • Der Trefferwirkung nach nach Penetration für die 40- und 47-mm-Panzerbrechenden Granaten für Vickers S und Vickers P-Kanonen wurde  behoben. Topic hier.
  • Der Trefferwirkung nach nach Penetration für die 57 mm Grananten von Molins M Kanone wurde behoben  Topic hier.
  • He-111 H-6 - Waffengurte wurden korrigiert. Topic hier.
  • I-16 (Entire series) Selbstabdichtende Treibstofftanks hinzugefügt.
  • I-16 (From the 10th series) Zusätzlicher Rüstungsschutz für den Piloten.
  • Fw-190 A-5/ U2 - Dieses Flugzeug war früher fälschlicherweise in der Lage mit dem R-1 Kit (2 am unteren angebrachte Behälter und 2 x 20 mm Kanonen) ausgestattet zu werden und gleichzeitig Bomben zu laden, während auch mit Nachtsichtgeräten bei der U2 Modellmodifikation. Es wurde beschlossen, das Modell in zwei Flugzeuge aufzuteilen; Die Fw-190 A-5 / U12, das Flugzeug ersetzt die aktuelle U2, und die neue Fw-190 A-5 / U2. Der Fw-190 A-5 / U12 wird nur die R-1 Kit als Modifikation haben und die U-12 kann nur Bomben installieren. Alle Golden Eagles und Forschungspunkte für die deaktivierte Bombenmodifikation werden automatisch zurückerstattet (an die Besitzer der alten U2).
  • Avenger Mk 1 - Die Möglichkeit, das Flugzeug mit totem Piloten zu kontrollieren, wurde behoben.
  • Ki-45 otsu - Falsch angebrachte 20mm Ho-3 Kanonen wurden durch Ho-103 Maschinengewehre ersetzt.
  • Avenger Mk 1 - Wurde umbenannt. Richtiger Name ist Avenger Mk.II.
  • Hurricane Mk IIb - Wurde umbenannt. Richtiger Name ist Hurricane Mk.IIb / Trop.
  • Fw.189A-1 - Einstufung wurde korrigiert. Die Klasse "Sturzkampfbomber" wurde entfernt.
  • N1K2-Ja - Falsche externe Munition wurde behoben. Variante mit 2 х 500 kg wurde auf 2 х 250 kg Bomben geändert.

Bodenfahrzeugmodell, Schadensmodell, Eigenschaften un Änderungen der Bewaffnung:

  • Die Durchschlagswerte der BR-412D 100mm Granaten wurde nach "WWII Ballistics: Armor and Gunnery" angepasst
  • Besatzungsmitglieder können nun durch Granaten mit einem Wert von 7,5 mm oder mehr durchdrungen werden.
  • Ein Fehler, bei dem es nicht möglich war, ein 3D-Abzeichen auf den M46 Tiger-Turm zu setzen, wurde behoben. Topic hier.
  • Visueller Schießeffekt für Panther II / F, T20, T25, M18 Hellcat, M4A2 76W wurde behoben. Topic hier und hier.
  • КV-1S, Panther Ausf F , Tetrarch Mk. I , T20  falsche Panzerungswerte im Fahrzeuginformationsfenster wurde behoben.
  • Flak 37 Selbstfahrlafette auf 18 ton Zugkraftwagen, Panzerjager Panther, Panzerjager Tiger (P) Ferdinand, Tiger II (all modifications) : Rückstoßlänge und -zeit wurde behoben
  • T20 - Panzerungsstärle an mehreren Teilen gemäß “New Tanks for 1944, Office Chief of Ordnance, Technical Division, 1943” geändert. Topic hier.
  • M4A5 (Ram II) - Turmdrehzahl und die maximale Geschwindigkeit des Fahrzeugs wurde angepasst. Nach “Tank Cruiser Ram II, Instruction Book April, 1943 Pg 131”, Topic hier. Die Panzerung des Turms wurde spezifiziert (Quelle).
  • T25 -  Die Höchstdrehzahl des Motors wurde gemäß “M 9-1731B Ford Tank Engines (Models GAA, GAF, and GAN) 1945” angepasst.
  • Fehlen des sichtbaren Rückstoßes auf Crusader Mk. II wurde behoben
  • Leopard 1 - Ein Fehler, bei dem Kreuzen der Kanone mit dem Rumpf des Panzers wurde behoben.
  • Leopard A1A1 - Fehlende 20mm der Sekundärpanzerung an der Blende wurde behoben.
  • M4 Sherman Calliope -  Das Sinklevel die das Ertrinken verursacht wurde geändert.
  • Brummbär - Jgr.39 HL / A HEAT-Durchschlagskraft wurde angepasst, nach “World War II Ballistics: Armor and Gunnery (Lorrin Rexford Bird, 2001, Overmatch Press, Albany N.Y./USA, pg. 62”. Topic hier.
  • M47 Patton II - Kameraposition des Kommandanten wurde korrigiert. Topic hier.
  • M2A2 - Ein Fehler, bei dem man noch das kaputte hochkalibrige Maschinengewehr benutzen konnte, wurde behoben.  
  • GAZ-ААА 4М -   die Möglichkeit der Detonation des Munitionslagers wurde behoben.
  • M10 GMC and Achilles - Panzerungsstärke der Gegengewichte wurde behoben..
  • Panzerserie M4- Höhenrichtwinkel für das Turm-AA-Maschinengewehr wurde verringert.
  • IT-1 - Koaxial-Kanonen-Benutzer wurde behoben. Zuvor war es der Kommander. Topic hier.
  • Die Anzahl der Respawns für den FlakPanzer Gepard wurde von 1 auf 2 erhöht - Das gleiche wie beim anderen Flugabwehrfahrzeugen. Topic hier.
  • DSchK Munition - Schaden und Zünder-Effekt wurde behoben und ist jetzt ähnlich wie andere hochkalibrige Maschinengewehre.
  • T-54 (all modifications) - ein Fehler, bei dem sich eine der Ketten noch während des Drehens bewegt hat.
  • M103 - Variable HE Durchschlagskraft wurde behoben. Topic hier.
  • M103 - Neutrale Drehung wurde aktiviert. Topic hier.
  • T32 - Neutrale Drehung wurde aktiviert. Topic hier.
  • M60A1 - Gewicht wurde korrigiert, um metrische Tonnen anstatt US-Tonnen zu verwenden. Topic hier.
  • Centurion mk.10 - Ein Problem, bei dem die falschen Granatenanzahl benutzt wurde, wurde behoben. Die Reihenfolge der Munitionsbeladung wurde korrigiert.
  • M26 - Ein Fehler, bei dem durch das hineinzoomen in die Kommanderansicht der Panzer verschwand, wurde behoben.
  • 8,8 cm Pzgr. Panzerbrechende Granaten hinzugefügt für Pz.Kpfw.VI Ausf. H1 / Pz.Kpfw.VI Ausf.E / Schwerer Panzer Nr.6.

Änderungen der Flugmodelle

  • P-63А-5/A-10/C-5 - Das korrekte System der Kraftstoffverteilung in den Kraftstoffbehältern wurde aktiviert.
    Kraftstoffmenge und Munitionsbeladung wirken sich nun stärker auf das Flugzeug aus. Die Höchstgeschwindigkeit, bei der die Klappen aktiviert können, beträgt jetzt 249 Kilometer pro Stunde. Die Geschwindigkeit, die für einen sicheren Betrieb des Fahrwerks erforderlich ist, beträgt jetzt 289 Kilometer pro Stunde, gemäß dem Flugzeughandbuch. Die Rollgeschwindigkeit wird gemäß den Ergebnissen der Testflüge angepasst und im Durchschnitt um 10 Grad pro Sekunde erhöht. Flügel- und Schwanzpolare wurden überarbeitet, Mach-polar wurde verfeinert. Die Bremswirkung wurde erhöht. Der Luftwiderstand, der durch die Kühler verursacht wird, wurde entsprechend den Testflügen verdeutlicht (Geschwindigkeitsverlust durch einen vollständig geöffneten Wasserkühler beträgt jetzt ~ 18 km/h, Ölkühler ~ 11 km/h)
    Maximal-Mach = 0,81 gemäß Flugzeughandbuch). Notleistung (WEP) wurde für den Motor korrekt spezifiziert. Für die P-63A-5 beträgt es nun 5 Minuten durch Turboaufladung mit 61 ". Für die P-63A-10 und C-5 beträgt es nun 10 Minuten durch Turboaufladung mit 75" mit aktivierter Wasser-Methanol-Einspritzung. Wasser Methanol Reserve im Tank reicht für 15 Minuten.
  • P-63C-5 - Ein neuer Motor, V-1970-117, mit verbesserten Höheneigenschaften wurde montiert. Die Auswirkung, des installierten Heckbereichs und die vergrößerte Fläche des horizontalen Hecks (Stabilität des Kurses und der Neigung) wurde korrekt berechnet .
  • LaGG-3 (all modifications) - Das korrekte System der Kraftstoffverteilung in den Kraftstoffbehältern wurde aktiviert. Kraftstoffmenge und Munitionsbeladung haben nun eine größere Wirkung auf das Flugzeug. Der Kraftstoffverbrauch in allen Flugmodi wurde erhöht. Kontrolle bei der Verwendung von Maus Aim wurde verbessert. Das Zielen und Manövrieren im vollständigen Steuerungsmodus wurde verbessert. Der Einfluss des reaktiven Drehmoments beim Start wurde reduziert.
  • TB-3 - Das Flugmodell wurde vollständig aktualisiert. Die Priorität der Nutzung der Treibstoffbehälter wurde in der richtigen Reihenfolge festgelegt. Bei niedrigeren Kraftstoffbelastungen ist das Flugzeug viel leichter, hat eine niedrige Trägheit und ist weniger brennbar. Kraftstoffmenge und Munitionsbeladung haben nun einen größeren Einfluss auf das Flugzeug. Erzwungene Motoren, die den Start erleichtern, indem sie ihre Eigenschaften kurzfristig erhöhen, wurden installiert. Die Thermodynamik wurde angepasst.
  • I-16 (all modifications) - Das Verhalten, die Ausrichtung und die Trägheit bei verschiedenen Kraftstoffbelastungen, Serien und Waffen wurden entsprechend der Dokumentation des Flugzeugs überarbeitet. Erzwungene Motoren, die den Start und dem kurzen Zwangsbetrieb im Kampfmodus erleichtern, wurden aktualisiert. Thermodynamik wurde konfiguriert. Die Chassis-Armierung wurde für verschiedene Modelle der Serie neu berechnet. In der 5. Reihe für das Flugmodell erschien die Emulation der Steuerruder, durch andere Serien wurde die Geschwindigkeit der Freigabe und Umschalten in Abhängigkeit von der mechanischen Art verfeinert.
  • Ki-10 - Die Kontrolle während des Starts und der Landung wurde verfeinert. Neues Öl Amortisation Chassis. Die Priorität der Nutzung der Treibstoffbehälter wurde in der richtigen Reihenfolge festgelegt. Thermodynamik wurde konfiguriert.
  • P-26 (all modifications) - Wendegeschwindigkeit wurde verbessert. Chassis Amortisation wurde reduziert. Rumpfmerkmale wurden überarbeitet.
    Gleiten- und Überziehungsverhalten wurden überarbeitet. Injektor zu der 34. Reihe hinzugefügt.
  • Gloster Meteor F M 3, F Mk 4,  F Mk 8, La-15, La-174, Yak-30D - Thermodynamik -und Motorcharakteristiken wurden korrigiert.
  • J7W1 - Thermodynamik und Ha-42-43 (MK9D) Motorcharakteristik wurden korrigiert. Der richtige Turbolader wurde geändert (Kompressor mit variabler Drehzahl wurde installiert).
  • А6М2-Н - Die Position des Flugzeugs während des Wasserns wurde korrigiert.
  • Spitfire / Seafire series - Thermodynamik wurde korrigiert. Die Ölkühlerregelung wurde ausgeschaltet, die Motorcharakteristika korrigiert, die Aerodynamik und die Gewichtsbalance in Richtung neutraler Werte verändert, die Flugeigenschaften wurden aktualisiert und sind nun historisch korrekter. Spitfires V und IX (Merlin 61 Motor) haben Brennstoffwiderstand, der längere Arbeit für Schwimmer-Vergaser bei negativem G-Kräften bietet. Spitfire LF Mk IX frontaler Luftstromwiderstand. Der maximale Motorschub für Spitfire 24 und Seafire 47 wurde auf +21 PSI erhöht. Die maximale Motorleistung wurde auf bis zu 2300 PS erhöht. Kraftstoff wurde von den hinteren Fährbehältern entfernt.
  • B-29 - Die Kraftstoffverteilung in den Behältern wurde angepasst.
  • FW-190a/d (all modifications) - Ladedruck und Drehzahl durch Umschalten des Gebläses wurden behoben.
  • Ju-88 (all modifications) - Der Kraftstoffverbrauch bei allen Motorbetriebsarten wurde verringert.
  • Ju-88C-6 - Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • He-100-d - Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • F6F-5 -  Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • F6F-5N -  Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • Ki-100-II - Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • La-11 - Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • Ki-21-hei -  Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • Та-154A-1 - Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • Тu-14 - Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • B-34 - Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • N1k1-Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • Short Sunderland Mk.V - Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.
  • Hampden Mk 1, TB 1, TB 1 UTK - Wurde nach dem Datenblatt konfiguriert.

.com gemeldete Fehlerbehbungen:

  • Fehler "Bestes Squad" behoben. (LeoBardi).
  • Japanische Ki-21 KI-Flugzeuge, welche unentwegt über dem Flugfeld kreisten ohne am Gefecht teilzunehmen.
  • Fehler bei Abschußserien mit einem Verbündeten (MasterBLB).
  • Fehler mit der Kraftstoffzuladung bei der Me 262 C-2b (xRasor).
  • Fehler mit dem Auswählen und Benutzen von Aktionen auf der PS4 (*PureGT_Muzz).
  • Schreibfehler im War Thunder Namen im deutschem Launcherfenster (DafabHoid).

.ru gemeldete Fehlerbehbungen:

  • Nicht zerstörbare KI auf der Karte Ash River (QWARZ);
  • Zerstörte Flugzeugträger wurden nicht zum Titel "Seewolf" gezählt (*kimgrem);
  • Indikatoren aus der Sicht in der Wiederholung von Seeschlachten wurden unter den Treffpunkten gezeigt (Felmyst).

Die gezeigten Update-informationen listen die Hauptänderungen des entsprechenden Updates auf. Kleinere Aktualisierungen und Korrekturen sind möglicherweise nicht aufgeführt. War Thunder wird kontinuierlich weiterentwickelt und einige Korrekturen können ohne Aktualisierung des Clients aufgespielt werden.


Wir sehen uns in der Schlacht!

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!