War Thunder background
F-84G Thunderjet: Der Raketenmann
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.


 

 

Ab heute haben alle Spieler die Möglichkeit die italienische F-84G und G.56 im zu erforschen. Viele Spieler haben bereits die “12 Tester-Pfeile” und Zugang zum italienischen Forschungsbaum bekommen!

 

Fast in der Entwicklung abgebrochen und später der wichtigste Jagdbomber der US Air Force im Koreakrieg. Macht euch vertraut mit der letzten Variante des ersten Luftnahunterstützungsflugzeug seiner Art, das fast gar nicht eingesetzt wurde - die F-84G Thunderjet.

Historischer Hintergrund:

Die Entwicklung der F-84 Thunderjet begann schon 1944, als der Flugzeughersteller Republic ein neues Strahljagdflugzeug vorschlug, das die P-47 in Tageinsätzen ablösen sollte. Nach dem Jungfernflug im Jahr 1946 wurde sie 1947 in Dienst gestellt um die Rolle als Jagdbomber einzunehmen. Doch wegen Problemen mit den Triebwerken und der strukturellen Integrität wurden die frühen Varianten fast wieder außer Dienst gestellt und die Produktion angehalten, da die US Air Force der Ansicht war, das Flugzeug könne die vorgeschriebenen Aufgaben nicht erfüllen. Trotzdem arbeiteten die Ingenieure bei Republic mit Hochdruck an der Maschine, um diese Probleme lösen. Ein Jahr und mehrere Varianten später, sah es 1949 so aus, als ob die D-Variante das Flugzeug sein würde, das die US Air Force gewollt hatte.

Die Erfüllung der Vorgaben und die Indienststellung durch die Luftwaffe bedeuteten jedoch nicht, dass das Flugzeug nicht verbessert werden konnte. Die Entwicklung der F-84 Thunderjet ging daher weiter und 1951, kurz nach Beginn des Koreakriegs, ging die finale Variante F-84G in Produktion. Die G-Variante brachte ein verbessertes Triebwerk vom Typ J35-A-29, und konnte in der Luft betankt und per Autopilot geflogen werden. Daneben war eine der wichtigsten Änderungen, dass die F-84G mit einer Atombombe vom Typ Mark 7 bestückt werden konnte. Die F-84G war damit auch der erste Jagdbomber, der eine solche gewaltige Schlagkraft bekam. Weiterhin führten die zahlreichen Leistungsverbesserungen dafür, dass die F-84G ein ausgezeichnetes Flugverhalten besaß und zu einem der ersten Strahlflugzeuge wurde, das von den Kunstflugstaffeln der USAF genutzt wurde. Die F-84G markiert auch die letzte Variante mit geraden Tragflächen, spätere Modelle wurden mit gepfeilten Tragflächen konstruiert und bekamen den Namen “Thunderstreak”.

Insgesamt wurden über 4500 F-84 Thunderjets in allen Varianten gebaut. Die F-84G machte mit ungefähr 3000 gebauten Maschinen einen Großteil der Gesamtproduktion aus. Fast 2000 F-84G wurden für Frankreich, Italien, Belgien, die Türkei und anderen NATO-Mitgliedern unter dem Militärhilfeprogramm MDAP gefertigt. Auch andere Staaten, die nicht in der NATO waren, wie Jugoslawien, Iran, Thailand und Taiwan erhielten eine geringe Anzahl der F-84G. Die Thunderjet wurde in den 50er Jahren überall auf der Welt eingesetzt und langsam ab den 60er Jahren ausgemustert, die letzten Maschinen verblieben bis zum Ende der 70er Jahre im Dienst.



In War Thunder wurde die F-84G mit dem Update 1.69 “Regia Aeronautica” als Teil des neuen italienischen Forschungsbaums der Flugzeuge eingeführt. Dort markiert sie die Spitze des Asts der italienischen Luftnahunterstützungsflugzeuge. Und was die F-84G für ein ausgezeichnetes Erdkampfflugzeug ist! Nachdem sie die Option auf die Außenlasten freigeschaltet haben, können die Piloten der F-84G auf eine ganzen Reihe von Bomben und Raketen neben den standardmäßigen 0.50 cal Maschinengewehren, die in der Nase und den Flügelwurzeln installiert sind, zurückgreifen. Durch diese überragende Feuerkraft können es Piloten virtuell alleine mit einer ganzen Armee aufnehmen, wenn nötig. Die F-84G ist jedoch nicht nur ein ausgezeichnetes Bodenangriffsflugzeug, sondern auch ein gutes Jagdflugzeug, wenn die Tragflächen nicht zusätzlich belastet sind. Mit einer Höchstgeschwindigkeit ohne große Kontrollverluste von 990 Km/h auf Meereshöhe ist die Thunderjet eines der schnellsten und ausgezeichnetsten Jagdflugzeuge auf ihrer Kampfeinstufung.


Hintergrund herunterladen: 1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


Wie bei allen Strahlflugzeugen ist die Erhaltung von Geschwindigkeit der Schlüssel zum Sieg. Das bedeutet, dass harte Flugrichtungsänderungen und häufige Manöver gemieden werden sollten, um einen Geschwindigkeitsvorteil zu behalten. Passt eure Gegner flink und genau ab, im besten Falle von oben aber konzentriert euch nicht nur auf ein Ziel - dies sichert euch eine maximale Kampfeffizienz zu und ihr könnt das Risiko überrascht zu werden minimieren. Die F-84G wird häufig zusammen mit Kolbenflugzeugen fliegen, daher sollten die Piloten sich zuerst auf andere Strahlflugzeuge konzentrieren. Dadurch kann man die langsameren Verbündeten effektiv schützen, indem man die gefährlichsten Gegner zuerst raus nimmt und später dabei hilfreich sein kann, die verbliebenen Gegner zu eliminieren.

Erzählt was ihr von der F-84G haltet und teilt mit eure eigenen Erfahrungen mit anderen Spielern unten in den Kommentaren. Bis zum nächsten Mal!

Mehr lesen:
Schaut euch Air Superiority 2024 an und erhaltet einzigartige Preise von Twitch Drops!
  • 10 Mai 2024
Option für kleinere Teams in den Realistischen Luftschlachten
  • 27 Mai 2024
The Shooting Range #408
  • 26 Mai 2024
Thunder Show: KATZ&MAUS
  • 24 Mai 2024

Kommentare (18)

Kommentieren ist nicht mehr möglich