Battle Pass Fahrzeuge: E.B.R. (1963)

Eine weiterentwickelte Variante des französischen Radpanzers, ausgestattet mit einer tödlichen 90-mm-Kanone mit HEATFS-Granaten!

E.B.R. (1963), leichter Panzer. Frankreich, Rang IV. Premium

Pro

  • Hohe Geschwindigkeit
  • Wendegetriebe
  • Premiumboni

Contra

  • Schwache Panzerung
  • Schlechte Mobilität in schwierigem Gelände
Geschichte

Eine Serie der französischen Panhard E.B.R.-Spähpanzern, die ab 1945 von Panhard-Levassor auf der Basis eines Vorkriegsmodells entwickelt wurde. Das Fahrgestell dieser Serie ist mit einer 8x8-Radanordnung ausgeführt, wobei die erste und der letzte Achse lenkbar sind und die beiden mittleren Achsen mit Metallauftriebsrädern fixiert sind. Das Getriebe besitzt zwei Differenziale, so dass E.B.R. mit gleicher Geschwindigkeit vorwärts und rückwärts fahren kann - die meisten Fahrzeuge der Serie haben einen zusätzlichen Fahrerstand am Heck. Insgesamt produzierte die Firma Panhard-Levassor im Laufe der Bauzeit mehr als 1200 E.B.R. Panzerfahrzeuge, die fast alle mit einem Wiegeturm vom Typ FL 10 und einer Kanone im Kaliber 75 mm ausgestattet waren. Im Jahr 1963 wurde ein Modernisierungsprogramm beschlossen, das den Ersatz der Kanone durch eine leistungsstärkere 90 mm CN 90 F2 beinhaltete. Im Rahmen dieses Programms wurden etwa 650 Fahrzeuge modernisiert. Der Panhard E.B.R. diente lange Zeit als wichtigster Panzerwagen der französischen Armee und wurde an die Satellitenstaaten Frankreichs auf dem afrikanischen Kontinent, Portugal und Indonesien geliefert. Das Kampffahrzeug wurde in einer Reihe von bewaffneten Konflikten eingesetzt, wie z.B. dem Algerienkrieg, dem Portugiesischen Kolonialkrieg, dem Westsaharakonflikt und anderen. Der E.B.R. war bei der französischen Armee bis in die 1970er Jahre im Einsatz, in einer Reihe von afrikanischen Ländern wurde das Fahrzeug sogar noch bis in die 2000er Jahre eingesetzt.

image
image

Die ersten Fahrzeuge der E.B.R.-Serie sind in War Thunder während des Wintermarathons "Operation W.I.N.T.E.R." bereits erschienen. Die flinken Aufklärer mit einer 75-mm-Kanone und einem Ladeautomaten eroberten das Herz unserer Panzerfahrer mir ihrer hervorragenden Mobilität auf befestigtem Grund und ihrem beeindruckenden Feuerpotenzial, wenn diese lästigen Franzosen schnell eine Gruppe von Gegnern überflügeln und mehrere Ziele von der Seite und von hinten schnell ausschalten können. Die 75-mm-Panzerabwehrgeschosse hatten Probleme mit der Durchschlagskraft bei besonders schweren Zielen von vorne, und die sowjetischen schweren Panzer oder deutschen Sturmgeschütze der späten Kriegsjahre blieben ein schwieriges Ziel für das französische Fahrzeug. Das Modell E.B.R. (1963) behält die meisten positiven Eigenschaften der früheren Version bei und bietet den Kommandanten eine neue, stärkere 90-mm-Kanone mit HEATFS-Granaten als wichtigstes Mittel zur Zerstörung von gepanzerten Fahrzeugen. Die gleiche hohe Geschwindigkeit, das gleiche Wendegetriebe und der gleiche Wiegeturm - plus eine neue Kanone mit HE- und HEATFS-Granaten mit mehr als 300 mm Durchschlagskraft, unabhängig von der Schussentfernung. In Schlachten, an denen der E.B.R. (1963) teilnehmen soll, sind Verbund- oder Reaktivpanzerung noch recht selten, daher sind HEATs definitiv eine gute Wahl für fast jeden Zweck. Vergesst nicht, die Fähigkeiten des Fahrers und des Ladeschützen zu verbessern, sowie die allgemeinen Fähigkeiten der gewählten Besatzung zu erhöhen, damit der E.B.R. (1963) voll zeigen kann, was er kann!

Download Wallpaper:

Neben den Vorteilen der früheren Variante hat der E.B.R. (1963) auch einige Nachteile. Erstens: Die Panzerung ist schwach An der stärksten Stelle (dem Frontvorsprung des Turms) beträgt die Panzerstärke etwas mehr als 50 mm. Zweitens, die Räder: Wie andere Radfahrzeuge bleibt der E.B.R. (1963) in Schnee, Sand und Schlamm stecken. Deshalb empfiehlt es sich, die Route mit Bedacht zu wählen und sich an Straßen und Asphalt zu halten, wo das Höchsgeschwindigkeitspotenzial des Panzers sowohl bei der Vorwärts- als auch bei der Rückwärtsfahrt voll zur Geltung kommt.

Der E.B.R. (1963) ist ein hervorragender leichter Panzer, mit dem man in der neuen Season des nach diesem Fahrzeug benannten War Thunder Battle Pass "Fearless Voltigeur" vorankommen kann! Verfolgt unsere News für eine vollständige Liste der Herausforderungen und Übersicht über die Hauptpreise der neuen Season!

Mehr lesen:
“Export Order”: PT-16/T14 mod
  • 6
  • 17 September 2021
“Export Order”: Zerstörer HMS Mohawk
  • 6
  • 16 September 2021
Tu-1: Der Zar der schweren Kanoniere
  • 6
  • 7 September 2021
Überarbeitete Modelle für die B-17 "Flying Fortress"
  • 9
  • 3 September 2021

Kommentare (9)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!