War Thunder background
Fiat G.55 serie 1
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

Mit dem Update 1.69 kam der lang erwartete italienische Forschungsbaum ins Spiel und damit eine ganze Reihe von neuen Flugzeugen! Eines der neuen Flugzeuge ist die Fiat G.55 Centauro, ein zähes Jagdflugzeug der späten Kriegsjahre, das als Antwort auf die drohende Invasion der Alliierten auf dem italienischen Festland entwickelt wurde. Lasst uns einen genaueren Blick auf die Hauptvariante werfen, die G.55 serie 1!

Historischer Hintergrund

Die Entwicklung der G.55 begann 1942, nachdem es offensichtlich wurde, dass die Alliierten eine Invasion des italienischen Festlandes planten. Zu dieser zeit mangelte es der italienischen Luftwaffe an einem Jagdflugzeug, das für große Höhen ausgelegt war, um Bomberverbände abzufangen. Als Antwort darauf entwickelten mehrere italienische Flugzeughersteller neue Flugzeuge, um der Bedrohung beizukommen. Jedoch waren die meisten Entwürfe von Produktions- und logistischen Problemen geplagt, Fiat aber konnte anscheinend ein perfektes Flugzeug um den jüngst in Lizenz gebauten Motor Daimler Benz DB 605 entwerfen. Das neue Flugzeug konnte nicht nur die Rolle als Höhenjäger gut erfüllen, sondern war auch relativ günstig und einfach zu produzieren, Eigenschaften die unter den gegeben Umständen geschätzt wurden. Das italienische Oberkommando war so beeindruckt von der Entwicklung, dass eine Bestellung von 1800 Centauros gemacht wurde. Es ist unnötig zu erwähnen, dass mit dem Heranrücken der Front an das italienische Kernland diese Forderung von der italienischen Rüstungsindustrie nie erfüllt werden konnte.  

 

Trotz Umstandes wurden einige Dutzend G.55 zwischen 1942 und September 1943 produziert, die meisten davon wurden im Kampf über Italien in der Rolle eingesetzt, wofür sie konstruiert wurden. Nach dem Krieg wurden weitere Varianten der G.55 gefertigt, auch für andere Nationen, so dass bis zur Produktionseinstellung insgesamt 300 Stück aus den Werkshallen rollten.

In War Thunder repräsentiert die G.55 serie 1 die Produktionsvariante der G.55 und liegt auf Rang III der italienischen Jagdflugzeuge. Diese Variante ist mit drei 20-mm-Maschinenkanonen und zwei 12,7-mm-MGs bewaffnet und hat Spielern bereits bewiesen, dass italienische Flugzeuge nicht unterschätzt werden sollten. Sie sind eine Macht, mit der man rechnen muss. Trotzdem wurde die G.55 oft von ihren Gegnern unterschätzt kurz nachdem sie das erste mal über den Schlachtfeldern eingesetzt wurde. 



Die Centauro konnte nicht nur schnell die meisten Gegner durch die starke Bewaffnung beseitigen, sondern war auch fähig unvorbereitete Gegner auf niedrigeren Höhen in Kurvenkämpfen abzuschießen.


Wallpaper herunterladen: 1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


jedoch ist eine Hauptschwäche der Centauro die vergleichsweise niedrige Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung, sie braucht daher länger um sich von Kurvenkämpfen zu "erholen". Während sie eines der stärksten Flugzeuge auf dieser Kampfeinstufung durch ihre Flugeigenschaften ist, sit die Centauro auf die Gnade des Gegners angewiesen, wenn dieser den Höhenvorteil hält. Daher sollte man aufmerksam sein und die Gegner mit Bedacht wählen. 

Habt ihr die Centauro bereits geflogen oder gegen sie gekämpfte? Wie war es? Teilt eure Erfahrungen mit den anderen Piloten in den Kommentaren. Bis zum nächsten Mal!


Euer Team von War Thunder

Mehr lesen:
Kondor II: Vogelfänger
  • 29 Mai 2024
Su-27SM: Wilder Flanker!
  • 28 Mai 2024
Vorbesteller: Leopard 2A4M CAN
  • 28 Mai 2024
Die USS Des Moines kehrt an ihrem Jahrestag vorübergehend zurück!
  • 28 Mai 2024

Kommentare (7)

Kommentieren ist nicht mehr möglich