War Thunder background
Sword of Justice: Jaguar IS

Heute geht es um die Hauptbelohnung für das nächste Event "Sword of Justice": den indischen Jagdbomber Jaguar IS!

Jaguar IS: Ein Event-Jagdbomber für Großbritannien auf Rang VII

Features:

  • Lenkbomben
  • Luft-Luft-Raketen R550 Magic 2 für alle Einsatzbereiche
  • Thermisches Zielsuchgerät
  • RWR und Gegenmaßnahmen
  • Nur 1 ADEN-Kanone
  • Kein Radar
Flugzeuggeschichte

Der erste Auftrag zur Lieferung von Jagdbombern der Jaguar-Familie für die indische Luftwaffe wurde 1981 erteilt, wobei ein Teil der bestellten Flugzeuge fertig montiert geliefert wurde und ein anderer Teil in Indien aus vorgefertigten Komponenten und Teilen zusammengebaut werden sollte. Die Flugzeuge des zweiten Loses, die in den Werken von Hindustan Aeronautics Ltd (HAL) zusammengebaut wurden, waren mit dem DARIN-Sicht- und Navigationssystem ausgestattet. Die indische Ausführung der Jaguar erhielt die Bezeichnung Jaguar IS und wurde im Kagil-Krieg eingesetzt. Die Jaguar IS-Jagdbomber wurden mehreren Modernisierungsmaßnahmen unterzogen und sind noch immer bei der indischen Luftwaffe im Einsatz.

image
image

Lernt die Jaguar IS kennen!

Die Jaguar IS, die Hauptbelohnung für das Event Sword of Justice, ist nicht nur in der Lage, euer Team in Bodenschlachten effektiv aus der Luft zu unterstützen, sondern kann sich auch in Luftzweikämpfen gut behaupten, wenn es nötig ist. Werfen wir einen genaueren Blick auf diesen besonderen Jaguar!


Trotz der äußerlichen Ähnlichkeit weist die indische Jaguar im Vergleich zur britischen Version viele Unterschiede auf. Anstelle des üblichen Paares von 30 mm ADEN-Kanonen ist nur eine vorhanden, da die zweite dem LITENING-Zielgerät Platz gemacht hat, das mit einem Wärmebildsystem ausgestattet ist und die Möglichkeit bietet, Mk.13-Lenkbomben einzusetzen. Darüber hinaus wird die klassische Sidewinder durch die Matra Magic 2 Luft-Luft-Rakete ersetzt, die an den Tragflächenpunkten installiert ist.

Download Wallpaper:

Der Zielbehälter für Lenkbomben und die Luft-Luft-Raketen beanspruchen keinen Platz unter den Tragflächen, was bedeutet, dass diese komplett mit Geschenken für Bodenfahrzeuge gefüllt werden können! So kann die Jaguar IS bis zu 8 x 1000-Pfund-Bomben - regulär oder mit Heckflosse - und Abschussschienen für kleinere ungelenkte Raketen aufnehmen. Darüber hinaus verfügt sie über einen Ballistikrechner, der den Abwurf der Bomben und den präzisen Abschuss der Raketen auf die Ziele erheblich erleichtert.

Was die Geschwindigkeit betrifft, so ist die Jaguar IS mit zwei Adour 811-Triebwerken ausgestattet, die von der indischen Firma HAL in Lizenz gebaut werden. Dank dieser neuen Triebwerke hat die Jaguar IS mehr Schubkraft als die Jaguar GR.1A, die im britischen Baum zu finden ist, was bedeutet, dass ihre Gesamtleistung und Höchstgeschwindigkeit im Allgemeinen besser ist!

interessant: Die Indischen Jaguar IS-Jets waren bei der indischen Luftwaffe als "Shamsher" (Schwert der Gerechtigkeit) bekannt!

Obwohl sie im Allgemeinen eine ausreichende Höchstgeschwindigkeit, eine großartige ADEN-Kanone und Luft-Luft-Raketen hat, kann es besser sein, die Jaguar IS vorrangig in der zugedachten Rolle als Schlachtflugzeug einzusetzen. Das liegt an der leichten Flugzelle der Jaguar IS, die bei großer Zuladung deutlich an Geschwindigkeit verliert. Außerdem neigt sie, genau wie die britische Jaguar, dazu, in Kurven schnell Energie zu verlieren, wodurch ihre Steigrate nicht so hoch ist wie die anderer Jets. Luftkämpfe sind aber dennoch möglich. Dank des RWR und der 60 Flares ist die Jaguar IS weniger anfällig für den Beschuss durch Luft-Luft-Raketen und Flugabwehrraketen.

Damit haben wir den heutigen Event-Blog abgeschlossen! Wie ihr sehen könnt, ist die Jaguar IS immer noch in der Lage, jeden Gegner zu überraschen. Ihr könnt euch diesen Jet für eure britischen Lineups verdienen, indem ihr am Event Sword of Justice teilnehmt, das gerade begonnen hat. Viel Glück und viel Spaß in euren Schlachten!

Mehr über das Event Sword of Justice

Mehr lesen:
Fahrzeuge im Battle Pass: Sholef V.1
  • 19 Juli 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: PBM-5A Mariner
MPK Pr.11451: Herrschaft in seichtem Wasser
  • 18 Juni 2024
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024

Kommentare (0)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich