War Thunder background
Interview mit einem Piloten der Su-7B
image

Bei der Arbeit an Modellen für War Thunder konsultieren wir regelmäßig Fachleute, die über umfassende Kenntnisse von echten Kampffahrzeugen verfügen. Wir möchten einem solchen Experten an dieser Stelle das Feld überlassen. In diesem Interview wird Askar Alpysbaev, ein Pilotenausbilder der Sowjetischen Luftwaffe, unsere Fragen über die Su-7B beantworten.

F. Bitte erzählen Sie uns ein wenig über sich selbst. Wie sind Sie zu der Entscheidung gekommen, der Luftwaffe beizutreten? War das etwas, wovon Sie seit Ihrer Kindheit geträumt haben?

Ich bin im Nordural geboren, in einer Stadt namens Berezniki in der Region Perm.  Seit meiner Kindheit träumte ich davon, in die Armee einzutreten, aber nicht unbedingt als Pilot - obwohl es in meiner Familie niemanden gegeben hatte, der im Militär gedient hatte. Nachdem ein Schüler der EVVAUL, der eigentlich aus unserer Region stammte, eine Präsentation an unserer Schule gehalten hatte, fühlte ich eine Berufung, wie man so schön sagt, und beschloss, mich an eben dieser Schule zu bewerben. So bin ich schließlich zur Luftwaffe gekommen.


F. Wo haben Sie gedient und welches Flugzeug haben Sie geflogen? Haben Sie jemals eine Su-7B geflogen und für wie lange?

Ich begann meinen Dienst bei der EVVAUL und wurde dann Pilotenausbilder in Zernograd im Gebiet Rostow. Danach war ich in Nikolaevka stationiert, einer Stadt direkt neben Almaty in der Republik Kasachstan. In den letzten Jahren meiner militärischen Laufbahn diente ich in Taldykorgan, ebenfalls in Kasachstan. Während meiner Zeit als Luftkadett flog ich die Su-7U, die Su-7B und nach meiner Versetzung zum Dienst auf Militärbasen - die Su-24M. Meine Gesamtflugzeit beträgt etwas mehr als tausend Stunden.


F. Gab es etwas Unvergessliches beim Fliegen der Su-7B? Haben Sie spannende Geschichten oder Anekdoten, die Sie mit uns teilen möchten?

Das erste Mal, als ich eine Su-7B flog, ist mir wirklich in Erinnerung geblieben. Ich werde ihre erstaunliche Kraft für den Rest meines Lebens nie vergessen! Als ich die Notleistung einschaltete und die Bremsen löste, fühlte es sich an, als würde ich eine Rakete fliegen. Glauben Sie mir, es ist ein unvergessliches Gefühl. Was die Anekdoten betrifft, so ist die Sache so - nur die Leute, die mit mir zusammen gedient haben und das Geschäft verstehen, werden sie auch wirklich begreifen. Sie sind situationsbedingt komisch und gleichzeitig von Natur aus tragisch.

image

F. Wann und unter welchen Umständen hatten Sie Ihre erste Erfahrung mit War Thunder? Wie oft spielen Sie und welche Einheiten setzen Sie am häufigsten im Kampf ein? Welche Modi bevorzugen Sie?

Meine erste Erfahrung mit dem Projekt war, als der erste geschlossene Betatest gestartet wurde. Seitdem bin ich süchtig danach. Ich spiele praktisch jeden Abend, wenn ich Zeit habe. In letzter Zeit habe ich meist die Verbundenen Schlachten gespielt (Realismus) und davor - Luftschlachten. Gelegentlich schließe ich mich auch Simulatorschlachten an, vorausgesetzt, ich habe Freizeit und kann in einer ruhigen Umgebung spielen.


F. Was haben Sie gefühlt, als Sie sich im Spiel zum ersten Mal am Steuerknüppel der Su-7B wiederfanden?

Es war wirklich Nostalgie. Ich wünschte mir wirklich, ich könnte dieselben Emotionen erleben, die ich damals empfand, als ich als Kadett im wirklichen Leben dasselbe Flugzeug flog. Und ich kann sagen, dass ich genau das getan habe, als ich das Spiel gespielt habe.


F. Wie haben Sie die Su-7B im War Thunder getestet? Worauf haben Sie Ihre Aufmerksamkeit zuerst gerichtet? Und was haben die Spieleentwickler Sie gebeten, zu überprüfen?

Die Entwickler baten mich, alles Vorstellbare zu prüfen. In erster Linie interessierte mich, wie sich das Flugzeug bei Start und Landung verhalten würde. Natürlich habe ich auch die allgemeinen Merkmale getestet.


F. Könnten Sie uns kurz mitteilen, welche Korrekturen im Spiel nach Ihrem Feedback vorgenommen wurden? Um wie viel realistischer ist das Verhalten des Flugzeugs dadurch geworden?

Um ehrlich zu sein, war es den Entwicklern von Anfang an gelungen, ein äußerst realistisches Flugmodell dieses Flugzeugs zu erstellen. Ich habe es wirklich intensiv getestet. Es gab ein kleines Problem mit den Loopings, aber das wurde sehr schnell gelöst. Die wichtigsten Fehler betrafen die Funktionsweise der Cockpit-Instrumente, aber die meisten davon sind auch behoben worden. Ich schätze, dass die große Menge der zusammengestellten technischen Dokumentation immens geholfen hat.

image

F. Viele Spieler haben darauf hingewiesen, dass die Su-7B dank ihrer exzellenten Steiggeschwindigkeit, ihrem hervorragenden Beschleunigungsverhalten und ihrer überraschend guten Manövrierfähigkeit sehr gut zu steuern ist. Wie sehr ähnelt das tatsächlich seinem realen Gegenstück? Viele populäre Quellen behaupten zum Beispiel, dass die Su-7B extrem schwierig zu handhaben war.

Es stimmt, dass es schwierig ist zu lernen, dieses Flugzeug zu fliegen. Aber ich denke, ich sollte hier etwas ausführlicher darauf eingehen. Die Schwierigkeiten beim Umgang mit der Su-7B ergeben sich hauptsächlich aus der enormen körperlichen Belastung, der die Piloten ausgesetzt sind. Die mühsame "schwere" Steuerung erfordert in allen Flugmodi einen hohen Kraftaufwand. Irgendwann, wenn man reinwächst und sich an die Besonderheiten gewöhnt, hört das Flugzeug auf, sich schwierig zu bedienen zu fühlen. Als ich ein Kadett war, galt die Su-7B als eines der am schwierigsten zu fliegenden Flugzeuge. Im Spiel gibt es jedoch den Ausbilder, der das Hauptproblem im Zusammenhang mit dem Fliegen dieses Flugzeugs im wirklichen Leben beseitigt. Was Ihre Ausführungen zu den Beschleunigungseigenschaften, der Steiggeschwindigkeit, der Geschwindigkeit und dem Manövrieren betrifft - alles entspricht in höchstem Maße denen des realen Fahrzeugs.


F. Was können Sie uns über die Kampfeffizienz der Su-7B in der Realität sagen? Den Rückmeldungen der Spieler nach zu urteilen, stellt sich heraus, dass es sowohl bei Angriffen als auch bei Luftkämpfen im Spiel recht gute Arbeit leistet. Einige Leute halten es sogar für das beste strahlgetriebene Jagdbomber in War Thunder! Obwohl in der populären Literatur oft erwähnt wird, wie schwierig die Bombardierung in der Su-7B war, dass selbst ein kleiner Fehler dazu führen würde, dass das schnelle Flugzeug vom Zielkurs abkommt.

Die Populärliteratur ist etwas von der Wahrheit entfernt. Die einzigen Komplikationen, die auftraten, waren, wenn man versuchte, kleinere Ziele zu neutralisieren. Das gilt aber für jedes Angriffsflugzeug. In allen anderen Szenarien gab es keine Probleme.  Was Luftschlachten betrifft, so ist es ein Jagdflugzeug, also ist es für Luftschlachten konzipiert.


F. Viele Spieler, die die Su-7B fliegen, schaffen es auch gegen gegnerische Jagdflugzeuge einen ziemlich guten Kampf zu liefern. Wie schätzen Sie die Chancen der Su-7B ein, einen echten Luftkampf gegen andere Kampfflugzeuge dieser Epoche, wie z.B. die F-104, Mirage IIIC, J-6 (MiG-19) oder F-4, zu gewinnen? Es ist bekannt, dass die Su-7 sowohl einige Mirage als auch die äußerst wendigen F-86-Sabre abgeschossen hat.

Das ist keine Überraschung. In der Realität sind es die Taktik, die Geschicklichkeit des Piloten und ein bisschen Glück, die in solchen Luftkämpfen über Sieg und Niederlage entscheiden. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle - z.B. wer den Gegner zuerst entdeckt hat, ob die Spezialisten für Bodenortung und Zielerfassung gute Arbeit geleistet haben oder nicht, usw. Wenn alles gut läuft, dann sind die Siegchancen des Piloten extrem hoch.


F. Wie würden Sie die visuellen Aspekte der Su-7B bewerten? Wie sehr ähnelt das Spielmodell seinem realen Gegenstück? Gefällt es Ihnen? Ähnelt das Cockpitmodell der Kabine der echten Su-7B? Wie genau werden die Instrumente und das Interieur nachgebildet?

Das Modell sieht hervorragend aus, und das Cockpit ebenfalls. Ich sehe da keine Probleme. Es gefällt mir. Es wäre allerdings schön, wenn Sie ein paar Tarnanstriche hinzufügen würden.


F. Letzte Frage. Gibt es Tipps, die Sie den Spielern, die die Su-7B fliegen, mit auf den Weg geben möchten?

Nun, ich denke, es gibt nichts Besonderes. Das Wichtigste ist, sich nicht zu sehr in Luftkampfmanöver zu vertiefen.

Wenn Sie über ausgezeichnete Kenntnisse der in War Thunder vorhandenen Kampffahrzeuge verfügen und Ihre Erinnerungen an Ihrer Militärdienstzeit und Ihre Eindrücke vom Spiel mit uns teilen möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an [email protected].


Euer War Thunder Team

Mehr lesen:
Willkommen zu Update “Seek & Destroy”!
  • 19 Juni 2024
Thunder Show: MILK TRUCK AA
  • 21 Juni 2024
MPK Pr.11451: Herrschaft in seichtem Wasser
  • 18 Juni 2024
The Shooting Range #411
  • 16 Juni 2024

Kommentare (4)

Kommentieren ist nicht mehr möglich