War Thunder background
Call of the Dragon: Objekt 292
Download Wallpaper:

Wir werfen einen Blick auf die Hauptbelohnung des "Call of the Dragon"-Events, das Objekt 292, einen sowjetischen Versuchspanzer, der auf dem T-80 basiert und mit einer 152 mm Glattrohrkanone ausgestattet ist!

Objekt 292: Ein Event-kampfpanzer der UdSSR auf Rang VII

Features:

  • 152-mm-Langrohrkanone!
  • Autolader
  • Laserentfernungsmesser
  • gute Mobilität
  • durchschnittliche Panzerung
Fahrzeuggeschichte

Eine der Möglichkeiten zur Steigerung der Kampfkraft sowjetischer Panzer war der Einbau einer stärkeren Kanone im Kaliber 152 mm. In den späten 1980er Jahren entwickelten die Konstrukteure des Kirow-Werks und von VNIITransmash in Leningrad den Prototyp eines Fahrzeugs auf der Grundlage des Panzers T-80U mit der 152,4-mm-Glattrohrkanone LP-83. Um diese massive Kanone aufzunehmen, wurden ein neue, verstärkter Turmring und ein mechanischer Karussell-Ladeautomat entwickelt. Im September 1990 wurde ein Prototyp auf Basis des Fahrgestells des T-80BV-Panzers gebaut, der später die Werksbezeichnung Objekt 292 erhielt. Dieser Panzer wurde 1991 erfolgreich getestet, aber aufgrund des Zusammenbruchs der UdSSR und der folgenden Wirtschaftskrise nicht in die Produktion gegeben. Der einzige Prototyp des Objekt 292 ist im Panzermuseum im Patriot Park bei Moskau ausgestellt.

image
image

Lernt das Objekt 292 kennen!

Nehmen wir uns einen Moment Zeit, um darüber nachzudenken, wie sowjetische Kampfpanzer mit einer 152-mm-Kanone aussehen würden? Sie wären wie das Object 292, ein Versuchspanzer auf Basis des T-80BV. Dieser Panzer ist die Hauptbelohnung für das Call of Dragon-Event — werfen wir einen Blick darauf!

Das herausragende und auffälligste Merkmal des Objekts 292 ist zweifelsohne seine Kanone. Es handelt sich um eine riesige, stabilisierte 152-mm-Glattrohrkanone LP-83, die einen starken Rückstoß erzeugt und außerdem über einen Autolader verfügt! Dank ihrer Länge haben sich die allgemeinen Eigenschaften der Geschosse bei Mündungsgeschwindigkeit und Durchschlagskraft verbessert, wobei die beiden verfügbaren Geschosstypen APFSDS und HE sind. In Bezug auf Munitionsladung und Feuerrate kann dieser Panzer insgesamt 30 Schuss Munition mitführen, davon 16 bereits im Laderarussell, die mit einer Feuerrate von 6 Schuss pro Minute abgefeuert werden können. Nicht schlecht für ein Geschütz dieser Größe!

Interessant: Neben dem Kirow-Werk in Leningrad wurden die 152-mm-Geschütze auch im Uraler Konstruktionsbüro für Verkehrstechnik ("Objekt 195") und im Charkower Malyschew-Werk ("Boxer"-Projekt) entwickelt.

Das Fahrgestell und die Geschwindigkeit des Objekt 292 entsprechen im Wesentlichen dem des T-80, wie wir ihn kennen: eine hohe Geschwindigkeit und ein gutes Leistungs-/Gewichtsverhältnis. Auf festem Untergrund erreicht das Objekt 292 eine Geschwindigkeit von 70 km/h, und auch im offenen Gelände lässt es sich gut fahren und manövrieren, ohne dass es große Probleme gibt. Wie zu erwarten, ist der schwächste Punkt der Mobilität des Objekt 292 die langsame Rückwärtsgeschwindigkeit, die jedoch immer noch höher ist als beim T-72.

image
image

In War Thunder ist das Object 292 genau so modelliert, wie der reale Prototyp selbst getestet wurde. Alle Arten von Reaktivpanzerung wurden entfernt, und auf dem Turm wurden Stahlblöcke angebracht, die das Gewicht imitieren. In Bezug auf die Panzerung ist der Objekt 292 daher im Allgemeinen ein "nackter" T-80, d.h. er hat verwundbare Seiten an der Wanne und am Turm. Die Frontpanzerung wird gegen APFSDS-Geschosse mit einem Kaliber von mehr als 105 mm kaum etwas ausrichten können, und Panzerabwehrraketen, insbesondere mit Tandemsprengköpfen, werden keine Probleme haben, sie zu durchschlagen. Vielleicht ist euch auch aufgefallen, dass der Turm eine etwas andere Form hat, und das ist auch richtig so! Das liegt daran, dass der hintere Teil des Turms erweitert wurde, um den neuen massiven Geschützverschluss und seinen Rückstoß unterzubringen und um Granaten zu lagern.

Das Objekt 292 ist die Hauptbelohnung des Ereignisses "Call of the Dragon", das schon sehr bald beginnen wird. Behaltet die News im Auge, um herauszufinden, wie das Event genau abläuft, damit ihr diesen fantastischen Panzer bekommen könnt!

Mehr lesen:
Vextra 105: Nahfeuerunterstützung!
  • 13 Juni 2024
CV9035DK: Der Nordische Revolverheld
  • 13 Juni 2024
F-4F KWS LV (ICE): Arch-Phantom!
  • 12 Juni 2024
Early Access für die französische Küstenflotte: Die VLT-2!
  • 11 Juni 2024

Kommentare (0)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich