War Thunder background
Sensor-Vision-Rendering und neue Replay-Möglichkeiten
image

In unserem Spiel bemühen wir uns, alle Eigenschaften von Waffen und Militärfahrzeugen zu reproduzieren, um den Spielern eine neue und interessante Erfahrung zu bieten. Je mehr moderne Technologie der Spieler steuern kann, desto mehr Systeme müssen beherrscht werden, um diese Technologie effektiv zu nutzen. Lenkraketen, Radar und andere Sensoren erfordern einige Kenntnisse, die im Spiel nicht immer verfügbar sind. Um dieses Problem zu lösen, haben wir beschlossen, die Funktionsweise von Sensoren und Raketenwaffen mit Hilfe eines neuen Sensor-Vision-Systems zu visualisieren.

Dieses System zeigt die Funktionsweise des Radars, anderer Sensoren und verschiedener Waffen an und präsentiert sie dem Spieler in einer klaren und verständlichen Form. In der ersten Phase der Integration dieses Systems in das Spiel wird es den Spielern in Client- und Server-Replays zur Verfügung stehen. Eine neue Schaltfläche mit dem Namen "Sensoransicht" wird oben im Menü der Wiedergabesteuerung hinzugefügt.

image

Um den Rendering-Typ in Replays zu ändern, klickt auf "Sensoransicht".

image
image

In diesem Modus ändert sich die Darstellung der Welt - Fahrzeuge, das Gelände, Wasser und alle anderen Objekte, um den Fortschritt der Schlacht bequem zu überwachen; eine Anzeige des Flugradars und der Suchköpfe der Waffen wird hinzugefügt. Außerdem erscheinen spezielle Markierungen, die neue Informationen enthalten - für Fahrzeuge ist dies die Radialgeschwindigkeit relativ zum Fahrzeug des Spielers und für Waffen die aktuellen Flugparameter, einschließlich der Geschwindigkeit, Lebensdauer, zurückgelegten Entfernung, einer aktuell verfügbaren Überladung und des Angriffswinkels.

Ihr könnt die Darstellung der Informationen mit einer Reihe von Filtern anpassen, so dass nur die Daten angezeigt werden, die für euch zu einem bestimmten Zeitpunkt von größtem Interesse sind.

Dieses Feature wird sowohl für die Client- als auch für die Serverwiedergabe verfügbar sein, allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass die Clientwiedergabe nicht alle Informationen über den Verlauf des Kampfes speichert, um die Größe und den Datenverkehr zu optimieren.

image

Die Parameter von Objekten, die weit entfernt oder für den Spieler nicht sichtbar sind, werden möglicherweise mit geringerer Genauigkeit aufgezeichnet oder fehlen gänzlich. So enthält ein Client-Replay beispielsweise Informationen über den Einsatz des Radars nur des Clients selbst sowie über die Radare der Fahrzeuge, die das Flugzeug des Spielers verfolgen. Die Server-Wiedergabe hingegen speichert mehr Informationen.

Wir hoffen, dass diese Neuerung euch helfen wird, das Kampfgeschehen besser zu verstehen und eure Fähigkeiten zu verbessern, und dass sie uns auch dabei helfen wird, verschiedene Fehler in der Bedienung von Raketen und Sensoren zu finden und schnell zu korrigieren.

Für die Zukunft planen wir, diese Features zu erweitern und eine neue "Kill-Kamera" für Raketen zu entwickeln, die es dem Spieler ermöglicht, einen tödlichen Treffer einer feindlichen Rakete vom Abschuss bis zum Einschlag direkt in der Schlacht zu beobachten.

Mehr lesen:
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024
Imperial Flagship: SMS Baden
  • 14 März 2024
AH-1W Super Cobra: Der giftige Marine
  • 12 März 2024
Kampfgruppenfahrzeuge: F-5E FCU
  • 11 März 2024

Kommentare (0)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich