War Thunder background
Buccaneer S.2B: Säbelrasselnder Luftpirat

In diesem Blog werden wir über die neueste Variante der Buccaneer sprechen, die bald in War Thunder in die Lüfte steigen wird: die Buccaneer S.2B!

Buccaneer S.2B: Ein Jagdbomber von Großbritannien auf Rang VII

Features:

  • AIM-9L-Raketem
  • Lasergelenkte Bomben
  • Interne Gegenmaßnahmen
  • Große Zuladung
Flugzeuggeschichte

Ursprünglich für die Royal Navy vorgesehen, zeigte die RAF wenig Interesse an der Buccaneer, bis die Stornierung sowohl der TSR-2 als auch der RAF-eigenen Version der Aardvark, der F-111K, zu der Entscheidung führte, die Buccaneer in Dienst zu stellen, um eine Lücke im EInsatzspektrum zu schließen. Diese Entscheidung fiel mit der allmählichen Ausmusterung von Flugzeugträgern bei der Royal Navy zusammen, wodurch Flugzeuge frei wurden, die der RAF zur Verfügung gestellt werden konnten, ebenso wie neu gebaute Flugzeuge nach dem Standard der S.2B. Diese Variante verfügte zunächst über einen vergrößerten Bombenschacht und die Kapazität für Schiffsabwehrraketen vom Typ Martel.

Im Rahmen der Operation Pulsator, die 1983 zur Unterstützung der britischen Streitkräfte im Libanon stattfand, wurde die Buccaneer weiter modernisiert und mit internen Gegenmaßnahmen zur besseren Selbstverteidigung ausgestattet. Außerdem wurde die Fähigkeit zum Einsatz der AIM-9G und AIM-9L hinzugefügt, was eine deutliche Verbesserung gegenüber der früheren AIM-9B der früheren S.2 darstellte.

Trotz ihres Alters sollte sich die Buccaneer noch im Golfkrieg 1991 bewähren, als sie als Laserzielflugzeug für die Tornado GR.1 fungierte, damit diese ihre lasergelenkten Bomben abwerfen konnten, bevor die ersten TIALD-Pods für den Einsatz verfügbar wurden. Im weiteren Verlauf des Konflikts nahmen die Buccaneers selbst an direkten Bombenangriffen teil.

Ursprünglich nicht für den Einsatz im Rahmen der "Operation Granby" vorgesehen, wurde eine Handvoll Buccaneer S.2B von No.12, 208 und 237 OCU eilig an den Golf verlegt, hastig in "Desert Pink" umlackiert und nun mit AIM-9Ls und Pave Spike-Modulen ausgestattet. Die Piloten, die sie operierten, nannten sich selbst die "Sky Pirates" und waren berühmt für ihre Totenkopfflagge und die farbenfrohen Nosearts, die viele der beteiligten Maschinen zierten.

Der Tornado sollte jedoch kurz nach dem Golfkrieg die letzten Buccaneers im Dienst bei der RAF vollständig ersetzen und alle Aufgaben übernehmen, die sie zuvor wahrgenommen hatten. Die letzten Buccaneers wurden 1994 ausgemustert, 36 Jahre nachdem die erste Buccaneer in die Lüfte gestiegen war.

image
image

Lernt die Buccaneer S.2B kennen!

Im nächsten großen Update wird die Buccaneer S.2B- der RAF in die Reihe der britischen Kampfflugzeuge aufgenommen, die ihren Platz auf Rang VII einnimmt und eine spürbare Lücke schließt. Diese Variante des Buccaneer geht viele der Unzulänglichkeiten der vorherigen Variante an und verbessert sowohl die defensiven als auch die offensiven Fähigkeiten. Werfen wir einen Blick auf das, was sie zu bieten hat!

Erstens hat der S.2B sowohl intern installierte Gegenmaßnahmen als auch insgesamt mehr davon. Anders als bei der Vorgängerversion muss man keine wertvollen Tragflächenstationen nutzen, um Schutz vor Raketen zu haben. Das bedeutet, dass man diese Pylone stattdessen für mehr Angriffswaffen oder das erweiterte Sidewinder-Arsenal nutzen kann, das diese Variante mit der AIM-9G und -L bietet.

Download Wallpaper:

Interessant: Die Buccaneer im Golfkrieg, die ursprünglich in der RAF Lossiemouth stationiert waren und von den "Sky Pirates" geflogen wurden, wurden aufgrund ihres schottischen Ursprungs treffend nach Malt Whiskeys benannt, die die Seite des Flugzeugs zierten.

Ein weiterer Schwerpunkt der Buccaneer ist ihre präzise Luft-Boden-Bestückung. Ausgestattet mit einer Pave Spike-Zielvorrichtung kann die S.2B neben den herkömmlichen konventionellen Bombentypen der Vorgängerversion auch Paveway II-Bomben einsetzen. Dies bietet ein hohes Maß an Flexibilität und ermöglicht es, gefährliche Ziele aus der Ferne zu bekämpfen, während gleichzeitig die Fähigkeit erhalten bleibt, mit konventionellen Bomben zuzuschlagen und die Vorteile des CCIP-Systems an Bord zu nutzen. Und schließlich bietet die S.2B Martel-Schiffsabwehrraketen für größere Ziele, die wirklich einen massiven Schlag benötigen!

image
image

Spieltipps von Scott, Community Manager: Die Buccaneer ist dank ihres unverwechselbaren Charakters ein echter persönlicher Favorit von mir. Die S.2B rundet die Flugzeugfamilie als perfekte CAS-Wahl für viele Bodensetups rund um die Challenger I ab und bietet einige bedeutende Verbesserungen gegenüber der bestehenden Variante im Baum. Die internen Gegenmaßnahmen erweitern eure Schlagmöglichkeiten und bedeuten, dass ihr nicht mehr zwischen Sidewinders und Flares/Düppel wählen müsst. Zwar solltet ihr nach wie vor nicht direkt den Zweikampf mit anderen Flugzeugen suchen, aber mit dieser zusätzlichen Verteidigung und der Allround-Offensive verbessern sich eure Chancen in heiklen Situationen erheblich. Setzt eure Paveways ein, um Flugabwehr zu bekämpfen, und haltet euch so weit wie möglich aus der Gefahrenzone heraus, um dann mit euren konventionellen Bomben nachzulegen. Bewaffnet mit gelenkten Bomben und AIM-9L-Raketen kann die Buccaneer hart zuschlagen, sich einigermaßen gut verteidigen und es trotzdem sicher zum Tee nach Hause schaffen!

Diese verbesserte Buccaneer-Variante wird in Kürze in die Reihen des britischen Baums aufgenommen und schließt die Lücke zwischen der früheren Buccaneer S.2 und dem Tornado GR.1. Bleibt wie immer auf dem Laufenden, um zu sehen, was wir sonst noch für das nächste große Update von War Thunder in petto haben. Bis dahin viel Spaß in euren Schlachten!

Startet durch mit der Erforschung der Britischen Flugzeuge mit dem:

Britisches Starter Paket
British Starter Pack
Das Paket beinhaltet:
  • Crusader II “The Saint” (Großbritannien, Rang II)
  • Spitfire Mk.IIa Venture I (Großbritannien, Rang II)
  • Premiumkontozeit für 7 Tage
  • 120000 Silver Lions

Ihr könnt die Erforschung der Buccaneer S.2B erheblich beschleunigen mit dem:

F-4J(UK) Phantom II Paket
F-4J(UK) Phantom II Pack
Das Paket beinhaltet:
  • F-4J(UK) Phantom II (Großbritannien, Rang VII)
  • Premiumkontozeit für 20 Tage
  • 2500 Golden Eagles
Mehr lesen:
Fahrzeuge im Battle Pass: Kungstiger
  • 19 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: P-51C-11-NT Mustang (China)
  • 18 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: USS Flagstaff
  • 17 April 2024
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024

Kommentare (0)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich