War Thunder background
Strv m/40L

Ein weiterer Neuzugang in den ersten Reihen des schwedischen Forschungsbaums der Panzer: der leichte Panzer Strv m/40L!

Strv m/40L, leichter Panzer, Schweden, Rang I

Pro

  • Die Frontpartie der Wanne und des Turmes sind gut gepanzert.

Contra

  • Die Kanone ist unter Umständen nicht ausreichend gegen stark gepanzerte Ziele.
Geschichte

Wir haben euch kürzlich von dem schwedischen "Reservepanzer" erzählt: dem leichten Panzer Strv m/31. Die Arbeit von Landsverk an diesem Panzer führte zu einem Projekt mit der Werksbezeichnung L-60, bei dem die bei den Erprobungen des m/31 aufgetretenen Fehler berücksichtigt wurden - z.B. Probleme mit der Federung. Der verbesserte Panzer wurde unter der Bezeichnung Strv m/38 in Dienst gestellt, und Landsverk wurde mit der Herstellung eines Bauloses beauftragt. Alle 16 Panzer der Baureihe m/3 waren bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs in Europa die einzigen gepanzerten Fahrzeuge Schwedens. Das Militär war jedoch mit diesen Fahrzeugen nicht ganz zufrieden - und obendrein brauchte es noch eine ganze Menge mehr davon.  Das Ergebnis zukünftiger Aufrüstungen im L-60-Projekt waren zwei neue Modelle: der Strv m/39 und der Strv m/40. Sie erhielten einen neuen Turm, einen vollständig überarbeiteten Motorraum und eine zusätzliche Wannenpanzerung. Der m/40 war mit einem automatischen Getriebe und einem an der Front verbesserten Turm ausgestattet, zu dem mit einem weiteren Maschinengewehr, das nicht mit der Kanone koaxial ausgerichtet war. Der Strv m/40 wurde bis März 1942 hergestellt. Insgesamt wurden etwa 100 Einheiten dieser Ausführung ausgeliefert.

image
image

In unserem Spiel werden die schwedischen Panzertester den leichten Panzer Strv m/40L an der Spitze von Rang I vorfinden. Wenn ihr diesen Panzer kauft, habt ihr bereits etwas Kampferfahrung im m/31 und m/38, so dass ihr eine gute Vorstellung vom Potenzial des Strv m/40L haben werdet. Der überzeugende Vorteil des Panzers ist seine Frontpanzerung, die bis zu 50 mm beträgt. Der m/40 hat jedoch einen kleinen Bereich mit einer schwachen Panzerung: den Geschützmantel. Diese Panzerung kann von fast jedem Feind durchschlagen werden, dem ihr in der Schlacht begegnen könnt. Versucht also, sie in Duellen zu schützen und stellt sicher, dass ihr das feindliche Feuer auf die stärkeren Teile des Turms und die Wanne lenkt.

Download Wallpaper:

Trotz der erhöhten Masse beschleunigt der Panzer recht gut und kann problemlos über Hindernisse fahren. Eine weiteres Merkmal, die der m/40L von seinen Vorgängern geerbt hat, ist seine Bewaffnung - die 37-mm-Kanone von Bofors ist euch bereits bekannt. Bisher haben eure Geschosse jeden Gegner auf Rang I mit Leichtigkeit zerfetzt, jetzt müsst ihr aber die robusteren Panzer auf Rang II der anderen Nationen mit Blick auf die Schwachstellen in deren Panzerung studieren. Alles in allem kann die Hauptbewaffnung des Panzers für Gegner vom Rang II als ausreichend angesehen werden, obwohl ihre Wirkung nach einem Durchschlag besser sein könnte.

 

Der Strv m/40 ist ein robuster Panzer, der die Linie zwischen den Rängen I und II überbrückt. Sein interessantes Erscheinungsbild mit seinen Zwillings-Maschinengewehren an der Turmfront, seine gute Panzerung im fast gesamten Frontbereich und seine ordentliche Beschleunigung sorgen dafür, dass sich alle Tester der schwedischen Bodeneinheiten noch lange an diesen Panzer erinnern werden. Neue Enthüllungen zu den Panzern kommen bald! Verfolgt unsere Entwicklertagebücher und bleibt auf dem Laufenden über alle neuen Features, die im großen Update 1.97 von War Thunder erscheinen werden. Wir arbeiten hart daran! Bis bald!


Mehr Entwicklertagebücher:

 

 

 

Mehr lesen:
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024
Imperial Flagship: SMS Baden
  • 14 März 2024
AH-1W Super Cobra: Der giftige Marine
  • 12 März 2024
Kampfgruppenfahrzeuge: F-5E FCU
  • 11 März 2024

Kommentare (12)

Kommentieren ist nicht mehr möglich