War Thunder background
USS Roanoke: Eine Flugverbotszone

In diesem Blog werden wir euch den einzigartigen Leichten Kreuzer aus der Worcester-Klasse vorstellen. Dieses Schiff ist mit 152-mm-Schnellfeuergeschützen ausgestattet, die sowohl effektiv feindliche Überwasserziele als auch Flugzeuge in erheblichen Entfernungen und Höhen bekämpfen können!

USS Roanoke: Ein leichter Kreuzer für die USA auf Rang V

Features:

  • 152-mm-Mehrzweckgeschütze
  • Stark gepanzertes Deck
  • Gute Mobilität
  • Ausgezeichnete Luftabwehrfähigkeiten
Fahrzeuggeschichte:

Das Leichte Kreuzer-Projekt Worcester wurde durch die erfolgreichen Operationen der deutschen Luftwaffe gegen die Royal Navy vor der Küste von Norwegen und Kreta beeinflusst. Dieses Schiff wurde mit den universellen Mitteln zur Bekämpfung von Oberwasser- und Luftzielen konzipiert — hauptsächlich Bombern — und wurde Anfang der 1940er Jahre um die neuesten 152-mm-Mehrzweckgeschütze mit einem Autolader gebaut. Die Anforderungen für dieses Schiff waren sehr ehrgeizig, aber die meisten wurden tatsächlich realisiert, einschliesslich eines stark gepanzerten Decks bei gleichzeitig ziemlich hoher Mobilität. Die USS Roanoke wurde das zweite und letzte Schiff der Worcester-Klasse. Im Gegensatz zum Typschiff wurde die Roanoke nicht in Kampfeinsätzen eingesetzt - sie wurde erst im Juni 1947 vom Stapel gelassen und 1958 aus der Flotte ausgemustert. Dieser leichter Kreuzer war das letzte amerikanische schwere Artillerieschiff mit Mehrzweckhauptgeschützen.

image
image

Lernt die USS Roanoke kennen!

Im nächsten Update werdet ihr mit einem fantastischen US-Schiff der Hochseeflotte begrüsst, das über 152-mm-Hauptgeschütze verfügt, die sowohl Schiffe als auch Flugzeuge effektiv bekämpfen können. Zusätzlich dazu ist dieses Schiff für seine Klasse hervorragend gepanzert und mit kleineren Flugabwehrkanonen ausgestattet. Schauen wir uns die Details genauer an!

Schon gewusst? Die USS Roanoke ist nach der Stadt Roanoke in Virginia, USA benannt.

Die USS Roanoke besitzt sechs Türme mit je 2x 152 mm 6"/47-Kaliber-Mark-16-Mehrzweckgeschützen, insgesamt zwölf Hauptgeschütze. Diese Geschütze sind durch einen größeren Richtwinkel, eine höhere Feuerrate und horizontale Führung von den bekannten konventionellen Mark-16-Geschützen zu unterscheiden, sowie durch die Fähigkeit, Luftziele zu bekämpfen. Die Munitionsauswahl ist gleich geblieben - sehr gute panzerbrechende Granaten sowie drei verschiedene Arten von Sprenggranaten: regulär, mit Boden- und Fernzünder.

Download Wallpaper:

Der Zugriff zu verschiedenen Granaten bedeutet die Möglichkeit, die richtige für verschiedene Einsatzzwecke je nach Gegner auszuwählen, wobei jede Granate ihre eigenen Vor- und Nachteile hat. Es ist auch erwähnenswert, dass zusätzlich zu den Hauptgeschützen 24x 76-mm-Geschütze in Zwillings- und Einzellafetten vorhanden sind, um Flugzeuge und Schnellboote zu bekämpfen.

Interessant: Am Heck der Schiffe der Worcester-Klasse befindet sich ein Bereich für Wasserflugzeuge. Es wurde jedoch beschlossen, die Flugzeugtragefähigkeit während des Bauprozesses aufzugeben. Später wurden Helikopter und sogar die ersten experimentellen Drohnen an Bord des Schiffes stationiert!

Beim ersten Blick auf das Profil der USS Roanoke gibt es wirklich nicht viel Unterschied zu anderen leichten Kreuzern. Der 127 mm starke Hauptpanzergürtel befindet sich an der Wasserlinie, der Rumpf ist mit einem Splitterschutz versehen, und die Vorderseite der Geschütztürme ist anständig gepanzert (bis zu 165 mm), ebenso die Brücke (bis zu 114 mm). Diese Panzerungswerte sind bereits nach den Standards der leichten Kreuzer im Spiel ziemlich gut.

Bei genauerer Betrachtung hat die USS Roanoke jedoch einen einzigartigen und interessanten Unterschied bei ihrer Panzerung, die einen wichtigen Schutz von oben bietet - ein starkes Panzerdeck. Die Schiffe der Worcester-Klasse mussten einen direkten Treffer von einer 1000 Pfund-Bombe aus grosser Höhe überstehen, daher hat die Roanoke zusätzlich zu den oberen 25 mm Panzerung auf dem Deck ein internes gepanzertes Deck von 88 mm. Dank dieser Eigenschaft kann die Roanoke als einer der strapazierfähigsten leichten Kreuzer im Spiel betrachtet werden!

image
image

Wenn ihr spielt und euch mit der USS Roanoke konfrontiert seht, müsst ihr sie aus nächster Nähe angreifen. Dabei wird man jedoch dem Beschuss durch die 152-mm-Schnellfeuergeschütze ausgesetzt, so dass es vielleicht sinnvoller ist, sie aus der Entfernung mit panzerbrechenden Geschossen anzugreifen. Obwohl allein die Panzerung der Roanoke mehr als 2.100 Tonnen wiegt, steht dieses Schiff anderen leichten Kreuzern in Sachen Mobilität und Schnelligkeit in nichts nach. Die Roanoke ist in der Lage, unglaubliche Geschwindigkeiten von bis zu 33 Knoten zu erreichen — das sind mehr als 60 km/h.

In euren Matches von Igor, Naval Game Designer: "Ich würde die USS Roanoke vor allem gegen Flugzeuge und Kreuzer einsetzen, dank der Feuerrate und der Waffensysteme dieses Schiffes. Der Panzergürtel reicht aus, um gegen Beschuss von leichten und einige schweren Kreuzern gewappnet zu sein, aber gegen größere Geschütze hilft er nicht. Vermeidet es, aus größeren Entfernungen Schlachtschiffe zu bekämpfen, da sie euch irgendwann anvisieren und vernichten werden, es sei denn, ihr seid ganz nah an ihnen dran."

Im nächsten Update wird die USS Roanoke im Forschungsbaum der US-.Hochseeflotte auf Rang V als einer der fortschrittlichsten leichten Kreuzer für diese Nation erscheinen. Das war's für den heutigen Blog - bleibt dran, denn weitere interessante Blogs kommen bald!

Mit diesem Premium-Paket könnt ihr die Erforschung der USS Roanoke erheblich beschleunigen:

Arkansas Paket
Arkansas Pack
Das Paket beinhaltet:
  • USS Arkansas (BB-33), Rang V, USA
  • Premiumkontozeit für 30 Tage
  • 3000 Golden Eagles
Mehr lesen:
Vorbesteller: Centauro RGO und Strv 121B Christian II
  • 22 Februar 2024
Sword of Justice: Jaguar IS
  • 22 Februar 2024
Tests der neuen "Schwerer Schaden"-Mechanik
  • 20 Februar 2024
Die War Thunder Roadmap für Frühjahr bis Sommer 2024
  • 30 Januar 2024

Kommentare (1)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich