War Thunder background
Super Etendard: Durstig für die Schlacht

Die Super Etendard ist ein schnelles und wendiges Flugzeug, das für alle möglichen Kampfsituationen konfiguriert werden kann: sowohl für Bodenschläge als auch für Luftkämpfe. Dieses interessante Flugzeug wird im kommenden großen Update "Sons of Attila" im französischen Forschungsbaum erscheinen!

Super Etendard, Jagd-/Marinebomber, Frankreich, Rang VII

Features:

  • Hohe Schubkraft, aber ohne Nachbrenner.
  • Gute Manövrierfähigkeit.
  • Zielsuchsystem
  • Grßes Arsenal.
Geschichte

Das trägergestützte Kampfflugzeug Super Etendard war eine Weiterentwicklung der Etendard IV, die über verbesserte Flugleistungen, ein Radar und präzisionsgesteuerte Waffen verfügte. Der Erstflug dieser modernisierten Variante fand 1974 statt, und nach einer Reihe von Veränderungen wurde die Super Etendard 1978 in Dienst gestellt. Die Serienproduktion lief bis 1983, und neben der französischen Marine bestellte auch Argentinien ein Los dieses Flugzeugs, das im Falkland-Krieg erfolgreich zum Einsatz kam. Ihre Feuertaufe erlebte die französische Super Etendard 1983 im Libanon, wo die französische Marine die ersten Verluste mit diesem Flugzeug erlitt. Einige Zeit später wurde die Super Etendard von der irakischen Regierung geleast und zur Störung des iranischen Schiffsverkehrs im Persischen Golf eingesetzt.

image
image

Die Super Etendard ist ein hervorragendes neues Kampfflugzeug für Frankreich, das mit Lenkwaffen ausgestattet ist, die eine äußerst nützliche Ergänzung darstellen! Dieses Flugzeug ist eine abgeänderte Variante der beliebten Etendard IVM, die ihr vielleicht schon kennt, und wird im kommenden großen Update "Sons of Attila" erscheinen. Schauen wir mal, was es sonst noch zu bieten hat!

Die Super Etendard wurde als modernes trägergestütztes Schlachtflugzeug entwickelt und erhielt einige wichtige Verbesserungen: Dazu gehören ein neues Radar und Präzisionswaffen. Dank des SNECMA ATAR 8K50 Triebwerks und des geringen Startgewichts ist die Super Etendard ziemlich leistungsfähig und gehört damit zu den schnellsten und dynamischsten Flugzeugen ohne Nachbrenner, wenn sie ins Spiel kommt! Mehr noch, mit ihrer gut konstruierten Zelle ist die Super Etendard in der Lage, sehr hohen Fluggschwindigkeiten auszuhalten.

Download Wallpaper:

Der Hauptunterschied zwischen der Standard-Etendard und der neuen Super-Etendard besteht in ihrer erweiterten Bewaffnung. Dank des zusätzlichen Zielgeräts kann die Super Etendard bis zu 4 GBU-12 Paveway II-Bomben einsetzen. Der Abwurf dieser Bomben aus großen Entfernungen ist dank des hervorragenden Zooms und der Lasersteuerung des Zielgeräts ein Kinderspiel. Nun zur Luft-Luft-Kampffähigkeit: Anstelle von AIM-9B verfügt die Super Etendard über die Matra R550 Magic 1, die man bereits von der Mirage kennt: Sie sind wendig und eignen sich hervorragend für Luftkämpfe auf kurze Distanz! Darüber hinaus wird das Arsenal an ungelenkten Waffen - Raketen und Bomben - von einem ballistischen Computer überwacht. Im Gegensatz zur vorherigen Version der Etendard verfügt die Super Etendard auch über Abwehrmaßnahmen, insgesamt mehr als 200. Außerdem bleiben die gleichen Kanonen in Form von 2 x 30 mm DEFA 552A, die leicht gepanzerte Fahrzeuge problemlos vernichten können, andererseits aber nur 125 Schuss pro Kanone haben.

Die dynamische und einfach zu beherrschende Super Etendard wird im kommenden Update "Sons of Attila" im französischen Forschungsbaum auf euch warten. Das Update wird bald erscheinen, also behaltet die News im Auge!

Mit diesem Premium-Paket kann die Erforschung der Super Etendard erheblich beschleunigt werden:

Mirage F1C-200 Paket
Mirage F1C-200 Pack
Das Paket beinhaltet:
  • Mirage F1C-200 (Frankreich, Rang VII)
  • 2500 Golden Eagles
  • Premiumkontozeit für 20 Tage
Mehr lesen:
Fahrzeuge im Battle Pass: PBM-5A Mariner
MPK Pr.11451: Herrschaft in seichtem Wasser
  • 18 Juni 2024
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024
Vextra 105: Nahfeuerunterstützung!
  • 13 Juni 2024

Kommentare (2)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich