War Thunder background
Der Roadmap folgen: Neuerungen im ersten großen Update von 2024

Das erste große Update von War Thunder 2024, Alpha Strike, ist fertig und mit ihm eine Handvoll Roadmap-Features aus der Roadmap für Frühjahr bis Sommer 2024!

Ihr hattet noch keine Zeit, euch über die Features zu informieren? In diesem Artikel haben wir alle Neuerungen zusammengefasst und erklären, wie sie in das Spiel implementiert wurden. Fangen wir gleich damit an.

Spielmechanik und Gameplay (1/3)

Schieberegler für Flugzeugtreibstoff

Ihr könnt nun die Treibstoffmenge für euer Flugzeug frei einstellen, und zwar zwischen der bisherigen Mindest- und Höchstmenge. Die Zeiten, in denen 10 Minuten Treibstoff zu wenig und 20 Minuten zu viel waren, gehören damit der Vergangenheit an!

Duplizierte Stock-Luft-Luft-Raketen behoben

Dieses Problem führte dazu, dass die Stock-Raketen (normalerweise 2) und der identische Raketentyp, der durch Modifikationen freigeschaltet werden konnte, in zwei verschiedene Gruppen eingeteilt wurden. Im Kampf war dies frustrierend, wenn man zwischen verschiedenen Raketentypen wechseln wollte, da man eine zusätzliche Gruppe durchlaufen musste. Diese Raketen liegen nun zusammen.

Verbesserungen bei der Synchronisierung der Objektzerstörung

Die Synchronisation der Zerstörung von Zäunen, Büschen und anderen Objekten auf Karten wurde verbessert! Kurz gesagt bedeutet dies, dass der Server dem Client nun "glaubt", wenn er eines dieser Objekte mit einer beliebigen Waffe zerstört (nicht ohne vorher die Möglichkeit einer solchen Zerstörung zu prüfen). Die Objekte, die man abschießt und zerstört, bleiben nun zerstört, abgesehen von einigen unvermeidlichen Desynchronisationsproblemen, die auftreten können. Dies wurde vor etwa einem Monat in das Spiel implementiert, und wir haben es genau im Auge behalten, um sicherzustellen, dass es richtig funktioniert.

Minimap-Erkennungszonen für Flugzeuge

In Realistischen Bodenschlachten können feindliche Flugzeuge, die in der Nähe von Spawnpunkten und Hubschrauberlandeplätzen der eigenen Truppen lauern, ein Ärgernis darstellen. Um dem entgegenzuwirken, haben wir Minikarten-Erkennungszonen um diese Bereiche herum hinzugefügt.

Wenn ein Feind in der Feind-Erkennungszone eures Teams fliegt, könnt ihr ihn auf der Karte sehen, unabhängig davon, welches Fahrzeug ihr benutzt. In einem Flugzeug werden sie als Kartenmarkierung des Flugzeugtyps angezeigt, und in einem Bodenfahrzeug erscheint ein roter Pfeil auf der Minimap. Der Feind kann anhand der schraffierten Bereiche auf der Karte sehen, dass er sich in einer dieser Zonen befindet.

image

Die Perspektive des Feindes in seinem Erfassungsbereich

image

Perspektive des Verbündeten auf diesen Feind in seinem Erfassungsbereich im Flugzeug

image

>Perspektive des Verbündeten auf diesen Feind in seinem Erfassungsbereich im Bodenfahrzeug

Der Erfassungsbereich eines Flugzeugs aus verschiedenen Perspektiven (zum Vergrößern anklicken)

Die Größe des Erfassungsbereichs eines Flugzeugs kann je nach Abstand zwischen den Spawn-Punkten der einzelnen Teams unterschiedlich sein. Wenn der Abstand zwischen ihnen weniger als 15 km beträgt, ist der Radius des Erfassungsbereichs 2 km. Ist er größer, beträgt der Radius stattdessen 5 km.

Eine neue Reihe von Tutorials für Lenkwaffen

Mit der Einführung verschiedener Waffentypen in das Spiel kann es schwierig sein, herauszufinden, welche Tastenkombinationen erforderlich sind. Um euch dabei zu helfen, haben wir eine Reihe von Schritt-für-Schritt-Tutorials für die Verwendung dieser Raketen hinzugefügt. Um darauf zuzugreifen, klickt auf die Schaltfläche "Gefechte" oben links im Hangar und dann auf "Tutorial". Hier findet ihr eine große Auswahl an Tutorials für Luft-Boden-Raketen und Luft-Luft-Raketen bis hin zu Lenkbomben, aus denen ihr wählen könnt. Wählt den Modus aus, in dem ihr sie testen wollt, und wir helfen euch dabei. Ihr könnt auf diese Tutorials auch zugreifen, indem ihr zum Modifikationsfenster eines Flugzeugs geht, die Waffenmodifikation auswählt, sobald sie freigeschaltet ist, und auf die Schaltfläche "Testen" klickt.

image

Verbesserungen an der Nachschubmechanik für alliierte Eroberungspunkte

Ein wichtiger Vorteil der alliierten Eroberungspunkte ist die Möglichkeit, Munition nachzuladen. Es gab jedoch einige Macken in diesem System, und im Rahmen dieses Roadmap-Features haben wir versucht, es zu einem nahtloseren und reibungsloseren Erlebnis zu machen. Das haben wir getan:

  • Ihr könnt jetzt teilweise verbrauchte Munition wieder auffüllen: An verbündeten Eroberungspunkten könnt ihr jetzt teilweise verbrauchte Gurte, Magazine und Abschussgeräte für mehrere Raketen oder Flugkörper wieder aufladen, anstatt die gesamte Munition verbrauchen zu müssen. Dies betrifft in der Regel Flakfahrzeuge, gilt aber auch für viele andere Fahrzeuge.
  • Die maximale Nachladezeit von Munition wurde reduziert: An alliierten Eroberungspunkten wurde die maximale Nachladezeit für alle Granaten, Raketen und Flugkörper neu bewertet und wo nötig reduziert.
  • Die Nachlademechanik für den Nachschub an verbündeten Eroberungspunkten wurde verbessert: Nehmen wir an, ihr wollt an einem verbündeten Eroberungspunkt Nachschub holen, müsst euch aber zu einem anderen Teil davon bewegen, da ihr beschossen werdet. Der Nachschub wird nun angehalten, bis man wieder stationär wird, und dann wird er dort fortgesetzt, wo er aufgehört hat. Außerdem geht der Fortschritt nicht verloren, wenn man sich aus einem Einnahmepunkt herausbewegt. Stattdessen beginnt er allmählich zu sinken und kann fortgesetzt werden, wenn man den Fangpunkt wieder betritt.

Interface (1/3)

Das Zerstörungsprotokoll, auch bekannt als Killfeed, zeigt alle wichtigen Informationen darüber an, wer wen in einer Schlacht zerstört hat. Manchmal möchte man jedoch nicht alle diese Informationen auf einmal sehen. Wir haben die Optionen "Munitionstyp im Zerstörungsprotokoll anzeigen" und "Kampfgruppennamen im Zerstörungsprotokoll anzeigen" zu den Einstellungen der Kampfschnittstelle hinzugefügt, um euch mehr Flexibilität zu geben, was ihr sehen wollt.

image

Social Features (1/3)

Wie bereits in der Roadmap erwähnt, braucht die Entwicklung Zeit, und einige Funktionen werden möglicherweise nicht zum geplanten Zeitpunkt veröffentlicht werden können. Aus diesem Grund werden zwei soziale Funktionen vorerst verschoben.

Integration der Steam-Freundesliste

Dieses Feature ist noch nicht bereit für die Freigabe - wir arbeiten noch daran, und es wird in einem zukünftigen "Behoben"-Update veröffentlicht werden. Im nachfolgenden Artikel zu diesem Update werden wir sie genauer besprechen.

Wunschlisten-Fahrzeuge im Spiel

Auch die Wunschlistenfunktion ist noch nicht bereit für einen Release, da wir derzeit noch an den technischen Details arbeiten, um sicherzustellen, dass sie korrekt funktioniert, sobald sie hinzugefügt wurde. Wir werden auch diese Funktion in einem zukünftigen "Behoben"-Update freigeben, und in dem nachfolgenden Artikel zu diesem Update werden wir auch darauf näher eingehen.

Das war's für heute! Bis zum nächsten Mal,

euer War Thunder Team

Mehr lesen:
Die Werkzeugkiste!
  • 8 April 2024
Mad Thunder: Rage and Loot!
  • 1 April 2024
Tag der Kosmonauten: Holt euch das Abzeichen!
  • 12 April 2024
Vorstossende Titanen: Superschwere Panzer des 20. Jahrhunderts
  • 10 April 2024

Kommentare (1)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich