War Thunder background
Niederländische und belgische Flugzeuge im Französischen Forschungsbaum!

Wir freuen uns, heute ankündigen zu können, dass eine neue Linie niederländischer und belgischer Flugzeuge ihren Weg in War Thunder als Teil des französischen Forschungsbaums der Flugzeuge finden wird! Im großen Update Seek & Destroy werden diese Fahrzeuge die französischen Ränge verstärken, also lasst uns einen Blick darauf werfen!

Die Benelux-Union

Die Wirtschaftsunion zwischen Belgien, den Niederlanden und Luxemburg wurde 1944 offiziell gegründet, um den Wiederaufbau nach dem Krieg in den drei Ländern zu unterstützen, die sehr enge diplomatische, handelspolitische und natürlich geografische Beziehungen unterhalten.

Die Belgischen Luftstreitkräfte

Die Belgischen Luftstreitkräfte wurden offiziell 1946 aufgestellt, waren aber bereits 1909 als Teil des belgischen Heeres aktiv! Trotz dieser frühen Gründung verfügte Belgien während des Ersten Weltkriegs nur über eine relativ kleine Luftwaffe, da nicht genügend Flugzeuge zur Verfügung standen; dennoch konnte die kleine Truppe mehrere Flieger-Asse hervorbringen.

Bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs verfügte Belgien ebenfalls nur über eine kleine Flotte älterer Bauart, die den weitaus zahlreicheren Flugzeugen der Deutschen Luftwaffe nicht gewachsen war. Trotz der Kapitulation am 28. Mai 1940 flog eine kleine Gruppe von belgischen Piloten im Exil bei der Royal Air Force mit Spitfires und Typhoons.

Im Jet-Zeitalter setzte Belgien im Laufe der Jahre eine Vielzahl berühmter Maschinen ein und verfügt heute über mehrere Varianten der beliebten F-16 und der brandneuen F-35.

Königliche Luftstreitkräfte der Niederlande

Ähnlich wie Belgien wurden die Königlichen Luftstreitkräfte der Niederlande 1953 aufgestellt, waren aber bereits seit 1913 eine Teilstreitkraft des Heeres. Da die Niederlande während des Ersten Weltkriegs neutral blieben, konzentrierten sich ihre Aktivitäten in dieser Zeit hauptsächlich auf die Ausbildung und den allgemeinen Ausbau der Luftwaffe.

Während der deutschen Invasion der Niederlande im Zweiten Weltkrieg wurde die Königlichen Luftstreitkräfte von der zahlenmäßigen Überlegenheit der deutschen Luftwaffe überwältigt und verloren alle ihre Kampfflugzeuge und die meisten ihrer Piloten. Einige niederländische Piloten entkamen jedoch und flogen bis zum Ende des Krieges für die RAF und die RAAF. Piloten der niederländischen Kolonien in Ostindien leisteten aktiven Widerstand gegen die japanische Luftwaffe und kämpften dann als Angehörige der Australischen Luftstreitkräfte weiter.

Nach der offiziellen Gründung der Königlichen Luftstreitkräfte der Niederlande wurden die Reihen ihrer Maschinen mit einer Vielzahl amerikanischer und britischer Flugzeuge aufgefüllt, wobei die Muster im Laufe der Zeit modernisiert und verbessert wurden, um den neuesten Anforderungen zu entsprechen.

Lernt die neue Linie kennen!

Dieser neue Zweig des französischen Forschungsbaums der Flugzeuge wird eine Mischung aus belgischen und niederländischen Flugzeugen enthalten. Das Kollektiv ist zwar unter dem Namen BeNeLux bekannt, aber da Luxemburg derzeit keine Kampfflugzeuge unterhält und in der Vergangenheit auch nicht unterhielt (abgesehen von Transport-, Verbindungs- und Aufklärungsflugzeugen des Heeres), werden sie hier im Forschungsbaum nicht vertreten sein. Werfen wir einen Blick auf die erste Gruppe von Flugzeugen!

Entwicklerkommentar: Unser übergeordnetes Ziel mit der Aufnahme einer BeNeLux-Linie ist es, Frankreich mehr Optionen und Vielseitigkeit zu geben, um stärkere Lineups in den Rängen mit einer Vielzahl von verschiedenen Flugzeugtypen erstellen zu können. BeNeLux verfügt nicht über genügend Maschinen, um allein einen vollständigen Forschungsbaum zu bilden, ohne signifikante Lücken bei den Typen und Epochen zu haben, daher werden sie den französischen Forschungsbaum unterstützen.

Der Großteil der Flugzeuge, die zunächst in die Linie aufgenommen werden, besteht aus britischen und amerikanischen Fahrzeugen, die in der Vergangenheit eingesetzt wurden. Den Anfang macht der bekannte Gladiator Mk I, der in den späten 1930er Jahren bestellt wurde. Insgesamt erhält Belgien eine Vielzahl von Einheiten, darunter die britische Spitfire FR Mk XIVe, die Meteor Mk 8 sowie die amerikanische F-104G, die F-16A Block 15 und die F-16AM Block 15 MLU! Auch die Mirage 5BA, eine speziell für Belgien bestimmte Variante, wird dort zu finden sein.

image
image

Auch die Niederlande werden mit einigen interessanten Exemplaren vertreten sein, darunter die britische Firefly FR Mk IV, die Hunter F.6 und natürlich die eigene Fokker G.1A! Diese Variante ist mit 8 x 7,9-mm-MGs in der Nase bewaffnet, das Kaliber mag klein sein, aber die Feuerdichte ist unbestreitbar hoch!

image
image

Diese Flugzeuge werden die ersten sein, die im nächsten großen Update als Teil der neuen Linie zu den Franzosen stoßen, aber natürlich werden in Zukunft noch mehr Exemplare ihren Weg ins Spiel finden.

Wir freuen uns sehr, diese Flugzeuge und ihre einzigartige Geschichte in das Spiel aufzunehmen. Wir hoffen, dass ihr bei Release des großen Updates Seek & Destroy eure Lineups mit diesen mächtigen Flugzeugen aufstocken könnt, also bleibt bis dahin dran! Es wird noch eine Menge mehr kommen.

Mehr lesen:
MPK Pr.11451: Herrschaft in seichtem Wasser
  • 18 Juni 2024
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024
Vextra 105: Nahfeuerunterstützung!
  • 13 Juni 2024
CV9035DK: Der Nordische Revolverheld
  • 13 Juni 2024

Kommentare (3)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich