War Thunder background
Wannenpanzerung des M1 Abrams

Wir haben viele Themen zur Panzerung der Abrams-Panzerserie gesehen, insbesondere das Vorhandensein von DU-Panzerung (abgereichertes Uran), und deshalb möchten wir unsere Daten zu diesem Thema mit euch teilen.

Die meisten Quellen zum Strahlenschutz stellen klar, dass die einzige Gefahr für das Personal von den Panzerungspaketen in den Turmwangen ausgeht. Der M1A2 Abrams in War Thunder hat eine Uranpanzerung in den Turmwangen.

Uns ist bekannt, dass mehrere experimentelle Varianten einer nicht näher spezifizierten Modifikation des Abrams mit verstärkter DU-Panzerung in der Wanne ausgestattet waren. Obwohl die Panzerung dieser experimentellen Varianten verstärkt war, haben wir keine Quellen, die klären, um welche spezifischen Abrams-Versionen es sich handelte, und können daher nicht mit Sicherheit sagen, dass irgendeine der Abrams-Veraianten, die wir in War Thunder haben, diese spezielle Wannenpanzerung erhielt.

image

Ein Ausschnitt aus einem Dokument, in dem der Einsatz von DU in fünf Maschinen in Armeeschulen beschrieben wird. Quelle: Nuclear regulatory commission renewal license application for DU armor.

Die Dokumente in den uns vorliegenden Berichten enthalten keine eindeutigen Beweise für das Vorhandensein von DU-Panzerung bei den Modifikationen M1A2 SEP V1 oder M1A2 SEP V2. Eine signifikante Zunahme der Masse, die mit einer Verstärkung der Panzerung durch hochdichte Füllstoffe einhergehen würde, ist bei den SEP V1- oder SEP V2-Versionen ebenfalls nicht zu beobachten.

Darüber hinaus würde eine erhebliche Gewichtszunahme durch ein solches Panzerungspaket zu einer Überlastung des ersten Torsionsstabpaares führen, das bei der M1-Serie aufgrund der weit vorne an der Wanne angebrachten Frontpanzerung sowie der großen gepanzerten Kraftstofftanks auf beiden Seiten des Fahrers bereits einer erhöhten Belastung ausgesetzt ist.

Die Verwendung von massenwirksamen Füllstoffen mit geringer Dichte würde zwangsläufig eine Vergrößerung des Fahrzeugs erfordern, was bei den Serienmodifikationen des M1 Abrams nicht der Fall ist.

image

Demonstration eines Panzerungspakets der Serie M1 Abrams mit einem zusätzlichen Panzerungsschirm, der die Widerstandsfähigkeit der Panzerung erheblich erhöht. Quelle: "Svenskt pansar igår, idag och imorgon" by Rickard O. Lindström.

Wir möchten auch einen Kommentar zu den Quellen abgeben, die die Spieler als Beweis für die Verwendung von abgereichertem Uran für die M1A2 SEP anführen.

Боевые машины Уралвагонзавода. Танк Т-72 (Combat vehicles of Uralvagonzavod. Tank T-72)

Dieses Buch kann nicht als zuverlässige Quelle angesehen werden, insbesondere nicht für moderne westliche Fahrzeuge. Die Autoren schrieben dieses Buch kurz nach der Indienststellung des SEP, die schriftlichen Informationen sind eher Spekulationen und Vermutungen ihrerseits. Das Buch enthält auch Fehler bei den Eigenschaften der sowjetischen Panzer im Vergleich zu anderen verfügbaren Daten aus offenen Quellen.

MATERIALS LICENSE from U.S. NUCLEAR REGULATORY COMMISSION

Die Genehmigungen für die Arbeit mit abgereichertem Uran in der Wanne der Panzerserie M1 Abrams können für diese Versuchsfahrzeuge gelten, z. B. für 5 Fahrzeuge, die sich in der Panzerschule befinden. Aus diesen Dokumenten geht nicht hervor, ob sich in einer bestimmten Modifikation des Panzers abgereichertes Uran befand.

M1 Abrams Main Battle Tank, Owners' Workshop Manual

Aus diesem, Buch geht nicht direkt hervor, dass die Wanne des M1A2 SEP oder des M1A2 SEP V2 mit einer Panzerung aus abgereichertem Uran versehen war. Es wird nur allgemein gesagt, dass die am M1A1SA vorgenommenen Änderungen auch beim M1A2 SEP V2 umgesetzt wurden. Außerdem ist diese Quelle sekundär; andere unabhängige Sekundärquellen sind ebenfalls erforderlich.

The Army's Future Combat Systems Program and Alternatives

Es wird nur die Verwendung von Uranpanzerung der dritten Generation erwähnt, aber es gibt keine Bestätigung dafür, dass sich diese Panzerung in der Wanne des M1A2 SEP befand und woraus genau die "dritte Generation" bestand.

image

Die wichtigsten Änderungen durch die M1A2 SEP-Modifikation. Quelle: The M1A2: Current and Future Program Plans, US Army Armor Center, 1997

Wenn wir andere Projektionen in Betracht ziehen, könnten mögliche Änderungen an der Panzerung des Abrams im Laufe seiner verschiedenen Modifikationen nicht direkt zu einer Erhöhung des tatsächlichen Schutzes der Panzerung selbst geführt haben. Diese Änderungen könnten vielmehr darauf abzielen, die Überlebensfähigkeit der Panzerung beim Aufprall zu erhöhen (ein Element, das derzeit im Spiel nicht modelliert ist). Aus diesem Grund können wir ohne harte Zahlen und solide Fakten, die eine spürbare Erhöhung des Schutzes bestätigen, den Schutz, den die Panzerung der M1-Serie derzeit bietet, nicht ändern.

Wir werden auch weiterhin alle freigegebenen und öffentlich zugänglichen Informationen über die Panzerung des Abrams prüfen - wir schätzen die Diskussion sehr. Wenn in Zukunft eine Erhöhung des Schutzes durch verfügbare Quellen bestätigt und untermauert werden kann, werden wir Maßnahmen ergreifen.

Wir bedanken uns bei allen in unserer Community für die Aufmerksamkeit, die ihr diesem Thema entgegengebracht habt, und für alle Diskussionen, die ihr geführt habt. Wir hoffen, dass dieser Devblog nützliche Informationen liefern konnte und unsere Sichtweise auf den Abrams derzeit verdeutlicht hat.

Mehr lesen:
VTT DCA: Französischer Fleischhacker!
  • 27 Februar 2024
Wessex HU.5: Der Hubschrauber Ihrer Majestät
  • 27 Februar 2024
Vorbesteller: Centauro RGO und Strv 121B Christian II
  • 22 Februar 2024
Sword of Justice: Jaguar IS
  • 22 Februar 2024

Kommentare (0)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich