War Thunder background
Battle of the Atlantic: Schiffe gegen U-Boote!

Es ist die Hochphase des Zweiten Weltkriegs. An allen Fronten toben Schlachten, auch im Atlantik, wo sich die wichtigsten Nachschubwege kreuzen.

Willkommen zum Event "Battle of the Atlantic", bei dem zwei Teams von Spielern in asymmetrischen Schiffs- und U-Boot-Schlachten gegeneinander antreten!

Wann: Vom 3. November (12:00 MEZ) bis zum 13. November (12:00 MEZ)

Sammelt Punkte in der Spezialmission, schaltet Stufen frei und erhaltet Preise!

Die Preise

Schaut euch die folgenden Preise an!

image

Abzeichen “Ratte”

image

Abzeichen “Bull Scapa-Flow”

image

Abzeichen “Laughing Swordfish”

image

Marine-Dekoration “Carley float”

image

Marine-Dekoration “Emergency Buoy”

image

Profilavatar “Submarine Captain”

“Battle of the Atlantic” loading screen
Ladescreen “Battle of the Atlantic”
Download Wallpaper:

Wie man diese Preise erhält


Jede Stufe wird durch das Erfüllen von zwei Aufgaben freigeschaltet: 1500 Missionspunkte für die USA und 1500 Missionspunkte für Deutschland.

Die Stufen wechseln alle zwei Tage um 12:00 Uhr MEZ: am 5., 7., 9. und 11. November.

Für 1 Stufe: Zufälliges Abzeichen

Für 2 Stufen: Marine-Dekoration “Carley float”

Für 3 Stufen: Zufälliges Abzeichen

Für 4 Stufen: Marine-Dekoration “Emergency Buoy”

Für 5 Stufen: Abzeichen “Laughing Swordfish”, Profilavatar “Submarine Captain” und Ladescreen “Battle of the Atlantic”.

Diejenigen von euch, die 5 Stufen abschließen, können nach dem Ende des Events den Ladescreen "Battle of the Atlantic" im Ladescreen-Filter weiter nutzen!

  • Ihr könnt euren Fortschritt bei der Erfüllung der Aufgaben verfolgen, indem ihr auf euren Nicknamen klick → Erfolge → Battle of the Atlantic.
  • Wenn ihr es nicht geschafft habt, eine Stufe rechtzeitig abzuschließen, könnt ihr bis zum 16. November im Erfolge-Fenster Stufen mit Golden Eagles kaufen und die entsprechenden Preise erhalten.
image

Angriff

Das angreifende Team verwendet ein modifiziertes deutsches U-Boot vom Typ VII, das mit 10 Torpedos in den Bugrohren und 11 Minen in den Heck-Torpedorohren bewaffnet ist! Hinzu kommen zwei 20-mm-Zwillingskanonen und eine 37-mm-Kanone. U-Boote sind für Wasserbomben unerreichbar und können in großen Tiefen nicht entdeckt werden. An der Oberfläche haben sie eine größere Sichtweite und können sich schneller bewegen, aber hier sind sie sehr verwundbar und können vom Feind leicht entdeckt werden.

Damit ein U-Boot angreifen kann, muss es sich an der Oberfläche oder in der Tiefe seines Periskops befinden. Haltet mit dem Fernglas oder Periskop nach Zielen Ausschau und identifiziert sie - haltet euer Fadenkreuz auf das Schiff gerichtet, denn so könnt ihr den Angriffsweg berechnen. Außerdem könnt ihr Torpedos abschießen, was bis zu einer Tiefe von 20 Metern möglich ist, und Minen bis zu einer Tiefe von 60 Metern verlegen!

image

Es gibt drei Arten von Ansichten für U-Boote. Die Third-Person-Kamera kann auf jeder Tiefe verwendet werden, erlaubt aber nicht die Berechnung des Torpedoeinsatzes. Wenn man bis zu einer Tiefe von 7 Metern abtaucht, kann man das Periskop ausfahren und die Wasseroberfläche durch das Periskop beobachten. Wenn ein U-Boot in Bewegung ist und man das Periskop ausgefahren hat, ist es leichter zu erkennen, weil sich schäumendes Wasser bildet. Das Periskop befindet sich nicht allzu hoch über der Wasseroberfläche, ist aber immer noch sicherer als ein Fernglas, das nur an der Oberfläche verwendet werden kann. Ein Fernglas hat jedoch den besten Zoom und den höchsten Blickwinkel, also wählt mit Bedacht!

Denkt daran, den Geräuschpegel eures U-Boots zu berücksichtigen! Je höher die Geschwindigkeit, desto höher der Geräuschpegel. Ein stationäres U-Boot kann nur in unmittelbarer Nähe entdeckt werden, während ein U-Boot in einer Tiefe von weniger als 60 Metern überhaupt nicht entdeckt werden kann!

Achtet also beim Spielen in eurem U-Boot darauf, dass ihr die richtige Balance zwischen Sicherheit, Geschwindigkeit und Präzision bei Angriffen findet.

Verteidigung

image

In diesem Event wird der Konvoi von US-Schiffen verteidigt, insbesondere von der Fregatte USS Tacoma und dem Zerstörer USS Fletcher. Beide können an dynamischen Punkten rund um die Frachtschiffe des Konvois wieder spawnen und jede verfügbare Methode einsetzen - Wasserbomben, Geschütze, Torpedos und die gute alte Rammgeschwindigkeit, um das angreifende Wolfsrudel abzuwehren. Wenn die Verteidiger die erforderliche Anzahl von Spawn-Punkten gesammelt haben, können sie mit einem U-Jagdflugzeug starten, um die U-Boote auch aus der Luft zu bekämpfen!

image

Die Verteidiger können feindliche U-Boote sowohl optisch aufspüren, z. B. bei größeren Entfernungen, wenn sie an der Oberfläche sind, oder wenn sie ihr Periskop ausgefahren haben, als auch mit Hilfe von Spezialgeräten. Mit einem Hydrophon kann man anhand des Schalls die Peilung und die ungefähre Entfernung zu einem U-Boot ermitteln, jedoch nicht die Tiefe. Je höher die Geschwindigkeit des feindlichen U-Boots ist, desto größer ist die Entfernung, in der es geortet werden kann. In einem kurzen Abstand um das Schiff herum funktioniert das Sonar - es kann ein U-Boot in einer Tiefe von bis zu 60 Metern aufspüren und zeigt dann dessen Silhouette an!

Viel Glück und viel Spaß bei dieser anspruchsvollen Seeschlacht!

Mehr lesen:
Die Werkzeugkiste!
  • 8 April 2024
Mad Thunder: Rage and Loot!
  • 1 April 2024
Tag der Kosmonauten: Holt euch das Abzeichen!
  • 12 April 2024
Vorstossende Titanen: Superschwere Panzer des 20. Jahrhunderts
  • 10 April 2024

Kommentare (2)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich