War Thunder background
P-61: Der amerikanische "fliegende Panzer"
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

Ursprünglich als Nachtjäger entworfen, fand sich die amerikanische P-61 Black Widow (Schwarze Witwe) im Krieg in vielen Rollen wieder - und konnte sich in jeder dieser Rollen behaupten. Eines der interessantesten amerikanischen Flugzeuge des Zweiten Weltkrieges findet mit Update 1.57 seinen Weg zu War Thunder!  



Nachdem klar wurde, dass es der US Air Force an einem Nachtjäger fehlte, stürzten sich die amerikanischen Ingenieure mit der typischen ameikanischen Begeisterung in dieses Problem. Daraus wurde die amerikanische P-61 Black Widow geboren. Für ihre Zeit ist sie ein unglaublich fortschrittliches Flugzeug, bis an die Zähne bewaffnet und sehr, sehr kostspielig.

Zu dem Zeitpunkt, als die P-61 dem Heer endlich zur Verfügung stand, wurde auf dem Pazifikschauplatz allerdings kein Nachtjäger mehr benötigt. Die Amerikaner hatten mittlerweile die volle Lufthoheit und die Japaner flogen ungern in der Nacht. Die Schwarze Witwe stellte sich aber Dank seiner unglaublichen Feuerkraft und ihrer Fähigkeit, Bomben, Raketen und sogar Napalmfässer zu tragen, als ausgezeichnetes Schlachtflugzeug heraus. In Europa zeigte sie in ihrer eigentlichen Rolle als Nachtjäger Spitzenleistungen und auch als Abfangjäger konnte sie sich behaupten. (Dabei traf sie auch auf die deutsche V-1) Und sie wurde natürlich auch wie im Pazifik als Schlachtflugzeug eingesetzt. 



In War Thunder ist der amerikanische "fliegende Panzer" ein Flugzeug auf Rang 3 und verfügt über eine schlagkräftige Bugbewaffnung (vier 20 mm Kanonen und vier 12,7 mm Maschinengewehre). Sie hat einen stabilen Rahmen und geschützte Treibstofftanks. Sie kann vier 1000 Pfund (etwa 500 kg) Bomben mit sich führen und hat einen sehr kuriosen Geschützturm mit vier 12,7 mm Maschinengewehren. Dieser kann alle Flugzeuge die sich oberhalb von ihr befinden wirksam bekämpfen. Außerdem kann dieser auch nach vorne ausgerichtet und in dieser Position arretiert werden. In dieser Ausrichtung kann ihn so als Frontalbewaffnung verwenden. Bei War Thunder planen wir die diese Möglichkeit etwas später und als zusätzliche Modifikation einzuführen. 



Mit dem War Thunder Update 1.57 wird dieses Flugzeug in zwei Varianten verfügbar sein:

  • P-61A-1 – das frühe Modell in US Army Lackierung.
  • P-61C-1 – Ein Nachtbomber mit verbesserten Flugeigenschaften und schwarzem Anstrich. (Der Anstrich der dem Flugzeug den Namen "Black Widow" gab. Außerdem verfügt dieses Flugzeug über Luftbremsen.


Das Aussehen der The P-61 ist ungewöhnlich. Sein Cockpit erinnert etwas an das Cockpit eines modernen Kampfhubschraubers. Beachtet, dass das Modell die Struktur der Kanzel und den Einstieg des Piloten und Radarbeobachters korrekt wiedergibt. Der Schütze der im Heck untergebracht ist hat einen ausgezeichneten Blick nach hinten. Unsere Designer haben auch dessen Kabine sorgfältig nachgebildet. 



Eine der charakteristischen Eigenschaften der P-61 sind deren Luftbremsen und Spoiler. Sie fahren nach oben aus den Tragflächen und erüllen in der Praxis die Funktion der Querruder. Die Spoiler selbst und deren Bewegungsablauf wurden von uns für das Spielmodell völlig nachgebildet. Sie sind auch im Flugmodell voll funktionsfähig. 
 
Kurz gesagt, die Schwarze Witwe ist ein sehr interessantes Flugzeug und für den Luftkampf und Bodenangriffe gut geeignet. Probiert dieses Wunderwerk amerikanischer Technologie mit dem War Thunder Update auf 1.57 aus. 

Wir sehen uns!



Stellt eure Fragen zum Entwicklertagebuch direkt an die Entwickler! Wir werden alle eingehenden Fragen begutachten und die interessantesten und passensten Fragen beantworten und hier zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Da die Fragen direkt an die Entwickler gehen, haltet sie bitte auf Englisch!


Weitere Entwicklertagebücher zu Update 1.57:

Mehr lesen:
Die Werkzeugkiste!
  • 8 April 2024
St. George's Day: Englands Flagge kehrt vorübergehend zurück!
  • 23 April 2024
Der Roadmap folgen: Wunschlistenfunktion im Spiel und Integration der Steam-Freundesliste
  • 23 April 2024
Der Roadmap folgen: Ergebnisse der Umfrage zu den neuen Punkten der Roadmap
  • 22 April 2024