War Thunder background
Antworten auf eure Fragen zu Spall-Linern, MBTs und Flugzeugen

Liebe Spieler! Wir haben festgestellt, dass viele von euch Fragen zu Spall-Linern an Panzern und Panzerungen im Allgemeinen haben. Um Missverständnisse zu vermeiden, möchten wir im Folgenden einige dieser Fragen kurz beantworten.

Die Effizienz des M1 Abrams

Wir werden in Kürze einen DEV-BLOG über die Wannenpanzerung der M1 Abrams-Panzerserie veröffentlichen, in dem wir erklären werden, warum wir glauben, dass die Wannenpanzerung bei den Serienfahrzeugen nicht verstärkt wurde. Allerdings sind wir mit der aktuellen Effektivität aller M1-Varianten mit 120-mm-Kanone nicht zufrieden, also suchen wir nach anderen Möglichkeiten, sie zu verbessern.

Die erste Überlegung ist die Ergänzung einer neuen M829A3-Granate, für die wir auch Anfragen und Vorschläge erhalten haben. Wir haben diese Option diskutiert, aber die Ergänzung dieses Geschosses wird im Vergleich zum M829A2 die Fähigkeiten des Abrams gegen Fahrzeuge der Spitzenklasse, die mit moderner Panzerung und eingebauten ERA-Systemen ausgestattet sind, nicht verbessern. Wir erwägen immer noch die Möglichkeit, die M829A3-Granate zu ergänzen, aber als erste Änderung werden wir die Feuerrate der Bereitsschaftsmunition bei einer Ass-Besatzung von 6 auf 5 Sekunden pro Schuss erhöhen, was den Abrams gegen alle Gegner effektiver machen wird. Diese Feuerrate ist möglich, wenn man bedenkt, dass Größe und Gewicht der meisten Geschosse für 105-mm-Geschütze mit denen für 120-mm-Geschütze vergleichbar sind. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die 120-mm-Patronenhülse teilweise brennbar ist, während die 105-mm-Hülse aus Metall besteht. Eine 105-mm-Granate mit einem M900-Projektil hat beispielsweise eine Länge von 1003 mm und ein Gewicht von 18,5 kg, während eine 120-mm-Granate M829A2 eine Länge von 982 mm und ein Gewicht von 20,3 kg hat.

Die Panzerung des Leopard 2A7V

Wir versuchen stets, die Eigenschaften der im Spiel dargestellten Fahrzeuge so nah wie möglich an die dokumentierten Eigenschaften der realen Fahrzeuge heranzuführen. Im Falle der Panzerung des Leopard 2A7V verlassen wir uns auf Informationen über das Leopard 2-Panzerungspaket, das bei der schwedischen Ausschreibung vorgestellt wurde. Wir haben keine verlässlichen Beweise dafür, dass die Panzerung im Vergleich zu dem bei der schwedischen Ausschreibung eingereichten Prototyp jemals verbessert wurde, und wir wissen auch nicht, auf welches Niveau die Panzerung hätte verbessert werden können, wenn dies geschehen wäre, daher glauben wir derzeit nicht, dass es möglich ist, die Panzerung dieses Panzers weiter zu verbessern.

Was den Unterschied der Panzerung zwischen den schwedischen Versionen des Leopard 2 und dem deutschen Leopard 2A7V angeht (die schwedischen Versionen haben mehr, was unlogisch erscheinen mag). Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die schwedischen Versionen dieser Panzer ihr eigenes, völlig neues, verstärktes Panzerungspaket aus eigener Produktion erhielten, sowohl in der Wanne als auch am Turm (was auch durch Schutzdaten bestätigt wird, die bei Tests für den Tender erhalten wurden).


Gleichzeitig möchten wir darauf hinweisen, dass das aktuelle Schutzniveau des Leopard 2A7V darin besteht, dass der Großteil der Frontfläche gegen alle 120-125 mm APFSDS im Spiel geschützt ist. Was den etwas geringeren Schutz des Turms im Vergleich zum Leopard 2A6 angeht, so haben kleine Unterschiede in der Haltbarkeit von ~2~5% keinen Einfluss auf den Schutz dieses Panzers und sind auf den Unterschied in der Fahrzeuggeometrie zurückzuführen. In naher Zukunft werden wir das Schadensmodell für die Leopard 2 Panzer aktualisieren und somit alle kleinen Unstimmigkeiten korrigieren.

Wir möchten auch besonderst darauf hinweisen, dass einige Spieler glauben, dass der im Spiel dargestellte Schutz des Leopard 2A7V auf dem "B"-Paket basiert. Nach den uns vorliegenden Daten ist dies jedoch nicht der Fall. Wie man aus den Panzerungswiderstandsdiagrammen der schwedischen Ausschreibung ersehen kann, bietet das montierte Paket D-2 in Kombination mit dem Paket B nur einen Schutz von 45% der Frontalprojektion vor APFSDS mit einer Eindringtiefe von 600mm, aber im Spiel wird eine andere Kombination von Panzerungsschutzpaketen dargestellt, die einen Schutz von mehr als 65% der Frontalprojektion vor Bedrohungen dieser Art bietet.

Protection of Leopard 2I (improved), based on B package with an add-on kit of D-2: more than 55% vulnerable to APFSDS with a penetration of 600mm.
Schutz des Leopard 2I (verbessert), basierend auf dem B-Paket mit einem D-2-Zusatzpaket: mehr als 55 % anfällig für APFSDS mit einer Durchschlagskraft von 600 mm.
Armor map in the game: less than 35% of the projection is vulnerable to APFSDS with a penetration of 600mm.
Panzerkarte im Spiel: weniger als 35 % der Projektion sind durch APFSDS mit einer Durchschlagskraft von 600 mm verwundbar.

Spall-Liner für die Ariete, Merkava und Leclerc

Wir untersuchen derzeit Spall-Liner für Ariete-Panzern und fügen diese hinzu. Diese Panzer werden in einem zukünftigen Update mit Spall-Linern ausgestattet.


Was die Merkava-Panzerserie betrifft, so liegen uns Informationen vor, dass diese Panzer keine Spall-Liner haben. Wir haben Informationen aus offenen Quellen studiert und außer Panzerstahl keinen weiteren Schutz an den Seiten des Merkava-Kampfraums gefunden.


Derzeit liegen uns keine verlässlichen Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen über den Vorrang von Spall-Linern bei der Leclerc-Tankreihe vor.

Kampfeinstufung 12.7 für die Flugzeuge

Wir beobachten die Daten sehr genau und sind der Meinung, dass derzeit keine Notwendigkeit besteht, die derzeitigen Kampfeinstufung der Flugzeuge von 12.3 auf 12.7 zu erhöhen. Dies liegt daran, dass die derzeitige Effizienz aller neuen Flugzeuge mit Ausnahme der JAS39 auf dem Niveau der früher eingeführten Flugzeuge mit Kampfeinstufung 12.3 liegt. Was die Gripens betrifft, so wurde ihr Flugmodell überarbeitet, und wir werden ihre Wirksamkeit nach diesen Änderungen überwachen.

Tornado IDS WTD61

Wir haben beschlossen, das Waffenarsenal des Tornado IDS WTD61 nicht zu erweitern, da wir nicht sicher sind, ob dieses Flugzeug ein Zielgerät und gelenkte Bomben tragen kann. Wir beobachten jedoch die Leistung dieses Flugzeugs genau und sind bereit, bei Bedarf weitere Änderungen vorzunehmen.

Themen für kommende Dev-Blogs

Wir arbeiten an euren Meldungen über die Challenger 2 Panzerserie, und viele dieser Probleme sind bereits behoben worden. Wir werden in naher Zukunft Antworten auf einige Fragen zu diesen Panzern veröffentlichen. Darüber hinaus ist für die nahe Zukunft die Veröffentlichung eines DEV-Blogs über die Änderungen an den Parametern der Stinger- und Mistral-MANPADS-Raketen geplant.

Mehr lesen:
VTT DCA: Französischer Fleischhacker!
  • 27 Februar 2024
Wessex HU.5: Der Hubschrauber Ihrer Majestät
  • 27 Februar 2024
Vorbesteller: Centauro RGO und Strv 121B Christian II
  • 22 Februar 2024
Sword of Justice: Jaguar IS
  • 22 Februar 2024

Kommentare (0)

Kommentare werden vormoderiert 
youAreNotLoggedIn